Wertpapier Forum: PSD KA-Neustadt: KapitalPlus

Zum Inhalt wechseln

Themen über alternative Renditeanlagen und Vorsorge

Aus Gründen der Qualitätssicherung dieses Forums bitten wir darum, sorgfältig die Stickys durchzulesen und jedes Thema und Fragen nach den Richtlinien zur Themeneröffnung zu eröffnen oder bereits bestehende Threads zu verwenden.
Seite 1 von 1
  • Du kannst kein neues Thema starten
  • Antworten nicht möglich

PSD KA-Neustadt: KapitalPlus Nachrangabrede über 6 - 10a Thema bewerten: -----

#1 Mitglied ist offline   Bien 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 85
  • Registriert: 11. April 16

Geschrieben 11. Januar 2017 - 13:57

Nachdem es die interessanten Sparpläne der PSD KA nicht mehr gibt, habe ich heute das KapitalPlus entdeckt. Dabei gibt es für eine Nachrangabrede 1.5% p.a. über eine Laufzeit von 6 Jahren oder 2.25% über eine Laufzeit von 10 Jahren.

Der Vertrag lässt sich nicht kündigen und kann pro Kunde genau einmal abgeschlossen werden.

Aufgrund des Nachrangstatus nicht so interessant, immerhin kommt 6 jähriges Festgeld mit Einlagensicherung auch in die Richtung von 1.5% p.a. Was denkt ihr?

Quelle: https://www.psd-karl...Plus/c1135.html

 Weiterführende Informationen:

#2 Mitglied ist offline   tyr 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 4.182
  • Registriert: 22. Oktober 13

Geschrieben 11. Januar 2017 - 15:05

Ähnlich wie das Angebot der Debeka, Bausparguthaben in nachrangige Namensschuldverschreibungen um zu wandeln: http://www.wertpapie...post__p__937314

Mir wären der angebotene Zinsaufschlag beim PSD-Bankangebot zu niedrig, dafür, dass keine Einlagensicherung besteht. Man müsste einen Marktvergleich von nachrangigen Zinsanlagen in der Bonität der PSD-Bank starten, um einschätzen zu können, ob das Angebot attraktiv ist oder nicht. Wenn es denn etwas mit Nachrangabrede sein muss...

#3 Mitglied ist offline   asche 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 1.221
  • Registriert: 23. September 06

Geschrieben 11. Januar 2017 - 15:23

Oder auch die "Kapitalbriefe" der Fidor-Bank (8 Jahre: 2,2%, 10 Jahre: 3%) oder (mit abgründig schlechten Konditionen) von diversen Sparkassen.

Da würde ich -- wenn man schon Nachrangigkeit akzeptieren will -- lieber eine nachrangige Anleihe an der Börse kaufen, die sind 2-4x so gut verzinst und man kann sie jederzeit verkaufen, während man in diesen Produkten festhängt.

Jedenfalls sind mir 3% Verzinsung deutlich zu wenig für eine nachrangige Forderung und die lange Laufzeit.

Dieser Beitrag wurde von asche bearbeitet: 11. Januar 2017 - 15:24

Ramstein: "Gier frißt Hirn und manchmal ist das nur ein kleines Häppchen ...."

#4 Mitglied ist online   Winter70 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 46
  • Registriert: 02. Juli 16

Geschrieben 11. Januar 2017 - 18:40

Beitrag anzeigenBien, 11. Januar 2017 - 13:57:

...Dabei gibt es für eine Nachrangabrede 1.5% p.a. über eine Laufzeit von 6 Jahren oder 2.25% über eine Laufzeit von 10 Jahren.

Das sind ja noch hohe Zinsen. Bei der PSD Berlin Brandenburg gibt es für 5 Jahre derzeit 0,75% bei diesem Produkt.

 Weiterführende Informationen:

Themenoptionen:


Seite 1 von 1
  • Du kannst kein neues Thema starten
  • Antworten nicht möglich