Jump to content
Sign in to follow this  
xTrader

Korridor Warrants

Recommended Posts

xTrader
Posted

Wer vom Auf und Ab des DAX partizipieren möchte ist momentan mit Korridor Warrants gut bedient. (z. B. WKN: DR0AAY). Pro Tag, in der sich der DAX in der vorgegebenen Range befindet (hier: 3.000-4.400 Pkt.) steigt der innere Wert um 0,05 Euro. (Laufzeit bis 02.09.2004).

Share this post


Link to post
Teletrabbi
Posted

Ich finde diese Anlageform sehr riskant. Auf lange Sicht gewinnt hier noch wahrscheinlicher als bei OS und Hebelzertifikaten der Emittent.

 

Hast du damit gute Erfahrungen gemacht?

Share this post


Link to post
xTrader
Posted

Ich bin grad bei meinem "ersten Versuch", der sich im Moment recht gut entwicklet. Dass Put und Call-Trades höhre Performances versprechen ist klar. Warum hälst Du die Anlage für riskant?

Share this post


Link to post
Teletrabbi
Posted

Ich halte Anlagen mit Caps und KnockOutBarrieren grundsätzlich für sehr riskant oder unukrativ. Woher nehmen die Banken denn das Geld um massiv Werbung für die Kunstprodukte zu machen? Ich glaube ein nicht ganz kleiner Teil kommt aus Totalverlusten der ahnunglosen Kleinanleger.

Vor allem diese Clickoptions, die bei Onvista angepriesen werden, sehen für mich nicht sehr erfolgsversprechend aus. http://clickoptions.onvista.de/

 

Du kannst uns ja auf dem Laufenden halten, ob der Totalverlust schon mal nah war.

Share this post


Link to post
xTrader
Posted

Bei Korridor-Scheinen ist ein Totalverlust "relativ unwahrscheinlich" da gibts wesentlich heißere Sachen.

Share this post


Link to post
Teletrabbi
Posted

Na, wie siehts jetzt aus mit deinen Clickoptions? Bisher alles top oder auch negative Erfahrungen gemacht (faire Kurse?)

Share this post


Link to post
chartprofi
Posted

habe auch ne relativ lange zeit bei clickoptions gehandelt...

 

ich finde/fand die preise fair, aber der stückpreis ist recht hoch für Moneymanagement...mußt mir extra was neues ausdenken...

 

habe damals in drei monaten aus 600,- 1000,- gemacht obwohl ich drei totalverluste dabei hatte.... glück eben ;)

der spread ist recht hoch wenn man zu tief kauft...ansonsten war es gut

Share this post


Link to post
caruso
Posted · Edited by caruso

Die Emittenten sind ja nicht blöd, und ihre Leute und Infrastruktur müssen sie auch bezahlen. Papiere mit Knockout Barrieren, Hebelzertifikate etc. sind im Grundsatz Optionsmodelle, die nach wie vor der gleichen Vielzahl von Einflussfaktoren unterliegen wie Optionen und Optionsscheine.

 

Dh. alle Risiken und Faktoren, Griechen etc, die bei Optionsscheinen greifen, gelten auch dort, und der Emittent muss sie bei der Konstruktion eines KOs, Turbos, Waves berücksichtigen.

 

Indem er Risiken nicht weitergibt, sondern erst mal für sich hedged, finanziert er das Papier und die Leute. Was übrigbleibt, wird an den Anleger weitergegeben. Der hats zwar dann einfacher, aber eben riskanter. Z.B. ein Zerti, in dem die Vola für den Anleger keine Rolle spielt, heisst nix anderes, als dass das Volarisiko vorher vom Emittenten kalkuliert und eingepreist ist, und zwar z.B. via einer entsprechend für den Anleger ungünstigen Knockout Barriere.

 

Für mich klingt der (Clickoptions-)Satz: "Zahlen Sie jetzt 57, und bekommen Sie 100 wenn A eintritt, und 0 wenn B eintritt" für reine Zockerei.

 

Die nächste Stufe ist dann im Casino auf Rot oder Schwarz zu setzen, da kriegt man wenigstens das volle Doppelte oder gar nix. Einfach zu verstehen, aber hoch riskant und die Bank gewinnt immer.

Share this post


Link to post
chartprofi
Posted

die emittenten bieten einen gegenwert für dein geld und wollen noch was verdienen und das bezahlst logischer weise du... wenn du das nicht willst mußt du es lassen

 

kaufst du os ist es genauso wie bei clickoptions... kaufst für 0,57 und bekommst 1,- wenn du bis zum schluß den os hältst und er erreicht die schwelle nicht ist er genausoviel wert wie der clickoptions-schein... os und click kann man ja zwischendurch verkaufen und muß nicht bis zum ende warten

 

außerdem kann man da stillhalter sein

 

beim os bezahlst du bankgebühren und spread... bei clicko nur spread...

Share this post


Link to post
caruso
Posted

tja wie du schon sagtest

glück eben

mir gehts aber darum die glückskomponente so klein wie möglich zu halten.

Share this post


Link to post
chartprofi
Posted

ich bin meines glückes schmied und nicht, wie du evtl annimmst, das schicksal oder der zufall ;)...

das war ironisch gemeint... meine anderen beiträge zeigen daß ich mich nicht auf glück wie du es meinst verlasse...

 

viel glück

Share this post


Link to post
caruso
Posted

Was hilft's, Glück zu haben, wenn man nicht den Vertand hat es zu nutzen:

 

So hab aus allem ich gezogen,

das treue Fazit mir zuletzt,

daß dem das Glück zumeist gewogen,

der es am mindesten gehetzt.

(A. von Droste-Hülshoff)

 

An der Börse gilt mehr als sonstwo:

 

Glück ist Scharfblick für Gelegenheiten und die Fähigkeit, sie zu nutzen.

(Samuel Goldwyn)

 

und wenn's mal nicht so gut läuft, bleibt einem der Trost des Altruismus:

 

Was kann uns glücklicher machen,

als das Glück, das wir anderen schenken.

(Robert Waber)

 

...so wie deine Signatur: Das Geld is nich wech, du hast es.

 

In diesem Sinne !

Share this post


Link to post
Guest snoopidoop
Posted
habe auch ne relativ lange zeit bei clickoptions gehandelt...

der spread ist recht hoch wenn man zu tief kauft...ansonsten war es gut

Warum bist denn da weg, wenn ich mal fragen darf?

 

Hintergrund: bin heute auf diese Seite gestossen und überleg mir, ob ich da mitmachen soll.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.