georgewood

Audi AG

  • DE0006757008
69 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Name: Audi AG

WKN: 675700

ISIN: DE0006757008

 

Audi ist eine der weltweit führenden Premiummarken für hochwertige und technologisch progressive Automobile, die zu den begehrtesten auf dem internationalen Markt gehören. Die Marke steht dabei für innovatives Design und dynamische Sportlichkeit. Eine fortschrittliche und zukunftsweisende Haltung in Unternehmensführung und Entwicklung bildet die Basis des Erfolgs. Die AUDI AG stellt die Wünsche ihrer Kunden in den Mittelpunkt einer kontinuierlichen Suche nach immer besseren Lösungen. Diese Philosophie äußert sich im Markenanspruch Vorsprung durch Technik". (Quelle: www.audi.de)

 

 

Ich denke dass hier jeder Audi kennen wird. Da es noch keinen Thread dazu gibt wollte ich mal einen eröffnen.

Ich hätte gerne den Quicktest gemacht aber leider hab ich das nicht so wirklich hinbekommen (als Anfänger). Da ich langfristig investieren möchte wären diese Daten für mich wichtig. Könnte das evtl. jemand von auch machen? Wäre euch sehr dankbar!!!

 

 

edit: hab grad bei onvista gesehen dass am freitag nur 108 stück gehandelt wurden. sind die so unbeliebt oder stimmt das bei onvista nicht? hab auch grad gesehen dass der streubesitz bei 0,36% liegt. damit dürfte sich das thema audi aktien schon wieder erledigt haben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

edit: hab grad bei onvista gesehen dass am freitag nur 108 stück gehandelt wurden. sind die so unbeliebt oder stimmt das bei onvista nicht? hab auch grad gesehen dass der streubesitz bei 0,36% liegt. damit dürfte sich das thema audi aktien schon wieder erledigt haben

 

Und in Frankfurt so ziemlich genau 2776. Sag bloss die reichen dir nicht aus um dein Depot zu füllen, das sind rund 1,6 Mille? :blink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hi!

 

Soweit mir bekannt, kann man Aktien von Audi garnicht "normal" erwerben, weil Audi ja zu VW gehört und somit VW im Besitz der Audi Aktien ist. Zumindest wurde mir das so gesagt, ihr dürft mich aber gerne berichtigen!

 

Grüße,

 

Flasher

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hi!

 

Soweit mir bekannt, kann man Aktien von Audi garnicht "normal" erwerben, weil Audi ja zu VW gehört und somit VW im Besitz der Audi Aktien ist. Zumindest wurde mir das so gesagt, ihr dürft mich aber gerne berichtigen!

 

Grüße,

 

Flasher

 

Wie bereits erwähnt, die 0,schlagmichtot % die frei verkehren können natürlich von jedermann/frau ge- und sogar verkauft werden :thumbsup:

 

Evtl. besteht ja noch die Phantasie des Squeeze-Out, glaube ich persönlich aber nicht dran, welchen Mehrwert hätte VW da großartig?

 

Gruß,

chaos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Andere Frage: Angesichts der engen Verflechtung inklusive Gewinnabführungsvertrag, welchen Sinn macht es da direkt in Audi zu investieren statt in VW, kriegt man wirklich Audi Renditen oder doch VW Konzern Renditen ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

klar reicht das um mein depot zu füllen aber dann haben die andern nix mehr :D;)

 

2776 stück sind ja auch nicht gerade viel. klar sind die um einiges höher im preis als andere aber viel wird ja leider nicht gehandelt. werd mich nach was anderem umsehen.

 

 

vw hab ich mir vorher schon angesehen aber die sind ja schon relativ gut gelaufen. welche rendite ich kriegen würde wär mir ja egal solange der kurs nach oben geht. nur wenn ich sie nur schwer verkaufen kann hilft es mir ja auch nicht unbedingt weiter :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Nun ja sei mir nicht böse, aber du wirst ja jetzt nicht >200k in Audi-Aktien stecken. Verkaufen kannste die immer. Ich habe im Hinterkopf dass es bei Audi wohl eine Ausgleichszahlung für Nicht-VW Aktionäre geben soll, da es keine Dividende gibt.

Ich wohne in Ingolstadt und bin echt erstaunt, wie sich aus der grauen Maus ein so bekannter Premium-Hersteller entwickelt hat!

 

@Grumel: Wie gesagt es gibt den Ausgleich in Höhe der Div. für VW-Stammaktien. Mit einer VW Aktie kaufst du eben auch Anteile eines sehr viel größeren Konzerns mit entsprechenden Elementen, die dir vielleicht nicht so zusagen. Auf der anderen Seite könnte man jetzt wieder argumentieren dass Porsche sich weiter in VW einkaufen wird, Audi dagegen nicht mehr (direkt) übernommen wird...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

natürlich werde ich da nicht so viel reinstecken...

 

wird dann der kurs von audi von den 0,... prozent beeinflusst? weil sonst wird ja nichts gehandelt sehe ich das richtig?

 

klar hat sich audi super abgehoben. früher war audi halt ein auto das schon teurer war als andere aber heute sind ja audis schon super teile.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Akaman

früher war audi halt ein auto das schon teurer war als andere aber heute sind ja audis schon super teile.

 

Bist Du sicher?

 

Schau doch mal zum Beispiel hier:

 

http://www.tt-owners-club.net/component/op...apper/Itemid,8/

 

und klicke auf

 

"Technik 8N (1998 - 2006)" und dann auf

 

"Kühlwasserverlust TTR 3,2".

 

Das ist ein Fall, den ich gut kenne. Aber in den Foren für TTs und für A6 und A8 gibt es jede Menge ähnlicher Beispiele.

 

Schlimmer als die technischen Unzulänglichkeiten ist die Tatsache, dass offenbar viele Audi-Werkstätten sich schlecht an die Tatsache gewöhnen können, dass "Premium-Autos", die zu einem "Premium-Preis" an "Premium-Kunden" verkauft werden, auch ein "Premium-Verhalten" der Händler/Werkstätten den Kunden gegenüber erforderlich machen.

 

Wenn da nix passiert, wird Audi vielleicht mal kurz aufsteigen (das wollen sie ja, haben sie gesagt), aber dann werden sie auch schnell wieder absteigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Das ist bei Mercedes und BMW aber auch nicht anders. Jedes Auto wird immer Problemchen haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Also,da hat der Akamen nicht ganz Unrecht,was die Werkstätten betrifft.

 

Ich fahre selber Audi (sh Avatar) und muss sagen,dass der A6 mE. der Beste Wagen in der oberen Mittelklasse ist. :thumbsup:

Ein 5er,oder eine E-Klasse können dem A6 nicht das Wasser reihen und der neue A4,soll auch glänzen.

Die Aktie ist okey,aber es gibt besseres.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Das ist bei Mercedes und BMW aber auch nicht anders. Jedes Auto wird immer Problemchen haben.

 

Direkte Vergleiche kann ich mit BMW und mit Porsche anbieten. Himmelweiter Unterschied, was das Händlerverhalten angeht. Aber ich gebe zu: die Stichprobe ist klein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

mein vater ist früher halt immer audi gefahren und die haben sich schon ziemlich verbessert. gut der letzte hatte irgendeine spinnerei mit der zündung oder so und da wurde auch nie ein fehler gefunden. dann hatte er eine c-klasse und war im jahr ein paar mal in der werkstatt wegen elektrik und was weiß ich alles. denke auch das jedes auto seine probleme hat. ich fahr momentan astra (bald 100.000km) und hatte noch nie probleme mit irgendwas. da macht es sich bemerkbar das weniger technik oft besser ist ;)

 

sehe ich auch so dass es einige bessere aktien gibt als audi. werd wohl erstmal warten ob vw oder daimler ein bisschen zurückkommt mit dem kurs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

und dann ist da ja auch noch das problem mit dem v10 im gallardo gewesen, der bei ausfall einer zündkerze abbrennen konnte... da war auch audi technik schuld.

 

quelle: http://www.lambounfall.de/indexd.html

In den letzten Tagen kam es zu einigen Bränden beim Gallardo.

Unter anderem brannte der Gallardo einer Sportwagenvermietung ab, ohne überhaupt einen Unfall gehabt zu haben.

Auch dieser Gallardo brannte in Kalifornien ab, unfallfrei.

Nun, der Grund warum ich diese Brände explizit auf www.lambounfall.de anführe ist, dass ich inzwischen weiß, welcher Konstruktionsfehler für diese Brände verantwortlich ist:

Der Gallardo hat vom Audi A4 die CANBus Technologie bekommen und ist daher voll mit Steuergeräten, auch im Motor. Wenn also ein Gallardo aus irgendeinem Grund ein sogenanntes "Missfiring" hat, das heißt, eine oder mehrere Zündkerzen arbeiten nicht, dann erkennt der Computer diesen Fehler und schaltet sofort die Zündung auf der kompletten Zylinderbank weg. Allerdings nicht die Benzinzufuhr! Im Armaturenbrett erscheint dann entweder die Warnlampe Cat oder Engine 1-6, was laut dem Handbuch nichts aufregendes sein sollte. Der Katalysator hat allerdings so um die 400°C Betriebstemperatur und wenn dann wenige Minuten Benzin nachläuft, welcher nicht verbrannt wird, beginnt zunächst der Katalysator und dann der gesamte Motorraum zu brennen.

In Kürze: Wenn beim Gallardo eine Zündkerze versagt, brennt kurz darauf der ganze Motor.

 

bei mir hat die firma folgendes image:

 

geiles Design, aber technisch nicht sonderlich auf langzeit ausgelegt wie bsp. mercedes

---> wie gesagt das image das die Firma bei MIR hat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Evtl. besteht ja noch die Phantasie des Squeeze-Out, glaube ich persönlich aber nicht dran, welchen Mehrwert hätte VW da großartig?

 

Gruß,

chaos

 

 

Sehe ich ähnlich; kann keinen Grund identifizieren, dass VW (bzw. Porsche), die restlichen <1% Aktionäre (darin 0,36% Streubesitz) aus Audi raushaben muss.

Die Ausgleichszahlung (~Dividendenersatz wg. Beherrschungs- und Ergebnisabführungsvertrag) ist auch kein Anreiz in Audi einzusteigen.

Trotzdem muss man festhalten, dass der Kurs in den letzten Jahren gewaltige Sprünge (Anfang des Jahrtausends auf EUR 250,00 und jetzt auf EUR 580,00) gemacht hat; erklären kann ich mir das allerdings aufgrund der Beschränkungen der Aktie nicht so richtig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von berliner

Trotzdem muss man festhalten, dass der Kurs in den letzten Jahren gewaltige Sprünge (Anfang des Jahrtausends auf EUR 250,00 und jetzt auf EUR 580,00) gemacht hat; erklären kann ich mir das allerdings aufgrund der Beschränkungen der Aktie nicht so richtig.

Es gibt vielleicht noch mehr Leute, die so wie georgewood denken: "audis schon super teile." ...und dann die Aktie kaufen. Es ging ja auch tatsächlich aufwärts mit der Firma. Eigentlich ist es schade, daß Audi zu VW gehört. So müssen sie den Unsinn, der bei VW die Rendite frißt (Haustrarifvertrag, Phaeton usw.), mitfinanzieren. Naja, immerhin hat Audi mit Lamborghini auch so einen Klotz am Bein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

wie wäre es mal mit ein paar fundamentalen fakten? speziell die EKR würde mich interessieren, denn Automobilbauer sind immer zu einer hohen Investitionsrate verdammt, weil die Anlagen immer auf dem neusten Stand sein müssen (ausser das Auto soll der Technik hinterher laufen).

ich pesönlich finde lexus schöner als audi, aber da wären wir wieder bei der geschmackssache. was das thema zuverlässigkeit angeht, kauft man sich lieber japanische autos, aber die sind ja in deutschland out.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

wie wäre es mal mit ein paar fundamentalen fakten? speziell die EKR würde mich interessieren, denn Automobilbauer sind immer zu einer hohen Investitionsrate verdammt, weil die Anlagen immer auf dem neusten Stand sein müssen (ausser das Auto soll der Technik hinterher laufen).

ich pesönlich finde lexus schöner als audi, aber da wären wir wieder bei der geschmackssache. was das thema zuverlässigkeit angeht, kauft man sich lieber japanische autos, aber die sind ja in deutschland out.

 

Lexus geht gar nicht,der Innenraum ist katastrophal... :rolleyes: :-"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von AzadKing

und dann ist da ja auch noch das problem mit dem v10 im gallardo gewesen, der bei ausfall einer zündkerze abbrennen konnte... da war auch audi technik schuld.

 

quelle: http://www.lambounfall.de/indexd.html

In den letzten Tagen kam es zu einigen Bränden beim Gallardo.

Unter anderem brannte der Gallardo einer Sportwagenvermietung ab, ohne überhaupt einen Unfall gehabt zu haben.

Auch dieser Gallardo brannte in Kalifornien ab, unfallfrei.

Nun, der Grund warum ich diese Brände explizit auf www.lambounfall.de anführe ist, dass ich inzwischen weiß, welcher Konstruktionsfehler für diese Brände verantwortlich ist:

Der Gallardo hat vom Audi A4 die CANBus Technologie bekommen und ist daher voll mit Steuergeräten, auch im Motor. Wenn also ein Gallardo aus irgendeinem Grund ein sogenanntes "Missfiring" hat, das heißt, eine oder mehrere Zündkerzen arbeiten nicht, dann erkennt der Computer diesen Fehler und schaltet sofort die Zündung auf der kompletten Zylinderbank weg. Allerdings nicht die Benzinzufuhr! Im Armaturenbrett erscheint dann entweder die Warnlampe Cat oder Engine 1-6, was laut dem Handbuch nichts aufregendes sein sollte. Der Katalysator hat allerdings so um die 400°C Betriebstemperatur und wenn dann wenige Minuten Benzin nachläuft, welcher nicht verbrannt wird, beginnt zunächst der Katalysator und dann der gesamte Motorraum zu brennen.

In Kürze: Wenn beim Gallardo eine Zündkerze versagt, brennt kurz darauf der ganze Motor.

 

bei mir hat die firma folgendes image:

 

geiles Design, aber technisch nicht sonderlich auf langzeit ausgelegt wie bsp. mercedes

---> wie gesagt das image das die Firma bei MIR hat

 

Die Fahrer auf der Seite klagen ja nicht über die Brände... der eine behauptet sei Fahrzeug wäre einfach so ausgebrochen und der ändere es wäre nicht glatt gewesen... Wenn ich mir die Bilder ansehe.. mit Respekt vor den Leuten aber für mich sind das nur ausreden für überhöhte Geschwindigkeit und Kontrollverlust über das Auto

 

Die ganzen anderen Fälle habe ich mir noch nicht durchgelesen kenne nur die 2 erste von früher

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

ich wäre sehr erfreut wenn jemand den quicktest machen könnte. habs mit audi schon probiert aber ich hab da noch zu wenig erfahrung um das wirklich richtig einzugeben :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

ich wäre sehr erfreut wenn jemand den quicktest machen könnte. habs mit audi schon probiert aber ich hab da noch zu wenig erfahrung um das wirklich richtig einzugeben :(
Aber sicher doch:

 

Grobe Fundamentalanalyse auf Basis des Geschäftsberichts 2006 in Form des Quicktests:

 

post-834-1191823332_thumb.gif

 

Gute Zahlen.

 

Die Eigenkapitalrendite (Jahresüberschuss / Eigenkapital) betrug ca. 18%, ist also überdurchschnittlich gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

danke toni!!!!!

 

gesamtrentabilität und die schuldtilungsdauer hab ich auch so rausbekommen aber dann hatte ich nur noch falsche werte. muss noch ein bisschen üben.

 

 

sieht ja ganz gute aus zahlentechnisch gesehen. vielleicht wirds ja doch nochmal was dass ich da investiere. mir fehlt nur das geld :( hab jetzt schon 2 andere werte ausgesucht die ich mir heute gönnen werde

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Toni

@georgewood,

 

bitte bedenke, dass der Quicktest nur einen groben Überblick darüber gibt,

wie gesund das Unternehmen von der betriebswirtschaftlichen Perspektive her ist.

Und solche Daten sind im allgemeinen nur für Langfrist-Perspektiven (mehrere Jahre) wichtig.

 

Der Quicktest sagt auch nichts darüber aus, ob die Aktie gerade preiswert zu

haben ist, was auch ein wesentlicher Punkt für erfolgreiches investieren ist.

Kauft man eine Aktie zu teuer, kann das Unternehmen noch so ein gutes

Quicktest-Ergebnis haben, man wird mit der Aktie sehr wahrscheinlich nicht

viel verdienen können!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

das ist mir schon klar. ich sehe mir die unternehmen erst einmal fundamental an, dann schau ich sie mir charttechnisch an (wo ich z.b. sage dass vw schon zu teuer ist/sein muss) und dann schau ich noch was ich für ein gefühl habe.

eine gute fundamentale basis ist das wichtigste aber wenn der chart in eine hausse in die andere richtung verläuft dann wirds schon mal gar nix.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Audi geht ja grad voll ab. Ich schau in mein Depot und seh dass die über 6% gestiegen ist. Hat da jemand eine Erklärung dafür?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden