Carlos

China: quo vadis?

1,356 posts in this topic

Posted

Die chinesische Regierung hat heute angekündigt, dass es nächstes Jahr deutliche Steuererleichterungen für chinesische Unternehmen geben soll, die jene in den USA deutlich übertreffen sollen.

Zweck der Steuererleichterungen ist es die Wirtschaft anzukurbeln.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Der Dirk hat gesagt das China echt nicht gut dastehen tut. Auweier 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Sascha.

Deshalb sind die Aktien ja auch so günstig. Aber die Regierung tut ja schon was dagegen :thumbsup:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich würd sagen morgen gehts in China weiter aufwärts. 6-7% müssen da mindestens drin sein. :thumbsup:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

6-7% nur an einem Tag?

 

Wo kann ich mir noch schnell ein paar Mio. Kredit aufnehmen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Sascha.

Die chinesischen Indices sind im "Normalzustand" schon ziemlich Volatil.

Insbesondere bei Nachrichten zu Trumps Handelskrieg reagieren die Aktienkurse in China sehr heftig.

Da die chinesischen Aktien zur Zeit ziemlich unten sind ist ein stärkerer Ausschlag bei positiven Meldungen normal.

7% sind da nur doppelt so viel wie an "normalen" Tagen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Sovereign

vor 48 Minuten schrieb Schildkröte:

 

Ich habe vor ein paar Wochen ein Interview mit dem Chairman von Barclays, Gerry Grimstone,  gesehen.

Er sagt: Chinas politisches Ziel ist es zum 100. Jahrestag der Republik, also 2049, die Nummer 1 in der Welt zu sein.

 

Der SPIEGEL schreibt zum Handelkrieg: Der Spieler und die Strategen.

 

So wie ich es verstanden habe, hat China kurzfristig mit seinen unfairen Handelspraktiken überzogen.

Und wenn der Kongress hinter Obama gestanden hätte, anstatt ihn anzufeinden, wären die Reibereien schon zu Obamas Amtszeiten passiert.

 

Hauptsache keiner der beiden Beteiligten rastet aus und es gibt Krieg. Was übrigens nicht sicher ist.

 

Na, dann warten wir mal gespannt auf die nächste Runde.

 

Chinesische Aktien stehen eindeutig auf meiner Einkaufsliste, aber so wie die europäischen Aktien runtergekommen sind denke ich das es besser ist sich momentan in Europa mit BlueChips einzudecken.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Schildkröte

China dürfte wesentlich früher als 2049 die Nummer 1 der Welt sein bzw. eine Nr. 2 auf Schlagdistanz/Augenhöhe mit den USA. Ja, die Geschäftspraktiken (nicht nur) von China sind teilweise unfair. Zwangs - Joint Ventures mit westlichen Konzernen sind allerdings in einigen Branchen bereits aufgehoben worden. Des Weiteren hat man sich vom Ideenklau hin zu eigenen Innovationen weiterentwickelt. Insofern findet also auch diesbezüglich ein Trend zum New Normal statt. Trump mag sich wie ein Elephant im Porzellanladen benehmen. Aber in der Sache prangert er ja durchaus berechtigte Punkte an. Nur muss man aufpassen, dass Säbelrasseln nicht ausartet. Das aufeinanderzugehen deutet glücklicherweise gegenteiliges an. In der chinesischen Kultur ist Gesichtswahrung sehr wichtig. Deshalb kommt es darauf an, dass man "Deals" vereinbart, mit denen beide Seiten leben können. Et hätt noch immer jot jejange. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Sascha.

Ich hab meinen China-Zock beendet.

Hab meine gesamten MSCI China ETF-Anteile verkauft und das Geld in den Vanguard all Country World umgeschichtet.

Grund dafür war, das die Politik insgesamt immer agressiver und unberechenbarer wird.

Habe auch meine Berkshire Hathaway Aktien verkauft und in den all Country World umgeschichtet.

 

Irgendwie sehe ich momentan überall nur wachsende Spannungen.

Am liebsten würde ich Cash halten, glaube aber die nächste Krise werden teilweise die Währungen nicht überleben.

Deshalb fallen auch Anleihen für mich aus. Der Euro ist 20 Jahre nach der Einführung schon gescheitert und überfällig.

 

Die Hoffnung, das China den Handelskonflikt schell beenden kann habe ich nichtmehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 51 Minuten schrieb Sascha.:

Ich hab meinen China-Zock beendet.

Hab meine gesamten MSCI China ETF-Anteile verkauft und das Geld in den Vanguard all Country World umgeschichtet.

Grund dafür war, das die Politik insgesamt immer agressiver und unberechenbarer wird.

Habe auch meine Berkshire Hathaway Aktien verkauft und in den all Country World umgeschichtet.

 

Zittrige Hände?

 

Mein Anlagehorizont ist länger als Trumps Wohnrecht im Weißen Haus (selbst wenn er wiedergewählt werden sollte).

Daher läuft auch mein Sparplan auf meinen China-Länderfonds völlig unvermindert fort.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 2 Stunden schrieb Sascha.:

 

Irgendwie sehe ich momentan überall nur wachsende Spannungen.

Am liebsten würde ich Cash halten, glaube aber die nächste Krise werden teilweise die Währungen nicht überleben.

Deshalb fallen auch Anleihen für mich aus. Der Euro ist 20 Jahre nach der Einführung schon gescheitert und überfällig.

 

Die Hoffnung, das China den Handelskonflikt schell beenden kann habe ich nichtmehr.

 

Was für eine Krise stellst du dir hier vor?

 

Wenn der Euro scheitert gibt es halt D-Mark oder DeutschCoin... Oder ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Schildkröte

vor 12 Stunden schrieb Nachdenklich:

Zittrige Hände?

 

Jupp, und hat pro-zyklisch gehandelt. Der Euro hat sich trotz zwischenzeitlich heftiger Schwankungen seit seiner Einführung recht stabil zum Dollar hin entwickelt. Auch der Renminbi (um beim Thema zu bleiben) ist auf längere Sicht relativ stabil, von einer Weichwährung wie in vielen anderen Schwellenländern kann man jedenfalls nicht reden. Und beim Hang Seng könnte es nun einen Rebound geben, nachdem sich charttechnisch gerade eine W-Formation gebildet hat. Letztlich hat doch niemand ernsthaft Interesse an einem dauerhaften Handelsstreit und hinter den Kulissen wird sich entsprechend geeinigt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Sascha.

vor 9 Stunden schrieb Nachdenklich:

Zittrige Hände?

Jop.

vor 7 Stunden schrieb Actionic:

Was für eine Krise stellst du dir hier vor?

Z.B. in Italien fangen die Banken an zu kollabieren und ziehen den Rest mit runter...

Oder eine größere wichtige Volkswirtschaft tritt aus der EU aus.....

Oder sowas.

vor 7 Stunden schrieb Actionic:

Wenn der Euro scheitert gibt es halt D-Mark oder DeutschCoin... Oder ?

Jop. Nur wenn du in dem Fall auf Euro laufende Anleihen oder Euro-Bargeld/Euro-Giralgeld hast, ist die Warscheinlichkeit, das diese 1:1 in die neue Währung umgerechnet werden ziemlich gering. Weil dann könnte man die ganze Währungsreform lassen ;).

Auch sämtliche Anleihen von Staaten und Unternehmen, welche hoch verschuldet sind, und mit neuer Währung stark Abwerten würden, sind dann sehr gefährlich.

vor einer Stunde schrieb Schildkröte:

Jupp, und hat pro-zyklisch gehandelt.

Jupp. Hab die China ETF zum Stückpreis von im Schnitt 8,17€ gekauft und gestern für 8,19€ verkauft. Gekauft vor 1-5 Monaten.

Also keinen Verlust gemacht. Hätte ich in der Zeit in den Vanguard investiert, währe die Performance ca. 3-4% schlechter gewesen.

Mag sein, das der China ETF jetzt bald wie eine Rakete hochschießt. Aber ich halte das für zunehmend unwarscheinlich.

Der Vanguard All Country World ist ja auch ganz schön :thumbsup:. Und ich hab da ein besseres Gefühl, wegen einer breiteren Diversifikation.

 

Ich gehe davon aus, das Trump den Haushaltsstreit wegen seiner Mauer verliert und dann andere Erfolge aufweisen muss.

Das wird dann vermutlich die deutschen Autobauer und China hart treffen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 11 Stunden schrieb Sascha.:

Ich hab meinen China-Zock beendet.

Hab meine gesamten MSCI China ETF-Anteile verkauft und das Geld in den Vanguard all Country World umgeschichtet.

Grund dafür war, das die Politik insgesamt immer agressiver und unberechenbarer wird.

Habe auch meine Berkshire Hathaway Aktien verkauft und in den all Country World umgeschichtet.

 

Irgendwie sehe ich momentan überall nur wachsende Spannungen.

Am liebsten würde ich Cash halten, glaube aber die nächste Krise werden teilweise die Währungen nicht überleben.

Deshalb fallen auch Anleihen für mich aus. Der Euro ist 20 Jahre nach der Einführung schon gescheitert und überfällig.

 

Die Hoffnung, das China den Handelskonflikt schell beenden kann habe ich nichtmehr.

"All Country World" enthält kein China? Und der Rest der Welt soll keine Auswirkungen verspüren wenn es in China kracht?

Was haben BH-Aktien mit China zu tun? Irgend ein World ETF dürfte BH chronisch underperformen ohne die Diversifizierung nennenswert zu erhöhen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 10 Stunden schrieb Nachdenklich:

Daher läuft auch mein Sparplan auf meinen China-Länderfonds völlig unvermindert fort.

off-topic: magst du dein Depot mal an geeigneter Stelle vorstellen? Nachdem ich in einem anderen Beitrag gelesen habe, dass du auch in den DWS Top Dividende (?) investierst, scheint das zusammen mit deinen ausgewählten EM-Länderfonds doch eine sehr interessante Mischung zu sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by reko

vor 2 Stunden schrieb Schildkröte:

Der Euro hat sich trotz zwischenzeitlich heftiger Schwankungen seit seiner Einführung recht stabil zum Dollar hin entwickelt. Auch der Renminbi (um beim Thema zu bleiben) ist auf längere Sicht relativ stabil, von einer Weichwährung wie in vielen anderen Schwellenländern kann man jedenfalls nicht reden.

Der Kursverlauf des CNY/USD der letzten 10 Jahre sieht für mich so aus als ob China die Währung ganz gut steuern könnte und sich grob am Wert des USD orientiert. Der Schwankungsbereich ist mit -2% .. +13% viel enger als beim Euro/USD -25% .. +8%

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 5 Stunden schrieb Sascha.:

...

Jupp. Hab die China ETF zum Stückpreis von im Schnitt 8,17€ gekauft und gestern für 8,19€ verkauft. Gekauft vor 1-5 Monaten.

Also keinen Verlust gemacht. Hätte ich in der Zeit in den Vanguard investiert, währe die Performance ca. 3-4% schlechter gewesen.

Mag sein, das der China ETF jetzt bald wie eine Rakete hochschießt. Aber ich halte das für zunehmend unwarscheinlich.

...

Mir ist zwar klar, das Markttiming auf lange Sicht nicht funktioniert. Bei Dir ist es aber wirklich extrem.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Sascha.

vor 1 Stunde schrieb Schwachzocker:

Mir ist zwar klar, das Markttiming auf lange Sicht nicht funktioniert. Bei Dir ist es aber wirklich extrem.

Ich muss halt Erfahrungen selber sammeln :lol:.

Natürlich kann man einfach glauben, was in Büchern steht. Ich probiere aber gerne rum.

Hab aber bisher immer viel Glück.

Bisher ist nichts wirklich schlimm schief gelaufen. Naja. Ausser die 50% Verlust beim Steinhoff international Zock.

Aber das waren nur 300€ und ich wusste ja vorher das es eine hohe Verlustchance gibt.

 

Ich probiere halt gerne aus.

Ich hoffe ich schaffe es ab jetzt mein Investment zu 90% im All-Country-World zu haben und nicht meinem Spieltrieb nachzugeben. Ist für mich garnicht so einfach :lol:.

Vielleicht sollte ich mir selber eine 90% Regel machen :rolleyes:.

 

Aber wer glaubt, das China jetzt extrem gut performen wird kanns ja trotzdem kaufen. Auch wenn ichs verkauft hab :thumbsup:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 2 Minuten schrieb Sascha.:

...

Natürlich kann man einfach glauben, was in Büchern steht....

Du sollst es nicht glauben, sondern verstehen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Sascha.

vor 6 Stunden schrieb Marfir:

"All Country World" enthält kein China? Und der Rest der Welt soll keine Auswirkungen verspüren wenn es in China kracht?

Doch klar. Aber sehr wenig im Vergleich zum only China Depot. Der Rest der Welt hängt auch immer mit dran. Aber nicht so krass wie, wenn alles nur in China investiert ist.

vor 6 Stunden schrieb Marfir:

Was haben BH-Aktien mit China zu tun? Irgend ein World ETF dürfte BH chronisch underperformen ohne die Diversifizierung nennenswert zu erhöhen.

Jo. Auch das ist warscheinlich.

Aber auch in den USA kann die Wirtschaft den Bach runter gehen. Besonders mit einem Präsidenten wie Trump.

Und die BH Aktie verliert in Krisen immer überproportional an Wert.

vor 3 Minuten schrieb Schwachzocker:

Du sollst es nicht glauben, sondern verstehen!

Ich mag lieber praktischen Unterricht.

 

Für mich ist der Inhalt meines Depots der Frosch im Reagenzglas :lol:.

Mal schaun was passiert, wenn ich .......

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by reko

vor 19 Stunden schrieb Sascha.:

Die Hoffnung, das China den Handelskonflikt schell beenden kann habe ich nichtmehr.

 

Im Link von@Schildkröte(8.1.) "Im Handelskonflikt mit den USA hat China gentechnisch veränderte Raps-, Mais- und Sojapflanzen zugelassen. Die Agrarlobby freut sich - Donald Trump auch."

Zitat

Donald Trump zeigte sich auf Twitter bereits zuversichtlich: "Die Gespräche mit China laufen gut!" .. Ein Vertreter eines US-Agrarverbands sagte: "Es ist eine Geste des guten Willens zur Lösung der Handelsfrage."

Letztlich sind beide voneinander abhängig. Man wird sich einigen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 33 Minuten schrieb reko:

 

Blinde Euphorie und Pessimismus sind an der Börse eher schlecht, ein gesundes Maß an Optimismus sollte es sein. Et hätt noch immer jot jejange. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now