Jump to content
Peule

DZ Bank Knock Outs Short auf Gold

Recommended Posts

Peule
Posted

Hallo Leute,

 

bin am Montag (23.03) mit Gold short gegangen : Endlos Turbo Short 1.720,93 open end: Basiswert Gold, DE000DF36HP5.

Der Spread lag so bei 2 oder 3 %. Alles ok. Am Dienstag, als der Gold-Kurs nach oben schoß, war das Papier tagsüber nicht handelbar.

Erst am Abend wurden von der DZ Bank wieder Kurse gestellt: Der Briefkurs war entsprechend dem Hebel gefallen. Der Geldkurs allerdings

lag ca. 60 % unter Briefkurs.

 

Seit Gestern werden keine Briefkurse mehr gestellt. Aber der Geldkurs liegt immer noch weit unter dem "erwartbarem" Kurs.

D.h. ca 33% unter den Scheinen von anderen Banken mit gleicher KO_Schwelle.

 

DZ Bank äußert sich auf Anfrage nicht. Weiß jemand, was da los ist?

 

Peule

 

Share this post


Link to post
passiv_Investor
Posted

Was heißt "äußert sich auf Anfrage nicht"? Hast du mal dort angerufen?

Ansonsten bring das Papier zur Einlösung, dann bekommst du den inneren Wert ausbezahlt.

Briefkurse muss der Emittent nicht stellen, wenn er kein Interesse hat. Daran kann man ihn also nicht festnageln.

Wenn du der Meinung bist, dass die Quotierungen an der Börse nicht stimmen und deine Limitorder darum z.B. nicht ausgeführt wurde, beschwer dich bei der Handelsüberwachungsstelle.

Share this post


Link to post
Peule
Posted

Natürlich habe ich angerufen. Aber es gab lediglich den Hinweis, mich schriftlich an die DZBank zu wenden.

Was heißt denn "einlösen"? Wenn ich das Papier beim Emittenten trade, kriege ich 4,30 obwohl der innere Wert

(KO Schwelle 1721 - Goldpreise 1630) bei ca. 9,-  liegen sollte.

Share this post


Link to post
passiv_Investor
Posted

Schau mal in die Zertifikats-Bedingungen. Die meisten Zertifikate kann man zur Einlösung einreichen und erhält dann den inneren Wert. Manchmal geht das nur zu bestimmten Stichtagen aber dann hedge dich eben mit einer Gegenposition bis zum Einlösungstag.

Bedenke, dass Gold in USD notiert aber dein Zertifikat in Euro. Du musst also auch den Wechselkurs noch mit einbeziehen und der schwankt derzeit sehr stark.

Share this post


Link to post
Peule
Posted

Einlösungstermin ist Anfang Juni. Bis dahin wird das Papier wohl KO gehen.

Aber Danke für die Tipps.

Share this post


Link to post
Bündner
Posted

Bei den Dingern spielt man gegen Algorithmen. Läuft alles normal, macht die Maschine die Kurse. Kommt es zu sehr steilen Kursverläufen, geht der Spread automatisch auf. Kauft oder verkauft jemand grosse Mengen, nimmt sich die Maschine selber raus und fragt einen Menschen, was zu tun ist. Wenn der auch nicht weiterweiss, oder Schiss hat ne Entscheidung zu treffen, gibt`s keinen Kurs, bis sich der Sturm gelegt hat. Und wenn Du in der Tinte sitzt, sind die Banken die letzten, die Dir weiterhelfen (wollen). Die Sache läuft übrigens genauso, wenn Du aufs richtige Pferd gesetzt hast. Die Bank will nämlich immer gewinnen oder möglichst wenig verlieren.

 

Ich bin kein Banker, habe aber ähnliches erlebt. Und wenn ich eine Bank wäre, würde ich das so oder so ähnlich machen.

Share this post


Link to post
Peule
Posted

DIe Bank hat sich inzwischen auf meine Beschwerde-Mail gemeldet. Sie bittet um die Einsendung der Order-Belege über Kauf

und Verkauf, bzw. Verkaufsabsicht. Bin mal gespannt. Ich werde berichten.

 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.