Jump to content
Sign in to follow this  
Schnitz

First Pacific Company Limited (0142)

Recommended Posts

Schnitz
Posted · Edited by Schnitz

HKG: 0142 / FRA: FPC

ISIN BMG348041077

https://www.firstpacific.com/financials/annual.php

Holding

Größte Bestandteile: Lebensmittel, Telekommunikation, Energie+Wasser

Wie bei vielen Holdings günstiger als die Summe der Beteiligungen.

101.000 Mitarbeiter!

image.png.1d61de0d398adcd3405402c8dc509577.png

Spannend:

- Hohe Umsätze in den Philippinen und in Indonesien.

- Über Hong Kong gut handelbar, daher seltene Möglichkeit, diese Länder ADR-frei im Depot mit abzudecken (zumindest mein Broker IBKR unterstützt die Börsen in den Philippinen und Indonesien nicht)

- KGV liegt lediglich bei 4

- 6% Dividendenrendite in HKD, zwei Ausschüttungen pro Jahr

image.png.139b7e6812eb6f9340edd5a8d9079208.png

Rentabilität in den Philippinen und Indonesien noch suboptimal. Stabiler Kursanstieg...

image.png.d7b4acb1ac4521cfc8d91ade30274608.png

Sicherlich werden sich die Key Ratios noch lange Zeit von vergleichbaren US-Unternehmen unterscheiden, aber eine chancenreiche und interessante Anlagemöglichkeit nehme ich hier schon wahr.

Share this post


Link to post
hattifnatt
Posted

Klingt interessant!

 

Aber nicht dass jemand aufgrund deines Charts glaubt, dass man am Allzeithoch kauft ;) 

 

IMG_8862.thumb.jpeg.7b34e4723c03b662d023c6dd2390fc43.jpeg

Share this post


Link to post
Big Harry
Posted

First Pacific ist ein interessanter Wert, den ich seit einigen Jahren im Depot habe. Die drei Kernbeteiligungen Indofood, Metro Pacific und PLDT sind ein interessantes Gespann.

 

Aber- an First Pacific sieht man auch exemplarisch, wo der Haken bei Holdinggesellschaften ist und dass der Abschlag kein Geschenk darstellt. In den Zehnerjahren ist mal stark expandiert und hat kreditfinanziert (als Holding ist der Cashflow ja naturgemäß kaum vorhanden) fleißig dazugekauft. Das ganze lief nicht, wie erhofft und so musste man dann wieder in großem Stil Beteiligungen veräußern, um die Schuldenlast zu reduzieren. Das Management gibt vor, aus den Fehlern gelernt zu haben und es sieht bisher auch danach aus. Zumindest lag der Fokus der Investitionen in den letzten Jahren auf der Ebene der Tochtergesellschaften, wobei ich mich frage, ob das Delisting von MPIC wirklich so positiv ist, da dies die Transparenz noch weiter verringert. Die Schuldenlast wurde in den letzten Jahren leider auch nicht reduziert, was vermutlich auch weiterhin der Hauptgrund ist, weswegen sich der Discount zum NAV nicht schmälert.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...