Jump to content
Sign in to follow this  
ZwiebelKuchen

BRV - Lohnabrechnung unverändert

Recommended Posts

ZwiebelKuchen
Posted

Hallo, ist gut möglich, dass diese Anfrage hier im Forum eher auf wenig Verständnis stößt, auch da es eigentlich gar nicht um die Rentabilität des gewählten Produktes geht. 

 

Dennoch habe ich mich für dieses Forum entschieden, obwohl ich absolut keine Kenntnisse in diesem Bereich habe. Es ist meines Erachtens aber generell sehr schwierig als Laie unabhängiges Feedback zu erhalten. 

 

Zur Sachlage: 

Ich habe im Oktober letzten Jahres eine Betriebsrentenversicherung bei der Axa (Relax bAV comfort, durch den AG so angeboten) abgeschlossen, die sich aus 50€ AG- und 50€ AN-Anteil zusammensetzt. 

(Die weiteren Einzelheiten sind vorab m. E. erst mal unwichtig), 

das Problem ist, dass seither mein Gehalt unverändert geblieben ist, die Unterlagen habe ich sofort bekommen. 

 

Beim Nachfragen bei der Axa wurde mir versichert, dass bisher alle Zahlungen eingingen. 

Der Betrieb hatte mir bei meiner Nachfrage im Winter mitgeteilt, dass es wohl Probleme bei der Veranlagung gab, und dass dies im Februar geschehe... Doch es war wieder nichts in der Abrechnung zu finden. 

 

Mache mir nun langsam Sorgen, da das ja auch zurück bezahlt werden muss. 

Hoffe jemand hier kann mir sagen ob sowas in kleinen Betrieben schon mal öfter vorkommt, was die Folgen sind, und auch wie eine Nachzahlung dann von statten geht? 

(Brutto? /Netto?) 

 

Vielen Dank vorab für die Antworten. 

Share this post


Link to post
Aktie
Posted

Hallo, darüber könnte deine Lohnabrechnung Aufschluss geben. Wenn der Betrag dort bisher gar nicht auftaucht, kann es durchaus sein, dass es bisher nicht erfasst ist. Du schreibst etwas von einem "kleinen Betrieb". Macht die Lohnabrechnung bei euch ein Steuerbüro oder habt ihr jemanden dafür im Haus? Was sagt denn derjenige dazu? Weiß das Steuerbüro Bescheid, falls es extern erfolgt? Es kann durchaus sein, dass das dann nachträglich erfasst wird. Dann wird es dir vermutlich von dem Gehalt in dem Monat abgezogen, in dem es erstmalig erfasst wird. Du hast ja das Problem offensichtlich erfasst. Also gib das Geld halt einfach nicht aus und leg es für den Fall zur Seite, dass es dir noch abgezogen wird.

Share this post


Link to post
ZwiebelKuchen
Posted

Nun ja es ist definitiv nicht in der Lohnabrechnung aufgeführt. Dachte bisher eigentlich, dass unsere Buchhaltung das im Haus erledigt, kann aber sein, dass ich mich irre...

Zitat

Dann wird es dir vermutlich von dem Gehalt in dem Monat abgezogen, in dem es erstmalig erfasst wird.

Soll heißen, dass alle Beträge auf einen Monat veranlagt werden? Ob in diesem Fall aber die "Brutto/Netto"-Ersparnis ähnlich rentabel bleibt ist fraglich? (Geht mitlerweile ja um 6 Monate) 

 

Geht mir nicht darum, dass das für mich nicht mehr tragbar wäre.

 

Share this post


Link to post
Xeronas
Posted

Die Ersparnis sollte m. E. n dieselbe sein, da dann die Lohnabrechnungen der Vormonate rückwirkend geändert werden (Nachberechnung).

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...