Jump to content
RomanSimon

EURO/USD: +10% Aufwertung. Warum?

Recommended Posts

RomanSimon
Posted

Hallo,

 

ich frage mich grad warum der Euro gegenüber dem US Dollar von 1,08 auf 1,18 aufgewertet hat?

Die FED gibt Vollgas, aber die EZB auch.

 

https://tagesgeld.info/statistiken/bilanzsummen-der-zentralbanken/

FED Einlagen vor Corona 4,11 Bio. USD, jetzt 7,01

EZB Einlagen vor Corona 4,66 Bio. EUR, jetzt 6,42

 

Zum Vergleich,

Das BIP der USA (2019) betrug 21,44 Bio. USD, die FED Einlagen machten 19,17% aus, jetzt 32,70%

Das BIP der Eurozone (2019) betrug 11,92 Bio. EUR, die EZB Einlagen machten 39,09% aus, jetzt 53,86%

 

Also hat die EZB 14,77% vom BIP angekauft, die FED 13,53%.

Etwa gleich viel.

 

Woher kommt die Aufwertung des Euro? Es gibt sicherlich noch andere Gründe (Wachstum, Außenhandel, Zinsen, Coronafälle...)

aber gibt da wirklich aktuell so viel Unterschiede?

 

Danke & Viele Grüße

Roman

 

 

Share this post


Link to post
Holgerli
Posted

Ich hatte mich ehrlich gesagt gefragt, wann der Euro wieder aufwertet. Wir sind von 2006 bis Mitte 2014 jahrelang immer über 1,30 Euro gewesen. Und dann wurde (ohne fundamentalen Grund) abgewertet.

Das war damals soweit ich mich erinnere eine Ansage der EZB.

Share this post


Link to post
passiv_Investor
Posted

Es gibt zig fundamentale Gründe die dagegen sprechen aber das interessiert bei der Aktienrallye ja auch niemanden.

Man muss sich einfach damit abfinden, dass die Börse kurzfristig einfach andere Dinge preist.

Share this post


Link to post
RomanSimon
Posted

@Holgerli

Das hat vermutlich mit den Ankäufen der EZB zu tun. Zwischen 2014 und 2019 hat sich die Bilanzsumme der EZB mehr als verdoppelt.

Es gab einfach viel mehr Euros. Bei der FED blieb sie konstant bis rückläufig.

 

@passiv_Investor

Nochmal ein bißchen nachgedacht (was man sonst einpreisen könnte)

Die Aufwertung des Euro erfolge im wesentlichen im Juli. Hier gab es einen erneuten Anstieg der Covid Fälle in den USA

und Mitte Mai hatten sich auch Merkel und Macron geeinigt das auch die EU Schulden aufnehmen kann.

Da gings von 1,08 auf 1,13. Vielleicht jetzt auch die Unsicherheit durch die Wahlen in den USA.

 

Viele Grüße

Share this post


Link to post
Sovereign
Posted · Edited by Sovereign

ich habe das immer so verstanden das die Auf- und Abwertungen mit den Geldflüssen korrelieren.

 

Fließt das Geld von Europa in die USA, wertet der Dollar gegenüber dem Euro auf.

So geschehen die letzten Jahre weil die USA höhere Zinsen hatten, deswegen haben die Europäer US Staatsanleihen gekauft und das Geld ist von Europa in die USA geflossen.

 

Warum sich der Geldstrom umgekehrt hat kann ich nicht sagen.

Die Nullzinsen gibt es jetzt auch in den USA, also kaufen die Europäer weniger US Staatsanleihen. das erklärt einen Stop aber nicht die Umkehr des Geldstromes.

 

Aber was kaufen die Amerikaner aktuell in Europa was sie in den USA nicht, oder nur teurer, bekommen können? Firmen, Anleihen oder Aktien ?

Beispielsweise sondiert gerade Apollo, ein US Beteiligungsgesellschaft, ob es möglich ist Covestro zu kaufen.

 

Aber der Dollar schwächelt auch massivst gegenüber dem Yuan. Die Ursachen müssen also in den USA zu suchen sein.

Kurz vor der Wahl läßt der Präsi ja Geld drucken bis zum umfallen damit er wiedergewählt wird. Vielleicht hat er das ja übertieben ?

Share this post


Link to post
RomanSimon
Posted

@Sovereign Danke für die Info.

 

 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...