mylowg

Fresenius Anleihen: Hohe Rendite aber auch sicher?

222 posts in this topic

Posted

mit "die" meinst du die 2013er, nur zum verständnis für doofe wie mich

Share this post


Link to post

Posted

Doof ist schon für den Dödel vom Dienst belegt :lol:

 

So, zurück zum Geschäft: Die 2013 wird als FI von den Banken behandelt, was erst mal gar nichts heißt. Siehe HC Anleihe Kurzläufer. Auskünfte von der ING sind mit "nichtssagend" noch nett klassifiziert. <_<

 

Irgendjemand eine Idee warum dies eine FI sein soll?

 

Muss mich schon mal auf mein Gespräch mit dem FA und deren mögliche Argumente einstellen. :thumbsup:

Share this post


Link to post

Posted

.... Irgendjemand eine Idee warum dies eine FI sein soll? ...

Ich glaube Akaman hatte sie (?) Damit kannst du denn den wahren "Dödel vom Dienst" (vom FA) beeindrucken :-

Share this post


Link to post

Posted

aka's beitrag bezieht sich auf die 2016er. die 2013er wurde zussammen mit der 2016er emittiert. für die 2016er gilt die disagioregel (siehe wiki, dort gut erklärt). die 2013er unterliegt meiner meinung nach dieser nicht.

Share this post


Link to post

Posted

aka's beitrag bezieht sich auf die 2016er. die 2013er wurde zussammen mit der 2016er emittiert. für die 2016er gilt die disagioregel (siehe wiki, dort gut erklärt). die 2013er unterliegt meiner meinung nach dieser nicht.

 

Sehe ich genauso. Also noch ein Fehler der Bank den man für die Bänker berichtigen muss. Mich beschleicht langsam der Verdacht, dass die Banken alles sofort als FI laufen lassen um so möglichen Haftungsansprüchen des Staates zu entgehen. Getreu dem Bankenmotto: Sollen doch die dummen Kunden sehen wo sie bleiben so lange wir unsere fetten Boni bekommen .... <_<

Share this post


Link to post

Posted

Ich glaube Akaman hatte sie (?) Damit kannst du denn den wahren "Dödel vom Dienst" (vom FA) beeindrucken :-

Habe damals lediglich ein paar Infos zusammengetragen.

 

Und ich glaube auch nicht, dass der Finanzamtsdödel sich von mir Dödel gross beeindrucken lässt... :-

Share this post


Link to post

Posted

Stellen wir also fest: besser ne FI als nen HI..... :-

Share this post


Link to post

Posted · Edited by vanity

Fresenius MC hat sich jetzt endlich erbarmt und eine Anleihe auf den Markt geworfen, die garantiert keine FI ist:

 

https://www.boerse-stuttgart.de/rd/de/anleihen/factsheet?sSymbol=XS0477568637.STU〈=de

 

WKN A1ASFG mit Kupon 5,5% und stattlichem Handel bei etwas unter 103% (so etwa 5% Rendite, Augenhöhe Lufthansa oder UCM). Wir müssen jetzt nur noch herausfinden, ob sie bis 2016 oder 2017 läuft (widersprüchliche Angaben bei Börse SG). Bis Juli 2016 lt. Bondboard!

Share this post


Link to post

Posted

Fresenius MC hat sich jetzt endlich erbarmt und eine Anleihe auf den Markt geworfen, die garantiert keine FI ist:

 

https://www.boerse-stuttgart.de/rd/de/anleihen/factsheet?sSymbol=XS0477568637.STU〈=de

 

WKN A1ASFG mit Kupon 5,5% und stattlichem Handel bei etwas unter 103% (so etwa 5% Rendite, Augenhöhe Lufthansa oder UCM). Wir müssen jetzt nur noch herausfinden, ob sie bis 2016 oder 2017 läuft (widersprüchliche Angaben bei Börse SG). Bis Juli 2016 lt. Bondboard!

 

Die Pressemitteilung von FMC (www.fmc-ag.de) spricht von 2016.

 

Fresenius Medical Care, der weltweit führende Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für Menschen mit chronischem Nierenversagen, hat eine vorrangige, unbesicherte Anleihe im Volumen von 250 Millionen Euro platziert. Die Anleihe wird von der FMC Finance VI S.A., einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft des Unternehmens, ausgegeben und im Jahr 2016 fällig. Der Coupon beträgt 5,50%. Bei einem Ausgabekurs von 98,6636% wird die Rückzahlungsrendite bei 5,75% liegen. Der Emissionserlös wird zur Rückzahlung kurzfristiger Finanzverbindlichkeiten und für allgemeine Geschäftszwecke verwendet.

Share this post


Link to post

Posted

Stellen wir also fest: besser ne FI als nen HI..... :-

 

Was bedeutet überhaupt FI und was HI? Ich habe da ne Vermutung, bin mir aber nicht sicher.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by XYZ99

FI ist doch klar, oder? "Finanz-Innovation".

Bei HI schweige ich mich lieber aus, wer es weiss, weiss es eben :-

 

Wobei die Frage auftaucht, ob man nicht ein HI ist - wenn man sich unreflektiert auf 7 Jahre Junk zu wenig mehr als 5 % Rendite einlässt....... Noch härter ist freilich, wenn man die Vorzugsaktie kauft.

 

edith: deutsches Sprache, schweres Sprache

Share this post


Link to post

Posted

FI ist doch klar, oder? "Finanz-Innovation".

Bei HI schweige ich mich lieber aus, wer es weiss, weiss es eben :-

 

Wobei die Frage auftaucht, ob man nicht ein HI ist - wenn man sich unreflektiert auf 7 Jahre Junk zu wenig mehr als 5 % Rendite einlässt....... Noch härter ist freilich, wenn man die Vorzugsaktie kauft.

 

edith: deutsches Sprache, schweres Sprache

 

Danke, aber das mit dem scheigen lasse ich nicht durchgehen. Ich möchte nun wissen wofür HI steht, bin nun umso neugieriger geworden. ^^

Share this post


Link to post

Posted

... Ich möchte nun wissen wofür HI steht, bin nun umso neugieriger geworden. ^^

KI steht ja für "Künstliche Intelligenz", was allerdings gleichbedeutend mit "Keine Intelligenz" ist.... Mit HI ist man immerhin schon mal zur Hälfte mit dabei. Denk Dir auch mal die hier sprichwörtlichen Dart-werfenden Schimpansen dazu....

Share this post


Link to post

Posted

... Ich möchte nun wissen wofür HI steht, bin nun umso neugieriger geworden. ^^

KI steht ja für "Künstliche Intelligenz", was allerdings gleichbedeutend mit "Keine Intelligenz" ist.... Mit HI ist man immerhin schon mal zur Hälfte mit dabei. Denk Dir auch mal die hier sprichwörtlichen Dart-werfenden Schimpansen dazu....

 

Also steht HI für einen dummen Anleger? Aber wofür steht dieses H genau? SI für "stupidInvestor" würde ich ja noch verstehen, aber HI bezogen auf das H.... mhhh. ^^

Share this post


Link to post

Posted

als die Meldung kam habe ich direkt an die Ablösung bestehender Verbindlichkeiten aus dem 2011er FMC-Papier gedacht und an das in 2011 erstmals kündbare Fresenius-Papier mit Fälligkeit in 2016. Seht ihr hier einen Zusammenhang ?

Share this post


Link to post

Posted

als die Meldung kam habe ich direkt an die Ablösung bestehender Verbindlichkeiten aus dem 2011er FMC-Papier gedacht und an das in 2011 erstmals kündbare Fresenius-Papier mit Fälligkeit in 2016. Seht ihr hier einen Zusammenhang ?

 

Gleiche Laufzeit und gleicher Zinssatz würden in meinen Augen nur dann für eine Ablösung von A0GMAY sprechen, wenn FMC ausstehende Anleihen unter Pari zurückgekauft hat und somit nen Gewinn erzielen kann.

 

Ablauf in 2011 von 721450 (300 Mio) und vom Wandler A0VYAD, Neuemission mit 250 Mio. Hmmm...

Share this post


Link to post

Posted

Hallo,

 

als die Meldung kam habe ich direkt an die Ablösung bestehender Verbindlichkeiten aus dem 2011er FMC-Papier gedacht und an das in 2011 erstmals kündbare Fresenius-Papier mit Fälligkeit in 2016. Seht ihr hier einen Zusammenhang ?

Nicht vergessen: die A0GMAY ist (wie auch die A0GMAX) von Fresenius, der Muttergesellschaft. Wie soll das denn bitte schön mit einer FMC-Anleihe umgeschuldet werden?

 

MfG Stefan

Share this post


Link to post

Posted

Fresenius MC hat sich jetzt endlich erbarmt und eine Anleihe auf den Markt geworfen, die garantiert keine FI ist:

 

https://www.boerse-stuttgart.de/rd/de/anleihen/factsheet?sSymbol=XS0477568637.STU〈=de

 

WKN A1ASFG mit Kupon 5,5% und stattlichem Handel bei etwas unter 103% (so etwa 5% Rendite, Augenhöhe Lufthansa oder UCM). Wir müssen jetzt nur noch herausfinden, ob sie bis 2016 oder 2017 läuft (widersprüchliche Angaben bei Börse SG). Bis Juli 2016 lt. Bondboard!

Nach einem Jahr (die 5,5% A1ASFG steht mittlerweile bei 105% und rentiert noch mit 4,4%) gibt es mal wieder was Neues von FMC:

 

5,25% FMC Finance VII S.A. EO-Notes 2011(11/21) mit WKN A1GLY6, wie gewohnt mit halbjährlicher Kuponzahlung und Mindesteinsatz 2k. Parallel dazu wurde eine USD-Anleihe mit etwas höherem Kupon und etwa doppeltem Volumen emittiert. Auch das hat Tradition, genauso wie das Nicht-zur-Verfügung-stellen der Anleihebedingungen (hallo Prospektständer :thumbsup: )

 

Der Handel (heute etwa 7 Mio, vorzugsweise in STU und FRA) läuft knapp unter 99% ab, was einer Rendite für das 10-jährige Papier von 5,4% entspricht (also ein Aufschlag von 100 Punkten gegenüber dem jetzt 5-jährigen).

 

Wenn wir uns bei Börse STU mithilfe des Anleihenfinders nach vergleichbaren Papieren umschauen, stellen wir fest, dass es

 

1. nur sehr wenige gibt (10 Jahre, kleinteilig, Rendite 5,x)

2. keine reinrassigen Corporates (Non-Financials) darunter sind

2. alle anderen bei ähnlicher Rendite ein deutlich besseres Rating aufweisen (A anstelle von BB)

 

Die COBA (Senior) ist darunter, aber auch die Slowakei, Polen und Spanien. Erweitert man das Spektrum auch auf 50k-Anleihen, stoßen noch Bank-LT2 (NordLB, Credit Mutuel, CA, Nordea), aber auch Tunesien und die Türkei (als einzige auch mit BB-Rating) dazu.

 

Non-Investmentgrade Corporates haben i. d. R. kürzere Laufzeiten (sonst würde sie wahrscheinlich keiner kaufen).

Share this post


Link to post

Posted

das Papier sehe ich grundsätzlich wie auch andere Papiere von Fresenius und / oder seinen Tochtergesellschaften als interessante Investments ein. Fresenius hat ein in seinem Bereich eine starke Marktstellung und kann damit trotz Gesundheitsreformen zum trotz ziemlich stabile Erträge einfahren. Das Papier dürfte sich daher aus meiner Sicht für ein Fix-Income-Depot eignen, da die Kursschwankungen der Freseniuspapiere traditionell eher gering sind und damit eher zu den Stabilisatoren im Depot zählen. Banken haben wir ja alle mehr als genug. Ob die Papiere in der jetzigen Situation für den einzelnen geeignet sind, muss natürlich jeder selbst entscheiden

 

Nachtrag aktuelle Renditen der umlaufenden Freseniusanleihen, wobei die neue Anleihe mit 99 % und einer Fälligkeit vom 30.11.21 angenommen wurde

 

post-7522-0-78710700-1296685965_thumb.jpg

Share this post


Link to post

Posted

fixed income:

08.09.11

Fresenius Medical Care: High Yield-Anleihen erfolgreich platziert

 

Kupon: 6,50%

Fresenius Medical Care (FMC), der weltweit führende Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für Menschen mit chronischem Nierenversagen, hat zwei vorrangige, unbesicherte Anleihen in Euro und US-Dollar platziert. Der Emissionserlös in Höhe von rund 950 Mio. US-Dollar wird für Akquisitionen, zur Rückzahlung von Finanzverbindlichkeiten und für allgemeine Geschäftszwecke verwendet.

 

Der Kupon der Anleihe über 400 Mio. Euro mit Fälligkeit im Jahr 2018 beträgt 6,5%. Der Coupon der Anleihe über 400 Mio. US-Dollar mit Fälligkeit im Jahr 2018 beträgt ebenfalls 6,5%.

 

 

Ausgabetag 14.9.11. Soll in Luxemburg gelistet werden.

Den Prospekt kann man bei der Börse in Luxemburg heruntergeladen werden, wenn man registriert ist. Am Ende des Prospektes gibt es auch eine deutsche Übersetzung.

WKN A1GVFF ISIN XS0675221419

 

In Stuttgart wird das Papier schon fleißig gehandelt.

 

Hauptgrund für die hohe Verzinsung scheint mir der hohe Verschuldungsgrad des Unternehmens zu sein (Kontinuerlicher Zukauf von Wettbewerbern).

Andererseits hat FMC eine ansehnliche Umsatzrendite.

 

Ich habe mal etwas davon ins Depot gelegt.

 

Was haltet Ihr von der Anleihe?

 

Investor93

Share this post


Link to post

Posted

WKN A1GVFF ISIN XS0675221419

 

Ist das die Euro- oder die Dollar-Variante?

Share this post


Link to post

Posted

WKN A1GVFF ISIN XS0675221419

 

Ist das die Euro- oder die Dollar-Variante?

 

 

Laut Börse Stuttgart EURO

Share this post


Link to post

Posted

WKN A1GVFF ISIN XS0675221419

 

Ist das die Euro- oder die Dollar-Variante?

 

Nach bestem Wissen und Gewissen: es ist die Euro-Variante (ohne Gewähr)

 

aus dem Prospekt:

Clearing Information

Transactions in the Dollar-denominated Notes sold pursuant to Regulation S and the Dollar-denominated

Notes sold pursuant to Rule 144A under the Securities Act will clear through the facilities of DTC. The CUSIP

number and the international securities identification number of the Dollar-denominated Notes sold pursuant to

Regulation S are U31434 AA8 and USU31434 AA85, respectively, and the CUSIP number and international

securities identification number of the Dollar-denominated Notes sold pursuant to Rule 144A are 35802X AA1 and

US35802X AA19, respectively. The common codes of the Dollar-denominated Notes sold pursuant to Regulation S

and the Dollar-denominated Notes sold pursuant to Rule 144A are 063346942 and 063347337, respectively.

 

The Euro-denominated Notes sold pursuant to Regulation S and the Euro-denominated Notes sold pursuant to

Rule 144A of the Securities Act have been accepted for clearance through the facilities of Clearstream and

Euroclear under common codes 067522141 and 067522168, respectively. The international securities identification

number for the Euro-denominated Notes sold pursuant to Regulation S is XS0675221419 and the international

securities identification number for the Euro-denominated Notes sold pursuant to Rule 144A is XS0675221682.

 

Hervorhebung Fettdruck durch mich!

 

Bekanntmachung der Börse Berlin: Mein Link

 

 

Investor93

Share this post


Link to post

Posted

Danke :)

Share this post


Link to post

Posted

Fresenius Medical Care: High Yield-Anleihen erfolgreich platziert

Kupon: 6,50%

 

Fresenius Medical Care (FMC), der weltweit führende Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für Menschen mit chronischem Nierenversagen, hat zwei vorrangige, unbesicherte Anleihen in Euro und US-Dollar platziert. Der Emissionserlös in Höhe von rund 950 Mio. US-Dollar wird für Akquisitionen, zur Rückzahlung von Finanzverbindlichkeiten und für allgemeine Geschäftszwecke verwendet.

 

Der Kupon der Anleihe über 400 Mio. Euro mit Fälligkeit im Jahr 2018 beträgt 6,5%. Der Coupon der Anleihe über 400 Mio. US-Dollar mit Fälligkeit im Jahr 2018 beträgt ebenfalls 6,5%.

 

Michael Brosnan, Finanzvorstand von Fresenius Medical Care, sagte: Wir freuen uns über die erfolgreiche Platzierung unserer Anleihen zu im derzeitigen Marktumfeld sehr günstigen Konditionen. Dies belegt unsere finanzielle Stabilität und verschafft uns weiteren Handlungsspielraum, um unsere Strategie nachhaltigen Wachstums fortzusetzen.

 

Die Anleihen in Euro wurden durch die FMC Finance VIII S.A. und die Anleihe in US-Dollar durch Fresenius Medical Care US Finance II, Inc. begeben. Beide Unternehmen sind hundertprozentige Tochtergesellschaften der Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA. Die Anleihen wurden im Rahmen einer Privatplatzierung institutionellen Anlegern angeboten und werden durch Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA und seine Tochtergesellschaften Fresenius Medical Care Holdings, Inc. und Fresenius Medical Care Deutschland GmbH gesamtschuldnerisch garantiert.

 

Fresenius Medical Care hat die Zulassung der Anleihen zum Handel im regulierten Markt der Luxemburger Wertpapierbörse beantragt.

 

Entgegen der ersten Planung wurde keine Tranche mit variabler Verzinsung platziert.

 

ist das ne Macke von Düsseldorf oder stimmt das wirklich "Zinslauf ab 15.03.2012" ?

ansonsten 1k-Stückelung gewohnt für Privatanleger geeignet

 

hat einer das Passwort zur Hand ?

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now