hugolee

SMI

29 posts in this topic

Posted

Hallo Leute,

 

da es zu dem Schweizer Index SMI leider noch keinen Thread gibt, will ich das nun ändern, denn meiner Ansicht nach ist auch dieser Index durchaus interessant.

 

Der SMI befindet sich zur Zeit auf Höchststand-Niveau, hat in den letzten Tagen mehrmals an der 9.300er Marke angeklopft. Heute wurde ein neues Alltime-High generiert 9.309,42 Punkte. Anschließend ging es wieder bissl abwärts.

 

Ich bin mir sicher, dass der Index bald diese Marke von 9.300 Punkten schafft.

 

Was sagen die Profis zu dem Index und dessen Chart?

 

Gruß hugolee :thumbsup:

post-2339-1171019349_thumb.png

post-2339-1171019360_thumb.png

post-2339-1171019372_thumb.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich glaube, dass der SMI von KGVs ganz schön hoch bewertet ist. Wenn du mal die KGVs mit denen anderer europäischer Länder vergleichst siehst du eine ziemlich hohe Bewertung, die eher mit den USA zu vergleichen ist. Vorallem muss dazu gesagt werden, dass ein grosser Teil des SMI aus eher defensiven Werten besteht. Banken, Versicherungen, Pharma und Chemie würden bei uns niemals so hoch gehandelt werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

post-2878-1171021410_thumb.jpg

 

Hier ist der Chart des SMI mit seiner relativen Stärke. Zeitraum: Januar 2006 bis Februar 2007.

Mir persönlich fehlt da die Dynamik, die auch in der Rangliste der 50 weltweiten Indizes zum Ausdruck kommt. Mit Rang 34 befindet sich der SMI eher im letzten Drittel. Ein Einstieg wäre ca. KW 30 - 2006 sinnvoll gewesen.

 

Gruß

 

-man

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Wo steht die Rangliste?

 

Ich denke dass der SMI die letzten Monate gut lief weil einige Anleger in Richtung defensiver Werte umschichten

und im SMI besonders viele sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Wenn Du diese Tabelle als Masstab nimmst, dann darfst Du auf folgende Indizes aber auch nichts setzen, da sie noch schlechter abschneiden!

 

S&P 500

Nasdaq

Dow Jones

S&P 100

FTSE Britannien

Russland

 

Vielleicht kann ja hier mal ein CHARTI seine Meinung äußern!

 

DANKE an alle

hugolee :thumbsup:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Wenn Du diese Tabelle als Masstab nimmst, dann darfst Du auf folgende Indizes aber auch nichts setzen, da sie noch schlechter abschneiden!

 

S&P 500

Nasdaq

Dow Jones

S&P 100

FTSE Britannien

Russland

 

DANKE an alle

hugolee :thumbsup:

 

Tue ich auch nicht. Interessant sind die Top 10. Oder betrachtenswert, wenn ein Index seine 1,000-Linie von unten nach oben schneidet.

 

Gruß

-man

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Man sollte beim SMI nicht vergessen das er ein Kursindex ist und jedes Jahr im Prinzip den Dividendenabschlag erst wieder aufholen muss. Deswegen und unter dem Gesichtspunkt der recht defensiven Aktien ist er für mich einer der besseren Indizes, die man über Zertifikate im Depot haben sollte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Man sollte beim SMI nicht vergessen das er ein Kursindex ist und jedes Jahr im Prinzip den Dividendenabschlag erst wieder aufholen muss. Deswegen und unter dem Gesichtspunkt der recht defensiven Aktien ist er für mich einer der besseren Indizes, die man über Zertifikate im Depot haben sollte.

 

 

Und welche Art von Zerti würdest Du Dir ausgesuchen und ins Depot legen???

Gibt ja nicht gerade wenige?

 

hugolee

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Auf jeden Fall eines mit open end. Und dann ist halt die Frage ob du hebeln wiillst oder nicht. Dann solltest du noch den Verlauf mit SMI vergleichen. Es gibt auch welche die schaffen es nicht genauso gut wie der Index zu performen. Die Handelbarkeit an der Börse spielt eine Rolle. Du kannst natürlich auch einen ETF kaufen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Lu99

naja, ich bin kein Fan vom SMI, schaut euch mal die Gewichtung der Gesellschaften an. Man könnte sein Geld auch in ein Pharma- Fonds/Zerti investieren, wäre dann aber winiger von der allgemeinen Konjunktur abhängig.

 

http://www.swx.com/index_data/nasmi.csv

 

Ciao Lu

 

 

Edit: Hab noch ein besseren Link gefunden:

http://www.swx.com/trading/products/indice...ket/smi_de.html

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by hugolee

@benny_m

Du meinst also zum Beispiel so ein Zerti (hier mit Hebel)

http://isht.comdirect.de/html/detail/main....ype=CONNECTLINE

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by benny_m

Wäre mir ein bißchen riskant. Bei 5900 gibt es das Zertifikat nicht mehr und du hast Totalverllust.

 

Für die Daxfreunde habe ich mal folgende Chart. Man bedenke DAX = Performanceindex und SMI= Kursindex.

 

post-3219-1171030090_thumb.jpg

 

100 % in 10 Jahren + Dividende, die ja bei den vielen defensiven Titel sehr hoch ist. Für mich ist die Schweiz ein Basisinvestment und in meinem Depot mit 13 % auch hoch gewichtet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Du hast schon recht, bei 5900 gibt es das Zertifikat nicht mehr und du hast Totalverllust.

 

ABER:

 

DER ABSTAND ZUM KNOCK OUT beträgt satte 35,89% bzw. 3.325,66 Punkte.

Das ist ja nicht gerade wenig...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by benny_m

Du hast aber auch den Hebel falls eine Korrektur kommt. Wenn dann der Index 15 % verliert kannst du dir ja deinen ungefähren Verlus ausrechnen.

 

Hier auch mal der Vergleich mit dem Dow Jones:

 

post-3219-1171031405_thumb.jpg

 

Mit dem EuroStoxx 50 sieht der Vergleich in etwa wie mit dem Dax aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Was sagen eigentlich die Charttechniker zu dem Index aus der SCHWEIZ ???

 

Heute geht es ja nach Süden. Ist das nur ne Verschnaufpause, oder geht dem Index jetzt die Luft aus?

 

 

hugolee

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

...die Schweizer mag hier wohl keiner...

 

SCHAAADE :'(

 

hugolee

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Was die schweizer denn so verdienen...?!?!

 

http://www.ethosfund.ch/upload/publication...Unternehmen.pdf

 

In den schweizer Grossunternehmen wird noch immer gut abgezockt... mit dem Link gibts eine Übersicht auf ca. Seite 48.

 

Ein Paar Müsterchen...

Die Bank UBS zahlte für das Jahr 2006 dem VR und der Geschäftsleitung (13 Personen) 247mio CHF, im vergleich dazu wurden 4500mio CHF Dividende bezahlt. Ein missverhältnis in meinen Augen... bei anderen Unternehmen noch extremer.. z.B. Credit Suisse zahlte '05 220mio CHF an VR und GL und 1400mio CHF Dividende an die Aktionäre...

 

naja.. Ciao Lu

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

...die Schweizer mag hier wohl keiner...

 

Doch sehr: Holcim, SwissRe, Nestle und Novartis, Fischer, Roche und Swatch ... ich hab sie alle ... und werde sie noch lange haben ...

 

Grüße vom Schwiizer-Käs-Fän :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Naja...

 

Doch sehr: Holcim, SwissRe, Nestle und Novartis, Fischer, Roche und Swatch ... ich hab sie alle ... und werde sie noch lange haben ...

 

Nestle, Holcim und Swatch sind sicher gute Papiere... :thumbsup::thumbsup:

 

Bei Novartis sind wir uns nicht ganz einig, der Novartis-Kurs bewegt sich seit bald 10 Jahren zwischen 50 und 75 CHF. Keine nennenswerte Leistung meiner Meinung nach... auch die 2%ige Dividende macht die Sau nicht fett. Vielleicht sollten die Manager etwas bescheidener in die Firmenkasse greiffen :-"

 

Roche hat ne tolle Kurssteigerung hingelegt, bezahlt aber auch schlechte Dividenden. Ich zweifle jedoch dass der Kurs dauerhaft oben bleibt, denn viel mehr als Unternehmensteile verkauft hat Roche nicht in den letzten Jahren. Klar macht Roche tolle Gewinne im Kerngeschäft, aber ich persönlich halte die Wachstumsperspektive für nicht so grossartig....

 

Ciao Lu

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

So, von den Rohstoffen halte ich mich momentan etwas fern... bin auf den SMI ausgewichen... :)

 

Langfristig sieht die Sache ganz gut aus...

Mittelfristig dürfte die Luft etwas dünner werden...

 

Bei den Schwergewichten dürfte noch etwas Potential nach oben sein, insbesondere bei den Banken, bei den Pharma-Werten und Nestle kann ich es nicht einschätzen.

 

Was denkt ihr..?

 

mal noch nen aktuellen Chart....

post-932-1179214000_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich unterhalte mich selber mit mir weiter...

 

was ist los mit dem SMI? Der DAX und der DJIA gehen gut weiter, nur der SMI pflegt den Seitwärtsgang. Hat einer der Chartexperten eine Expertise..?

 

Ich halte weiterhin an meinem Statement fest, dass die "Big-Five" (NOVN, NESN, ROG, UBSN, CSGN) eigentlich noch Spielraum nach oben hätten... nur gehts nicht weiter... :huh:

 

Ciao Lu

post-932-1180001073_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

ja das liegt an den Löchern im Käse - oder anders gesagt: die Schweizer sind halt etwas langsam, dafür aber stetig ...

 

nicht zu vergessen sind u.a. Währungsdifferenzen und ein SMI, der innerhalb eines Jahres dann auch schon 26% zugelegt hat ...

 

post-4664-1180003256_thumb.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich habe den hier im Depot, daher hoffe ich doch mal, das der SMI auch mal wieder ein bisschen Fahrt aufnimmt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Elvis77

...und Nestle kann ich es nicht einschätzen.

 

Ich habe mal vorübergehend bei Kelloggs im Controlling gearbeitet.

Da wurde der Name Nestle nur geflüstert.

Die Marke versteht es sich zu platzieren und ihre Konkurrenten mächtig unter Druck zu setzen.

 

Man darf bei Lebensmittelmarken sich auch nicht aus der deutschen Perspektive verwirren lassen.

Der deutsche Lebensmittelmarkt ist international einzigartig.

Wir sind das einzige Land, welche die "Geiz ist geil" Mentalität so energisch auf Lebensmittel übertragen.

Unsere gesellschaftlichen Statussymbole liegen eher bei den langlebigen Gütern, wie z.B. Autos.

Bei vielen unserer europäischen Nachbarn, ist das genau umgekehrt.

Billigprodukte sind dort sozial verpöhnt oder werden sogar in die Verpackungen von Markenprodukten umgefüllt, damit es die Besucher nicht merken.

Markenartikler haben es dort bedeutet leichter als bei uns ihre Margen durchzusetzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now