Freenet

  • DE000A0Z2ZZ5
193 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben · bearbeitet von Cassiopeia

Weiß jemand, was bei Freenet los ist????? Ich finde nirgendwo den aktuellen Kurs!!!!!

 

Ich hätte mal gleich auf die Freenet-seite gehen sollen, bevor ich euch mit meiner blöden Frage belästige!! Die Aktien wurden von Inhaber- auf Namensaktien umgestellt!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Freenet steht kurz vor einem Kaufsignal über 9,50. Einige Indikatoren springen auf grün.

Und das Gapdown im September muß auch noch geschlossen werden ;)

Markt muß allerdings mitspielen. Die Stratoenscheidung rückt auch langsam näher....

 

post-6413-1256236432,62.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Zitat:

 

BetaFaktor: Freenet blüht im Schwarz-gelben Schatten auf

 

Die voraussichtliche, neue Bundesregierung aus Union und FDP könnte nach Ansicht der Experten von BetaFaktor die steuerliche Absetzbarkeit von Verlustvorträgen verbessern. Das wäre sehr positiv für die Freenet AG. Denn Freenet sitzt auf dem immensen steuerlichen Verlustvortrag von rund drei Milliarden Euro. Bei den aktuellen Steuergesetzen beträgt die zahlungswirksame Steuerquote grob geschätzt 15 Prozent. Wenn aber das, wofür es politische Anzeichen gibt, umgesetzt wird, ergibt sich ab dem Jahr 2011 eine Steuerquote von Null Prozent. Vor allem wegen des vorankommenden Konzernumbaus und des möglichen Strato-Verkaufs ist die Aktie von Freenet ohnehin kaufenswert. Nun ist es sogar vorstellbar, dass eine Art Zusammengehen mit der Drillisch AG in der nächsten Zeit wieder Diskussionsthema wird. Das Kursziel von 14 Euro wird immer realistischer.

 

Sieht momentan so aus, als wolle die Regierung die Verrechnung der Verlustvortäge wieder erleichtern....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Leider hat das Kaufsignal nicht gezündet und die Aktie ist wieder in den Unterstützungsbereich zwischen 8,80 und 9 gefallen. Da hat sich noch ein absteigendes Dreieck aufgetan. Entweder holt der Kurs noch einmal Luft kurz vor den Zahlen,um dann hochzulaufen, oder es kommt zu einem Verkaufssignal unter 8,80.

Die Ergebnisse und der Ausblick vermag ich momentan nicht einzuschätzen. Der Chef hat sich ja zwischenzeitlich deutlich zurückhaltend geäußert. Die Luft ist im Moment ein wenig raus. Ich werde aber noch die nächste Woche abwarten.

 

post-6413-1257450695,73.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von markymark

Strato geht an die Telekom:

 

http://www.manager-magazin.de/it/artikel/0%2C2828%2C662169%2C00.html

 

Zudem winkt nächstes Jahr eine Dividende....

 

Bin hier aber mal raus, weil ich irgendwie das Gefühl hab, daß ich die auch nochmal günstiger haben kann...wenn ich will ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Doch stärker als ich dachte! <_<

Könnte aus dem kleinen Dreieck ausbrechen und das GAP schließen. Soll sie, denn ich schiele dabei natürlich auf Drillisch und deren Beteiligung an Freenet :w00t:

 

post-6413-1259180617,97.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

GAP wurde zwischenzeitlich geschlossen, bevor sich ein neuer Abwärttrend gebildet hat. Aber dieser kann jetzt wieder verlassen werden. Die Aktie zeigte sich in den letzten miserablen Handelstagen super stark. Der Unterstützungsbereich um die 9 hat erstmal gehalten. MACD kreuzt positiv, Momentum steigend. Der Abwärtstrend könnte jetzt in Angriff genommen werden.

 

post-6413-1264711078,4.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Und das gibts noch obendrauf!

 

ZITAT

Freenet will Dividende für 2010 deutlich erhöhen

 

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Der Mobilfunkanbieter freenet stellt für 2010 eine beinah doppelt so hohe Dividende in Aussicht wie von Analysten erwartet. "Für das Geschäftsjahr 2010 können wir uns aus heutiger Sicht eine Dividende zwischen 80 Cent und einem Euro vorstellen", sagte Unternehmenschef Christoph Vilanek der "Wirtschaftswoche". Analysten erwarten dem Bericht zufolge dagegen durchschnittlich nur eine Dividende von 53 Cent pro Aktie für das laufende Geschäftsjahr.

 

Für 2009 hat Freenet der Hauptversammlung erstmals seit zwei Jahren wieder eine Dividende vorgeschlagen, allerdings nur 20 Cent pro Aktie. Gemessen am aktuellen Aktienkurs von rund 9,50 Euro würde Freenet mit der angekündigten Ausschüttung für 2010 eine sehr hohe Dividendenrendite von rund zehn Prozent erreichen.

 

SCHULDEN SINKEN

Durch den Debitel-Kauf war Freenet Ende 2008 mit 1,3 Milliarden Euro verschuldet, dem Sechsfachen des Gewinns vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA). Bis Ende 2009 sei die Netto-Verschuldung um circa 40 Prozent gesunken, sagte Vilanek. Das Ziel sei, den Verschuldungsgrad mittelfristig auf das 1,5-fache des EBITDA zu senken. Freenet müsse eine Balance zwischen Schuldenabbau und Dividendenzahlung erreichen, sagte er.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Laut Freenet wird weiter an einer Dividende von 80 bis 100 Cent im nächsten Jahr festgehalten. Diese könnte sogar aufgrund von Verlustvorträgen steuerfrei sein. Der aktuelle Kurs von knapp 8 Euro erscheint attraktiv, bei einem KGV von 9...Vielleicht auch gerade vor dem Hintergrund fallender Märkte bieten die Mobilfunker mehr Konstanz. Daher denke ich über eine erste Posititon nach....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Pilsener

Laut Freenet wird weiter an einer Dividende von 80 bis 100 Cent im nächsten Jahr festgehalten. Diese könnte sogar aufgrund von Verlustvorträgen steuerfrei sein. Der aktuelle Kurs von knapp 8 Euro erscheint attraktiv, bei einem KGV von 9...Vielleicht auch gerade vor dem Hintergrund fallender Märkte bieten die Mobilfunker mehr Konstanz. Daher denke ich über eine erste Posititon nach....

 

sehe ich ABSOLUT genauso....ich werde in der nächsten woche wohl zuschlagen ;)

 

...ich bin jetzt nicht sooo der chartanalyse-profi: aber ich glaube charttechnisch gibts da ja noch keinen Anhaltspunkt zum kaufen, oder?!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

 

 

...ich bin jetzt nicht sooo der chartanalyse-profi: aber ich glaube charttechnisch gibts da ja noch keinen Anhaltspunkt zum kaufen, oder?!?

 

Es ist zu früh. Warte lieber ab, bis sich das Chartbild eindeutig aufhellt ( etweder Bruch des Dreiecks nach oben bzw positive Indikatoren). Heute wieder zu schwach im Markt. Wenn es runtergeht, wird Freenet wohl mitgehen. Ich werde erstmal beobachten. Man hat Chancen, den Wert noch günstiger zu kriegen....

 

post-6413-1282582264,05.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

hmm also aktuell (7,63 ) bedeutet das ja, dass das dreieck nach unten gebrochen wurde, oder?!?

 

...was bedeutet, dass es noch weiter abwärts geht?!?

 

(ich habe bewusst hinter jeden meiner sätze ein ausrufezeichen und 2 fragezeichen gesetzt :rolleyes:<_< )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

hmm also aktuell (7,63 ) bedeutet das ja, dass das dreieck nach unten gebrochen wurde, oder?!?

 

...was bedeutet, dass es noch weiter abwärts geht?!?

 

(ich habe bewusst hinter jeden meiner sätze ein ausrufezeichen und 2 fragezeichen gesetzt :rolleyes:<_< )

 

So ist es! Das Dreieck ist Geschichte, was sich m.M. nach auch schon angedeutet hat. Aktie ist weiterhin viel zu schwach....Man muß nun die 7,20 in Erwägung ziehen und in Zusammenhang mit den Indikatoren und der Marktsituation neu betrachten.

 

Freenet leidet scheinbar immer noch unter den Fehlern der Vergangenheit. Zudem will man nun in den Strommarkt einsteigen, was wohl auch zu Unsicherheiten führt. Ferner wird immer noch auf eine Übernahme der Drillisch AG spekuliert.

Dei geplante Dividende, der Schuldenabbau sowie die Neuausrichtung werden zur Zeit einfach ignoriert.

 

Der Wert bleibt aber aus meiner Sicht interessant ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Mit Blick auf die Dividendensaison und den Schuldenabbau sehe ich dieses Jahr mehr Potenzial, also ein favourisierter Nachzügler meinerseits. Heute hat der Wert schonmal ein erstes Zeichen gesetzt....

 

post-6413-0-23294500-1294435863_thumb.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Pilsener

sind denn die geplanten ~10% Dividende noch realistisch im jahr 2011 ????

 

weiß zufällig jemand WANN die Dividende festgelegt/gezahlt werden soll?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

sind denn die geplanten ~10% Dividende noch realistisch im jahr 2011 ????

 

weiß zufällig jemand WANN die Dividende festgelegt/gezahlt werden soll?

 

HV ist Ende Juni.

 

Dei 80 bis 100 Cent sind geplant. Gewissheit dürfte das wohl erst mit den Quartalszahlen im März bringen. Dann erwarte ich eine Stellungnahme dazu. Jetzt könnte man auf steigende Kurse im Vorfeld der HV und eben auf die angekündigte Dividende spekulieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Die Freenetzahlen können sich sehen lassen. Das bestätigt meine eher positive Einschätzung für das Unternehmen, auch wenn ich selber aufgrund der Schulden- und Kundensituation keine Papiere zwingend halten würde. Aber, es hat sich doch einiges getan. Ein Investment ist daher gar nicht mal mehr uniteressant, ene Spekulation auf den Turnaround.

 

Eckdaten in der Gegnüberstellung:

 

Umsatzerlöse Q1 in Euro:

788,8 Mio

erwartet:

739 Mio

 

EBITDA bereinigt in Euro:

84,1 Mio

erwartet:

73,0 Mio

 

Operatives Ergebnis in Euro:

25,9 Mio

erwartet:

18,1 mio

 

Positiv ist ferner der Stopp des Kundenschwunds gegenüber Q1 2010. 15,64 Mio Kunden hat freenet aktuell, das sind leidglich 18000 weniger als im Vergleichszeitraum.

Es wird weiterhin von eine Cashflow 2011 von über 200 Mio Euro ausgegangen. Das würde die die angepeilte Dividende bestätigen.

 

 

Quartalsbericht/Q1/2011

 

Büdelsdorf (euro adhoc) - freenet Konzern mit erfolgreichem 1.

Quartal 2011

 

- 788,8 Mio. Euro Konzernumsatz

- 84,1 Mio. Euro recurring Konzern-EBITDA

- 26,0 Mio. Euro Konzernergebnis

- 72,5 Mio. Euro Free Cashflow*

 

Büdelsdorf, 11. Mai 2011 - Die freenet AG ist erfolgreich in das neue

Geschäftsjahr gestartet. "Wir liegen mit allen wesentlichen

Kennzahlen für die ersten drei Monate des Jahres im Rahmen unserer

internen Quartalsplanungen", kommentiert Christoph Vilanek,

Vorstandsvorsitzender der freenet AG, die aktuellen Zahlen.

 

Der Konzern erwirtschaftete ein - um Einmaleffekte bereinigtes -

recurring Konzern-EBITDA (Ergebnis vor Abschreibungen und

Wertminderungen, Zinsen und Steuern) von 84,1 Millionen Euro, und der

Free Cashflow beläuft sich auf 72,5 Millionen Euro.

 

Die freenet AG erzielte im 1. Quartal 2011 trotz verminderter

Kundenbasis einen Konzernumsatz von 788,8 Millionen Euro (-1,8

Prozent gegenüber Q1/2010). Das Konzernergebnis aus weitergeführten

Geschäftsbereichen erhöhte sich von 16,0 Millionen Euro im ersten

Quartal des Vorjahres um 9,9 Millionen Euro auf 25,9 Millionen Euro

in Q1/2011. Das Konzernergebnis inklusive aufgegebener

Geschäftsbereiche beläuft sich auf 26,0 Millionen Euro (Q1/2010:

20,8 Millionen Euro).

 

Die Anzahl der Teilnehmer im Mobilfunk lag mit 15,64 Millionen - bei

einem leichten Rückgang um 18.000 Teilnehmer - auf dem Niveau des

Jahresendes 2010. Infolge der fortgesetzten qualitativen Bereinigung

reduzierte sich die Anzahl der Postpaid-Kunden um 174.000;

gleichzeitig verzeichnete die freenet AG Teilnehmerzuwächse im

No-frills-Bereich um 82.000 und im Prepaid-Bereich um 74.000.

 

Der monatliche Durchschnittsumsatz pro Vertragskunde (ARPU)

verbesserte sich von 22,8 Euro in Q1/2010 um 0,5 Euro auf 23,3 Euro

in Q1/2011.

 

Die Planung für 2011 sieht eine fortgesetzte qualitative Bereinigung

des Postpaid-Kundenbestandes um weniger als 500.000 und eine

weiterhin positive Entwicklung im No-frills-Kundenbestand vor.

Entsprechend geht die freenet AG für das Geschäftsjahr 2011 weiterhin

von einem recurring Konzern-EBITDA von 325 Millionen Euro und einem

Free Cashflow von über 200 Millionen Euro aus.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Im August kam die Trendwende und das trotz unsicherem Markt. Nach der Prognoseerhöhung bessert sich die Situation bei Freenet weiter. Einen Einstieg habe ich hier nicht gefunden, obwohl ich mehrfach überlegt habe. Ich werde die Aktie weiter beobachten,auch hinsichtlich einer möglichen Dividende von 100 Cent im nächsten Jahr.

 

Hier mal ein Performance Vergleich zum Dax. Seit dem Zahlenwerk im August ist die Aktie deutlich besser gelaufen. Es wäre ein schönes Einstiegssignal gewesen.

 

post-6413-0-71672900-1318063700_thumb.png

 

Letztes Zahlenwerk:

 

ROUNDUP: Freenet mit Zuversicht ins zweite Halbjahr Prognose erhöht

 

11:36 10.08.11

 

BÜDELSDORF (dpa-AFX) - Der Mobilfunkanbieter Freenet (Freenet Aktie) hat nach einem gut verlaufenen zweiten Quartal seine Gewinnprognose angehoben. Im Gesamtjahr will das Management um Vorstandschef Christoph Vilanek beim operativen Ergebnis aus fortgeführter Geschäftstätigkeit statt 325 Millionen Euro nun 350 Millionen Euro erreichen. Der freie Barmittelzufluss (Free Cash Flow) solle die Schwelle von 220 Millionen Euro überschreiten (bisher: 200 Millionen Euro), wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte.

 

Die Büdelsdorfer lagen mit ihrem Umsatz zwar unter den Erwartungen von Analysten, operativer Gewinn und Konzernüberschuss überraschten jedoch positiv. Am Markt wurden die Zahlen mehrheitlich positiv aufgenommen. Die angehobene Prognose stimme zuversichtlich, obwohl der Mobilfunkanbieter Kunden verliere, hieß es an der Börse. Die Freenet-Aktie legte am Morgen kräftig zu. In einem robusten Marktumfeld schoss das Papier um 14,24 Prozent auf 7,967 Euro an die Spitze des TecDax (TecDAX).

 

WENIGER KUNDENSCHWUND

 

Den Abgang der Kunden konnte der Mobilfunkanbieter etwas eindämmen. Nachdem im ersten Quartal noch 174.000 der umsatzstarken Vertragskunden abgewandert waren, belief sich der Kundenschwund im zweiten Quartal auf 97.000. Jetzt rechnet die Geschäftsführung auch fürs Gesamtjahr mit weniger Kundenabgängen. Bisher erwartete der Konzern bis zu 500.000 Verträge weniger. Nun rechnet die Freenet-Führung damit, dass netto höchstens 450.000 Kunden dem Unternehmen den Rücken kehren.

 

Unterstützung erwartet der Konzern von seinem neuen IT-System. Drei verschiedene Systeme verschmolz das Unternehmen im ersten Halbjahr auf nur noch eines. Bereits jetzt zeige sich durch den einfacheren Zugriff auf Kundendaten der Erfolg bei der Kundenbindung, hieß es im Halbjahresbericht. Der Konzern will sich künftig auf umsatzstärkere Vertragskunden konzentrieren und auf das Wachstumsgeschäft mit Smartphones und mobilem Internet setzen.

 

GEWINNERWARTUNGEN ÜBERTROFFEN

 

Im Jahresvergleich sank der durchschnittliche Erlös je Vertragskunde von 24,2 Euro auf 23,7 Euro. Im Segment mit günstigen Prepaid-Karten verlor das Unternehmen im Vergleich zum Vorquartal rund 330.000 Kunden. Diese Verluste seien vorwiegend auf die Ausbuchung inaktiver SIM-Karten durch die Netzbetreiber zurückzuführen und demzufolge ergebnisneutral, hieß es. Insgesamt entwickle sich der Teilnehmerbestand weiterhin entlang der Planungen.

 

Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen aus fortgeführtem Geschäft (EBITDA) sank im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 5,6 Prozent auf 89,7 Millionen Euro. Damit übertraf das Unternehmen allerdings die Erwartungen der Analysten. Auch unter dem Strich blieb mit 20,8 Millionen Euro mehr übrig, als Experten erwartet hatten. Der Umsatz der Büdelsdorfer ging hingegen überraschend stark um rund zehn Prozent auf 757,5 Millionen Euro zurück./men/stw/wiz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

 

In dem Artikel steht wirklich nichts über das Unternehmen Freenet und mögliche Implikationen für die Aktie oder den Bond. Mir erschließt es sich auch nicht warum man ausgerechnet einen Manager nach seiner privaten Investmentphilosophie befragen sollte...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

 

In dem Artikel steht wirklich nichts über das Unternehmen Freenet und mögliche Implikationen für die Aktie oder den Bond. Mir erschließt es sich auch nicht warum man ausgerechnet einen Manager nach seiner privaten Investmentphilosophie befragen sollte...

 

Jepp, das Interview hätte man sich sparen können! Null Info...

 

Interessant wird erst am Donnerstag, wenn Freenet Zahlen präsentiert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Als Tochter von Drillisch und aufgrund der Fusionsfantasien sicher interessant: Telekom kündigt Drillisch. Die Freenet Aktie ist heute knapp 10% gefallen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Auch hier geht es weiter nach oben. Im Auge behalten sollte man Kundenentwicklung sowie die Schuldensituation...

Ein Dividendenzahlung von einem Euro im nächsten Jahr wird bei stabiler Entwicklung nun immer wahrscheinlicher.

 

 

 

EANS-Adhoc: freenet AG / freenet AG erhöht Guidance für das

 

18:34 09.11.11

 

 

EANS-Adhoc: freenet AG / freenet AG erhöht Guidance für das

Geschäftsjahr 2011 auf Basis der Q3-Ergebnisse

 

 

--------------------------------------------------------------------------------

 

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel

einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent

verantwortlich.

 

--------------------------------------------------------------------------------

 

 

9-Monatsbericht

 

09.11.2011

 

Büdelsdorf, 9. November 2011 - Der Vorstand der freenet AG erhöht auf

Grundlage der Ergebnisse für das dritte Quartal 2011 erneut seine

Erwartungen für das Gesamtjahr 2011 und geht jetzt von einem - um

Einmaleffekte bereinigten - recurring Konzern-EBITDA (Ergebnis vor

Abschreibungen und Wertminderungen, Zinsen und Steuern) von 355

Millionen Euro (bisher: 350 Millionen Euro) und einem Free Cashflow*

von über 230 Millionen Euro (bisher: über 220 Millionen Euro) für das

Gesamtjahr 2011 aus. In den ersten neun Monaten 2011 erwirtschaftete

die freenet AG ein recurring Konzern-EBITDA von 263,9 Millionen Euro

und einen Free Cashflow von 184,3 Millionen Euro. Der Konzernumsatz

betrug in den ersten neun Monaten 2011 2.375,3 Millionen Euro (-4,3

Prozent gegenüber dem Vorjahresvergleichszeitraum) und das

Konzernergebnis erhöhte sich um 4,8 Millionen Euro oder 6,6 Prozent

auf 77,8 Millionen Euro (Q1-Q3/2010: 73,0 Millionen Euro). Die Anzahl

der Mobilfunkteilnehmer lag zum Ende des dritten Quartals 2011 bei

15,16 Millionen. Als Folge der fortgesetzten qualitativen Ausrichtung

reduzierte sich die Anzahl der Postpaid-Kunden im dritten Quartal

2011 um 45.000, was eine deutliche Reduktion des Rückgangs gegenüber

den Vorquartalen bedeutet (Rückgang in Q1/2011: 174.000 und in

Q2/2011: 97.000). Für das Gesamtjahr 2011 erwartet die freenet AG

einen Verlust von weniger als 420.000 Postpaid-Kunden (bisher:

weniger als 450.000). Der monatliche Durchschnittsumsatz pro Kunde

(ARPU) konnte im dritten Quartal 2011 in allen Geschäftsbereichen

gegenüber dem Vorquartal gesteigert werden. Im kumulierten

Neunmonatsvergleich stabilisiert sich der Postpaid-ARPU mit 23,9 Euro

auf Vorjahresniveau von 23,8 Euro.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Freenet zählt zu den Top Invests der letzten Monate und makiert mit dem heutigen Tag ein neues Jahrehoch. Seit den letzten Quartalsergebnissen kennt die Aktie nur einen Weg.

 

post-6413-0-72767400-1322685138_thumb.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden