Wertpapier Forum: Rentenmarkt allgemein - Analysen

Zum Inhalt wechseln

  • 202 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • Letzte »
  • Du kannst kein neues Thema starten
  • Antworten nicht möglich

Rentenmarkt allgemein - Analysen Thema bewerten: ***** 8 Stimmen

#21 Mitglied ist offline   Reigning Lorelai 

  • The reigning Lorelai
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 7.548
  • Registriert: 17. Januar 06

Geschrieben 07. Juni 2007 - 22:18

Zitat

wayne, Du alter Haudegen, Du hast in diesem Forum schon einiges auf die Mütze bekommen - zumindest von ein paar Usern.
und ich lebe immer noch gesund und munter und ergötze mich immer noch an der Dummheit von sagen wir 95% der Anlegern.

Zitat

Somit sei Dir diese Anmerkung großzügigst vergeben.
ich hoffe die obere auch, wobei ich schwer davon ausgehe, daß du lieber €-Man zu den positiven 5% gehörst...

Zitat

Gruß
€-man

Gruß

W.Hynes

p.s. übrigens hast du mich zu einer neuen Signatur inspiriert
put on your pretty lies - we are in the city of wonder - ain't gonna play it nice - Watch out or you might just go under - Better think twice - your train of thought will be altered - so if you must falter just be wise

You just got durrred

Risikohinweis: Mein Anlagehorizont beträgt oft über 10 Jahre und ich handel regelmäßig mit Aktien die hier besprochen werden. Viele der Aktien halte ich selbst im Depot und ich bitte jedes Forenmitglied meine Beiträge und Aussagen kritisch zu prüfen und meine Beiträge nicht als Entscheidungsgrundlage für Investments zu nehmen.

 Weiterführende Informationen:

#22 Mitglied ist offline   €-man 

  • Stets auf den Fährten der sich verändernden Risiken.
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 6.215
  • Registriert: 19. Mai 06

Geschrieben 07. Juni 2007 - 22:38

Beitrag anzeigenwaynehynes, 07.06.2007, 23:18:

ich hoffe die obere auch, wobei ich schwer davon ausgehe, daß du lieber €-Man zu den positiven 5% gehörst...

p.s. übrigens hast du mich zu einer neuen Signatur inspiriert


Na ja, an gewissen Aufgeregtheiten kann ich mich absolut nicht beteiligen. Dazu ist mein Depot relativ sturmsicher aufgebaut.

Hilf mir auf die Sprünge, was Dich zu Deiner neuen Signatur veranlasst hat.

Gruß
€-man
"Bete und arbeite, sei nicht faul, zahl fleißig deine Steuern und halte das Maul." Letzteres aber ohne mich.

#23 Mitglied ist offline   nicco 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Gelöscht
  • Beiträge: 697
  • Registriert: 05. Januar 07

Geschrieben 08. Juni 2007 - 07:30

Zitat

Charttechnik ist die Analysetechnik für die Proleten! Langfristige fundamentale Analysen sind der Schlüssel zum Erfolg!



Die Basis für meine Investitionsentscheidungen ist die Fundamentalanalyse. Allerdings ist es sinnlos sich gegen den Markt zu stellen. Deswegen betrachte ich die Charttechnik in Verbindung mit der Sentimentanalyse als hilfreiche Ergänzung zu meinen fundamentalen Überlegungen.
Don't feed the trolls!

#24 Mitglied ist offline   nicco 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Gelöscht
  • Beiträge: 697
  • Registriert: 05. Januar 07

Geschrieben 08. Juni 2007 - 12:04

gelöscht

Dieser Beitrag wurde von nicco bearbeitet: 04. Juli 2007 - 07:13

Don't feed the trolls!

#25 Mitglied ist offline   Reigning Lorelai 

  • The reigning Lorelai
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 7.548
  • Registriert: 17. Januar 06

Geschrieben 08. Juni 2007 - 21:31

Zitat

Na ja, an gewissen Aufgeregtheiten kann ich mich absolut nicht beteiligen. Dazu ist mein Depot relativ sturmsicher aufgebaut.

Hilf mir auf die Sprünge, was Dich zu Deiner neuen Signatur veranlasst hat.

Gruß
€-man
naja wie du sagst hab ich ja schon öfters mal eins auf die Mütze bekommen und bevor ich jetzt jedesmal die allgemeinen Aufreger hinschreiben muss (Charttechnik sucks und langfristiges Investieren is king) schreib ich es doch gleich in meine Signatur so daß ich die diversen Aufreger gleich vermeide und bei Usern ein Gewohnheitseffekt eintritt. :D Muss ich mir nur noch ersparen die Lieblingsaktien von anderen kaputt zu reden bzw. zu schreiben

Aber vielleicht findet sich ja auch hier eine Signaturlösung..

Gruß
W.Hynes
put on your pretty lies - we are in the city of wonder - ain't gonna play it nice - Watch out or you might just go under - Better think twice - your train of thought will be altered - so if you must falter just be wise

You just got durrred

Risikohinweis: Mein Anlagehorizont beträgt oft über 10 Jahre und ich handel regelmäßig mit Aktien die hier besprochen werden. Viele der Aktien halte ich selbst im Depot und ich bitte jedes Forenmitglied meine Beiträge und Aussagen kritisch zu prüfen und meine Beiträge nicht als Entscheidungsgrundlage für Investments zu nehmen.

#26 Mitglied ist offline   nicco 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Gelöscht
  • Beiträge: 697
  • Registriert: 05. Januar 07

Geschrieben 11. Juni 2007 - 14:19

gelöscht

Dieser Beitrag wurde von nicco bearbeitet: 04. Juli 2007 - 07:12

Don't feed the trolls!

#27 Mitglied ist offline   nicco 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Gelöscht
  • Beiträge: 697
  • Registriert: 05. Januar 07

Geschrieben 12. Juni 2007 - 13:29

gelöscht

Dieser Beitrag wurde von nicco bearbeitet: 04. Juli 2007 - 07:12

Don't feed the trolls!

#28 Mitglied ist offline   nicco 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Gelöscht
  • Beiträge: 697
  • Registriert: 05. Januar 07

Geschrieben 18. Juni 2007 - 21:24

gelöscht

Angehängte Miniaturbilder

  • Angehängte Grafik: 30yUST20070618.png

Dieser Beitrag wurde von nicco bearbeitet: 04. Juli 2007 - 07:10

Don't feed the trolls!

#29 Mitglied ist offline   nicco 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Gelöscht
  • Beiträge: 697
  • Registriert: 05. Januar 07

Geschrieben 19. Juni 2007 - 21:17

gelöscht

Dieser Beitrag wurde von nicco bearbeitet: 04. Juli 2007 - 07:10

Don't feed the trolls!

#30 Mitglied ist offline   €-man 

  • Stets auf den Fährten der sich verändernden Risiken.
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 6.215
  • Registriert: 19. Mai 06

Geschrieben 19. Juni 2007 - 21:34

nicco, sollte beim Bund Future die angekündigte Gegenreaktion eingesetzt haben?

Gruß
€-man
"Bete und arbeite, sei nicht faul, zahl fleißig deine Steuern und halte das Maul." Letzteres aber ohne mich.

#31 Mitglied ist offline   nicco 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Gelöscht
  • Beiträge: 697
  • Registriert: 05. Januar 07

Geschrieben 19. Juni 2007 - 21:42

gelöscht

Dieser Beitrag wurde von nicco bearbeitet: 04. Juli 2007 - 07:11

Don't feed the trolls!

#32 Mitglied ist offline   €-man 

  • Stets auf den Fährten der sich verändernden Risiken.
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 6.215
  • Registriert: 19. Mai 06

Geschrieben 19. Juni 2007 - 21:59

Beitrag anzeigennicco, 19.06.2007, 22:42:

€-man,

Schulz geht von einer technischen Reaktion bis 111,50 aus.

http://www.buero-dr-.../bundfuture.htm

Bin mir noch nicht sicher, ob wir den Höhepunkt der Renditen gesehen haben. Der ZEW-Indikator lässt hoffen. Ist aber eher ein mittelfristiger Indikator.


Es scheint spannend zu werden.

Gruß
€-man

P.S. Sind sehr gute Infos, die Du postest.
"Bete und arbeite, sei nicht faul, zahl fleißig deine Steuern und halte das Maul." Letzteres aber ohne mich.

#33 Mitglied ist offline   ibelieve 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 818
  • Registriert: 08. April 07

Geschrieben 20. Juni 2007 - 06:34

Zitat

ob wir den Höhepunkt der Renditen gesehen haben.


könnte man dann nicht auch sagen wir haben den höhepunkt in den aktienmärkten gesehen?

könnte man nicht einfach behaupten solange die wirtschaft läuft und dadurch auch die aktienmärkte werden auch die zinsen noch angehoben?(zumindest in der EU)

alleine aus dem grund um am ende wieder die möglichkeit der zinssenkung zu haben?(um die wirtschaft zu simulieren)

in der vergangenheit hatten wir doch immer einen gleichlauf der aktien und der zinsen wenn ich nicht irre.

wobei ich glaube das früher das hoch der zinsen höher war.
Manches , was man für eine feste Hand hält, erweist sich an der Börse als leichenstarr :-)

#34 Mitglied ist offline   nicco 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Gelöscht
  • Beiträge: 697
  • Registriert: 05. Januar 07

Geschrieben 20. Juni 2007 - 08:27

gelöscht

Dieser Beitrag wurde von nicco bearbeitet: 04. Juli 2007 - 07:11

Don't feed the trolls!

#35 Mitglied ist offline   nicco 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Gelöscht
  • Beiträge: 697
  • Registriert: 05. Januar 07

Geschrieben 22. Juni 2007 - 14:48

gelöscht

Dieser Beitrag wurde von nicco bearbeitet: 04. Juli 2007 - 07:11

Don't feed the trolls!

#36 Mitglied ist offline   krösus jr. 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 150
  • Registriert: 20. Juni 07

Geschrieben 23. Juni 2007 - 06:17

Hallo.
Das mit den jap. Anleihen ist schon sehr interessant.
Bitte klärt mich auf.
Beispiel für JPY-Anleihe bester Bonität: A0H5TU (KfW), 2,050%, Fälligkeit 2/26, Kurs: 95,18, Rendite 2,38%.
1. Also: Die Rendite kanns nicht sein, was mich verlocken soll. Der Kurs ist auch haarsträubend volatil.
Verstehe ich es richtig? Wer derzeit JPY-Anleihen kauft, tut dies nur, weil er darauf spekuliert, dass die Notenbank in Tokio aufwerten wird und dann es dann für den Yen mehr Euros gibt? Ist das nicht reichlich riskant? :huh: Außerdem: Die Japaner sind ja nicht dafür bekannt, in Gewaltschritten den Zinsvorsprung der USA/von Europa aufzuholen. Man muss sich also auf eine lange, lange Zeit einrichten. Und was ist, wenn China (zetiweilig) kollabiert? Würde das die ganze Zinserhöhungsstrategie nicht zunichte machen?
Ich frage bloß, weil es mir sonst zu logisch vorkommt (warum decken sich die Leute dann nicht mit JPY-Anleihen ein, wenns so easy ist?)
2. Gibt es irgendwo im WWW eine Site, auf der mir gesagt wird, wie viel die japanischen Anleihen in Euro wert sind, oder muss ich mir den Wechelkurs runterladen und selber den Finger an den Taschenrechner legen? :w00t:

Danke für die Hilfe.

Der zittrige kr. jr.

#37 Mitglied ist offline   €-man 

  • Stets auf den Fährten der sich verändernden Risiken.
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 6.215
  • Registriert: 19. Mai 06

Geschrieben 23. Juni 2007 - 06:46

krösus, schau mal, was Du unter dem Begriff "Carry Trades" findest und stelle dann einen Bezug zu japanischen Bonds her.

Gruß
€-man
"Bete und arbeite, sei nicht faul, zahl fleißig deine Steuern und halte das Maul." Letzteres aber ohne mich.

#38 Mitglied ist offline   Raccoon 

  • Geldwäscher
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 3.978
  • Registriert: 15. November 06

Geschrieben 23. Juni 2007 - 07:03

Beitrag anzeigenkrösus jr., 23.06.2007, 13:17:

Hallo.
Das mit den jap. Anleihen ist schon sehr interessant.
Bitte klärt mich auf.
Beispiel für JPY-Anleihe bester Bonität: A0H5TU (KfW), 2,050%, Fälligkeit 2/26, Kurs: 95,18, Rendite 2,38%.
1. Also: Die Rendite kanns nicht sein, was mich verlocken soll. Der Kurs ist auch haarsträubend volatil.
Verstehe ich es richtig? Wer derzeit JPY-Anleihen kauft, tut dies nur, weil er darauf spekuliert, dass die Notenbank in Tokio aufwerten wird und dann es dann für den Yen mehr Euros gibt? Ist das nicht reichlich riskant? :huh: Außerdem: Die Japaner sind ja nicht dafür bekannt, in Gewaltschritten den Zinsvorsprung der USA/von Europa aufzuholen. Man muss sich also auf eine lange, lange Zeit einrichten. Und was ist, wenn China (zetiweilig) kollabiert? Würde das die ganze Zinserhöhungsstrategie nicht zunichte machen?
Ich frage bloß, weil es mir sonst zu logisch vorkommt (warum decken sich die Leute dann nicht mit JPY-Anleihen ein, wenns so easy ist?)

Sehe ich aehnlich - wenn ich auf die Waehrung spekulieren will, dann investiere ich direkt in die Waehrung, nicht ueber Anleihen, zumindest nicht ueber welche mit so einer niedrigen Rendite.
Sollten die Zinsen in Japan erhoeht werden, dann faellt der Kurs der Anleihen (Langlaeufer) erstmal - das bringt mir nix, wenn ich die schon im Depot habe. Eher im Gegenteil.

Die Stueckelung der A0H5TU betraegt uebrigens JPY 1.000.000 (ca. EUR6.000). Kenne keine Seite, die das automatisch umrechnet, der Kurs von Anleihen ist ja auch meist nur in % angegeben.
'The use of power is not to be taken lightly, for it is never without consequence.'

#39 Mitglied ist offline   nicco 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Gelöscht
  • Beiträge: 697
  • Registriert: 05. Januar 07

Geschrieben 25. Juni 2007 - 21:29

25.06.07 20:27

Renten und Devisen: Unsicherheit treibt Anleihen und hilft Yen

Sorgen vor möglichen Risiken im weltweiten Finanzsystem und die Schwäche an den Aktienmärkten haben die Kurse internationaler Staatsanleihen nach oben getrieben und dem Yen sowie dem Franken Gewinne beschwert. Die Renditen europäischer und US-Anleihen gingen zurück.


Die zehnjährige deutsche Anleihe büßte zeitweise sechs Basispunkte ein. Der Yen erholte sich gegenüber dem Euro und kletterte bis 19 Uhr auf 166,65 Yen. Am Freitag lag er bei einem Rekordtief von 166,94 Yen. Der Franken legte zum Euro zeitweise 0,24 Prozent auf 1,6520 Franken zu.



"Angst und Unsicherheit treiben die Anleger verstärkt in den sicheren Hafen Anleihen", sagte Kornelius Purps, Rentenexperte der Unicredit. Hintergrund seien vor allem die massiven Probleme zweier Hedge-Fonds der US-Bank Bear Stearns, die sich mit riskanten US-Hypothekenkrediten verspekuliert haben. "Keiner weiß genau, was noch kommt", so Purps. Andere betonten, dass die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) die Märkte am Sonntag vor "irrationalem Überschwang" gewarnt hatte.

"Das alles hat die Risikoneigung der Anleger gedämpft und sie zum Auflösen von Carry-Trades bewogen - und das hat Yen und Franken gestützt", so Michael Klawitter, Währungsexperte bei Dresdner Kleinwort. Bei Carry-Trades nehmen Investoren billige Kredite in Yen oder Franken auf und legen das Geld andernorts mit höherer Rendite an. Lösen sie die riskanten Geschäfte auf, stützt das die Währungen. Die BIZ hatte auch vor zu massiven Carry-Trade-Geschäften gewarnt.



Wie Klawitter glaubt aber auch Purps, dass die Anleger ihre erhöhten Risikobereitschaft noch nicht dauerhaft aufgegeben haben. "Es ist noch zu früh, von einem Strukturbruch zu sprechen", sagte Purps.

Spekulationen auf steigende Zinsen trieben das britische Pfund erstmals seit Anfang Mai wieder über die Marke von 2 $ bis auf 2,0006 $. Der Euro hielt sich klar über 1,34 $.


Von Mark Schrörs (Frankfurt)



Quelle: Financial Times Deutschland


****

Angehängte Grafik: 30y20070625.png
Don't feed the trolls!

#40 Mitglied ist offline   nicco 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Gelöscht
  • Beiträge: 697
  • Registriert: 05. Januar 07

Geschrieben 26. Juni 2007 - 13:38

Aus der FTD vom 26.06.2007

Feri-Umfrage

Versicherer greifen bei Festverzinslichen wieder zu

http://www.ftd.de/boersen_maerkte/geldanla...hen/217760.html
Don't feed the trolls!

 Weiterführende Informationen:

Themenoptionen:


  • 202 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • Letzte »
  • Du kannst kein neues Thema starten
  • Antworten nicht möglich