Wertpapier Forum: Grundbesitz Europa

Zum Inhalt wechseln

  • 4 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • Letzte »
  • Du kannst kein neues Thema starten
  • Antworten nicht möglich

Grundbesitz Europa Thema bewerten: -----

#1 Mitglied ist offline   merkur33 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 157
  • Registriert: 04. Februar 10

Geschrieben 21. April 2010 - 20:12

So, nachdem ich keinen Thread für diesen Fonds finden konnte, eröffne ich mal einen.

WKN: 980700
ISIN: DE0009807008

- TER: 0,94%
- KAG: RREEF, Deutsche Bank Immobilien
- Auflagedatum: 1970 :blink:
- Fondsvolumen: 2,76 Mrd.
- Fondsmanager: RREEF Investment GmbH
- Ausschüttend, Steuerfreier Anteil 70-65%
- Strategie: "Im Anlagefokus des Fonds liegen zukünftig selektive Zukäufe in Deutschland und anderen ausgewählten europäischen Ländern. Neben der bisher verfolgten Anlagestrategie, die Investitionen in west- und südeuropäischen Märkten vorsieht, werden dabei auch Investitionen in Nord- und Zentraleuropa angestrebt. Das Fondsmanagement richtet seine Investmentstrategie auf Basis der unterschiedlichen europaweiten Immobilienzyklen aus und beabsichtigt, Vorteile aufgrund der unterschiedlichen Besteuerungen von Immobilien innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums zu nutzen. Zur Risikodiversifizierung soll neben Büroimmobilien auch in Einkaufszentren, Logistikimmobilien, Wohnimmobilen sowie Hotels investiert werden. Die zukünftigen Perspektiven des Fonds hängen sowohl von der Entwicklung der europäischen Immobilienmärkte als auch von der Entwicklung des künftigen Nettomittelaufkommens ab."
-Fremdkapitalquote: 25%
-Liquide Mittel: 31%
-Vermietungsquote: 95%
-Auslaufende Mietverträge bis Ende 2011: ca. 10%

Factsheet

Jahresbericht

Performance: 3,24% auf ein Jahr, 35% auf fünf Jahre, 63% auf zehn Jahre.


Ist wohl eine solide Sache (hoffe ich, bin investiert), hat ne sehr gute Liquiditätsausstattung. Das Vertriebsnetz inkl. Postbank ist wohl auch nicht zu verachten in den heutigen Zeiten. War letzes Jahr soweit ich weiß nicht geschlossen.

Was mich interessieren würde: es gab eine Phase schwächerer Performance von 2003 bis 2007, inkl. einer ziemlich saftigen Abwertung 2006 und einer plötzlichen Aufwertung 2007 zurück auf den langjährigen Durchschnitt.

Weiß jemand, was da vor sich ging?

Angehängte(s) Bild(er)

  • Angehängte Grafik: monthly_04_2010/post-16694-1271876977,2.png

Dieser Beitrag wurde von merkur33 bearbeitet: 21. April 2010 - 20:25

"Die ganze Börse hängt nur davon ab, ob es mehr Aktien gibt als Idioten oder mehr Idioten als Aktien." - Andre Kostolany

 Weiterführende Informationen:

#2 Mitglied ist offline   checker-finance 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 8.014
  • Registriert: 29. Juni 08

Geschrieben 21. April 2010 - 22:14

Na ja. Man müßte sich mal die Immobilien einzeln anschauen. Bei der Strategiebeschreibung ist ein klarer Fokus auf Nutzungsarten nicht erkennbar. Muss kein Nachteil sein, aber das macht die Auswahl der einzelnen immobilien um so wichtiger.

Die Beschränkung auf Europa würde mich persönlich etwas stören, ist aber kein Ausschlußgrund.

Glaubenssache ist, wie die Vergangenheit zu bewerten ist. Die einen finden es postiiv, dass es keine Schließung und vermutlich auch keine Abwertung gab - die anderen könnten argwöhnen, da müsse erst noch kommen, was andere bereits hinter sich haben. Gerade der von Dir gesehene Aufwertungssprung könnte da gefährlich sein.

#3 Mitglied ist offline   jogo08 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Moderatoren
  • Beiträge: 6.312
  • Registriert: 13. Januar 07


Geschrieben 22. April 2010 - 00:15

Zitat

Was mich interessieren würde: es gab eine Phase schwächerer Performance von 2003 bis 2007, inkl. einer ziemlich saftigen Abwertung 2006 und einer plötzlichen Aufwertung 2007 zurück auf den langjährigen Durchschnitt.

Zunächst zwei Links zum damaligen Geschehen: KLICK 1 und KLICK 2
Soweit ich mich erinnere, wurden während der Schließung Immobilien zu guten Preisen verkauft, sodass die Anteilsinhaber, die im Fonds geblieben sind sich anschließend über einen erheblichen Renditesprung freuen konnten. Das ist auch im Chart schön zu sehen.

Der Fonds gehört sicherlich zu den etwas Besseren, ich bevorzuge allerdings Kanam Grundinvest und Hausinvest Europa, die sind im langjährigen Vergleich, ohne Berücksichtigung des Sondereffektes, besser gewesen.
Durch den Cost-Average-Effect erzielt man nicht zwangsweise eine höhere Rendite, man verhindert aber einen völlig falschen Einstiegszeitpunkt durch Einmalanlagen.
Sparplan oder Einmalzahlung? Was verspricht eine höhere Rendite?
Vorhersagen sind immer schwierig, vor allem über die Zukunft. (Niels Bohr)
Der Glaube an die Dummheit der anderen Marktteilnehmer bei gleichzeitigem gigantischem Glauben an die eigenen Fähigkeiten in dem Thema ist faszinierend. (Grumel)Toll was man so denkt und meint es besser zu wissen als die die meinen es besser zu wissen als die die es besser wissen sollten aber auch nichts wissen. (Besserwisser)

#4 Mitglied ist offline   merkur33 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 157
  • Registriert: 04. Februar 10

Geschrieben 22. April 2010 - 01:22

Interessant, danke. Also gewissermaßen ein Wegbereiter ;) zu der heutigen Kultur der momentan-gerade-offenen Immofonds...

Ich sehe das aber relativ entspannt, denke man muß halt mit gewissen Wertschwankungen rechnen. Immobilien sind halt auch in Fondsform kein Tagesgeldersatz, und was abwertet, kann auch wieder aufwerten, wie hier gut zu sehen. Renten bzw. Rentenfonds können schließlich auch zweitweise deutlich unter Pari stehen, trotzdem verliert man kein Geld, solange nicht wirklich ein Schuldner ausfällt und man halt keine Verluste realisiert. Ich denke, als Diversifikation neben dem SEB Immoinvest und dem KanAm Grund bin ich hier ganz gut bedient.
"Die ganze Börse hängt nur davon ab, ob es mehr Aktien gibt als Idioten oder mehr Idioten als Aktien." - Andre Kostolany

#5 Mitglied ist offline   merkur33 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 157
  • Registriert: 04. Februar 10

Geschrieben 14. September 2010 - 13:50

Aufwertung heute um 9c bzw. 0,22%. Weiß jemand was näheres? Auf der Homepage von RREEF hab ich nix finden können, google spuckt auch nix neues aus.

Dieser Beitrag wurde von merkur33 bearbeitet: 14. September 2010 - 13:58

"Die ganze Börse hängt nur davon ab, ob es mehr Aktien gibt als Idioten oder mehr Idioten als Aktien." - Andre Kostolany

#6 Mitglied ist offline   michaelschmidt 

  • Babyboomer
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 883
  • Registriert: 17. Februar 10

Geschrieben 15. Februar 2011 - 14:36

Ich hol mal aus der Versenkung............

Wie siehts bei dem aus ?
Es steht eine große Bank dahinter.
Hat anscheinend die Krise unbeschadet überstanden ?
War auch mal 2006 geschlossen und machte danach einen Freudensprung.

Ist die Zeit zum einsteigen reif ?
RK1 oder ?
Lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach !

Michael

#7 Mitglied ist offline   DAX43 

  • Beobachter
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 2.435
  • Registriert: 08. Dezember 04


Geschrieben 15. Februar 2011 - 14:54

Beitrag anzeigenmichaelschmidt, 15. Februar 2011 - 14:36:

Ich hol mal aus der Versenkung............

Wie siehts bei dem aus ?
Es steht eine große Bank dahinter.
Hat anscheinend die Krise unbeschadet überstanden ?
War auch mal 2006 geschlossen und machte danach einen Freudensprung.

Ist die Zeit zum einsteigen reif ?
RK1 oder ?


eine Lehre aus der Finanzkrise die ich gelernt habe ist, dass es keine RK1 mehr gibt.
Kaufen Sie billig, verkaufen Sie nie! (Warren Buffett)

Investiere immer nur soviel Geld in Aktien, dass du auch einen Totalverlust verkraften kannst.

#8 Mitglied ist offline   michaelschmidt 

  • Babyboomer
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 883
  • Registriert: 17. Februar 10

Geschrieben 15. Februar 2011 - 15:10

Beitrag anzeigenDAX43, 15. Februar 2011 - 14:54:

eine Lehre aus der Finanzkrise die ich gelernt habe ist, dass es keine RK1 mehr gibt.


Natürlich stimmt das.
Aber ich muß ein bisschen verteilen.
Will nicht alle Gewinne jetzt auf Tagesgeld ewig schmoren lassen.
Ein bisschen was werde ich da rein machen, solange es keine triftigen Gründe dagegen gibt.
Um den nächsten Börsenwinter rum zu kriegen, denke ich, ist der geeignet.
Die neuen Bedingungen für OIs sind nun inzwischen einigermaßen klar.

Hier mal die Börse Hamburg:
Angehängte Grafik: big.chart.png
Lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach !

Michael

#9 Mitglied ist offline   michaelschmidt 

  • Babyboomer
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 883
  • Registriert: 17. Februar 10

Geschrieben 15. Februar 2011 - 15:25

Was mir bei dem Chart auffällt, schüttet der mehr aus als er übers Jahr steigt ?
Wie ist das denn steuerlich zu betrachten ???????????????

Länderverteilung laut Codi:
28,8% Großbritannien 20,9% Deutschland 17,3% Frankreich 14,0% Spanien 10,3% Niederlande 5,9% Italien 2,8% Polen
Nicht so berauschend.......................
Lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach !

Michael

#10 Mitglied ist offline   erwin-k 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 89
  • Registriert: 27. August 10

Geschrieben 15. Februar 2011 - 15:52

Beitrag anzeigenmichaelschmidt, 15. Februar 2011 - 14:36:

Ich hol mal aus der Versenkung............

Wie siehts bei dem aus ?
Es steht eine große Bank dahinter.
Hat anscheinend die Krise unbeschadet überstanden ?
War auch mal 2006 geschlossen und machte danach einen Freudensprung.

Ist die Zeit zum einsteigen reif ?
RK1 oder ?


RK1?
Nicht alle Anlagen, die wenig Zinsen abwerfen, sind deswegen wenig riskant.
Wenn man schon in OIs einsteigt, dann doch in welche mit zZt ausgesetzter Rücknahme.
Da hat man weniger Risiko und mehr Rentabilität.

#11 Mitglied ist offline   michaelschmidt 

  • Babyboomer
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 883
  • Registriert: 17. Februar 10

Geschrieben 15. Februar 2011 - 16:07

Beitrag anzeigenerwin-k, 15. Februar 2011 - 15:52:

RK1?
Nicht alle Anlagen, die wenig Zinsen abwerfen, sind deswegen wenig riskant.
Wenn man schon in OIs einsteigt, dann doch in welche mit zZt ausgesetzter Rücknahme.
Da hat man weniger Risiko und mehr Rentabilität.


OK, RK2 wäre auch noch genehm.
An die geschlossenen Offenen habe ich auch gedacht, aber da lauert in Hamburg inzwischen das Halbe WPF :w00t:
Das wär dann ein Nachkauf, weil ich habe mich schon vor längerem an der Börse eingedeckt, pssssssssssst, bleibt aber unter uns. ;)
Neeee, ich will was Neues.

Dieser Beitrag wurde von michaelschmidt bearbeitet: 15. Februar 2011 - 16:09

Lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach !

Michael

#12 Mitglied ist offline   merkur33 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 157
  • Registriert: 04. Februar 10

Geschrieben 15. Februar 2011 - 16:21

Beitrag anzeigenmichaelschmidt, 15. Februar 2011 - 16:07:

Beitrag anzeigenerwin-k, 15. Februar 2011 - 15:52:

RK1?
Nicht alle Anlagen, die wenig Zinsen abwerfen, sind deswegen wenig riskant.
Wenn man schon in OIs einsteigt, dann doch in welche mit zZt ausgesetzter Rücknahme.
Da hat man weniger Risiko und mehr Rentabilität.


OK, RK2 wäre auch noch genehm.
An die geschlossenen Offenen habe ich auch gedacht, aber da lauert in Hamburg inzwischen das Halbe WPF :w00t:
Das wär dann ein Nachkauf, weil ich habe mich schon vor längerem an der Börse eingedeckt, pssssssssssst, bleibt aber unter uns. ;)
Neeee, ich will was Neues.

Eben, die Zeiten bester Kaufkurse dort sind denk ich vorbei. SEB mit etwa 9% Abschlag zum damaligen NAV vor der Schließung, wenn man die zwischenzeitliche Ausschüttung berücksichtigt ist das kein sehr großes Puffer mehr. CS Euroreal ähnlich. Mit großem Discount nach wie vor der Kanam grund und der AXA Immoselect, aber der eine hat nicht mehr viel Zeit und der andere wird ja gerne auch etwas kritischer gesehen. Unter dem Aspekt eines längerfristigen Investments (anders sollte man OIFs sowieso nicht sehen) finde ich den gb europa schon lohnend. Guter Vertrieb, massig Kasse und somit eine gute Postition, den kommenden Aufschwung in den Immobilienmärkten mitzunehmen.

Edit: und steuerlich: 20% Deutschland, also übern Daumen 80% steuerfrei -> ist doch ok?

Dieser Beitrag wurde von merkur33 bearbeitet: 15. Februar 2011 - 16:24

"Die ganze Börse hängt nur davon ab, ob es mehr Aktien gibt als Idioten oder mehr Idioten als Aktien." - Andre Kostolany

#13 Mitglied ist offline   erwin-k 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 89
  • Registriert: 27. August 10

Geschrieben 15. Februar 2011 - 16:33

Beitrag anzeigenmerkur33, 15. Februar 2011 - 16:21:

Beitrag anzeigenmichaelschmidt, 15. Februar 2011 - 16:07:

OK, RK2 wäre auch noch genehm.
An die geschlossenen Offenen habe ich auch gedacht, aber da lauert in Hamburg inzwischen das Halbe WPF :w00t:
Das wär dann ein Nachkauf, weil ich habe mich schon vor längerem an der Börse eingedeckt, pssssssssssst, bleibt aber unter uns. ;)
Neeee, ich will was Neues.

Eben, die Zeiten bester Kaufkurse dort sind denk ich vorbei. SEB mit etwa 9% Abschlag zum damaligen NAV vor der Schließung, wenn man die zwischenzeitliche Ausschüttung berücksichtigt ist das kein sehr großes Puffer mehr. CS Euroreal ähnlich. Mit großem Discount nach wie vor der Kanam grund und der AXA Immoselect, aber der eine hat nicht mehr viel Zeit und der andere wird ja gerne auch etwas kritischer gesehen. Unter dem Aspekt eines längerfristigen Investments (anders sollte man OIFs sowieso nicht sehen) finde ich den gb europa schon lohnend. Guter Vertrieb, massig Kasse und somit eine gute Postition, den kommenden Aufschwung in den Immobilienmärkten mitzunehmen.


Es stimmt, die richtigen Schnäppchenkurse sind vorbei.
Aber im Verglich zum Grundbesitz bietet der AGI Premium zu 36 immer noch einen Discount bei ansonsten eher geringerem Risiko. Selbst eine Abwicklung ist beim AGI eingepreist.

#14 Mitglied ist offline   Tenzing Norgay 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 663
  • Registriert: 14. Mai 07

Geschrieben 15. Februar 2011 - 19:12

Von den durchgehend geöffneten OIs war zuletzt der Hausinvest nach wie vor der Spitzenreiter:
http://www.comdirect...#timeSpan=1Y&e

Dieser Beitrag wurde von Tenzing Norgay bearbeitet: 15. Februar 2011 - 19:13


#15 Mitglied ist offline   michaelschmidt 

  • Babyboomer
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 883
  • Registriert: 17. Februar 10

Geschrieben 15. Februar 2011 - 19:52

Beitrag anzeigenTenzing Norgay, 15. Februar 2011 - 19:12:

Von den durchgehend geöffneten OIs war zuletzt der Hausinvest nach wie vor der Spitzenreiter:
http://www.comdirect...#timeSpan=1Y&e


Den Hausi habe ich aber bereits wieder seit einem Jahr und 4 Monate.
Glücklicherweise knapp unter der neuen 30.000 er Grenze.

Dieser Beitrag wurde von michaelschmidt bearbeitet: 15. Februar 2011 - 19:53

Lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach !

Michael

#16 Mitglied ist offline   Lelle 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 46
  • Registriert: 03. Dezember 10

Geschrieben 12. Juni 2011 - 13:25

Hallo zusammen,

würde mal gerne eure Meinungen zu dem Immobilienfonds Grundbesitz Euorpa lesen :-)

Was mich relativ wundert ist, dass die Anteilswerte an den Börse imemr am Anfang des Jahres ziemlich einbrechen. Woher kommt das??? Das die Anteilskurse an den Börsen volatiler ist als bei der Anteilspreisberechnugn der Fondsgesellschaften leuchtet mir ein. Nur warum immer dieser recht starker Einbruch am Anfang eines jeden Jahres?


Danke und viele Grüße

#17 Mitglied ist offline   otto03 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 11.323
  • Registriert: 31. Oktober 07

Geschrieben 12. Juni 2011 - 13:43

Beitrag anzeigenLelle, 12. Juni 2011 - 13:25:



Was mich relativ wundert ist, dass die Anteilswerte an den Börse imemr am Anfang des Jahres ziemlich einbrechen. Woher kommt das??? Das die Anteilskurse an den Börsen volatiler ist als bei der Anteilspreisberechnugn der Fondsgesellschaften leuchtet mir ein. Nur warum immer dieser recht starker Einbruch am Anfang eines jeden Jahres?






Schon 'mal etwas von Ausschüttungen gehört?
Zielrendite p.a. 0% bis x,xx% nach Kosten, Steuern, Inflation

#18 Mitglied ist offline   akku5 

  • Perma-Bär
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 1.186
  • Registriert: 10. Oktober 06

Geschrieben 12. Juni 2011 - 13:43

Beitrag anzeigenLelle, 12. Juni 2011 - 13:25:

Hallo zusammen,

würde mal gerne eure Meinungen zu dem Immobilienfonds Grundbesitz Euorpa lesen :-)

Was mich relativ wundert ist, dass die Anteilswerte an den Börse imemr am Anfang des Jahres ziemlich einbrechen. Woher kommt das??? Das die Anteilskurse an den Börsen volatiler ist als bei der Anteilspreisberechnugn der Fondsgesellschaften leuchtet mir ein. Nur warum immer dieser recht starker Einbruch am Anfang eines jeden Jahres?


Danke und viele Grüße


Na wegen der Ausschüttung natürlich.
Ich weiß, daß ich nichts weiß ! (Sokrates)

#19 Mitglied ist offline   Lelle 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 46
  • Registriert: 03. Dezember 10

Geschrieben 12. Juni 2011 - 13:46

ja stimmt natürlich :rolleyes:

Wobei die Performance durchschnittlich gesehen lange nicht so stark ansteigt wie die Anteilsentwicklung bei der KAG.

Dieser Beitrag wurde von Lelle bearbeitet: 12. Juni 2011 - 13:47


#20 Mitglied ist offline   otto03 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 11.323
  • Registriert: 31. Oktober 07

Geschrieben 12. Juni 2011 - 14:02

Beitrag anzeigenLelle, 12. Juni 2011 - 13:46:

ja stimmt natürlich :rolleyes:

Wobei die Performance durchschnittlich gesehen lange nicht so stark ansteigt wie die Anteilsentwicklung bei der KAG.



???

Könntest Du das bitte erläutern
Zielrendite p.a. 0% bis x,xx% nach Kosten, Steuern, Inflation

 Weiterführende Informationen:

Themenoptionen:


  • 4 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • Letzte »
  • Du kannst kein neues Thema starten
  • Antworten nicht möglich