Jump to content
Julian9200

DekaBank Express-Zertifikat Relax 07/2026 EURO STOXX 50 - Kritische Betrachtung

Recommended Posts

Julian9200
Posted

Hallo,

 

ich beschäftige mich aktuell mit dem DekaBank Express-Zertifikat Relax 07/2026 bezogen auf den EURO STOXX 50 (ISIN: DE000DK0W149).

 

Produktinformationsblatt: https://www.deka.de/lpadoc/ISIN/DE000DK0W149/[de]%20Basisinformationsblatt%20(pdf)

 

Dieses wird von Sparkassen aktuell ziemlich aktiv vertrieben (wie so viele Zertifikate in den letzten Jahren).

 

Ich bin nicht am überlegen mein Geld darin zu investieren, sondern möchte mich einfach nur aus Interesse mit den Deka Zertifikaten kritisch auseinandersetzen, um zu verstehen warum die Deka so extrem Zertifikate vertickt.

 

Das Papier sieht ja soweit ganz gut aus und wirbt mit einem fast sensationellen Zinssatz von 6,1%.

 

Ziel der DekaBank bzw. Sparkassen scheint es zu sein, dass nach einem Jahr zu 100% + Zinsen zurückgezahlt wird. Vermutlich um den Kunden dann wieder einladen zu können, um erneut Provisionen einstreichen zu können.

 

Würde der EuroStoxx unter 100% des Startwerts fallen, wird die Laufzeit um mindestens ein Jahr verlängert. Die volle Rendite kann also nur eingenommen werden, wenn der Eurostoxx in den nächsten sechs Jahren nicht steigt bzw. die Tilgungsschwellen nicht überschritten werden. Außerdem darf zur Rückzahlung der EuroStoxx nicht unter 70% des Startwerts liegen. In diesem Fall würden hohe Verluste entstehen.

 

Soweit habe ich denke ich alles verstanden. Wenn nicht bitte ich um Korrektur. ;)

 

Nun zu den Kosten:

Es gibt einen Ausgabeaufschlag von 1%. Werden 10.000€ angelegt, entstehen 100€ Kosten.

Mal angenommen nach einem Jahr wird zurückgezahlt, werden 10.610€ abzüglich des Ausgabeaufschlags von 100€ = 10.510€ ausgezahlt. Habe ich das so richtig verstanden?

 

Im Produktinformationsblatt sind allerdings Gesamtkosten von 2,82% bzw. Gesamtkosten von 355,57€ nach einem Jahr und 306,06€ bei Rückzahlung angegeben.

Was sind das für Kosten?

 

Was sind ansonsten Nachteile des Zertifikats ausgenommen des Emittentenrisikos? Was hat die DekaBank von solchen Zertifikaten? 

 

Vielen Dank :)

 

Share this post


Link to post
Rubberduck
Posted
vor 3 Minuten von Julian9200:

Was sind ansonsten Nachteile des Zertifikats ausgenommen des Emittentenrisikos? Was hat die DekaBank von solchen Zertifikaten? 

 

Das Zertifikat beinhaltet weitere Gebühren. Stehen wie von Dir geschrieben im PIB.  

Vorzeitiger Verkauf ist im Regelfall eher ungünstig.  Die Dinger kauft man nicht bei Emission...

Wenn überhaupt. Unabhängig davon: Express-Konstrukte (Kursentwicklung) sind für Anfänger schwer zu durchschauen. 

 

Emittentenrisiko halte ich für überschaubar. Wenn die Welt nicht untergeht, finden die Spardosen da eine Lösung. Meines Wissens wurden sogar die Zertis der WestLB weitergeführt.

 

 

Share this post


Link to post
bondholder
Posted · Edited by bondholder
vor 34 Minuten von Julian9200:

Ich bin nicht am überlegen mein Geld darin zu investieren, sondern möchte mich einfach nur aus Interesse mit den Deka Zertifikaten kritisch auseinandersetzen, um zu verstehen warum die Deka so extrem Zertifikate vertickt.

Warum die Deka (und die Sparkassen-Berater) so krass auf Zertifikate abfahren [finanz-szene.de am 14. April 2019]

 

Leserblog: Bei Zertifikaten besteht eine „moralische Einlagensicherung“ [finanz-szene.de am 12. April 2019]

Share this post


Link to post
Maikel
Posted

Ohne das PIB im Detail gelesen zu haben, wundere ich mich über die magere Rendite im "Optimistischen Szenario". Die beträgt nur 4,5% und, was ich erst recht nicht verstehe, längerfristig nur 3,5%/anno.

Share this post


Link to post
Julian9200
Posted
vor einer Stunde von Rubberduck:

 

Das Zertifikat beinhaltet weitere Gebühren. Stehen wie von Dir geschrieben im PIB.  

Vorzeitiger Verkauf ist im Regelfall eher ungünstig.  Die Dinger kauft man nicht bei Emission...

Wenn überhaupt. Unabhängig davon: Express-Konstrukte (Kursentwicklung) sind für Anfänger schwer zu durchschauen. 

 

Emittentenrisiko halte ich für überschaubar. Wenn die Welt nicht untergeht, finden die Spardosen da eine Lösung. Meines Wissens wurden sogar die Zertis der WestLB weitergeführt.

 

 

Ja nur die Frage ist was das für Kosten sind.

vor 50 Minuten von bondholder:

Danke, die Artikel kenne ich schon :)

vor 10 Minuten von Maikel:

Ohne das PIB im Detail gelesen zu haben, wundere ich mich über die magere Rendite im "Optimistischen Szenario". Die beträgt nur 4,5% und, was ich erst recht nicht verstehe, längerfristig nur 3,5%/anno.

Ja das wundert mich auch. Also müssen ja irgendwo versteckte Kosten lauern. Nur die Frage ist wo?

Share this post


Link to post
oscarello
Posted

ein gutes beispiel für ein express zertifikat von der SG (societe general)

mit der WKNST286M derz.kurs 74,54 wird am 10.7.23 zurückgezahlt

mit 119,50 wenn die barriere von 61,13 erreicht wird.

kurs der bayer-aktie heute 59,50. 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.