Jump to content
Bakerman78

Wann BU für Kinder abschließen?

Recommended Posts

Merol Rolod
Posted

Vielen Dank für die Aufklärung, @Peter Wolnitzaund @Xeronas.

Share this post


Link to post
Cef
Posted · Edited by Cef

 

vor 21 Stunden von stagflation:

Es ist nicht nur selten, dass man überhaupt berufsunfähig wird - in der Regel ist das auch nur ein kurz andauernder Zustand.


Hast Du dazu die von Dir angeführte Statistik (für beide Satzteile) parat?

Oder verwechselst Du berufs- mit erwerbsunfähig?

Share this post


Link to post
stagflation
Posted · Edited by stagflation
vor 6 Stunden von Cef:

Hast Du dazu die von Dir angeführte Statistik (für beide Satzteile) parat?

Oder verwechselst Du berufs- mit erwerbsunfähig?

 

Ja ich kann ein paar Daten liefern. Aber bitte reiße keine Satzteile von mir aus dem Zusammenhang.

 

Ausgangspunkt war:

Zitat

Wenn im Jugendalter oder kurz nach Ausbildungsbeginn erstmal eine psych. Erkrankung (ADHS oder Prüfungsangst genügt), Multiple Sklerose, Morbus Crohn etc. diagnostieziert ist (und ja, das passiert öfter als ihr euch alle das vorstellen mögt), ist der Zug nunmal abgefahren - und zwar oftmals auf Lebenszeit!

 

Dazu hatte ich geschrieben:

Zitat

Die durchschnittliche Leistungsdauer in der BU-Versicherung beträgt nämlich nur wenige Jahre. Es ist nicht nur selten, dass man überhaupt berufsunfähig wird - in der Regel ist das auch nur ein kurz andauernder Zustand.

 

Zur durchschnittlichen Leistungsdauer habe ich folgende Daten, wobei ich die zweite Quelle für seriöser halte:

Mein Aussage zur Häufigkeit war allerdings zu pauschal und damit falsch. Mea cupla! Hier sollte man natürlich nach Berufen unterscheiden.

  • Die Wahrscheinlichkeit ist  für Gerüstbauer, Dachdecker und Krankenschwester doch recht hoch - bis zu 50% (siehe erster Link).
  • Sie ist aber niedrig für "Physiker, Ärzte, Maschinenbau-Ingenieure, Rechtsanwälte oder Architekten. Ihr Risiko liegt nur zwischen 3,5 und sieben Prozent" (siehe erster Link).

Interessant finde ich folgende Grafik aus dem zweiten Link:

 

bu-antraege.thumb.png.096f9f91918fdc0789d41d1aa5cc31ee.png

 

Im Altersbereich unter 24 Jahren scheint es kaum Leistungsanträge zu geben. Außerdem werden diese Leistungsanträge außergewöhnlich häufig abgelehnt.

 

Share this post


Link to post
Cef
Posted · Edited by Cef

Du dürftest selbst bemerkt haben das Du weit über das Ziel hinausgeschossen bist.

 

Ich verstehe die BUV als eine der wenigen, absolut notwendigen Versicherungen.

Und unbedingt für Selbständige.

Es ist (fast) völlig egal, wie häufig der Versicherungsfall eintritt.

WENN er dann nämlich eintritt, hat er katastrophale Auswirkungen.

Und genau dafür schließt man eine Versicherung ab. 

Für schwerwiegende oder existenzgefährende Risiken.

 

Logischerweise ist die Zeitdauer kurz, da in der Regel die BUV bis zum regulären Rentenbeginn leistet.

Und wenn die Zahlungen der BUV es Dir dann ermöglichen die Beiträge weiter in gewünschter Höhe zu leisten

wirkt die BUV insofern auch bis ans Lebensende nach, weil sie zB Deine Rentenhöhe absichern könnte.

Und natürlich tritt der Versicherungsfall tendenziell häufiger mit steigendem Alter ein.

 

Man muss also wahrlich nicht mühsam konstruieren:

Man erleidet einen schweren Unfall, kann seiner

Tätigkeit nicht mehr in vollem Umfang nachgehen, hat aber noch Kredite, Verpflichtungen, ....

 

Das einzige, was man meiner Meinung nach sparen kann,

wäre sie ab dem Moment zu kündigen an dem man sein Schäfchen absolut sicher im Trockenen hat.

Dann kann man überlegen auf diese Absicherung zu verzichten.

 

Also:: Deine pauschale Kritik halte ich daher für reichlich unüberlegt.

 

 

An den TO @Bakerman78:

Ich stimme @Peter Wolnitza und zB @Xeronas uneingeschränkt zu.   

Und zwar nicht als Fachmann für diesen Bereich, sondern aus eigenem Erleben.

 

Share this post


Link to post
stagflation
Posted
vor 30 Minuten von Cef:

Ich verstehe die BUV als eine der wenigen, absolut notwendigen Versicherungen.

 

Das ist doch völlig OK. Ich respektiere Deine Meinung - und ich greife Dich nicht deswegen an. Ich hoffe, Du kannst auch damit leben, dass andere Leute andere Meinungen haben. :)

Share this post


Link to post
Peter Wolnitza
Posted · Edited by Peter Wolnitza
vor 21 Stunden von stagflation:

 

Das ist doch völlig OK. Ich respektiere Deine Meinung - und ich greife Dich nicht deswegen an. Ich hoffe, Du kannst auch damit leben, dass andere Leute andere Meinungen haben. :)

Gar kein Problem damit :).

Darf jeder selber entscheiden.  Nur noch mal: Mit halbgaren, nicht prüfbaren und bedeutungsleeren Fakten Stimmung zu machen, ist dem Thema leider nicht angemessen.

 

Vorschlag: Wenn DU BU für so überflüssig hältst, könntest Du doch jedem WPF - Mitglied anbieten, gegen Zahlung eines entsprechend hohen Obulus (ein paar Euro günstiger als der jeweils günstigste BU Anbieter) im Fall des Falles

monatlich Summe X an Ihn zu überweisen, solange er BU ist.  Wäre doch ein geiler Deal für Dich - Deiner Logik nach - bei der kurzen Leistungsdauer!? (die ich übrigens nicht im geringsten bestätigen kann) 

 

Schon mal drüber nach gedacht, WARUM BU Renten-Zahlungen überhaupt enden?

Und welche Bedeutung daraus für die Betroffenen resultiert? Ergeben sich interessante Denkansätze zur (Nicht)Aussagekraft einer solchen Zahlenübersicht.

 

Denke, dass einige hier das Thema BU in seiner Auswirkung auf die private Lebensführung nicht annähernd richtig einschätzen. Offensichtlich denken viele wohl, "BU ist wie sonst, nur ohne arbeiten gehen"?

TIPP: Sucht  mal das Gespräch mit Betroffenen!
(Stichworte: Existenzängste, Versagensängste, Trennungsängste etc.. etc..) Die Fähigkeit, mit seinen Händen, seinem Kopf für den Unterhalt seiner Nächsten und sich sorgen zu können, hat im persönlichen Werte-Ranking

einen viel höheren Stellenwert, als angenommen. Wenn zum Verlust dieser Fähigkeit auch finanzielle Probleme dazu kommen, geraten selbst gestandene Mannsbilder ins Wanken.

Ich fürchte einfach, die meisten haben von dem Thema BU-Sein völlig falsche Vorstellungen. Sowas lässt sich leider nicht alles mit einem Excel-Sheet darstellen.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...