Jump to content
YingYang

10xDNA - Frank Thelens Publikumsfonds

Recommended Posts

YingYang
Posted · Edited by YingYang

Frank Thelen hat seit heute einen Publikumsfonds.

Leider findet sich kaum etwas über die Investments. Die Story ist wie immer bei ihm: Disruption, Disruption, Disruption

Bewertung? Egal!

Ich habe so eine gewisse Vorstellung welche Unternehmen das sein werden.

 

Die Gebühren für Privatanleger liegen bei 1,8%p.a., bis zu 3% Ausgabeaufschlag.

Ab 100.000 wird es etwas billiger. Insti-AK gibt es auch.

 

Ich nehme den Fonds mal auf die Watchlist. Aus reinem Interesse wie er sich im Public Market schlägt, nicht weil ich vor habe zu investieren.

 

Fonds für Privatanleger | 10xDNA

Share this post


Link to post
Oli83
Posted

Cathie Wood auf deutsch. :lol:

Share this post


Link to post
YingYang
Posted
vor 1 Minute von Oli83:

Cathie Wood auf deutsch. :lol:

Musste ich auch dran denken. Die enthaltenen Aktien werden auch hohe Überschneidungen haben, fürchte/denke ich.

Daher dann vielleicht doch lieber den günstigeren ETF von Cathie kaufen.

Share this post


Link to post
Bassinus
Posted · Edited by Bassinus
vor 5 Stunden von Oli83:

Cathie Wood auf deutsch. :lol:

:narr: Traumrenditen

 

vor 5 Stunden von YingYang:

Daher dann vielleicht doch lieber den günstigeren ETF von Cathie kaufen.

:thumbsup:

Dass das dem Startup Experten der immer auf 22 macht nicht auch eingefallen ist, lässt tief genug blicken. In 10 Jahren rechnen wir dann ab.

Share this post


Link to post
YingYang
Posted
vor 16 Minuten von Bassinus:

:narr:

 

:thumbsup:

Dass das dem Startup Experten der immer auf 22 macht nicht auch eingefallen ist, lässt tief genug blicken. In 10 Jahren rechnen wir dann ab.

Du meinst, du blickst so tief, dass du siehst dass FT es noch nötig hat so dick Mgmt-Fee zu berechnen?

Seine Startup-Investments scheinen ihn also nicht so reich gemacht zu haben, dass er es sich leisten kann den Anlegern entgegen zu kommen.

Spätestens mit dem ersten Jahresbericht weiß man eh was für hyperdisruptive Unternehmen er im Portfolio hat. Da kann dann jeder nachbauen für wenig Geld. Wenn die Unternehmen so disruptiv sind spielt es auch keine Rolle ob man 4 Monate früher oder später investiert.

Share this post


Link to post
Bassinus
Posted

Ich behaupte das sein Name ihm Geld bringt und er bis auf 2-3 Tage im Unternehmen Pressefotos machen bzw. Interview zu geben, nichts weiter zu tun hat. Startup Invest mit Wagniskapital + Schnittstellen nutzen ist was anderes als nen Fonds zu "bespassen". Allein schon die Instrumente sind anders. Ich bezweifle das sich ein Herr Thelen tief genug in der Materie der möglichen Derivate bewegt, um nur halbes Verständnis aufzubringen was 

Zitat

gemeinsam mit einem Research- und Beratungsteam, das aus Experten verschiedenster Technologiebereiche wie Biotechnologie, Physik oder Chemie besteht. Auch Kapitalmarkt-Analysten arbeiten in Thelens Team mit.

 ^ dieses Team da eigentlich macht.

 

Perlen vor die Säue...

 

In seiner Position hätte er ne Art Mischung aus P2P-Kreditplattform/Crowdfunding/Investorenclub auf App-Basis rausbringen können mit Fokus auf echte Unternehmensbeteiligung auch abseits von Aktien. Das hätte ich ihm abgekauft. Aber sowas... Das istn Werbedeal um paar boomer an der Börse zu locken, weil die Frau den ja schon im Fernseh gesehen hat. Sogar neben dem netten Carsten Maschmeyer.

Share this post


Link to post
YingYang
Posted · Edited by YingYang
vor 57 Minuten von Bassinus:

Ich behaupte das sein Name ihm Geld bringt und er bis auf 2-3 Tage im Unternehmen Pressefotos machen bzw. Interview zu geben, nichts weiter zu tun hat. Startup Invest mit Wagniskapital + Schnittstellen nutzen ist was anderes als nen Fonds zu "bespassen". Allein schon die Instrumente sind anders. Ich bezweifle das sich ein Herr Thelen tief genug in der Materie der möglichen Derivate bewegt, um nur halbes Verständnis aufzubringen was 

 ^ dieses Team da eigentlich macht.

 

Perlen vor die Säue...

 

In seiner Position hätte er ne Art Mischung aus P2P-Kreditplattform/Crowdfunding/Investorenclub auf App-Basis rausbringen können mit Fokus auf echte Unternehmensbeteiligung auch abseits von Aktien. Das hätte ich ihm abgekauft. Aber sowas... Das istn Werbedeal um paar boomer an der Börse zu locken, weil die Frau den ja schon im Fernseh gesehen hat. Sogar neben dem netten Carsten Maschmeyer.

Ja, wie Dirk Müller eben, nur anders.

Das Problem, das er hat ist: Die Instis nehmen ihn aufgrund seiner Fernsehauftritte nicht ernst genug. Und den Privaten kann er keine geschlossenen Fonds andrehen, weil naja geschlossene Fonds kriegt man halt nicht so leicht an den Mann/Frau wie einen Publikumsfonds. An Privatkunden schon gar nicht.

So eine Crowdfunding/App-Plattform macht ihm die Bafin schneller dicht als er Kapitalanlagegesetzbuch buchstabieren kann.

Und irgendwie muss er ja mal Profit aus seiner Bekanntheit schlagen.

Share this post


Link to post
PapaPecunia
Posted

Was ich nie verstehen werde ist wieso sich Leute einen Fonds kaufen bei dem es außer den Kosten quasi keine Information dazu gibt.  Das ist doch Wahnsinn, noch nicht einmal die Top-Holdings werden geliefert. Aber es scheint auch so zu funktionieren - das war mir schon bei mehreren Fonds aufgefallen dass man im Internet überhaupt nichts findet außer eben der WKN.

Von Thelen selber habe ich auch keine hohe Meinung, für mich ein wenig Pseudoexperte.

Share this post


Link to post
Geldhaber
Posted
vor 2 Stunden von PapaPecunia:

noch nicht einmal die Top-Holdings werden geliefert

Ok, aber der Fonds ist heute (1.9.21) erst an den Start gegangen. https://10xdna.com/de/faq/ :

Zitat

Derzeit befindet sich das Portfolio noch im Aufbau. Frank gibt einen ersten Vorgeschmack in seinem Focus-Interview. Wir werden zeitnah die Top Holdings der Fonds auf unserer Website veröffentlichen.

 

 

vor 9 Stunden von Oli83:

Cathie Wood auf deutsch. :lol:

Auch dazu äußert er sich im Focus-Interview

Zitat

 

Das klingt alles ein wenig wie bei Ark, der Investmentfirma von Cathie Wood, die ja einen astronomischen Aufstieg hingelegt hat. Ist Ark etwa das Vorbild?

Thelen: Ja und nein. Die Idee zum Fonds kam tatsächlich, bevor ich Ark entdeckt habe, den Fonds gibt es bis heute ja leider nicht in Europa. Aber ich finde, was Cathie Wood und ihr Team macht, extrem gut. Ark hat auch eine tolle Performance. Auch BitCapital von Jan Beckers sind wirklich starke Fonds, die Ark auch teilweise schlagen. Dies ist für uns die neue Welt, andere klassische Fondsmanager die alte. Wir freuen uns auf sportlichen Wettbewerb.

 

 

 

Aus dem Interview: 

Zitat

 

Thelen: [...] Sollten wir zeitnah über eine Milliarde Euro verwalten, könnte es aber auch sein, dass wir den Fonds wieder schließen.

Warum das?

Thelen: Da geht es auch um mein eigenes Kapital, 50 Prozent meines liquiden Vermögens fließen in den Fonds. Man kann sagen: Ich öffne mein Family Office und für mich ist die Performance der Anlage deutlich wichtiger als die Verwaltungsgebühren. Alle Freigeist-Partner, viele Freunde und Portfolio-Gründer sind investiert. Ziel ist, das Vermögen exzellent zu verwalten. Wir sind ja auch keine Fondsgesellschaft, die davon lebt, möglichst viel Geld einzusammeln.

Wir sind hauptsächlich die Verwalter unseres eigenen Vermögens und öffnen diese Strategie jetzt für externe Anleger. Hierbei ist es mir auch noch mal sehr wichtig, auf die wahrscheinlich hohe Volatilität hinzuweisen. Vor einer Anlageentscheidung sollte sich jeder in Ruhe mit unserem Ansatz befassen und die Risiken verstehen.

 

 

 

Ich werde diesen Fonds auf jeden Fall beobachten. 

Außerdem kommt er natürlich auf meine "Promi- und Propheten-Fonds-Liste", die ich noch erstellen werde. :)

Share this post


Link to post
MonacoFranzl
Posted · Edited by MonacoFranzl

.

Share this post


Link to post
Stoiker
Posted
vor 8 Stunden von Geldhaber:

Ok, aber der Fonds ist heute (1.9.21) erst an den Start gegangen. https://10xdna.com/de/faq/

Kein Grund die Top 10 nicht anzugeben, die stehen ja spätestens am Tag der Auflage fest.

vor 8 Stunden von Geldhaber:

 

Thelen: [...] Sollten wir zeitnah über eine Milliarde Euro verwalten, könnte es aber auch sein, dass wir den Fonds wieder schließen.

Warum das?

Thelen: Da geht es auch um mein eigenes Kapital, 50 Prozent meines liquiden Vermögens fließen in den Fonds. Man kann sagen: Ich öffne mein Family Office und für mich ist die Performance der Anlage deutlich wichtiger als die Verwaltungsgebühren. Alle Freigeist-Partner, viele Freunde und Portfolio-Gründer sind investiert. Ziel ist, das Vermögen exzellent zu verwalten. Wir sind ja auch keine Fondsgesellschaft, die davon lebt, möglichst viel Geld einzusammeln.

Wir sind hauptsächlich die Verwalter unseres eigenen Vermögens und öffnen diese Strategie jetzt für externe Anleger. Hierbei ist es mir auch noch mal sehr wichtig, auf die wahrscheinlich hohe Volatilität hinzuweisen. Vor einer Anlageentscheidung sollte sich jeder in Ruhe mit unserem Ansatz befassen und die Risiken verstehen.

 

Konsequenterweise hätte er dann den Fonds im ETF-Matel oder zumindest mit rein kostendeckender TER auflegen können. Die Verwaltungsvergütung von 1,8% p.a. sprechen dann doch eher für eine Gewinnabsicht.

Share this post


Link to post
Oli83
Posted
vor 15 Stunden von PapaPecunia:

Was ich nie verstehen werde ist wieso sich Leute einen Fonds kaufen bei dem es außer den Kosten quasi keine Information dazu gibt.  Das ist doch Wahnsinn, noch nicht einmal die Top-Holdings werden geliefert. Aber es scheint auch so zu funktionieren - das war mir schon bei mehreren Fonds aufgefallen dass man im Internet überhaupt nichts findet außer eben der WKN.

Von Thelen selber habe ich auch keine hohe Meinung, für mich ein wenig Pseudoexperte.

Für mich riecht das auch sehr nach "stupid german money". Nichtsdestotrotz wünsche ich den Investoren viel erfolgt; schaue mir das aber von der Seitenlinie aus an.  

Share this post


Link to post
Reinsch
Posted

Vermutlich will man damit einfach FOMO bei den Kleinanlegern schüren, nach dem Motto: "Investiere gleich, wenn es dann los geht und die ersten damit reich wurden gibt es keine zweite Chance!"

 

Dazu dieses: "Wir wollen ja gar nix verdienen" Geblubber, genau so ein Blödsinn wie beim Finanzwesir und Democratic Alpha. Ja, warum nehmt ihr dann solche Gebühren, anstatt es in ein günstiges, transparentes Konstrukt zu Selbstkosten aufzulegen?

Dass ein Fondsmanager ein Unternehmer ist der Geld verdienen will ist doch weder ungewöhnlich und verwerflich. Warum also so ein Geschmuse darum machen?

 

Also wenn ich jemals Interesse an dem Produkt gehabt hätte, mit diesem Gehabe hätten sie mich verloren.

Share this post


Link to post
s1lv3r
Posted · Edited by s1lv3r
vor 5 Stunden von Stoiker:

Die Verwaltungsvergütung von 1,8% p.a. sprechen dann doch eher für eine Gewinnabsicht.

 

Ist von der Kommunikation her schon geschickt gemacht:

  • "Ich will damit ja gar kein Geld verdienen, ich möchte nur Gutes tun!" (Aktionärskultur stärken, Privatanleger an Chancen teilhaben lassen, etc.).
  • "Ich habe zwar noch gar kein Geld eingesammelt, aber bald wird der Fonds schon geschlossen, weil er ja zu groß wird!" (Astreines provozieren von FOMO ...).

Naja, man merkt halt, dass Herr Thelen kein Albert Warnecke ist. o:)

 

*Edit* @Reinsch war mit dem gleichen Gedankengang eine Minute schneller. :P

Share this post


Link to post
YingYang
Posted · Edited by YingYang
vor 1 Minute von s1lv3r:

 

  • Ich habe zwar noch gar kein Geld eingesammelt, aber bald wird der Fonds schon geschlossen, weil er ja zu groß wird!" (Astreines provozieren von FOMO ...).

 

Zumal bei den genannten Werten, kein rationaler Grund vorhanden ist, den Fonds bei 1 Mrd. zu schließen.

Ich kenne Smallcap-Fonds die mit 2-3 Mrd. EUR leicht umgehen können.

Share this post


Link to post
Merol Rolod
Posted
vor 15 Minuten von Reinsch:

Also wenn ich jemals Interesse an dem Produkt gehabt hätte, mit diesem Gehabe hätten sie mich verloren.

Dem kann ich mich nur anschließen.

Share this post


Link to post
JosefSpa
Posted

Ich finde dieses Nachäffen (nichts anderes ist es) der Silicon Valley Größten ziemlich peinlich. 

Witzig ist auch das:

vor 5 Stunden von s1lv3r:

"Ich habe zwar noch gar kein Geld eingesammelt, aber bald wird der Fonds schon geschlossen, weil er ja zu groß wird!" (Astreines provozieren von FOMO ...).

und die gleichzeitige Aussage von Frank "Die 10xDNA-Fonds bieten Anlegern die Möglichkeit, am disruptiven Wandel durch Technologien teilzuhaben. Ich bin von dem Konzept so überzeugt, dass ich 50% meines liquiden Vermögens in die 10xDNA-Fonds investieren werde.“

Da würd ich ja glatt sagen: Frank investier doch selbst nicht so viel!

Die ganze Aufmachung ist für mich nahe an Scam. Würde man den Mann nicht kennen würde man darin doch keinen Cent versenken?

Share this post


Link to post
PapaPecunia
Posted

Die Gefahr, dass er die Milliarde erreicht ist jetzt auch nicht sooo hoch :-)

Damit wäre er einer der erfolgreichsten deutschen aktiven Fonds. 

 

Share this post


Link to post
Stoiker
Posted

Vorsicht vor den Promi-Fonds!

Der Investor Frank Thelen lädt Anleger mit einem Technologiefonds zum Wagnis ein. Dafür gibt es bessere Momente – und sein Ziel ist überaus ambitioniert.

Link zum FAZ-Artikel

Share this post


Link to post
YingYang
Posted · Edited by YingYang
Am 2.9.2021 um 22:02 von PapaPecunia:

Die Gefahr, dass er die Milliarde erreicht ist jetzt auch nicht sooo hoch :-)

Damit wäre er einer der erfolgreichsten deutschen aktiven Fonds. 

 

Sorry, aber das ist absurd.

Viele Fonds der Union, der DWS und der Deka haben mehr Volumen.

Und ich würde mir den Mund mit Seife auswachsen, wenn ich behaupten würde die wären "erfolgreich".

 

Share this post


Link to post
PapaPecunia
Posted

1. Hab ich zwar nur was von 2019 gefunden aber da wäre er mit einer Milliarde definitiv in den Top 10 mit dabei gewesen. 

https://www.focus.de/finanzen/boerse/geldanlage/investment-die-10-groessten-fonds-fuer-deutsche-aktien_id_10977351.html

2. Hab ich mit erfolgreich natürlich erfolgreich im Sinne von größtmöglich eingeworbener Geldmenge gemeint. Denke im Kontext dessen was ich geschrieben habe, hätte man das schon ableiten können

Share this post


Link to post
s1lv3r
Posted
vor 22 Minuten von PapaPecunia:

1. Hab ich zwar nur was von 2019 gefunden aber da wäre er mit einer Milliarde definitiv in den Top 10 mit dabei gewesen. 

 

Der Fonds von Thelen investiert doch überhaupt nicht in "deutsche Standardwerte"? :huh:

 

Zitat

„Palantir wird die größte Position sein“, so Thelen. Als weitere Top-Aktien nennt er Coinbase, Tesla und Fate Therapeutics. 

 

Den Vergleich verstehe ich daher nicht so richtig.

Share this post


Link to post
YingYang
Posted · Edited by YingYang
vor 2 Stunden von PapaPecunia:

1. Hab ich zwar nur was von 2019 gefunden aber da wäre er mit einer Milliarde definitiv in den Top 10 mit dabei gewesen. 

https://www.focus.de/finanzen/boerse/geldanlage/investment-die-10-groessten-fonds-fuer-deutsche-aktien_id_10977351.html

2. Hab ich mit erfolgreich natürlich erfolgreich im Sinne von größtmöglich eingeworbener Geldmenge gemeint. Denke im Kontext dessen was ich geschrieben habe, hätte man das schon ableiten können

Wie s1lv3r schreibt sind das Fonds für deutsche Aktien.

Wäre überhaupt die Frage wie man "deutsche Fonds" definiert.

Viele deutsche Fondsgesellschaften nutzen Luxemburger oder Irische Vehikel. Zum Beispiel der Fidelity in deiner Liste auf Platz 7.

Ist es ein deutscher Fonds wenn er eine Luxemburger ISIN hat, aber von Deutschen aus Deutschland heraus verwaltet wird?

Ich glaube die Frage führt zu nichts. Nur sind wie gesagt 1 Mrd. EUR Fondsvolumen wirklich nichts besonderes. Für Thelen ist es natürlich schön. 1 Mrd. * 1,85%p.a. = 18,5 Mio. EUR Einnahmen pro Jahr.

 

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 17 Stunden von YingYang:

Für Thelen ist es natürlich schön. 1 Mrd. * 1,85%p.a. = 18,5 Mio. EUR Einnahmen pro Jahr.

habe mir gerade mal informationshalber die 47min auf seinem Youtube Kanal angesehen, wo er seinen Fonds vorstellt.

Ist schon interessant und sie gehen auch auf viele Fragen ein, z.B. Kosten, Ausgabeaufschläge und wofür ein Großteil der TER verwendet wird.

 

Bedeutet jetzt nicht, das ich da Geld investiere. Allerdings werde ich das beobachten, da ich einen Sparplan auf den Lyxor Disruptive am laufen habe.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...