Rentenmarkt allgemein - Analysen

  • Renten
  • Analyse
  • Grundlagen
  • Wissen
4.074 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben · bearbeitet von Sapine

ZEIT.DE » Blogs » Herdentrieb

 

22.5.2007

 

 

Wermuth's Investment Outlook

Mit Staatsanleihen auf den Knall warten

 

Die internationalen Finanzmärkte sind noch immer in bester Laune, getreu dem alten Händlerspruch: The trend is your friend.. Doch mit jedem Tag, an dem die Aktien steigen und die Risikoaufschläge sinken, nimmt die Wahrscheinlichkeit eines großen Knalls zu. Wann es scheppert und wie stark die Korrektur ausfällt, ist wie immer ungewiss. Gewiss ist jedoch: Eine massive Korrektur der Assetpreise wirkt deflationär, nicht inflationär.

 

Auslöser der Krise könnten die heiß gelaufenen Emerging Markets sein. Die Korrektur der chinesischen Aktien etwa wird erst das Wachstum in den asiatischen Staaten bremsen, dann die Nachfrage nach Rohstoffen, weshalb danach auch alle anderen Schwellenländer in arge Bedrängnis geraten, weil die Einnahmen aus den Rohstoffexporten sinken werden.

 

Deshalb ist eine Umschichtung in Staatsanleihen keine schlechte Idee. Nur so lassen sich die zunehmenden Risiken aus den anderen Assetklassen hedgen. Die unterbewertesten Titel sind nach wie vor japanische Anleihen, weil der Yen so spottbillig ist. Aber auch mit Euro-Staatsanleihen oder Treasuries lässt es sich auf den Knall warten.

 

Mehr zu den Aussichten für Anleihen, Wechselkursen und Emerging Markets in meinem monatlichen Ausblick:

 

Wermuths Investment Outlook May 2007 pdf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Zurzeit gibt es nur wenige positive Bund Future Prognosen. Ohne schwache Aktienmärkte dürfte eine Trendwende bei den Bonds ausbleiben.

 

 

 

Auszug Thomas Grüner

 

Freitag, 25. Mai 2007

 

 

Absturz voraus?

 

Werden die Zinsen zur Gefahr für die Börsen?

 

Die Zinsen steigen weiter an. Der Bund-Future markierte analog dazu heute bei 112,27 Punkten ein neues Jahrestief. Die 10-jährige Bundesanleihe rentiert bei ca. 4,36%. Zum Jahresanfang lag die Rendite noch bei 3,93%. Wie geht es weiter? Werden die Aktienmärkte spürbar belastet?

......

 

 

Bund-Future Monatschart

 

Der aktuelle Bereich bietet Unterstützung in Form des Hochs vom Juni 2003. Der MACD hat ein Niveau erreicht, auf dem bereits mehrfach Trendwenden nach oben begannen. Eine dreiwellige Abwärtsbewegung ist zu erkennen.

 

 

post-4624-1180520025_thumb.png

 

Fazit

 

Im Bereich zwischen 111,50 und 112,50 findet sich eine breite Unterstützungszone. Diese sollte nicht im ersten Anlauf durchbrochen werden. Zumindest eine technische Gegenbewegung wird zunehmend wahrscheinlich. Im Falle einer deutlichen Korrektur an den Aktienmärkten wird dies den Bund-Future unterstützen, da viele Investoren wieder in Anleihen fliehen werden. Zur Diversifikation bietet sich daher ein - risikobewusstes - kurzfristiges Engagement im Bund-Future an.

 

http://www.value-stocks.com/modules/news/a...hp?storyid=7223

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Also ab wann werden Renten akkommodiert ? 112. 111,5 oder 110,7.

Fragen über Fragen

 

Gruß

-man

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

-man,

 

es ist unmöglich eine Trendwende vorherzusagen. Auch ich wüsste gerne eine Antwort auf deine Frage :-). Zurzeit fühle ich mich mit meinen Floatern und High Yields wohl. Ein langfristiger Einstieg in Bonds besserer Bonitäten ist mir noch zu riskant.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Klare Frage klare Antwort.Danke

 

Gruß

-man

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Fazit: Weiterhin High Yields und Floater.

 

 

 

 

03.07.2007: Vierjahrestief im Visier

 

bundf_lang.gif

 

 

Wie an dieser Stelle erwartet taumelte der Bund Future in der Vorwoche weiter abwärts. Vier schwarze Kerzen in Folge bescherten dem Zinsbarometer ein Wochenminus von 55 Ticks.

 

Jetzt ist die Notierung bereits auf Tuchfühlung zu dem Support, der sich von den Tiefpunkten der Jahre 2003 und 2004 herleitet. In diesem Bereich könnte eine Gegenreaktion einsetzen, die zu einem Test der nun als Widerstand wirkenden Marke bei knapp 113 Zählern führt. Durchbricht der Bund Future jedoch auch die Unterstützung im Bereich von 111,50 Punkten nach unten, droht ein weiterer Abwärtsschub bis auf weniger als 110 Punkte.

 

http://www.buero-dr-schulz.de/bundfuture.htm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich hoffe Sentix behält Recht:

 

 

Analyse der sentix-Datenerhebung vom 01.06.2007

 

It's contrarian time!

 

Renten: Sentiment works! Kaum eine Analysemethodik konnte die Investoren in diesem Jahr am Rentenmarkt besser beraten. Auf die zum Wochenschluss einsetzende Ausverkaufsmentalität sollten Sie ebenso vorbereitet gewesen sein, wie auch auf den einsetzenden Druck in Übersee. Kurzfristig scheint aber der Bärenmarkt zu klar auf der Hand zu liegen. Das Sentiment zeigt erste Anzeichen einer kurzfristig positiven Überraschung!

 

http://www.sentix.de/index.php?pagename=analysen/Analyse.php

 

Vollständige Analyse nur für aktive Teilnehmer oder gegen Entgelt.

 

PS: Da ich die Auswertungen interessant finde, nehme ich an den wöchentlichen Befragungen teil.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Nene gegen Entgelt machen wir nix.

Dafür hat man seinen Nicco.

Weiter so!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Cheper, I try my best :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Cheper, I try my best :)

 

nicco, davon bin ich überzeugt. Wir wissen, was wir an Dir haben.

 

Gruß

-man

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Danke -man. Dann es gibt es scheinbar doch noch einige, die sich für Bonds interessieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Danke -man. Dann es gibt es scheinbar doch noch einige, die sich für Bonds interessieren.

 

Mit Aktien kann man mehr oder weniger leben, mit Bonds langfristig überleben!

 

Gruß

-man

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von joe 3

Ist es jetzt OT wenn ich zum ürsprünglichen Thema zurückkomme?

 

... Die unterbewertesten Titel sind nach wie vor japanische Anleihen, weil der Yen so spottbillig ist. Aber auch mit Euro-Staatsanleihen oder Treasuries lässt es sich auf den Knall warten.

 

Mich interessiert wo ich diese japanischen Staatsanleihen kaufen kann, meine diversen Bondfinder (OnVita, DiBa etc.) haben alle nur europäische Speisen im Programm. ETFs oder Zertis auf sowas scheint es erst recht nicht zu geben. Hat vielleicht jemand eine WKN?

 

Korrektur: Doch noch was gefunden, die 294372 TOKYO, THE METROPOLIS OF EO-NOTES 1999(09) aber es kann doch nicht seid dass das die einzige japanische Anleihe ist die ich in Deutschland kaufen kann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ist es jetzt OT wenn ich zum ürsprünglichen Thema zurückkomme?

Mich interessiert wo ich diese japanischen Staatsanleihen kaufen kann, meine diversen Bondfinder (OnVita, DiBa etc.) haben alle nur europäische Speisen im Programm. ETFs oder Zertis auf sowas scheint es erst recht nicht zu geben. Hat vielleicht jemand eine WKN?

 

Korrektur: Doch noch was gefunden, die 294372 TOKYO, THE METROPOLIS OF EO-NOTES 1999(09) aber es kann doch nicht seid dass das die einzige japanische Anleihe ist die ich in Deutschland kaufen kann?

 

 

joe3,

 

ich nehme an, dass Wermuth in seinem Artikel mit japanischen Staatsanleihen YEN-Bonds mit guter Bonität meint. Eine evtl. Einschränkung auf japanische Emittenten ist für mich nicht nachvollziehbar.

 

It's contrarian time!

 

Sentix

 

Renten: Sentiment works! Kaum eine Analysemethodik konnte die Investoren in diesem Jahr am Rentenmarkt besser beraten. Auf die zum Wochenschluss einsetzende Ausverkaufsmentalität sollten Sie ebenso vorbereitet gewesen sein, wie auch auf den einsetzenden Druck in Übersee. Kurzfristig scheint aber der Bärenmarkt zu klar auf der Hand zu liegen. Das Sentiment zeigt erste Anzeichen einer kurzfristig positiven Überraschung!

 

Nicht schlecht :)

 

BuFu :

06.06.07 17:44 Uhr

111,73 EUR

 

+0,24 %

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Nicht schlecht :)

 

BuFu :

06.06.07 17:44 Uhr

111,73 EUR

+0,24 %

 

Hehe, da lacht auch mein Herz.

 

Gruß

-man

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Guten Abend,

der Markt ist in meinen Augen kaputt... und bleibt dies solange bis endlich die Marktteilnehmer verstehen, daß die ECB über das Maximalziel der Analysten von 4.5% hinausschießen wird. Seit Monaten korrigieren die Bond-Analysten ihre Leitzins-Erwartungen peu a peu nach oben. Der Aufschwung wird bis 2010 andauern und die ECB geht rauf auf 5 - 5.25

 

anbei ein Beitrag aus einem anderen Thread hier im Anleihebereich von vor ein paar Tagen:

 

Guten Morgen,

 

Anleihen ist nicht unbedingt mein Thema aber für Dich versuche ich mal ein paar intelligente Worte zusammenzufassen...

 

Vergangene Daten sind sehr mit Vorsicht zu geniessen... Die extreme Liquidität am Markt hat dazu geführt, daß zwischen corporate bonds und goverment bonds kaum noch ein Unterschied ist. Die Spreads zwischen den einzelnen Risikenklassen sind also sehr niedrig. Was meine ich damit? In der Regel sind die Spreads je nach Risiko etwas höher. Aber gerade im Bereich der soliden A - AAA sind kaum noch Unterschiede zu erkennen. Teilweise auch noch bei BB-Ratings... Rating.ppt ( 44KB ) Anzahl der Aufrufe/Downloads: 4

 

 

Das ist die erste Unterscheidung also wenn du Dir Anleihen anschauen willst. Kommen wir daraufhin zum zweiten Punkt der den Kurs beeinflußt. Dies sind die Zinsen für die verschiedenen Laufzeiten:

 

Mein Bloomberg-Ticker zeigt mir um diese unchristliche Zeit (vor den Gilmore Girls ) folgende Daten an:

 

3-Month Yield Germany: 4.14

1-Year Yield Germany: 4.34

2-Year Yield Germany: 4.44

5-Year Yield Germany: 4.45

10-Year Yield Germany: 4.46

 

Aktuell haben wir einen Leitzins von 3.75% in der Eurozone. Die Erhöhung im Juni auf 4.0% ist sicher --> der Markt rechnet mittlerweile damit, dass in den nächsten 3 Monaten eine Zinserhöhung kommt. Da stimme ich mit ein --> Kein Kursrisiko für kurzlaufende Anleihen

 

Jetzt wird es aber interessant:

Auf Jahresicht 4.34% --> d.h. der Markt erwartet nicht mal mehr zwei Zinserhöhungen --> und da wette ich dagegen. Ich schätze durchaus dass wir im Quartalsrhytmus noch jeweils eine Zinserhöhung bekommen. --> Im Juni 2008 stehen wir bei 5%. Aufgrund der kurzen Laufzeit ergibt sich aber für dich nur ein Kursnachteil von 0.61%

 

2-Year Yield Germany: 4.44 --> hier sieht es schon anders aus: Ich gehe mal davon aus, daß wir in 2 Jahren ein Zinsniveau haben, welches dem der USA aktuell entspricht. Sprich 5.25% wobei du hier natürlich siehst, daß die persönliche Einschätzung der Leitzinsen hier massiv die Ergebnisse verändern kann... Sollte mein Szenario eintreffen ergibt sich ein Kursrisiko von 1.53%

 

5-Year Yield Germany: 4.45 --> hier ist es nicht mehr kompetent Schätzungen für den Leitzins in 5 Jahren abzugeben. Aber was ganz entscheidend ist: Du siehst oben, daß die Spreads zwischen 1 Jahr und 10 Jahren nicht wirklich groß ist --> Setze ich das für die Zukunft an (und das ist sogar äußerst wahrscheinlich, da der Markt selber eben auch nicht die 5 Jahres Rendite abschätzen kann und sich daher an der nächstmöglichen Schätzung orientiert und dabei noch den Trend abbildet (Trend aktuell nach oben deshalb marginal höhere Rendite). Nun setze ich aber wie gesagt einen Zinssatz von 5.25% an --> Kursrisiko 3.59%

 

10-Year Yield Germany: Let's make this short cause it ain't gonna be funny: Assumed yield 5.25% makes a risk of 6.49%. In German: Bund-Future könnte auf 105.72% fallen.

 

An diesen Ausführungen siehst du, daß der kritische Übergang derzeit schon bei 24 Monaten verläuft. Könnte jetzt Dir auch noch für jedes einzelne Laufzeitjahr (3,4,5,6,7 Jahre etc) die Kursrisiken einstellen, aber wie gesagt. 1.5% Verlust bei Bonds bei 2jähriger Laufzeit sind schon kräftig.

 

Die Mehrzahl der Rentenfonds haben ihre Duration auf 4 Jahre abgesenkt. --> Selbstmordkommando da die Kursrisiken knapp 2,9% betragen. --> Rentenfonds und Anleihen derzeit meiden.

 

I will not go - turn the lights off - carry me home -Keep your head still - I'll be your thrill- my little redmill

 

Kind Regards

 

W.Hynes

 

An den Zinssätzen hat sich trotz der PK heute fast nichts geändert..

 

Gruß

 

W.Hynes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von nicco

Phase Panik? Erinnert mich an den Mai 2006.

 

 

post-4624-1181234090_thumb.png

 

 

Die Unterstützung bei 111,5 hat nicht gehalten :-(

 

Zitat Schulz (siehe Analyse oben)

Durchbricht der Bund Future jedoch auch die Unterstützung im Bereich von 111,50 Punkten nach unten, droht ein weiterer Abwärtsschub bis auf weniger als 110 Punkte.

 

big.chart?hist=10d&type=CONNECTLINE&ind0=VOLUME&&currency=&&lSyms=FGBL092007F.DTB&lColors=0x000000&sSym=FGBL092007F.DTB&hcmask=

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von waynehynes

Zitat Schulz (siehe Analyse oben)

Durchbricht der Bund Future jedoch auch die Unterstützung im Bereich von 111,50 Punkten nach unten, droht ein weiterer Abwärtsschub bis auf weniger als 110 Punkte.

Gott sei Dank hat der Lord der Menschheit die Charttechnik geschenkt...

 

Gruß

 

W.Hynes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Gott sei Dank hat der Lord der Menschheit die Charttechnik geschenkt...

 

Gruß

 

W.Hynes

 

wayne, Du alter Haudegen, Du hast in diesem Forum schon einiges auf die Mütze bekommen - zumindest von ein paar Usern. Somit sei Dir diese Anmerkung großzügigst vergeben. :D

 

Gruß

-man

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

wayne, Du alter Haudegen, Du hast in diesem Forum schon einiges auf die Mütze bekommen - zumindest von ein paar Usern.
und ich lebe immer noch gesund und munter und ergötze mich immer noch an der Dummheit von sagen wir 95% der Anlegern.

 

Somit sei Dir diese Anmerkung großzügigst vergeben.
ich hoffe die obere auch, wobei ich schwer davon ausgehe, daß du lieber -Man zu den positiven 5% gehörst...

 

Gruß

-man

Gruß

 

W.Hynes

 

p.s. übrigens hast du mich zu einer neuen Signatur inspiriert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

ich hoffe die obere auch, wobei ich schwer davon ausgehe, daß du lieber -Man zu den positiven 5% gehörst...

 

p.s. übrigens hast du mich zu einer neuen Signatur inspiriert

 

Na ja, an gewissen Aufgeregtheiten kann ich mich absolut nicht beteiligen. Dazu ist mein Depot relativ sturmsicher aufgebaut.

 

Hilf mir auf die Sprünge, was Dich zu Deiner neuen Signatur veranlasst hat.

 

Gruß

-man

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Charttechnik ist die Analysetechnik für die Proleten! Langfristige fundamentale Analysen sind der Schlüssel zum Erfolg!

 

 

Die Basis für meine Investitionsentscheidungen ist die Fundamentalanalyse. Allerdings ist es sinnlos sich gegen den Markt zu stellen. Deswegen betrachte ich die Charttechnik in Verbindung mit der Sentimentanalyse als hilfreiche Ergänzung zu meinen fundamentalen Überlegungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von nicco

gelöscht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Na ja, an gewissen Aufgeregtheiten kann ich mich absolut nicht beteiligen. Dazu ist mein Depot relativ sturmsicher aufgebaut.

 

Hilf mir auf die Sprünge, was Dich zu Deiner neuen Signatur veranlasst hat.

 

Gruß

-man

naja wie du sagst hab ich ja schon öfters mal eins auf die Mütze bekommen und bevor ich jetzt jedesmal die allgemeinen Aufreger hinschreiben muss (Charttechnik sucks und langfristiges Investieren is king) schreib ich es doch gleich in meine Signatur so daß ich die diversen Aufreger gleich vermeide und bei Usern ein Gewohnheitseffekt eintritt. :D Muss ich mir nur noch ersparen die Lieblingsaktien von anderen kaputt zu reden bzw. zu schreiben

 

Aber vielleicht findet sich ja auch hier eine Signaturlösung..

 

Gruß

W.Hynes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden