Jump to content
parti

Stryker Corp. (SYK)

Recommended Posts

MyNameIsNobødy
Posted · Edited by MyNameIsNobødy
Zitat

Stryker (SYK) came out with quarterly earnings of $0.64 per share, beating the Zacks Consensus Estimate of $0.62 per share. This compares to earnings of $1.98 per share a year ago. These figures are adjusted for non-recurring items.

This quarterly report represents an earnings surprise of 3.23%. A quarter ago, it was expected that this medical device maker would post earnings of $1.69 per share when it actually produced earnings of $1.84, delivering a surprise of 8.88%.

Yahoo Finance Quelle


Scheint wohl an der Börse aktuell nicht so gut angekommen. Trotz grundsoliden Geschäftsmodell hatte Stryker eben das Problem keine planbare Operationen mehr durchführen zu dürfen. Welches aber ein gewissen Nachholeffekt mit sich bringt. Sodass sich hoffentlich das bisherigeWachstum wieder nächstes Jahr Fortführen lässt. 

 

Share this post


Link to post
Toni
Posted · Edited by Toni

TA-Update ultralangfristig und Bewertungs-Update via FASTgraphs:

 

Die Aktie hatte seit 1985 über 24 Jahre (!) einen sehr steilen Aufwärtstrend (hell grün) verfolgt, der in 2008 verlassen wurde.

Seit 2012 verfolgt die Aktie einen flacheren Aufwärtstrend (grün), der eine Performance von 100% in 4 Jahren aufweist,

das entspricht einer Rendite von ca. 18,9% p.a., was sehr ordentlich ist.

 

 big.chart.thumb.gif.86f39ce87504c09d2445fc711640e0e8.gif

 

Laut FASTgraphs ist die Aktie überbewertet:

 

1732135816_Bildschirmfoto2020-12-05um09_26_59.thumb.jpg.ae679ff26cb73f501730d6d734855a21.jpg

Share this post


Link to post
c23
Posted · Edited by c23

Zitat von Aktientransaktionen: Käufe und Verkäufe

vor einer Stunde von Mato:

Verkauf Stryker (US8636671013) gestern zu 203,80 Euro.

 

Die Begründung ist bei beiden ähnlich. Die kürzlich veröffentlichten Jahreszahlen vor allem beim operativen Gewinn haben mich nicht überzeugt. Ich bin mir natürlich bewusst, dass Entwicklungen rund um Corona bei beiden Unternehmen einen starken negativen Einfluss auf Umsatz und Gewinn haben. Dennoch trenne ich mich davon und nehme Gewinne mit. Beide Unternehmen halte ich aktuell angesichts der 2020er Zahlen für ziemlich sportlich bewertet. Ein Rückkauf zu einem günstigeren Kurs schließe ich vor allem bei Stryker nicht aus.

Hi @Mato

welche Anlagestrategie verfolgst du denn, scheint nicht "kaufen und vergessen" zu sein ;-)

 

Stryker ist bei mir wertmäßig unter den Top 3 im Aktiendepot. (meine Strategie ist Wachstum mit soliden Aktien, Verkauf nur wenn "notwendig" wie Trendumschwung, etc.) 

Das mit "sportlich bewertet" sehe ich auch so.  Meine Einschätzung ist aber:

Das Produktportfolio von Stryker ist für elektive Operationen, welche wegen Covid-19 weltweit in vielen Ländern teils sehr eingeschränkt bzw. in einzelnen Ländern sogar teils verboten waren. Vor diesem Hintergrund finde ich den dennoch erreichten Umsatz mehr als beachtlich! Das zu einer Zeit, in der auch Umsatztreiber wie Sportverletzungen usw. sicherlich deutlich zurückgingen.

 

Ich bleibe daher weiterhin überzeugt investiert; wäre mein Anteil nicht schon so hoch im Depot, würde ich wohl alsbald nachkaufen tatsächlich. Ist für mich aber eine erhoffte langfristige Anlage und kein heißes Eisen.

 

image.thumb.png.5eda3f65aadbb3df5465819529167673.png

 

 

Share this post


Link to post
Mato
Posted
vor 18 Stunden von c23:

welche Anlagestrategie verfolgst du denn, scheint nicht "kaufen und vergessen" zu sein ;-)

Ich schau halt ab und zu bei meinen Aktien nach den Zahlen. Quartalszahlen nehme ich zwar wahr, aber hauptsächlich interessieren mich die Jahresabschlüsse und die Veränderungen bei Umsatz und Gewinn der letzten Jahre. Das ist ein wichtiger Teil meines Bewertungssystems, in dem Stryker nun einfach auch nicht mehr die von mir gesetzte erforderliche Punktzahl erhält, gerade auch nicht zum aktuellen Kurs. Dass Corona im letzten Geschäftsjahr eine besondere Rolle gespielt hat, ist mir wie gesagt klar. Aber irgendwo muss man dann auch mal an seinem System festhalten ;-) Bei mir kommt noch hinzu, dass ich die Anzahl meiner Aktien reduzieren möchte, da ich aus beruflichen Gründen weniger Zeit habe. Trotzdem bleibt Stryker als tolles Unternehmen natürlich auf meiner Watchlist und wandert bei günstiger Gelegenheit vielleicht auch wieder in mein Depot.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...