Jump to content
ghost_69

Snowflake Inc. (SNOW)

Recommended Posts

ghost_69
Posted · Edited by ghost_69

Snowflake - US8334451098

 

image.thumb.png.7edae88a7bfa2b798fd19afa9eb0da1c.png

 

image.thumb.png.e366346689d6de3e3bacbaaa22613b99.png

 

Homepage

 

https://www.snowflake.com/

 

Es war ein Börsendebüt, wie man es nicht alle Tage erlebt. Die Aktien von Snowflake, einem amerikanischen Softwarespezialisten mit Schwerpunkt im Wachstumsmarkt für „Cloud Computing“, wurden am Mittwoch erstmals an der New York Stock Exchange gehandelt. Sie wurden für 120 Dollar ausgegeben, am Ende des ersten Tages kosteten sie fast 254 Dollar, haben sich also im Wert mehr als verdoppelt. Dabei lag schon der Ausgabepreis weit über der noch vor einer Woche angepeilten Spanne von 75 bis 85 Dollar. Nach dem ersten Handelstag erreichte Snowflake eine Marktkapitalisierung von rund 70 Milliarden Dollar und wurde damit in etwa so hoch bewertet wie die Bank Goldman Sachs. Das Unternehmen hat seinen Wert innerhalb weniger Monate vervielfacht. Bei einer außerbörslichen Finanzierungsrunde im Februar wurde es noch mit 12,4 Milliarden Dollar bewertet.

Unter den Gewinnern nach dem gelungenen Börsenstart ist der legendäre Investor Warren Buffett, der mit seiner Holdinggesellschaft Berkshire Hathaway im Zuge des Börsengangs ein umfangreiches Aktienpaket erworben hat, dessen Wert am ersten Handelstag um rund 820 Millionen Dollar gestiegen ist. Der Börsengang hat auch mehrere Snowflake-Manager zumindest auf dem Papier zu Milliardären gemacht, darunter den Mitgründer und Produktchef Benoit Dageville und den Vorstandsvorsitzenden Frank Slootman. Dageville ist gebürtiger Franzose und hat auch einige Jahre in Deutschland gearbeitet, bevor er nach Amerika ging. Mit der F.A.Z. sprach am Tag nach dem Börsengang.

 

image.png.e7a90ef84670f855a9691c0ae632ead6.png

 

ein paar erste Daten

 

Ich bin nur aufmerksam geworden, da einer der Mitarbeiter von Warren Buffett zugeschlagen hat.

 

Snowflake IPO Kaufen Sie nicht in die Raserei.pdf

 

Erster Blick auf den Börsengang von Snowflake.pdf

 

Warren Buffett macht 1 Milliarde Dollar in Minuten mit Snowflake.pdf

 

Snowflake wird ein riesiges Unternehmen.pdf

 

Diese Art von Unternehmen interessiert mich sehr, denn Daten ist das Öl der Zukunft,

und wohin sollen alle unsere Bildchen, Textnachrichten oder unsere Bewegungsprofile gespeichert werden.

 

image.png.6988de978c21bdafb27e78763e97ecbc.png

 

https://www.chip.de/bildergalerie/Die-10-groessten-Rechenzentren-der-Welt-Galerie_42553253.html

 

Wohin mit den ganzen Daten die wir täglich produzieren ?

 

Was tun mit den Daten ?

 

Nur ein kleiner Anfang für eine große Welt

 

Ghost_69 :-*

 

Share this post


Link to post
TWP17
Posted · Edited by TWP17

saugeiles Unternehmen bzw. Produkt für Data Science....haben es auch im Hause(Firma) seit über einen Jahr....wollte die Aktie zum IPO kaufen, aber +100% am ersten Handelstag und solch eine Anfangsbewertung.....aber definitiv auf der Watchlist....

Share this post


Link to post
Cai Shen
Posted

[mod] Stichworte aktualisiert, vielleicht möchte sich der liebe Geist seine ISINs nochmal ansehen, sehen komisch aus. [/mod]

 

Hier noch der bei der SEC eingereichte Prospectus zum IPO nachgereicht, vielleicht für Stockpicker interessant.

https://www.sec.gov/Archives/edgar/data/1640147/000162828020013667/snowflake424b4.htm#ia73499eb79a34ddeaa563501d30356b0_94

 

Wenn jetzt noch jemand mit Praxiswissen verständlich darlegen könnte, was die Firma wirklich macht und deren Produkte im Vergleich zur Konkurrenz auszeichnet, wäre ich dankbar.

Dieses typische Werbegefasel "wir glauben an eine mobile Welt und geteilte Daten" erklärt mir noch nicht den Hype um diese Firma.

Haben sie evtl. schon Verträge mit großen Datencentern oder können die als einzige mehrere kleine Serverfarmen zu einer virtuellen großen verschmelzen.

Ich bin ratlos. :'(

Share this post


Link to post
ghost_69
Posted
vor 36 Minuten von Cai Shen:

[mod] Stichworte aktualisiert, vielleicht möchte sich der liebe Geist seine ISINs nochmal ansehen, sehen komisch aus. [/mod]

 

Wenn jetzt noch jemand verständlich nachreichen könnte, was die Firma wirklich macht und deren Produkte im Verlgeich zur Konkurrenz auszeichnet, wäre ich dankbar.

Dieses typische Werbegefasel "wir glauben an eine mobile Welt und geteilte Daten" erklärt mir noch nicht den Hype um diese Firma.

Haben sie evtl. schon Verträge mit großen Datencentern oder können die als einzige mehrere kleine Serverfarmen zu einer virtuellen großen verschmelzen.

Ich bin ratlos. :'(

ISIN korrigiert, warum kann ich eigentlich nichts in die Suche kopieren, dann werden solche Fehler minimiert.

 

Deswegen habe ich auch das Thema eröffnet, denn richtige Zusammenhänge haben sich mir auch nicht ergeben,

also bisher eine Typische Robin Hood Aktie, und es gibt ja noch einige andere Unternehmen die da auch tätig sind.

 

Ghost_ 69 :-*

Share this post


Link to post
Cai Shen
Posted

Ganz oben in deinem Beitrag steht noch "Snowflake - US00111SNOW1" und in den Suchbegriffen US00222SNOW1, dafür ist meine aufwändig recherchierte US8334451098 verschwunden.

Vielleicht sollten wir uns auf eine ISIN einigen? :lol:

Share this post


Link to post
ghost_69
Posted

image.png.9d5cddc1c43c33c1d309ba48e335b375.png

auf Wiki ist kein Verlass mehr, geändert

 

Ghost_69 :narr:

 

Share this post


Link to post
howhardgerrard87
Posted

Abwarten bis es bei ca 100-150 Dollar angekommen ist. Vielleicht passiert das aber nicht...

 

 

Share this post


Link to post
Hoshy
Posted · Edited by Hoshy

Wo liegen die Risiken und die Chancen?

 

Chancen: Viele Experten rechnen mit hohen Wachstumsraten im Cloud-Computing – nicht zuletzt beflügelt durch die Corona-Krise. So erwarten etwa die Analysten des Beratungshauses Markets And Markets, dass die Größe des globalen Cloud-Computing-Marktes von 371,4 Milliarden US-Dollar im Jahr 2020 auf 832,1 Milliarden US-Dollar im Jahr 2025 anwachsen wird, bei einer jährlichen Wachstumsrate im Prognosezeitraum von 17,5 Prozent. „Cloud-Anwendungen haben sich in der gesamten Wirtschaft durchgesetzt. Die Unternehmen haben verstanden, dass Cloud-Computing eine grundlegende Technologie für das Geschäft von morgen ist“, sagt auch Axel Pols vom deutschen Digitalverband Bitkom. Das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Bitkom ergab, dass drei von vier Unternehmen (76 Prozent) hierzulande im Jahr 2019 bereits Rechenleistungen aus der Cloud nutzten. Der Markt ist also da.

Und Snowflake hat ein gutes Produkt, denn im Gegensatz zu anderen Unternehmen begannen die Gründer von Snowflake bei Null und bauten eine Datenplattform auf, die allein auf das Ziel gerichtet ist, die immensen Potenziale der Cloud zu nutzen. Snowflake ist – anders als SAP oder Oracle – also von Beginn an ein reines Cloud-Unternehmen.

Für sein Angebot nutzt Snowflake die Infrastruktur von Amazon Web Services (AWS). Im Interview mit der FAZ sagte Snowflake-Mitgründer Benoit Dageville jedoch: „Wir haben den Vorteil, dass wir unsere Kunden nicht an die Cloud eines einzigen Anbieters binden, sondern eine Ebene einziehen, die mit allen Clouds arbeiten kann.“

 

Risiken: Eben weil der Markt so viel Potenzial hat, ist auch der Wettbewerb um die Kunden intensiv. Snowflake kann auf die Infrastruktur anderer Anbieter zurückgreifen, muss aber fürchten, dass etwa Amazon den Preis für seine Leistungen erhöht oder – wie Snowflake selbst im Börsenprospekt warnt – eigene konkurrierende Dienste entwickelt. Auch so finanziell potente Unternehmen wie Microsoft oder Google könnten vergleichbare Dienste entwickeln und Snowflake Konkurrenz machen. Beliebte Alternativen zu Snowflakes Angebot sind zum Beispiel Amazon Redshift, Google Big Query oder Microsoft Azure SQL Data Warehouse aber auch Cloudera oder Databricks.
 

Quelle: https://www.google.de/amp/s/amp.computerbild.de/artikel/cb-Tipps-Finanzen-Snowflake-Aktie-27819097.html

Share this post


Link to post
Toni
Posted · Edited by Toni

Aktien mit Kopf über Snowflake und IPOs im allgemeinen:

 

 

Share this post


Link to post
mordek
Posted · Edited by mordek
Am 8.10.2020 um 10:03 von Hoshy:

Für sein Angebot nutzt Snowflake die Infrastruktur von Amazon Web Services (AWS)

Snowflake ist vendorunabhängig und läuft auf AWS, GCP und Azure als IaaS. (Es gibt zwar mehr, aber die sind ....)

Share this post


Link to post
Toni
Posted
vor 4 Minuten von mordek:

Snowflake ist vendorunabhängig und läuft auf AWS, GCP und Azure als IaaS. (Es gibt zwar mehr, aber die sind ....)

Danke für den Hinweis.

 

Weiter hinten im Video kommt aber schon noch der Hinweis, dass Snowflake

bereits dabei ist, die Abhängigkeit von Amazon zu vermindern...

Share this post


Link to post
alex08
Posted

Die Aktie kam in den letzten Tagen und Wochen von ihrem bisherigen Peak zurück, was mich hat etwas überlegen lassen. Cai Shen hatte es ja schon angesprochen: was genau ist der Differentiator dieser Firma ggü. AWS und Co.? Wenn ich das hier (https://digitalbetrieben.de/posts/was-machen-snowflake-und-aws/) richtig lese, dann ist Snowflake v.a. ein Spezialanbieter für Data Science im Vergleich zu Gemischtwarenläden wie AWS?

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...