Wertpapier Forum: Indexumstellungen in Deutschland

Zum Inhalt wechseln

  • 15 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • Letzte »
  • Du kannst kein neues Thema starten
  • Antworten nicht möglich

Indexumstellungen in Deutschland Darstellung der aktuellen Lage Thema bewerten: ***** 3 Stimmen

#41 Mitglied ist offline   dulli 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 666
  • Registriert: 16. März 07

Geschrieben 15. August 2008 - 13:02

Beitrag anzeigenBörsengewinner, 15.08.2008, 13:43:

meines Wissens nicht möglich und würde auch keinen Sinn machen, denn ein Index spiegelt letztendlich die Größe der Unternehmen wieder. Im Dax sind nun mal die größten AG's Deutschlands angesiedelt, im MDax eher mittelständische bis große Unternehmen und im Tecdax eher kleine, innovative Unternehmen, bei denen Kurssprünge von 10% nach oben oder unten keine Seltenheit sind. Das Ganze dient den Investoren letztendlich auch als Orientierungshilfe. Z.B. ist ein konservativer Anleger wohl mit Dax-Firmen besser beraten als mit Tecdax-Unternehmen.


beispielsweise bechtle, könnte doch ebenso von der grösse und branche auch im sdax notieren.
beim gex geht es ja auch, da sind auch viele sdax unternehmen gelistet.
es ist doch besser in möglichst vielen indizes zu sein.

 Weiterführende Informationen:

#42 Mitglied ist offline   Wave XXL 

  • Hardstyle is my Style
  • Gruppe: Ehrenmitglied
  • Beiträge: 2.789
  • Registriert: 16. August 07


Geschrieben 17. August 2008 - 19:46

wow, da hat sich ja richtig viel getan in dem thread, während ich weg war ^_^ :)

Beitrag anzeigendulli, 08.08.2008, 16:31:

was ist eigentlich mit der guten alten beiersdorf als daxkandidat?



wie otto schon erwähnt hat, sieht es schlecht aus - der einzige titel, der derzeit noch die Kriterien für einen Dax-Aufstieg, neben K+S und SZG erfüllt, wäre Q-Cells


Beitrag anzeigendulli, 15.08.2008, 14:02:

beispielsweise bechtle, könnte doch ebenso von der grösse und branche auch im sdax notieren.
beim gex geht es ja auch, da sind auch viele sdax unternehmen gelistet.
es ist doch besser in möglichst vielen indizes zu sein.


nein, in mehreren Indices kann man nicht gelistet sein - ein Sportverein kann ja auch nicht gleichzeitig in der Bundesliga und in der Regionalliga spielen ;)

der GEX ist dann in dem Fall der Pokalwettbewerb :D
Meine Musterdepots: http://www.wertpapie...hp?showforum=79

Voraussichtliche Index-Auf-und-Abstiege: http://www.wertpapie...dexumstellungen

#43 Mitglied ist offline   crosplit 

  • Paladin
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 1.659
  • Registriert: 02. April 06

Geschrieben 21. August 2008 - 17:22

Schon bevor die Deutsche Börse am 3. September die Zusammensetzung ihrer Aktienindizes überprüft, scheint eine Änderung im DAX bereits beschlossene Sache zu sein. "Es besteht kein Zweifel, dass der Düngemittelhersteller K + S für TUI in den Leitindex aufrückt", erklärt Manfred Jaisfeld von der National-Bank.

Welche Änderungen darüber hinaus zu erwarten sind, erklärt der Aktienexperte in der AnalystCorner.


AC: Herr Jaisfeld, der nächste turnusmäßige Anpassung für die Indizes der Deutschen Börse steht bevor. Was ist das Besondere am September-Termin?

Jaisfeld: Im Gegensatz zu den übrigen drei Anpassungen könen bei diesem Termin Änderungen bei der DAX-Zusammensetzung bereits auf Basis der weniger restriktiven Regular-Entry- und Regular-Exit-Regeln erfolgen.

AC: Was bedeutet das?

Jaisfeld: Nach der Eintrittsregel wird ein Nicht-Indexwert aufgenommen, sofern er sich nach den beiden zugrunde gelegten Kriterien unter den ersten 30 platzieren kann und gleichzeitig ein Indexwert existiert, der in einem Kriterium einen Rang höher als 35 aufweist.

AC: Und was besagt die Exit-Regel?

Jaisfeld: Dass ein Indexwert den DAX verlassen muss, wenn er sich nach einem Kriterium nicht mehr unter den ersten 40 platzieren kann und zudem ein Aufstiegskandidat existiert, der in beiden Kriterien mindestens Rang 35 belegt.

AC: Nach welchen Kriterien wird entschieden?

Jaisfeld: Entscheidend ist einerseits die Marktkapitalisierung, die anhand des volumengewichteten Durchschnittskurses der letzten 20 Handelstage berechnet wird, und andererseits wird der Börsenumsatz der zurückliegenden zwölf Monate herangezogen.

AC: Wann werden die Ranglisten erstellt?

Jaisfeld: Maßgeblich für Anpassungen, die am 22. September wirksam werden, ist die Rangliste per Ende August. Mit den Daten bis einschließlich des gestrigen Montags haben wir aber bereits eine vorläufige Prognose erstellt.

AC: Zu welchem Ergebnis sind Sie dabei gekommen?

Jaisfeld: Derzeit erfüllt mit K+S nur ein Nicht-Indexmitglied die Aufstiegskriterien, diese jedoch mit praktisch nicht mehr einholbarem Vorsprung. Der Düngemittelhersteller würde nach jetzigem Stand sogar die strengeren Fast-Entry-Kriterien erfüllen.

AC: Also rückt K+S in den DAX auf?

Jaisfeld: Richtig, daran besteht nunmehr kein Zweifel, da gleichzeitig die TUI-Aktie bei der Marktkapitalisierung mit Platz 43 bereits uneinholbar weit hinter den potenziell rettenden Listenplatz 35 zurückgefallen ist. Die K+S-Aktie wird den Touristik-Konzern im DAX ersetzen wird.

AC: Gibt es weitere Aufstiegskandidaten?

Jaisfeld: Mit Salzgitter lag zwar noch auf der letzten offiziellen Rangliste der Deutschen Börse Ende Juli ein weiterer MDAX-Wert unter den ersten 30 nach beiden Kriterien, allerdings büßte der Titel aufgrund der relativ stärkeren Kursentwicklung von Infineon und EADS sowie der Kapitalerhöhung bei Fresenius zuletzt drei Plätze bei der Marktkapitalisierung ein und liegt hier inzwischen nur noch auf Rang 31.

AC: Ist eine Rückkehr unter die ersten 30 bis Ende des Monats möglich?

Jaisfeld: Ja, das ist bei den aktuellen Abständen nicht auszuschließen, wird jedoch zunehmend unwahrscheinlicher.

AC: Dabei gibt es im DAX noch ein Unternehmen, das um den Verbleib zittern muss, oder?

Jaisfeld: Das ist richtig, die Hypo Real Estate liegt nach der weiteren Verringerung des Free-floats weiter außerhalb der ersten 35 Ränge bei der Marktkapitalisierung, bleibt jedoch noch deutlich oberhalb des Platzes 41, der die Regular-Exit-Regel auslösen würde.

AC: Wird es somit bei einer Änderung im DAX bleiben?

Jaisfeld: Es sieht derzeit so aus, wir halten momentan den Verbleib der Hypo-Aktie im DAX für das wahrscheinlichste Szenario. Für die Salzgitter-Aktie, die bereits vielfach als sicherer Aufsteiger gehandelt wurde, könnte der August daher mit einer bösen Überraschung enden.

AC: Gibt es auch Kandidaten für einen Aufstieg in den MDAX?

Jaisfeld: Die Liste der potenziellen Aufsteiger, die sich gemäß der Regular-Entry-Regel mit einem Rang unter den besten 60 bei beiden Kriterien für eine Aufnahme qualifizieren, umfasst aktuell mit Bauer und ElringKlinger nur zwei Werte. Vier höher kapitalisierte Titel wie u. a. Gerresheimer schaffen es dagegen nicht unter die ersten 60 beim Börsenumsatz.

AC: Wer muss um den Bleib im Index zittern?

Jaisfeld: Mit Deutz erfüllt momentan nur ein Wert die Abstiegskriterien, während sich Pfleiderer von dem per Ende Juli belegten Platz 62 nach Marktkapitalisierung ein paar, möglicherweise entscheidende Ränge nach oben arbeiten konnte.

AC: Wie sieht es bei den Technologiewerten aus?

Jaisfeld: Für den TecDAX gelten zum anstehenden Überprüfungstermin die gleichen Regeln wie für den MDAX, mit dem Unterschied, dass die kritische Marke der Platzierung nicht bei 60 sondern bei 35 liegt. Die Aufstiegskriterien erfüllen unseren Berechnungen zufolge derzeit Manz Automation und der Börsenneuling SMA Solar.

AC: Wer muss den TecDAX aus heutiger Sicht verlassen?

Jaisfeld: Als Abstiegskandidaten identifizieren wir derzeit die Solaraktie Ersol, obwohl diese Ende Juli noch auf dem 20. Platz nach Marktkapitalisierung lag. Wie jüngst bekannt wurde, hat Bosch aber mittlerweile Zugriff auf 91,17% der Anteile, von denen 85,48% direkt und weitere 5,69% optional ab März 2009 gehalten werden, so dass die Aktie unseren Berechnungen zufolge je nach Bewertung der Option als Fest- oder Streubesitz auf Rang 36 oder 48 durchgereicht wird.

AC: Sind weitere Unternehmen gefährdet?

Jaisfeld: Ja, den zweiten Abstiegsplatz dürften IDS Scheer und QSC unter sich ausmachen, wobei aktuell die QSC-Aktie deutlich bessere Aussichten auf einen Verbleib im Technologie-Index besitzt.

Das Gespräch führte Götz Klempert
IN HOC SIGNO VINCES-Kaiser Konstantin der Große

Wer's kann handelt an der Börse, wer's nicht kann berät andere. (André Kostolany)
Reich wird, wer in Unternehmen investiert, die weniger kosten, als sie wert sind. (Warren Buffet)
Wo viel verloren wird, ist manches zu gewinnen. (Goethe)
Ich kann nicht mehr aussteigen; mein Verlust ist schon zu groß. (Die berühmten letzten Worte eines Verlierers)

Some of the worst business decisions I’ve seen came with detailed analysis. The higher math was false precision. They do that in business schools, because they’ve got to do something. (Charles Munger)

#44 Mitglied ist offline   dulli 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 666
  • Registriert: 16. März 07

Geschrieben 22. August 2008 - 13:54

Beitrag anzeigenWave XXL, 17.08.2008, 20:46:

nein, in mehreren Indices kann man nicht gelistet sein - ein Sportverein kann ja auch nicht gleichzeitig in der Bundesliga und in der Regionalliga spielen ;)

der GEX ist dann in dem Fall der Pokalwettbewerb :D


aha, dann ist der eurostoxx die championsleague. :D

und was ist mit divdax,CDAX ®, DAX ®, DivDAX Performance-Index, DJS 50 PR.EUR, EURO STOXX 50, FTSE Eurofirst 100, FTSE Eurofirst 80, FTSE Eurotop 100 Index, HDAX,L-DAX, Prime Automobile...?

#45 Mitglied ist online   otto03 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 11.343
  • Registriert: 31. Oktober 07

Geschrieben 22. August 2008 - 16:00

Beitrag anzeigendulli, 22.08.2008, 14:54:

aha, dann ist der eurostoxx die championsleague. :D

und was ist mit divdax,CDAX ®, DAX ®, DivDAX Performance-Index, DJS 50 PR.EUR, EURO STOXX 50, FTSE Eurofirst 100, FTSE Eurofirst 80, FTSE Eurotop 100 Index, HDAX,L-DAX, Prime Automobile...?



Was soll eigentlich diese überflüssige Diskussion.

Auf deutscher Ebene (Dax etc.) gelten die Regeln des Indexerstellers Deutsche Boersei

CDax = alle Aktien im Prime+General Standard

Untermenge HDax = Dax+Mdax+TecDax

etc. etc.

DivDax, Gex etc. sind jeweils Untermengen (DivDax aus Dax,Gex aus Prime Standard etc.) - kann man alles nachlesen.

etc. etc.


DJ Stoxx bildet seine Indizes anhand eigener Regeln

MSCI bildete seine Indizes anhand eigener Regeln

FTSE bildet seine Indizes anhand eigener Regeln


etc. etc.
Zielrendite p.a. 0% bis x,xx% nach Kosten, Steuern, Inflation

#46 Mitglied ist offline   dulli 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 666
  • Registriert: 16. März 07

Geschrieben 22. August 2008 - 17:04

Zitat

Was soll eigentlich diese überflüssige Diskussion.

Ansichtsache. :'(

Zitat

Auf deutscher Ebene (Dax etc.) gelten die Regeln des Indexerstellers Deutsche Boersei

Das ist ja schön. Besagen diese Regeln nun ob sdax/tecdax oder mdax/tecdax oder dax/tecdax möglich sind? Das würde meine ursprüngliche Frage beantworten. :blushing:

Zitat

DJ Stoxx bildet seine Indizes anhand eigener Regeln

MSCI bildete seine Indizes anhand eigener Regeln

FTSE bildet seine Indizes anhand eigener Regeln

Auch schön dass jeder einzelne Indizes bestimmte "Regeln" hat, aber es ist definitiv für ein deutsches Unternehmen möglich zusätzlich auch im eurostoxx, ftse etc. gelistet zu sein. :unsure:

#47 Mitglied ist online   otto03 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 11.343
  • Registriert: 31. Oktober 07

Geschrieben 22. August 2008 - 17:43

Beitrag anzeigendulli, 22.08.2008, 18:04:

Ansichtsache. :'(

Ich halte die Diskusssion für überflüssig, da alle Indexersteller nach den von Ihnen aufgestellten regeln ihre indizes bilden. Wenn Dir die Zusammenstellung nicht gefällt, mach eigene.

Das ist ja schön. Besagen diese Regeln nun ob sdax/tecdax oder mdax/tecdax oder dax/tecdax möglich sind? Das würde meine ursprüngliche Frage beantworten. :blushing:

Auch schön dass jeder einzelne Indizes bestimmte "Regeln" hat, aber es ist definitiv für ein deutsches Unternehmen möglich zusätzlich auch im eurostoxx, ftse etc. gelistet zu sein. :unsure:


Ich halte die Diskusssion für überflüssig, da alle Indexersteller nach den von Ihnen aufgestellten regeln ihre indizes bilden. Wenn Dir die Zusammenstellung nicht gefällt, mach eigene.



Nachlesen !
Nachhilfe:
Aktien können nur entweder im
Dax
Mdax
Tecdax
Sdax
enthalten sein,
können aber zusätzlich in Auswahlindizes enthalten sein, z.B. Dax und DivDax oder Mdax und Gex etc.


Hat das jemand bestritten ???
Zielrendite p.a. 0% bis x,xx% nach Kosten, Steuern, Inflation

#48 Mitglied ist offline   Wave XXL 

  • Hardstyle is my Style
  • Gruppe: Ehrenmitglied
  • Beiträge: 2.789
  • Registriert: 16. August 07


Geschrieben 04. September 2008 - 07:59

Offizielle (!!) Änderungen im September:

DAX: K+S ersetzen Tui

TecDAX: SMA Solar ersetzen Ersol ; Manz Automation ersetzen BB Medtech

MDAX: Bauer ersetzen Deutz

SDAX: VTG ersetzen Interhyp ; Centrotec Sustainable ersetzen D+S Europe



Laut offiziellen Regeln (aber hier hat die Deutsche Börse eben immer Spielraum bei ihren Entscheidungen) hätte es noch folgende Änderungen geben müssen (vlt werden die auch in der nächsten Sitzung vollzogen):

Voraussichtliche Änderungen im Dezember:

SDAX: Loewe ersetzen Patrizia Immobilien ; Delticom ersetzen Curanum ; DAB Bank ersetzen HCI Capital

Voraussichtliche Änderungen im März:

TecDAX: Smartrac ersetzen IDS Scheer


Schade, dass es für Salzgitter nicht geklappt hat....aber immerhin sind sie erster Anwärter für einen freien Dax-Platz, bei einer Übernahme eines Dax-Mitglieds etwa ;) Über den Aufstieg von Bauer freu ich mich sehr :)
Meine Musterdepots: http://www.wertpapie...hp?showforum=79

Voraussichtliche Index-Auf-und-Abstiege: http://www.wertpapie...dexumstellungen

#49 Mitglied ist offline   Wave XXL 

  • Hardstyle is my Style
  • Gruppe: Ehrenmitglied
  • Beiträge: 2.789
  • Registriert: 16. August 07


Geschrieben 04. Oktober 2008 - 12:58

und wieder ein Update:

Voraussichtliche Änderungen im Dezember

DAX: Q-Cells ersetzen Continental

TecDAX: Smartrac rücken für Q-Cells auf

MDAX: Hugo Boss muss den Platz für Absteiger Continental räumen

SDAX: Curanum muss den Platz für Absteiger Hugo Boss räumen; Kloeckner-Werke ersetzen HCI Capital; Loewe ersetzen Patrizia Immobilien


Voraussichtliche Änderungen im März:

DAX: keine

TecDAX: keine

MDAX: Elringklinger ersetzen Pfleiderer

SDAX: keine


Die Auflistung basiert auf der Tabelle von Ende September, in der der HypoRealEstate-Absturz noch nicht voll zur Geltung gekommen ist - heißester Anwärter für deren Nachfolge im Dax ist derzeit Beiersdorf, dicht gefolgt von Salzgitter.
Meine Musterdepots: http://www.wertpapie...hp?showforum=79

Voraussichtliche Index-Auf-und-Abstiege: http://www.wertpapie...dexumstellungen

#50 Mitglied ist offline   Reigning Lorelai 

  • The reigning Lorelai
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 7.548
  • Registriert: 17. Januar 06

Geschrieben 04. Oktober 2008 - 18:24

naja Conti ist beim MarketCap heftig abgestürzt aber sei dir mal nicht so sicher. Die HRE ist auch massiv gefährdet
put on your pretty lies - we are in the city of wonder - ain't gonna play it nice - Watch out or you might just go under - Better think twice - your train of thought will be altered - so if you must falter just be wise

You just got durrred

Risikohinweis: Mein Anlagehorizont beträgt oft über 10 Jahre und ich handel regelmäßig mit Aktien die hier besprochen werden. Viele der Aktien halte ich selbst im Depot und ich bitte jedes Forenmitglied meine Beiträge und Aussagen kritisch zu prüfen und meine Beiträge nicht als Entscheidungsgrundlage für Investments zu nehmen.

#51 Mitglied ist offline   H.B. 

  • --XXX--
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 4.630
  • Registriert: 15. April 08

Geschrieben 04. Oktober 2008 - 19:08

Hi,

wann denkt ihr, fliegt VW wg. fehlendem Free-Float oder mangelhafter Berichterstattung (à la Porsche) aus dem DAX heraus?
Die tolle Signatur ...

#52 Mitglied ist offline   Reigning Lorelai 

  • The reigning Lorelai
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 7.548
  • Registriert: 17. Januar 06

Geschrieben 04. Oktober 2008 - 19:39

Beitrag anzeigenficoach, 04.10.2008, 20:08:

Hi,

wann denkt ihr, fliegt VW wg. fehlendem Free-Float oder mangelhafter Berichterstattung (à la Porsche) aus dem DAX heraus?

in 10.245567 Jahren
put on your pretty lies - we are in the city of wonder - ain't gonna play it nice - Watch out or you might just go under - Better think twice - your train of thought will be altered - so if you must falter just be wise

You just got durrred

Risikohinweis: Mein Anlagehorizont beträgt oft über 10 Jahre und ich handel regelmäßig mit Aktien die hier besprochen werden. Viele der Aktien halte ich selbst im Depot und ich bitte jedes Forenmitglied meine Beiträge und Aussagen kritisch zu prüfen und meine Beiträge nicht als Entscheidungsgrundlage für Investments zu nehmen.

#53 Mitglied ist offline   Fleisch 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Administrator
  • Beiträge: 10.282
  • Registriert: 03. September 07

Geschrieben 04. Oktober 2008 - 22:32

ich glaube erster absteiger im dax wird erstmal HRE sein. Der Kurs erfüllt in keinster Weise mehr die Kriterien. Andere Unternehmen dagegen schon.
Fond - Flüssigkeit zum Braten, Dünsten, Kochen
Fonds - Geldanlage

Eine Investition ist dann nachhaltig, wenn sie aus finanzieller, gesellschaftlicher, ethischer und ökologischer Sicht sinnvoll ist.

#54 Mitglied ist offline   Wave XXL 

  • Hardstyle is my Style
  • Gruppe: Ehrenmitglied
  • Beiträge: 2.789
  • Registriert: 16. August 07


Geschrieben 05. Oktober 2008 - 13:47

Beitrag anzeigenReigning Lorelai, 04.10.2008, 19:24:

naja Conti ist beim MarketCap heftig abgestürzt aber sei dir mal nicht so sicher. Die HRE ist auch massiv gefährdet


Also so wie Conti abgestürzt ist, dürften ihre Zeiten im DAX besiegelt sein....Wahrscheinlich fliegen eben beide raus, Conti und HRE.

Sicher bin ich mir aber nirgends, denn die letzte Entscheidung liegt ja immer bei der Deutschen Börse. Ich "betreibe" diesen Thread nur, weil es mir einerseits Spaß macht (ist fast so wie Fußball-Bundesliga Aufstieg/Abstieg :D ) und weil ja als viele Fragen kommen, wie es derzeit aussieht mit Änderungen in den Indices ;)



Beitrag anzeigenficoach, 04.10.2008, 20:08:

Hi,

wann denkt ihr, fliegt VW wg. fehlendem Free-Float oder mangelhafter Berichterstattung (à la Porsche) aus dem DAX heraus?


Naja das mit der Berichtserstattung müssen sie ja beantragen - dann werden sie sofort aus dem Prime Standard rausgenommen. Das mit dem fehlenden Free-Float dürfte noch lange dauern, da dort die Grenze ja bei 5% liegt. Ich glaube so schnell kann/will Porsche das ganze ja garnicht vorantreiben. Und wegen der Marktcap dürften sie auch nicht rausfliegen, solange sie nicht heftig abstürzen - selbst bei einem Free-Float von 5% würden sie derzeit noch die Kriterien für eine DAX-Mitgliedschaft erfüllen.
Meine Musterdepots: http://www.wertpapie...hp?showforum=79

Voraussichtliche Index-Auf-und-Abstiege: http://www.wertpapie...dexumstellungen

#55 Mitglied ist offline   Reigning Lorelai 

  • The reigning Lorelai
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 7.548
  • Registriert: 17. Januar 06

Geschrieben 05. Oktober 2008 - 13:51

Bei Conti musst du schauen wie der Free-Float sich entwickelt. Es wurden fast 90% der Aktien an Schaeffler angedient aber die dürfen ja nur knapp unter 50% haben weshalb die jetzt erstmal die 90% kaufen müssen und dann wieder verkaufen müssen an institutionelle Anleger. Wie sich das auf das Ranking auswirkt weiß ich echt nicht. Würde an deiner Stelle einfach mal bei der Deutschen Börse nachfragen.
put on your pretty lies - we are in the city of wonder - ain't gonna play it nice - Watch out or you might just go under - Better think twice - your train of thought will be altered - so if you must falter just be wise

You just got durrred

Risikohinweis: Mein Anlagehorizont beträgt oft über 10 Jahre und ich handel regelmäßig mit Aktien die hier besprochen werden. Viele der Aktien halte ich selbst im Depot und ich bitte jedes Forenmitglied meine Beiträge und Aussagen kritisch zu prüfen und meine Beiträge nicht als Entscheidungsgrundlage für Investments zu nehmen.

#56 Mitglied ist offline   Wave XXL 

  • Hardstyle is my Style
  • Gruppe: Ehrenmitglied
  • Beiträge: 2.789
  • Registriert: 16. August 07


Geschrieben 05. Oktober 2008 - 14:57

Beitrag anzeigenReigning Lorelai, 05.10.2008, 14:51:

Bei Conti musst du schauen wie der Free-Float sich entwickelt. Es wurden fast 90% der Aktien an Schaeffler angedient aber die dürfen ja nur knapp unter 50% haben weshalb die jetzt erstmal die 90% kaufen müssen und dann wieder verkaufen müssen an institutionelle Anleger. Wie sich das auf das Ranking auswirkt weiß ich echt nicht. Würde an deiner Stelle einfach mal bei der Deutschen Börse nachfragen.


ah das ist also der Grund für den Verfall beim Conti-FreeFloat....wusste garnich, dass ein Unternehmen dann auch wirklich alle Aktien, die angeboten wurden, kaufen muss....thx für die Info :)

hab grad nochmal nachgelesen im Leitfaden:

wenn Schaeffler die Aktien an unabhängige Fonds oder Investoren verkauft und ihnen die Aktien zur freien Verfügung überlässt, dann werden diese Aktien wieder dem Streubesitz zugerechnet - vereinbart Schaeffler aber quasi nur eine "Aufbewahrungfrist" um die Aktien irwann selbst wieder zurückzukaufen, dann werden die Aktien dem Festbesitz zugerechnet. Man muss also abwarten, wie sich das ganze entwickelt....
Meine Musterdepots: http://www.wertpapie...hp?showforum=79

Voraussichtliche Index-Auf-und-Abstiege: http://www.wertpapie...dexumstellungen

#57 Mitglied ist offline   Sapine 

  • Tamara Jagellovsk oder doch lieber Lydia van Dyke?
  • Gruppe: Ehrenmitglied
  • Beiträge: 9.516
  • Registriert: 02. November 07


Geschrieben 29. Oktober 2008 - 13:28

Kann mal einer der Wissenden erklären, welche Auswirkungen es auf den Index haben wird, wenn die VW-Gewichtung von Freitag auf Montag auf 10 % begrenzt wird? Mal unterstellt, die Kurse der Einzelaktien bewegen sich nicht, wird der DAX durch die Umstellung steigen oder fallen oder hat es überhaupt keine Auswirkung.
Gruss Sapine
Walk the Talk and Talk the Walk
Daten können so lange gefoltert werden, bis sie alles gestehen.

#58 Mitglied ist offline   Wave XXL 

  • Hardstyle is my Style
  • Gruppe: Ehrenmitglied
  • Beiträge: 2.789
  • Registriert: 16. August 07


Geschrieben 29. Oktober 2008 - 14:42

ich zitier mich mal selbst, da ich es schon in einem anderen Thread geschrieben habe - ich hoffe es ist richtig so:

ein anderer User hat mich gerade nach Auswirkungen der voraussichtlichen VW-Anteilsanpassung am DAX auf den DAX-Punktestand gefragt - ich zitiere hier mal seine PN:



Zitat

ich wäre dir sehr dankbar, wenn du mir sagen könntest, wie sich aus deiner Sicht die Reduktion der VW-Gewichtung auf den DAX auswirkt. Ich meine, die Aktie wird ja sicherlich den Rest der Woche noch ziemlich hoch notieren und den DAX entsprechend mitziehen; wird der Index dann nächste Woche bei der Begrenzung auch angepasst oder wird er dann sozusagen "manipuliert" und behält seine abnorme Notierungen.


also nach meinem Wissensstand wird von der Deutschen Börse ein sogenannter Verkettungsfaktor berechnet - dh es wird der Punktestand nach der alten Zusammensetzung berechnet, also der Schlusskurs vom Freitag. Dann wird der Indexwert nach der neuen Gewichtung berechnet. Der Alte Punktestand wird durch den neuen Stand geteilt und daraus berechnet sich dieser Verkettungsfaktor. Der Verkettungsfaktor wird dann immer vor die Berechnung des Index "gespannt" um Verwerfungen zu vermeiden.

Im Endeffekt heißt das, dass der DAX keine Punkte verlieren wird - zumindest habe ich das so verstanden....Aber jetzt muss man natürlich erstmal abwarten, ob überhaupt eine Anpassung vorgenommen werden muss und wie groß die sein wird....heute liegt der VW-Anteil im DAX bei 27,22%, morgen wird er nach derzeitigem Stand "nur noch" bei 16,9% liegen. Mal schauen wie sich das ganze entwickelt....
Meine Musterdepots: http://www.wertpapie...hp?showforum=79

Voraussichtliche Index-Auf-und-Abstiege: http://www.wertpapie...dexumstellungen

#59 Mitglied ist offline   gccg88 

  • noch neu hier
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 9
  • Registriert: 29. Oktober 08

Geschrieben 29. Oktober 2008 - 14:42

Beitrag anzeigenSapine, 29.10.2008, 13:28:

Kann mal einer der Wissenden erklären, welche Auswirkungen es auf den Index haben wird, wenn die VW-Gewichtung von Freitag auf Montag auf 10 % begrenzt wird? Mal unterstellt, die Kurse der Einzelaktien bewegen sich nicht, wird der DAX durch die Umstellung steigen oder fallen oder hat es überhaupt keine Auswirkung.


Das interessiert mich auch brennend und habe eine Antwort in diversen Artikeln bzw. auch Forumsbeiträgen nicht gefunden.

Angenommen der Dax stünde am Freitag bei 5000 Punkten, VW hätte eine Gewichtung von 20% und dann kappt die Börse die Gewichtung von VW auf 10% -> wieviel Punkte hat der Dax dann?

Sollte sich der Daxstand durch die Umgewichtung nicht verändern, dann hätte der VW-Höhenflug ja dauerhaft den Dax um (laienhaft geschätzt, bei jetzigem Kursniveau von 550€) 300 - 800 Punkte gepusht, denn der Verlust vom Dax bei einer Normalisierung der VW-Aktie (vielleicht 50 - 100 €) wäre ja plötzlich nur noch halb so hoch wie vorher der der Gewinn :w00t:

Kann das sein?

#60 Mitglied ist offline   Limit 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 227
  • Registriert: 21. August 07

Geschrieben 29. Oktober 2008 - 16:07

Beitrag anzeigengccg88, 29.10.2008, 14:42:

Das interessiert mich auch brennend und habe eine Antwort in diversen Artikeln bzw. auch Forumsbeiträgen nicht gefunden.

Angenommen der Dax stünde am Freitag bei 5000 Punkten, VW hätte eine Gewichtung von 20% und dann kappt die Börse die Gewichtung von VW auf 10% -> wieviel Punkte hat der Dax dann?

Sollte sich der Daxstand durch die Umgewichtung nicht verändern, dann hätte der VW-Höhenflug ja dauerhaft den Dax um (laienhaft geschätzt, bei jetzigem Kursniveau von 550€) 300 - 800 Punkte gepusht, denn der Verlust vom Dax bei einer Normalisierung der VW-Aktie (vielleicht 50 - 100 €) wäre ja plötzlich nur noch halb so hoch wie vorher der der Gewinn :w00t:

Kann das sein?


Wenn ich das richtig verstanden habe ja. Das Problem ist eher wie man davon profitieren soll. Ein Indexfonds wird da nicht helfen, da der es kaum schaffen wird das Spielchen mitzumachen, d.h. es wird einfach der Tracking Error größer. Evtl. könnte es bei Fonds funktionieren, die den Index per Swap abbilden oder bei Index-Zertifikaten, denn da hat dann erstmal nur der Emittent ein Problem, weil er dem Kunden den "Indexstand" zurückzahlen muss, egal ob er die Aktien für den festgestellten Preis los wird oder nicht. Aber vermutlich löst sich das ganze in Wohlgefallen aus, weil einige Fonds sicher schon anfangen ihre Positionen zu reduzieren und dadurch die VW-Gewichtung bis Freitag sowieso unter 10% fällt.

 Weiterführende Informationen:

Themenoptionen:


  • 15 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • Letzte »
  • Du kannst kein neues Thema starten
  • Antworten nicht möglich