Jump to content
Sign in to follow this  
Moneycruncher

comdirect als Versicherungsmakler

Recommended Posts

Moneycruncher
Posted

Bisher hefte ich alle Unterlagen zu meinen 7 Versicherungen ganz brav im guten alten Leitz-Ordner ab, so richtig in Papierform.:news:

Im Zuge meiner privaten Digitalisierung finde ich das Angebot der codi als Versicherungsmakler attraktiv. Das ist kostenlos und man hat seine Versicherungen und updates in einer App. Neuabschlüsse und Vertragsänderungen plane ich allerdings nicht. Das Angebot ist kostenlos und ich bin schon seit 24 Jahren (!) codi-Kunde.

Spricht aus eurer Sicht etwas dagegen?

Share this post


Link to post
Studi24
Posted
vor 18 Minuten von Moneycruncher:

Spricht aus eurer Sicht etwas dagegen?

Werden die bestehenden Versicherungen denn bislang zentral von einem Versicherungsmakler betreut?

 

vor 18 Minuten von Moneycruncher:

Das ist kostenlos und man hat seine Versicherungen und updates in einer App.

Eine App zur Vertragsverwaltung kann dir eig. jeder Versicherungsmakler bieten (zumindest hat er grundsätzlich die Möglichkeit

dazu), auch ein "Versicherungsmakler vor Ort".

 

Gruß

Studi24

Share this post


Link to post
Moneycruncher
Posted
vor 19 Minuten von Studi24:

Werden die bestehenden Versicherungen denn bislang zentral von einem Versicherungsmakler betreut?

 

Eine App zur Vertragsverwaltung kann dir eig. jeder Versicherungsmakler bieten (zumindest hat er grundsätzlich die Möglichkeit

dazu), auch ein "Versicherungsmakler vor Ort".

 

Gruß

Studi24

Nein, die Versicherungen habe ich gezielt selbst ausgewählt und abgeschlossen, teilweise über meinen Arbeitgeber (z.B. Haftpflicht, BU und private Krankenzusatzv).

 

Da ich Girokonto und Depot schon lange bei der codi habe, wäre es schön auch die Versicherungen dort zu bündeln, dann hätte ich alles in einer Hand. Die codi erhält wohl eine Bestandsprovision von den Versicherern, für die Kunden ist der Service kostenlos.

 

Danke und Grüße, Moneycruncher

Share this post


Link to post
Studi24
Posted · Edited by Studi24
vor 17 Minuten von Moneycruncher:

Die codi erhält wohl eine Bestandsprovision von den Versicherern, für die Kunden ist der Service kostenlos.

Die ganz marktübliche Handhabung (wie bei jedem Versicherungsmakler auch), nur eben ohne persönliche Betreuung vor Ort. 

Direktabschluss ist übrigens normalerweise nicht günstiger als über einen Versicherungsmakler, meistens 1 : 1 die gleiche Prämie

(teilweise sogar Rabattierungen durch den Versicherungsmakler möglich), nur eben ohne Betreuung und Beratungshaftung.

Die Comdirect versucht nun das Gleiche, wie bspw. CLARK es schon länger versucht, mit bislang sehr mäßigem Erfolg.

 

vor 17 Minuten von Moneycruncher:

Nein, die Versicherungen habe ich gezielt selbst ausgewählt und abgeschlossen, teilweise über meinen Arbeitgeber (z.B. Haftpflicht, BU und private Krankenzusatzv).

 

Da liegen schon die ersten Stolpersteine. Über den AG abgeschlossen heißt oftmals "Gruppenkonzepte" und / oder Bestandsschutz.

Da ist eine Bestandsübertragung (des einzelnen Vertrags) oftmals nicht möglich. Außerdem gibt es Versicherer, je nachdem welche

du so in deinem Ordner hast, die grundsätzlich keine Bestandsübertragungen machen.

 

Gruß

Studi24

Share this post


Link to post
Moneycruncher
Posted
vor 11 Minuten von Studi24:

Da liegen schon die ersten Stolpersteine. Über den AG abgeschlossen heißt oftmals "Gruppenkonzepte" und / oder Bestandsschutz.

Da ist eine Bestandsübertragung (des einzelnen Vertrags) oftmals nicht möglich.

Ach so, dann klappt´s wohl nicht. Die Hälfte der Verträge ist über meinen AG abgeschlossen.

"Beratung vor Ort" bräuchte ich nicht. Die codi bietet Telefon- und Mailkontakt, das würde mir reichen.

Share this post


Link to post
Studi24
Posted
vor 10 Minuten von Moneycruncher:

Ach so, dann klappt´s wohl nicht. Die Hälfte der Verträge ist über meinen AG abgeschlossen.

Je nach Vertrag, müsste dein AG der Bestandsübertragung sowieso zusätzlich auch (per Unterschrift) zustimmen. Du kannst es 

natürlich versuchen, könnte allerdings schwierig werden.

 

Gruß

Studi24

Share this post


Link to post
polydeikes
Posted

Apps zur Vertragsverwaltung gibt es wie Sand am Meer. Die meisten davon völlig nutzlos, da ICH (als Kunde) sie überwiegend selbst befüllen muss. Dann gibt es die Apps von einzelnen Gesellschaften, die zumindest die Daten zu den gesellschaftsbezogenen Verträgen befüllen. Auch nutzlos bei mehreren Gesellschaften, wofür soll ich mit 3-4-5-x Apps rumlaufen.

 

Comdirect nutzt die Technik des Maklerpools Jung, DMS & Cie. ( https://www.jungdms.de/technologie/app/ ). Also eine Lösung die tausende andere bei JDC angeschlossene Makler auch anbieten können. Ist etwas bling bling mit Pseudovergleichen, Pseudobedarfsermittlung und Listung manuell befüllter Verträge. Da es nach wie vor keinen einheitlichen Standard für die Übermittlung von Vertragsinformationen / Dokumenten (BiPro / GDV Daten ...) etc. gibt, kann JDC das nur für einen Bruchteil der Gesellschaften darstellen. Rest ist manuell zu befüllen, durch Vermittler oder Kunde.

 

Salopp, das kann ich auch selbst mit eigener Ablage meiner Dokumente in einer Cloud, statt in einem Ordner.

 

Eine relativ marktbreite Abdeckung bietet simplr vom Maklerpool blaudirekt. Aber auch das Teil strotzt vor Fehlern. Für 1,5 Jahre hatte ich diesen Einäugigen unter den Blinden im Praxistest für 97 Neukunden. Davon haben sich genau 3 mehr als 1x eingeloggt, genau 0 mehr als 2x (binnen der 1,5 Jahre). Dafür (ey ich hab ne App) war mir der Spaß zu teuer / rausgeschmissenes Geld. Auch simplr würde die aktive (meint es werden Daten / Dokumente etc. automatisch eingeliefert) Verwaltung von individuellen Konzeptarifen idR nicht ermöglichen (wie schon benannt wurde).

 

Den einzigen Nutzen bieten diese Apps für Bestandsräuber (wie bspw. Clark oder eben auch Comdirect). Meint, die Versicherungskunden probieren das Teil aus, geben ihre Verträge ein, unterschreiben eine Maklervollmacht und die eingegebenen Verträge werden dann (zum Großteil mit entsprechender laufender Vergütung) in den Bestand des Appanbieters übertragen (ohne, dass der Räuber einen Finger krumm machen muss). PGH, wenn dann mal Schaden / Leistungsfall bevor steht.

Share this post


Link to post
Moneycruncher
Posted
vor 3 Stunden von polydeikes:

Apps zur Vertragsverwaltung gibt es wie Sand am Meer. Die meisten davon völlig nutzlos, da ICH (als Kunde) sie überwiegend selbst befüllen muss. Dann gibt es die Apps von einzelnen Gesellschaften, die zumindest die Daten zu den gesellschaftsbezogenen Verträgen befüllen. Auch nutzlos bei mehreren Gesellschaften, wofür soll ich mit 3-4-5-x Apps rumlaufen.

 

Comdirect nutzt die Technik des Maklerpools Jung, DMS & Cie. ( https://www.jungdms.de/technologie/app/ ). Also eine Lösung die tausende andere bei JDC angeschlossene Makler auch anbieten können. Ist etwas bling bling mit Pseudovergleichen, Pseudobedarfsermittlung und Listung manuell befüllter Verträge. Da es nach wie vor keinen einheitlichen Standard für die Übermittlung von Vertragsinformationen / Dokumenten (BiPro / GDV Daten ...) etc. gibt, kann JDC das nur für einen Bruchteil der Gesellschaften darstellen. Rest ist manuell zu befüllen, durch Vermittler oder Kunde.

 

Salopp, das kann ich auch selbst mit eigener Ablage meiner Dokumente in einer Cloud, statt in einem Ordner.

 

Eine relativ marktbreite Abdeckung bietet simplr vom Maklerpool blaudirekt. Aber auch das Teil strotzt vor Fehlern. Für 1,5 Jahre hatte ich diesen Einäugigen unter den Blinden im Praxistest für 97 Neukunden. Davon haben sich genau 3 mehr als 1x eingeloggt, genau 0 mehr als 2x (binnen der 1,5 Jahre). Dafür (ey ich hab ne App) war mir der Spaß zu teuer / rausgeschmissenes Geld. Auch simplr würde die aktive (meint es werden Daten / Dokumente etc. automatisch eingeliefert) Verwaltung von individuellen Konzeptarifen idR nicht ermöglichen (wie schon benannt wurde).

 

Den einzigen Nutzen bieten diese Apps für Bestandsräuber (wie bspw. Clark oder eben auch Comdirect). Meint, die Versicherungskunden probieren das Teil aus, geben ihre Verträge ein, unterschreiben eine Maklervollmacht und die eingegebenen Verträge werden dann (zum Großteil mit entsprechender laufender Vergütung) in den Bestand des Appanbieters übertragen (ohne, dass der Räuber einen Finger krumm machen muss). PGH, wenn dann mal Schaden / Leistungsfall bevor steht.

 

Danke für die ausführliche Erläuterung! Ich hatte auch schon Zweifel wie das mit den automatischen Updates der Verträge in einer App funktionieren soll. Wäre wohl zu schön, um wahr zu sein.

 

Gut, dass ich meinen Leitz-Ordner noch habe.:rolleyes: Ich werde das halbe Dutzend Versicherungsverträge in altbewährter Form weiter "managen".

Share this post


Link to post
Ozymandias
Posted · Edited by Ozymandias

Alte Leipziger hat sich jetzt auch so eine App gebastelt.

 

Das Problem aus Kundensicht ist aber, dass das kommunistische Provisionsabgabeverbot (Vertragsfreiheit lässt grüßen), keine Teilung der Bestandsprovision bei Sachversicherungen zulässt. Eventuell könnte die EU dieses Verbot aus Wettbewerbssicht mal kippen. So viel auch zum "freien" Binnenmarkt. Das Provisionsabgabeverbot ist eine rein nationale Vorschrift, die nicht in der europäischen IDD Richtlinie enthalten war.

 

Clark bietet momentan relativ attraktive Prämien an, bis zu 150 Euro Amazon Gutschein bei 10 Versicherungsverträgen. 50+50 Euro bei Kunde wirbt Kunde.

 

Wer nicht gerade seit 20 Jahren zum gleichen Versicherungsfritzen rennt, könnte es sich daher überlegen, den Anbietern gegen bisschen Geld die Bestandsprovision zu schenken.

 

Share this post


Link to post
42long
Posted
vor 12 Stunden von Ozymandias:

Wer nicht gerade seit 20 Jahren zum gleichen Versicherungsfritzen rennt, könnte es sich daher überlegen, den Anbietern gegen bisschen Geld die Bestandsprovision zu schenken.

So sehe ich das auch. Habe letztens immerhin die Payback Prämie abgegriffen (entspricht 50 € Supermarkt-Gutschein). Wie und wofür gab/gibt es denn den 150€ Amazon-Gutschein?

 

Servus

Share this post


Link to post
Xeronas
Posted
vor 18 Stunden von Ozymandias:

 

Wer nicht gerade seit 20 Jahren zum gleichen Versicherungsfritzen rennt, könnte es sich daher überlegen, den Anbietern gegen bisschen Geld die Bestandsprovision zu schenken.

 

Schenken trifft es ganz gut. Im Streit- oder Schadenfall bist du dann alleine.

Share this post


Link to post
Ozymandias
Posted · Edited by Ozymandias
vor 25 Minuten von Xeronas:

Schenken trifft es ganz gut. Im Streit- oder Schadenfall bist du dann alleine.

Bin ich auch so, weil fast alles Direktversicherungen sind. Im Schadensfall gibt es Anwälte wenn die Versicherung nicht zahlen will. Was soll da einem so ein 0 IQ Versicherungsfritze bringen? Der ändert an der Rechtslage auch nichts. Sehe keine Logik dahinter.

 

https://www.clark.de/de/flyer2

Share this post


Link to post
liki90
Posted
vor 56 Minuten von Ozymandias:

Bin ich auch so, weil fast alles Direktversicherungen sind. Im Schadensfall gibt es Anwälte wenn die Versicherung nicht zahlen will. Was soll da einem so ein 0 IQ Versicherungsfritze bringen? Der ändert an der Rechtslage auch nichts. Sehe keine Logik dahinter.

 

https://www.clark.de/de/flyer2

Ein Anwalt bringt dir nichts, wenn du den Schaden ungeschickt meldest. Da geht es dann nicht um „nicht zahlen wollen“ sondern „nicht zahlen müssen“. Und Clark als Quelle finde ich super - sehr kompetenter Laden. Arbeitet dort eigentlich irgendjemand Ü20?

Share this post


Link to post
Holgerli
Posted
vor 1 Stunde von Xeronas:

Schenken trifft es ganz gut. Im Streit- oder Schadenfall bist du dann alleine.

Ich bin vorletztes Jahr von einer Kfz-Direktversicherung wieder zurück zu einer "normalen" Versicherung gewechselt, eben um die Unterstützung vor Ort zu haben.

 

Um ganz ehrlich zu sein:

Bei dem 08/15-Krempel den ich ohne Probleme auch mit dem Hotline-Agent klären kann wurde mir vor Ort wunderbar geholfen. Ging es aber auch nur ein Schritt vom 08/15-Zeug weg (z.B. bisheriges Erstfahrzeug wurde zum Zweitwagen brauchte aber gleichzeitig auch nicht mehr die 20.000km Jahresfahrleistung, sondern nur noch 5.000km) wurde mir "vor Ort" gesagt, dass man das nicht entscheiden könne, sondern ich mich bitte an die Zentrale vulgo Hotline wenden sollte. Eine eMail brachte dann schnell Erfolg.

 

Es wird zwar immer kolportiert, dass ein "Vor Ort"-Service hilfreich wäre, gemerkt habe ich das aber nicht. Mag dran liegen, dass ich als mitvierziger voll im Leben sehe und keine Hilfe brauche, aber selbst mein fast 80-jähriger Vater wurde vom "Vor Ort"-Service einer anderen Versicherung im Regen stehen lassen und musste sich selber um seinen Kram kümmern, weil sich niemand für zuständig fand.

Share this post


Link to post
Ozymandias
Posted

Mittlerweile 335 Euro von Clark bekommen (3 Personen).

Und auch 2-3 Mails von wütenden Versicherungsfuzzies, die völlig unbekannt waren.

Share this post


Link to post
expert94
Posted
Am 20.6.2020 um 14:11 von liki90:

Ein Anwalt bringt dir nichts, wenn du den Schaden ungeschickt meldest. Da geht es dann nicht um „nicht zahlen wollen“ sondern „nicht zahlen müssen“. Und Clark als Quelle finde ich super - sehr kompetenter Laden. Arbeitet dort eigentlich irgendjemand Ü20?

Den Anbieter an sich bzw. die App finde ich super und übersichtlich gestaltet. 

Meine erste Bekanntschaft mit Clark war jedoch alles andere als gut. Gerade im Zusammenhang mit der BU wurde hier bei einem Freund grob fahrlässig gehandelt meiner Meinung nach. 
Ich sag nur Nichtrauchertarif bei jmd. der 2-3x im Monat Shisha raucht. 

 

Wie waren deine Erfahrungen, gerade bei einem persönlichen Kontakt? 

 

Share this post


Link to post
liki90
Posted · Edited by liki90
vor 13 Stunden von expert94:

 

Wie waren deine Erfahrungen, gerade bei einem persönlichen Kontakt? 

 

Ich habe persönlich mit Clark nichts zu tun gehabt, aber ein paar Freunde, die unbedingt "neue" Gadgets, Apps usw. ausprobieren wollten. Die meinten es wäre eine Zumutung: Chaos, sehr sehr junge Berater, unerfahren und nur auf den Abschluss aus, null Übersichtlichkeit....Alle haben Ihre Konten mittlerweile gelöscht und sind unterwürfig zurück zu ihren ursp. Betreuen zurück gekrochen. :D

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...