Wertpapier Forum: National Grid plc (LON:NG)

Zum Inhalt wechseln

Themen über OTC-Werte und pink sheets

Aus Gründen der Qualitätssicherung dieses Forums bitten wir darum, keine Themen mit Werten, welche ausschließlich über OTC oder dem Freiverkehr gehandelt werden, zu erstellen.
Seite 1 von 1
  • Du kannst kein neues Thema starten
  • Antworten nicht möglich

National Grid plc (LON:NG) Der britische Versorger Thema bewerten: -----

#1 Mitglied ist offline   Gaspar 

  • Retail Investor
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 1.390
  • Registriert: 12. Juni 07

Geschrieben 23. Mai 2015 - 08:30

Zum Jahresgeschäftsbericht:

Britische Gas- und Stromübertragungssysteme transportieren Gas und elektrische Energie auf langen Strecken dorthin, wo es das Land benötigt. National Grid betreibt diese Übertragungssysteme, zusammen mit einer Gasverteilungsgeschäft in Großbritannien und Gas- und Stromanlagen in den USA.
Als Dividendenzahler ist National Grid attraktiv - wenn es der Firma auch in Zukunft gelingt, die verschiedenen Ansprüche, sowohl der Konsumenten als auch der Regulierungsbehörden sowie die Steuerung der Investitionen richtig zu managen und zu bedienen, dann sollte sie auch weiterhein einen hohen Cash Flow generieren können, der zu steigenden Dividenden führt.

Dem Chief Executive des Unternehmens zufolge genoss National Grid ein erfolgreiches Jahr, hat investiert rund £ 3,5 Mrd. in die Infrastruktur um gute Zuverlässigkeit, Sicherheit und Ausfallsicherheit des Netzwerkes zu erreichen. Er rechnet damit, dass die wirksame Regulierung (Kontrolle) weiterhin zu effizienten Investitionen führen wird.

Die heutigen Ergebnisse zeigen, Return-on-Equity stieg auf 11,8% von 11,4% im Vorjahr, das bereinigte betriebliche Ergebnis um 5% auf £ 3,927m, und das bereinigte Ergebnis je Aktie um 10% auf 59.6p. Die Nettoverschuldung stieg um 2,7 Mrd £ auf £ 23900000000, was einem operativen Gewinn von £ 3780000000 im Jahr esntspricht. Es gibt keinen Zweifel, dass die Kapitalintensität des Geschäfts eine hohe Schuldenlast erfordert.

National Grids einzigartige Monopolstellung im Herzen von Großbritanniens Energiesystem befähigt das Unternehmen, trotz heftiger und variabler Regulierung ansprechende Gewinne zu erzielen. Um die Anziehungskraft für Aktionäre sicher zu stellen, empfiehlt National Grid eine endgültige Dividende von 28.16p je Aktie, was einer Erhöhung der Gesamtjahresdividende um 2% auf 42.87p entspricht. (freie Übersetzung eines Fools-Textes)

Ergänzung aus anderer Quelle:

Das britische und amerikanische Strom- und Gasfernleitungsunternehmen berichtet über einen 18 %igen Rückgang des Nettogewinns auf £ 2,02 Mrd. für das Geschäftsjahr zum 31. März im Vergleich zu £ 2.48 Mrd. ein Jahr zuvor, als das Unternehmen eine große, außergewöhnliche Pensionsrückzahlung und Steuergutschrift erhiehlt. Die höhere Steuerbelastung und Sondereinflüsse haben einen 2,6% Umsatzanstieg auf £ 15.2 Milliarden und 5% Anstieg des Betriebsergebnisses auf £ 3,86 Milliarden vollständig aufgezehrt. (Marketwatch)



NG hat gestern mit 13,018 € (FRA) ein ATH in Euro-Währung erreicht.

Die Aktie ist ein Wert im Stoxx 50 Europe.

Dieser Beitrag wurde von Gaspar bearbeitet: 23. Mai 2015 - 09:58


 Weiterführende Informationen:

#2 Mitglied ist offline   Big Harry 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 159
  • Registriert: 11. Juli 10

Geschrieben 23. Mai 2015 - 14:34

Ich habe National Grid seit kurzem im Depot.
Positiv ist, dass man über mehrere Regulierungsbereiche diversifiziert ist: Gas/Strom, UK/USA. Eine dynamische Gewinnentwicklung ist sicher nicht zu erwarten, obwohl in Wachstum nvestiert wird. Die größte Gefahr fürs Geschäft sehe ich in steigenden Zinsen. Selbst wenn die Regulatoren im Nachhinein fairerweise ihre Vergütung anpassen, so erfolgt das ganze doch verzögert- allzu variabel und kurzfristig ist die Verschuldung aber (hoffentlich) nicht, sodass sich die Auswirkungen hoffentlich in Grenzen halten würden.

#3 Mitglied ist offline   Gaspar 

  • Retail Investor
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 1.390
  • Registriert: 12. Juni 07

Geschrieben 06. Januar 2017 - 08:45

NGG verkauft Mehrheit des Gasgeschäfts und wird Sonderdividende ausschütten. Die normale Dividende liegt bei 44 pence p.a. Kurs 937 p

Zitat

Der Konzern verkaufe einen Anteil von 61% an seinem britischen Gasverteilungsgeschäft (bereinigtes EBIT Gj. 2015/16: 878 Mio. GBP, entspricht 21% des bereinigten Konzern-EBIT) an ein Konsortium. Im Zusammenhang mit der Transaktion wolle National Grid 4 Mrd. GBP an die Aktionäre per Sonderdividende in Q2/2017 (mind. 75% der Ausschüttung; entspreche mind. 80 GBp per Aktie) sowie per Aktienrückkäufe ausschütten. Zudem hätten sowohl der Konzern als auch das Käufer-Konsortium Interesse bekundet, einen weiteren Anteil von 14% zu ähnlichen Konditionen zu (ver-)kaufen.
(Independent Research)


EDIT: Div korrigiert

Dieser Beitrag wurde von Gaspar bearbeitet: 07. Januar 2017 - 07:32


 Weiterführende Informationen:

Themenoptionen:


Seite 1 von 1
  • Du kannst kein neues Thema starten
  • Antworten nicht möglich