Jump to content
Sign in to follow this  
xtimsenx

Knoten im Kopf - Zinseszins

Recommended Posts

xtimsenx
Posted

Hallo zusammen,

 

ich habe eine sehr doofe Frage, würde mich aber über eine kurzfristige Aufklärung freuen. Vielleicht nutze ich auch nur die falschen Suchbegriffe bei Google, aber ich noch nicht konkret fündig geworden.

 

Ich hab ein Depot bei der Comdirect im Wert von ca. 200k und habe neben einigen Einzelaktionen hauptsächlich ETF im Depot (MSCI World, Emerging Markets, Europe), die ich gerne per Sparplan besparen möchte, bisher hatte ich immer eine größere Summe gespart und dann zweimal pro Jahr ETF Einzelkäufe vorgenommen. Nun gibt es diese ETFs nicht als kostenlosen Sparplan bei der Comdirect, von daher spiele ich mit dem Gedanken neben meinem Comdirect Depot eins bei Trade Republic zu eröffnen, da ich dort die ETFs kostenlos bzw. mit wesentlich geringeren Gebühren besparen könnte. Meine monatliche Sparrate liegt bei ca. 3.500€ und nun meine doofe Frage. Aus Sicht der Vermögensvermehrung und Zinzeszins ist es doch egal, ob ich mein bereits vorhandenes Depot vergrößere oder ein separates Depot eröffne und dort das Geld sparen oder?  

 

Grüße

xtimsen

Share this post


Link to post
Cai Shen
Posted
vor 18 Minuten von xtimsenx:

Aus Sicht der Vermögensvermehrung und Zinzeszins ist es doch egal, ob ich mein bereits vorhandenes Depot vergrößere oder ein separates Depot eröffne und dort das Geld sparen oder?  

Ja, bei Bedarf lässt sich der Bestand im TR Depot auf das Hauptdepot übertragen. 

Share this post


Link to post
herbert_21
Posted · Edited by herbert_21

Nehmen wir an, du hast heuer 200k und rechnen wir der Einfachheit halber mit 10 Prozent Kursgewinnen, keine Dividenden:

 

Bestandsdepot, 200k plus 10 Prozent: 220k

Neues Depot: 35000 plus 10 Prozent = 38500

Summe: 258.500

 

Ob das neue Sparrate im bestehenden Depot dazu kommt, oder nebenher in einem separaten Depot, spielt keine Rolle. Der Zinseszinseffekt wirkt unabhängig davon. Das gilt auch wenn Verluste auftreten.

 

Steuerlich kann es einen Unterschied machen, oder Zusatzaufwand bedeuten.

Share this post


Link to post
stagflation
Posted
vor 2 Stunden von xtimsenx:

Aus Sicht der Vermögensvermehrung und Zinzeszins ist es doch egal, ob ich mein bereits vorhandenes Depot vergrößere oder ein separates Depot eröffne und dort das Geld sparen oder? 

Wenn es nicht so wäre, wäre es doch eine prima Idee für einen Extra-Gewinn: entweder das eine Depot auf viele einzelne Depots aufteilen oder aber viele einzelne Depots zu einem Depot zusammenfassen - je nachdem, in welche Richtung es besser wäre. Wenn es so wäre, hättest Du das aber bestimmt schon irgendwo gehört bzw. gelesen. :)

 

Letztendlich steckt dahinter das Distributivgesetz: a * (1+Z)^t + b * (1+Z)^t = (a + b) * (1+Z)^t

Share this post


Link to post
Bassinus
Posted
vor 3 Stunden von xtimsenx:

Aus Sicht der Vermögensvermehrung und Zinzeszins ist es doch egal, ob ich mein bereits vorhandenes Depot vergrößere oder ein separates Depot eröffne und dort das Geld sparen oder?  

Wahrscheinlich ist das auch der Grund warum manche 12 laufende Sparpläne auf verschiedene ETF laufen haben xD

vor 42 Minuten von stagflation:

Wenn es so wäre, hättest Du das aber bestimmt schon irgendwo gehört bzw. gelesen. :)

 

Letztendlich steckt dahinter das Distributivgesetz: a * (1+Z)^t + b * (1+Z)^t = (a + b) * (1+Z)^t

:thumbsup:

Share this post


Link to post
xtimsenx
Posted

Vielen Dank für die Antworten!

 

Ich bin zwar eigentlich klar für Übersichtlichkeit und möchte auch nicht unbedingt noch ein zweites Depot. Bei den 1,5% Gebühren bei der Comdirect würden aber bei einer Sparrate von 3.5k im Monat aufs Jahr schon so ~630€ Gebühren anfallen. Das empfinde ich schon als recht teuer und dafür kann ich einen kleinen Urlaub machen. 

Share this post


Link to post
The Statistician
Posted
vor 1 Stunde von xtimsenx:

Bei den 1,5% Gebühren bei der Comdirect würden aber bei einer Sparrate von 3.5k im Monat aufs Jahr schon so ~630€ Gebühren anfallen.

1,5% bleiben 1,5%. Im Jahr legst du 42k an, was nicht gerade wenig isr. Bei einer solch hohen monatlichen Sparrate könntest du auch jeden Monat einen ETF kaufen, folglich kaufst du im Laufe eines jeden Quartals alle drei ETFs. Mit den manuellen Käufen würdest du deutlich weniger Gebühren als 1,5% zahlen. Das wäre am Ende aber natürlich dennoch teurer als TR oder vergleichbare Broker.

Share this post


Link to post
stagflation
Posted · Edited by stagflation
vor 7 Stunden von xtimsenx:

Ich bin zwar eigentlich klar für Übersichtlichkeit und möchte auch nicht unbedingt noch ein zweites Depot. Bei den 1,5% Gebühren bei der Comdirect würden aber bei einer Sparrate von 3.5k im Monat aufs Jahr schon so ~630€ Gebühren anfallen. Das empfinde ich schon als recht teuer und dafür kann ich einen kleinen Urlaub machen. 

 

1.5% Gebühren sind okay, wenn jemand 100, 200 oder 500 Euro monatlich spart. Die Bank hat Aufwand mit dem Kunden, mit der Verwaltung des Depots und der Ausführung des Sparplans. Die Bank soll auch etwas verdienen: leben und leben lassen! :)

 

Wenn jemand 3.500 Euro monatlich spart und die Bank immer noch 1.5% Gebühren nimmt, ist das zu viel! Der Aufwand ist für die Bank nicht höher, als bei dem Kunden, der 100 Euro im Monat spart. Warum also dann 35 Mal höhere Gebühren? Ich würde wechseln.

 

Als Alternative kannst Du Dir ja auch noch mal die Onvista Bank ansehen.

Share this post


Link to post
Bit
Posted
Am 2.8.2020 um 14:46 von stagflation:

 

1.5% Gebühren sind okay, wenn jemand 100, 200 oder 500 Euro monatlich spart. Die Bank hat Aufwand mit dem Kunden, mit der Verwaltung des Depots und der Ausführung des Sparplans. Die Bank soll auch etwas verdienen: leben und leben lassen! :)

 

Wenn jemand 3.500 Euro monatlich spart und die Bank immer noch 1.5% Gebühren nimmt, ist das zu viel! Der Aufwand ist für die Bank nicht höher, als bei dem Kunden, der 100 Euro im Monat spart. Warum also dann 35 Mal höhere Gebühren? Ich würde wechseln.

 

Als Alternative kannst Du Dir ja auch noch mal die Onvista Bank ansehen.

gebe dir recht allerdings finde ich das jeder euro gleich viel wert ist und man deshalb unabhängig von der höhe wechseln sollte. denn für den kleinsparer mit 500euro ist ein 7,5euro ähnlich viel wert als für den anderen 262,5euro.

Share this post


Link to post
hattifnatt
Posted

Bei der Sparrate von 3,5k könnte man sich statt der vorgeschlagenen Billiganbieter wie Onvista oder TR auch die DKB anschauen, wo ein Sparplan pro Position 1,5€ kostet.

Share this post


Link to post
Nasenwasser
Posted

Oder bleib einfach wo du bist und kaufe weiterhin manuell. Ich komme bei 3500€ Ordergröße überschlagsmäßig auf 13,65€ für einen Trade, was ca. 0,4% ausmacht. Schon mal weniger im Vergleich zu 1,5% und durchaus okay. Kaufst du nur alle zwei Monate, kannst du das Ganze nochmal drücken. Und du behältst die Übersichtlichkeit mit nur einem Depot.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...