Wertpapier Forum: Bitcoin

Zum Inhalt wechseln

  • 55 Seiten +
  • « Erste
  • 53
  • 54
  • 55
  • Du kannst kein neues Thema starten
  • Antworten nicht möglich

Bitcoin Spekuliert hier jemand damit? Thema bewerten: ***-- 4 Stimmen

#1081 Mitglied ist offline   ElTopo 

  • Viva la muerte!
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 297
  • Registriert: 24. April 08

Geschrieben 27. Juli 2016 - 12:29

Genau, wenn man vor dem Fork ETH hatte, dann hat man nach dem Fork beides.

Die Entwickler haben wohl nicht damit gerechnet, dass sich wirklich eine andere CHain länger als ein paar Stunden hält, und sie haben noch weniger damit gerechnet, dass man die Token der anderen Chain handeln kann. Aufgrund dieser Naivität wurde dann auch direkt der Hardfork verkackt, da jetzt Replay Angriffe möglich sind. Wenn z.B. jemand seine ETC auf der ETC Chain verkaufen will und diese transferiert, kann ein Angreifer die Transaktion manuell in die ETH Chain übernehmen, ohne den Private Key zu kennen. Um das zu verhindern, müsste eine der beiden Chains erneut eine Hardfork machen. Kanzler Buterin sagt in einem Blogpost, die ETC Chain sollte bitte forken, was diese natürlich amüsiert ablehnen (sie haben schließlich den Fork nicht verursacht und sind noch die originale Chain).

Ich besorge mir auf jeden Fall erstmal Popcorn Nachschub, um mir dieses unterhaltsame Desaster aus neutraler Position weiter anzuschauen :D

 Weiterführende Informationen:

#1082 Mitglied ist offline   MaHuth 

  • noch neu hier
  • Gruppe: Gesperrt
  • Beiträge: 2
  • Registriert: 30. Juli 16

Geschrieben 30. Juli 2016 - 09:49

Der Bitcoin ist trotzdem noch die beste Kryptowährung. OneCoin und die anderen Sachen das sind doch alles Ponzis.

#1083 Mitglied ist offline   ElTopo 

  • Viva la muerte!
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 297
  • Registriert: 24. April 08

Geschrieben 03. August 2016 - 10:38

Größte Nicht-chinesische Bitcoin-Börse Bitfinex gehackt: 65 Mio $ entwendet

Das könnte die Insolvenz für Bitfinex bedeuten, damit wären dann zumindest auch die Bitcoin Guthaben der Bitfinex User betroffen...

#1084 Mitglied ist offline   Ramstein 

  • When civilization ends, it ends fast.
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 9.194
  • Registriert: 19. Oktober 09

Geschrieben 03. August 2016 - 14:13

Beitrag anzeigenElTopo, 03. August 2016 - 10:38:

Größte Nicht-chinesische Bitcoin-Börse Bitfinex gehackt: 65 Mio $ entwendet

Das könnte die Insolvenz für Bitfinex bedeuten, damit wären dann zumindest auch die Bitcoin Guthaben der Bitfinex User betroffen...

Bitfinex selbst sagt:

Zitat

Today we discovered a security breach that requires us to halt all trading on Bitfinex, as well as halt all digital token deposits to and withdrawals from Bitfinex.

We are investigating the breach to determine what happened, but we know that some of our users have had their bitcoins stolen. We are undertaking a review to determine which users have been affected by the breach. While we conduct this initial investigation and secure our environment, bitfinex.com will be taken down and the maintenance page will be left up.

As we account for individualized customer losses, we may need to settle open margin positions, associated financing, and/or collateral affected by the breach. Any settlements will be at the current market prices as of 18:00 UTC. We are taking this necessary accounting step to normalize account balances with the objective of resuming operations. We will look at various options to address customer losses later in the investigation. While we are halting all operations at this time, we can confirm that the breach was limited to bitcoin wallets; the other digital tokens traded on Bitfinex are unaffected.

Demnach trifft das wohl direkt die Bitcoin-Konten-Besitzer.
Sie leben nach dem Motto "Lieber fünfmal nachgefragt als einmal nachgedacht". Marc-Uwe Kling
Das Halbverstandene und Halberfahrene ist der Todfeind der Bildung. Theodor W. Adorno
Informationen für neue Nutzer - Anleihen für Dummies - ETF Depot aufbauen
mein Bonddepot - mein ETF Weltdepot - Depots und Performance


#1085 Mitglied ist offline   ElTopo 

  • Viva la muerte!
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 297
  • Registriert: 24. April 08

Geschrieben 04. August 2016 - 09:07

Das stimmt, ist aber im Prinzip egal.

Es gibt hier nur 2 Möglichkeiten, wie das ausgeht:

1) Bitfinex kann den Schaden aus eigener Tasche bezahlen, und alle betroffenen Kunden ausbezahlen

2) Bitfinex macht die Grätsche, dann werden wohl alle Kunden betroffen sein (von dem Hack sind eigentlich nur die Konten mit Bitcoin Bestand betroffen, aber nicht die mit anderen Kryptowährungen und auch nicht die FIAT Konten mit z.B. Dollar)... das wäre dann halt eine Insolvenz die nach Hongkong Recht abgewickelt werden muss, wo Bitfinex ansässig ist

#1086 Mitglied ist offline   MysticX 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 153
  • Registriert: 02. Mai 11

Geschrieben 05. August 2016 - 08:02

Erschreckend ist, dass wohl jemand eine Möglichkeit gefunden hat das ganze trotz Multi-Signature-Verfahren durchzuziehen. Mal sehen was die Analysen dieses Hacks an Erkenntnissen bringen. Ein schlechter Tag für die ganze Crypto-Welt. Hier zeigen sich aber auch die massiven Komplexitäten des Themas. Ein Bericht den ich dazu gelesen hab hatte in etwa den Tenor, dass um zu verstehen was hier genau passiert und entsprechende Gegenmaßnahmen einzuleiten, die ein oder andere Master oder Doktorarbeit notwendig sein wird.

Eine recht umfangreiche Zusammenfassung in englisch: http://www.coindesk....know-dont-know/

UPDATE: https://bitcoinblog....erhindern-sind/

- der Hergang der Tat
- die Rolle von BitGo und die Grenzen von Multisig
- Shorts vor dem Hack: Wurde die Info zuvor im Darknet angekündigt?
- Danach: Sozialisierung der Verluste wahrscheinlich
- Wie man solche Vorfälle in Zukunft verhindern kann

Dieser Beitrag wurde von MysticX bearbeitet: 18. Oktober 2016 - 09:34


#1087 Mitglied ist offline   ElTopo 

  • Viva la muerte!
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 297
  • Registriert: 24. April 08

Geschrieben 06. August 2016 - 18:12

Bin auch mal auf die technischen Details des Hacks gespannt...

Meldung ist auch jetzt raus, es gibt einen 36% Haircut für ALLE Einlagen, also nicht nur die eigentlich betroffenen Bitcoin Guthaben, sondern auch andere Cryptos und auch FIAT Einlagen. Zusätzlich erhalten die geschädigten User einen "Bitfinex" Token, der ihre Verluste abbildet und zukünftig von Bitfinex mit der Zeit getilgt werden sollen. Fragt sich nur wie groß zukünftig noch das Handelsvolumen sein wird, um entsprechende Gewinne zu machen...

#1088 Mitglied ist offline   Ramstein 

  • When civilization ends, it ends fast.
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 9.194
  • Registriert: 19. Oktober 09

Geschrieben 20. November 2016 - 11:57

Zitat

IRS to Coinbase: Please identify active US traders between 2013 and 2015

As part of an ongoing tax evasion investigation, the Internal Revenue Service has asked a federal court to force Coinbase, a popular online Bitcoin wallet service, to hand over years of data that would reveal the identities of all of its active United States-based users.

Specifically, the IRS seeks all such personal data of all Coinbase users who conducted a transaction between 2013 and 2015. (Full disclosure: such records would include this reporter, who briefly possessed a small amount of bitcoins in 2014 and sold them as part of our Arscoin story.)

Wer will sicher sein, dass Analoges nicht auch in Europa oder Deutschland passiert? Wer versteuert seine Bitcoin-Erträge?
Sie leben nach dem Motto "Lieber fünfmal nachgefragt als einmal nachgedacht". Marc-Uwe Kling
Das Halbverstandene und Halberfahrene ist der Todfeind der Bildung. Theodor W. Adorno
Informationen für neue Nutzer - Anleihen für Dummies - ETF Depot aufbauen
mein Bonddepot - mein ETF Weltdepot - Depots und Performance


#1089 Mitglied ist offline   Schildkröte 

  • Platinum Card
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 6.049
  • Registriert: 13. Juni 11


Geschrieben 22. November 2016 - 22:12

Goldman Sachs sagt ja zu Blockchain und nein zu Bitcoin: http://www.handelsbl...s/14880368.html

#1090 Mitglied ist offline   ElTopo 

  • Viva la muerte!
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 297
  • Registriert: 24. April 08

Geschrieben 23. November 2016 - 17:59

Beitrag anzeigenSchildkröte, 22. November 2016 - 22:12:

Goldman Sachs sagt ja zu Blockchain und nein zu Bitcoin: http://www.handelsbl...s/14880368.html

Deine Zusammenfassung geht in keiner Weise aus dem verlinkten Artikel hervor.

Richtig: GS sagt nein zur Weiterentwicklung von Blockchain Projekten innerhalb des Konsortiums, und sagt nix zu Bitcoin

#1091 Mitglied ist offline   ElTopo 

  • Viva la muerte!
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 297
  • Registriert: 24. April 08

Geschrieben 23. November 2016 - 18:10

Beitrag anzeigenRamstein, 20. November 2016 - 11:57:

Zitat

IRS to Coinbase: Please identify active US traders between 2013 and 2015

As part of an ongoing tax evasion investigation, the Internal Revenue Service has asked a federal court to force Coinbase, a popular online Bitcoin wallet service, to hand over years of data that would reveal the identities of all of its active United States-based users.

Specifically, the IRS seeks all such personal data of all Coinbase users who conducted a transaction between 2013 and 2015. (Full disclosure: such records would include this reporter, who briefly possessed a small amount of bitcoins in 2014 and sold them as part of our Arscoin story.)

Wer will sicher sein, dass Analoges nicht auch in Europa oder Deutschland passiert? Wer versteuert seine Bitcoin-Erträge?


Das kann natürlich passieren. Sehe ich kein Problem mit. Wer über Börsen handelt, die KYC Prinizipien anwenden müssen, dem sollte das klar sein.

Bitcoin Erträge werden wie Goldgewinne versteuert: Mit dem persönlichen Steuersatz, bzw. nach einem Jahr steuerfrei. Wer seine Steuern nicht zahlt, geht das gleiche Risiko ein wie jemand, der seine Goldgewinne nicht versteuert.

P.S. Durch den stark gesunkenen Eurokurs gegenüber dem USD sind wir übrigens nur noch 100 Euro vom Allzeithoch aus 2013 entfernt.... B-)

#1092 Mitglied ist offline   ElTopo 

  • Viva la muerte!
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 297
  • Registriert: 24. April 08

Geschrieben 23. Dezember 2016 - 10:58

... und 1 Monat später haben wir die 900 USD durchbrochen und markieren ein neues EURO Allzeithoch bei > 850 Euro. Auch die Marktkapitalisierung ist mit 14,5 Mrd USD auf einem Allzeithoch. Bitcoin weitet damit seinen Marktanteil unter den Kryptowährungen auf fast 90% aus und marginalisiert alternative Kryptowährungen (Ethereum -50% in den letzten 3 Monaten).

Inzwischen liegen auch 2 Anträge auf Börsennotierung von Bitcoin ETFs offiziell bei der SEC vor. Entscheidung wurde schon 2 mal verschoben, spätestens im Februar muss die SEC entscheiden. Fun times ahead! B-)

Schade, dass es noch immer kein vernünftiges Instrument zum shorten für Ramstein gibt... :D

#1093 Mitglied ist offline   Markgräfler 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 385
  • Registriert: 10. August 14

Geschrieben 23. Dezember 2016 - 11:23

Beitrag anzeigenMarkgräfler, 12. Dezember 2015 - 10:35:

So ich oute mich mal. Bin heute wieder eingestiegen.

Der Grund ist ganz einfach: Mich würde es dann doch mehr ärgern nicht dabei zu sein, wenn der Kurs doch durch die Decke gehen sollte als der mögliche Totalverlust. Als ich meine letzten Coins für unter 90€ abgegeben hatte, dachte ich: "es ist nichts anderes als ne Tulpenblase".

Stand heute: Falsch gedacht !

Das Geld was ich investiert habe kann ich verschmerzen, aber in ein paar Jahren zurück denken zu müssen "hätte ich doch" würde mich viel mehr ärgern.

Gruß und schönen Samstag :rolleyes:


...und nach genau einem Jahr bin ich mit knapp 100% wieder raus Eingefügtes Bild. Von mir aus kann es jetzt wieder runter gehen.

#1094 Mitglied ist offline   ElTopo 

  • Viva la muerte!
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 297
  • Registriert: 24. April 08

Geschrieben 04. Januar 2017 - 09:59

Beitrag anzeigenMarkgräfler, 23. Dezember 2016 - 11:23:

...und nach genau einem Jahr bin ich mit knapp 100% wieder raus Eingefügtes Bild. Von mir aus kann es jetzt wieder runter gehen.


Sieht wohl nicht so aus als ob es in absehbarer Zeit wieder runter ginge... B-)

1000 Euro fu** yeah! :w00t:

#1095 Mitglied ist offline   20fingers 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 66
  • Registriert: 23. Oktober 07

Geschrieben 05. Januar 2017 - 16:14

Beitrag anzeigenElTopo, 04. Januar 2017 - 09:59:

Beitrag anzeigenMarkgräfler, 23. Dezember 2016 - 11:23:

...und nach genau einem Jahr bin ich mit knapp 100% wieder raus Eingefügtes Bild. Von mir aus kann es jetzt wieder runter gehen.


Sieht wohl nicht so aus als ob es in absehbarer Zeit wieder runter ginge... B-)

1000 Euro fu** yeah! :w00t:



...doch heute knapp mal runter in 5 Stunden -200 Euro Wahnsinn

#1096 Mitglied ist offline   ZappBrannigan 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 863
  • Registriert: 21. September 13

Geschrieben 05. Januar 2017 - 16:59

Beitrag anzeigen20fingers, 05. Januar 2017 - 16:14:

Beitrag anzeigenElTopo, 04. Januar 2017 - 09:59:

Sieht wohl nicht so aus als ob es in absehbarer Zeit wieder runter ginge... B-)

1000 Euro fu** yeah! :w00t:



...doch heute knapp mal runter in 5 Stunden -200 Euro Wahnsinn


Nö, immer wiederkehrende Blasenbildung und hohe Volatilität sind ganz normal bei einem deflationärem Commodity wie Bitcoin. Aber ich wiederhole mich.

#1097 Mitglied ist online   Holgerli 

  • Hin und her - Taschen leer
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 1.845
  • Registriert: 21. Januar 13

Geschrieben 05. Januar 2017 - 17:33

Bitcoin verbucht größten Absturz seit zwei Jahren

@Markgräfler: :thumbsup:
Wertpapier-Forum.de - Die Community rund um Rechtschreibfehler über die sich Deutschlehrer und Kleingeister aufregen können.

Ich kann jedem der aufgeführten User-Typen mindestens einen WPF-User zuordnen! ;-)

 Weiterführende Informationen:

Themenoptionen:


  • 55 Seiten +
  • « Erste
  • 53
  • 54
  • 55
  • Du kannst kein neues Thema starten
  • Antworten nicht möglich