P2k1

ING (DiBa) - Die Bank für mich?

2,991 posts in this topic

Posted

Ich vermute die 5000.- 5% für 5 Monate(kleines Zahlenspiel) (es sind natürlich nur 4 Monate) übersteigen hier manche Kompetenzen.

Sparfux,Jaydee usw. Hilf !

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by wotan

Hmmm. Es geht hier so oft um die DiBa.

Die Netbank ist eine seriöse Direktbank.

 

Und: Sie bietet momentan 6 % für TG. Da lohnt sich das TG-Hopping evt. sogar.

 

http://dynamisch.vergleich.de/bg/scms/term...erteSpalte=Zins

 

Angebot gilt wohl 5 Monate und bis max. 50.000.- und nur für Neukunden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Am 1.1.09 kannste ja weiter springen

 

Nee, das soll diese Jahr alles noch in Aktien und zwar genau bei der Ing-Diba. Da die Kohle jetzt bald direkt auf dem Extra-Konto liegt, kann ich tagesgenau einkaufen. Bissel Markettiming (im kleinen Stil!) kann klappen oder auch nicht. Auf alle Fälle liegt die Kohle zu 5% schonmal bei der richtigen Bank.

 

Gruß Emilian.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Neue Konditionen auf dem Tagesgeldkonto der Diba:

Vielleicht sollte man noch erwähnen, dass sich die Börsen-Ordergebühren auch verändert haben, es werden jetzt 2,5 "Parkett"-Gebühr verlangt, Telefon-Orders werden teurer und Orders über 15.600 werden teurer. Das ist wohl eine Anpassung an die Konkurrenz. :'( ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

SpkBroker: max. 30.-/Order --- Telefonorder: 4,95

maxblue: max: 34,90/Order --Telefonorder: 9,90

Diba: max. 49,90/Order - Telefonorder: 19,90 bis 49,90

 

DiBa offenbar nur für kleine Depots günstiger; mittlere Order ab 15.000.- Euro sind bei der Diba zu teuer.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Postbank: max. 18,95/Order --- Telefonorder +3,00

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Vielleicht sollte man noch erwähnen, dass sich die Börsen-Ordergebühren auch verändert haben, es werden jetzt 2,5 "Parkett"-Gebühr verlangt, Telefon-Orders werden teurer und Orders über 15.600 werden teurer. Das ist wohl eine Anpassung an die Konkurrenz. :'( ;)

 

Nein.

Das ist der Einfluß der Abgeltungssteuer.

 

Die Bank hat einen deutlich höheren Aufwand, den sie sich natürlich von den Kunden erstatten lässt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Das hatte ich nicht nachgesehen, die Post ist für mich keine ernstzunehmende Bank...

 

Aber nun wundere ich mich umso mehr, warum hier alle die Fahne der Diba so hoch halten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Das hatte ich nicht nachgesehen, die Post ist für mich keine ernstzunehmende Bank...

 

Aber nun wundere ich mich umso mehr, warum hier alle die Fahne der Diba so hoch halten.

Weil in den Jahren, in denen ich bei der Ing-DiBa bin, alles bestens geklappt hat.

- Die Zinsen waren nicht immer so niedrig, aber seit ca. einem Jahr hinkt die Ing DiBa den Konkurrenten hinterher,

in den Jahren davor bot sie sehr gute Zinsen

- Die einzige Bank, die dauerhaft ihr Verrechnungskonto verzinst (kein Neukundenangebot, kein Umbuchen wie bei der Comdirect usw.)

- Transparente Konditionen, keine Sternchen

- Durchschnittliche Angebote

 

Und mal Hand aufs Herz: Wer von euch tradet regelmäßig Positionen in Höhe von 15.000 bis beliebig?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

die wird nur deshalb so hoch gehalten, weil keine 27 Sternchen mit Schriftgröße 3 unter dem Angebot auftauchen, wobei das ja seit diesem Monat auch nicht mehr gilt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Malvolio

Ich fand eigentlich immer gut, dass die DIBA keine Lockangebote hatte und alles ganz klar und geradeaus war. Die Tagesgeldzinsen sind wirklich etwas zurückgeblieben. Wenn sie da etwas "marktgerechter" agiert hätten, dann hätten Sie vielleicht jetzt keine Lockangebote nötig. Sehr praktisch ist eben, daß man das Tagesgeldkonto auch als Verrechnungskonto für das Depot benutzen kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by incts

Das hatte ich nicht nachgesehen, die Post ist für mich keine ernstzunehmende Bank...

Zu aller erst: Post != Postbank.

 

Natürlich ist die "Berater"-Qualität in den Filialen nicht mit einer herkömmlichen Bank vergleichbar.

Aber hier ging es ja um den Preisvergleich zwischen DIREKT-Banken, die grundsätzlich kein Filialnetz haben.

 

Und der Direktbank-Teil der Postbank (d.h. Telefon- bzw. Online-Service/Technik usw.) ist - zumindest meiner Erfahrung nach - nicht zu beanstanden.

Abgesehen davon hat die Postbank - v.a. funktionsseitig - eines der besten Online-Banking-Systeme.

 

Wenn man sich dann die Brokerage-Preise ansieht und mit der Konkurrenz vergleicht (sowohl Direktbanken als auch Filialbanken), dann verstehe ich nicht, wie man dieses Angebot einfach so außer Acht lassen kann. :'(

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

LOL.

Ich weiß, schon, dass es Postbank heißt. Ich hatte auch dort mal ein Konto.

Sollte ein sprachliches Stilmittel sein, ist wieder nicht verstanden worden.....Zumindest ist es aufgefallen.

 

Wenn man wie ich ein Jahr im ebay-Sicherheitsforum mitgearbeitet hat und weiß, dass die Hälfte der Kriminellen die bei ebay anbieten ein Post(bank)-Konto ohne Ausweis-Vorlage und mit falschen Namen eröffnen können, dann fragt man sich natürlich ob die Kontrollen der Post(bank) überall so erfolgreich sind.

 

Nur mal so am Rande.

 

Aber ich wollte hier keine Bankendiskussion führen. Ich wunderte mich ja lediglich über die Sparsamkeit vieler hier was Gebühren angeht und die Treue zur DiBa die ja nun gar nicht mehr für sparsame Menschen geeignet ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Komischerweise findet man die Diba bei modern-banking immer noch ganz vorne bei "Kleinanleger" und "Mittlerer Anleger". Man sollte sich nicht nur die reinen Orderkosten ansehen sondern auch andere Dinge wie z.B. setzen und löschen von Limits, Depotgebühren usw.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Aber ich wollte hier keine Bankendiskussion führen. Ich wunderte mich ja lediglich über die Sparsamkeit vieler hier was Gebühren angeht und die Treue zur DiBa die ja nun gar nicht mehr für sparsame Menschen geeignet ist.

Da täuscht du dich, sie kann sich immer noch gut mit anderen Direktbanken vergleichen, was die Preise angeht, nur reiht sie sich jetzt eher da ein.

 

Aber ist ja auch wurscht, die Preise sind sogar bei DAB und comdirect gar nicht so viel höher - das kann sich alles schnell ändern, wenn man wollte, dass man in jedem Monat die nach Orderkosten günstigste Dirketbank hat, dann hätte man viel zu tun.

 

Wollte das mit den Preisveränderungen ja auch nur mal zu Protokoll geben, hat ja vielleicht manch einer übersehen.

 

Wonach man seine Bank aussucht, das steht ja eh auf einem anderen Blatt, das sind die Preise ja nicht das einzige.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Gute Idee. Hab ich glatt mal gemacht und mich auf Spkbroker und Diba beschränkt (die Post mag ich ja nicht so sehr).

 

Depotgeb: jeweils keine (bei Spkbroker ab 10.000.- Bestand oder 1 Trade/Vierteljahr im Wert von 50.-)

Limitgeb: jeweils keine

handelbare Fonds: 4500 und 6000 über Spkbroker

rabattierbare Fonds: 3500 und 4000 bei Spkbroker

Fondssparpläne: 102 und 130 bei Spkbroker

ausländische Börsenplätze: keine und 28 bei Spkbroker

 

Ich bin selbst etwas überrascht, da ich bei keinem der beiden meine Depots habe war mir dies so gar nicht bewußt, danke für die Anregung eines ausführlicheren Vergleichs.

 

Quelle: Modern Banking (die Daten dort habe ich allerdings ungeprüft übernommen).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by supertobs

Das habe ich heute bekommen:

 

Sehr geehrter Herr supertobs,

 

wir finden, Ihr Geld darf sich ruhig noch ein bisschen schneller vermehren. Deshalb erhöhen wir jetzt

die Extra-Konto Zinsen:

 

3,5 %¹ p.a. für Ihr bestehendes Guthaben

 

Ab dem 01.09.2008 erhöhen wir den Zins für Ihr bestehendes Extra-Konto Guthaben auf 3,5 %¹ p.a.

5,0 %² p.a. für neues Geld

 

Am 31.08.2008 haben wir Ihren Kontostand festgestellt. Dieses Guthaben wird mit 3,5 %¹ p.a. verzinst.

Für jeden zusätzlichen Euro, den Sie bis 31.10.2008 auf Ihr Extra-Konto einzahlen, erhalten Sie

5,0 %² p.a. bis 31.12.2008. (Umbuchungen zwischen Extra-Konten werden nicht berücksichtigt).

 

Ihr Kontostand vom 31.08.2008³:

 

Extra-Konto Nr. Guthaben

xyz 2.801 Euro

 

Also, sparen Sie los und zahlen Sie bis 31.10.2008 kräftig ein!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Nein.

Das ist der Einfluß der Abgeltungssteuer.

 

Die Bank hat einen deutlich höheren Aufwand, den sie sich natürlich von den Kunden erstatten lässt.

 

Es sollte allerdings nicht unerwähnt bleiben, dass keine Parkett-Gebühr bei Direkthandel, über Xetra

und Scoach anfällt.

 

Grüsse

Leerverkauf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Na ja, die 5% kann man ja als "nett" empfinden, und auch dass jetzt Fondssparen ab einem geringeren Betrag funktioniert, finden ggf. Kunden toll.

 

Aber was soll bitte dieses "super" Angebot: https://www.ing-diba.de/main/fb/investmentf...otected_mix_90/ :'(

 

Irgendjemand interessiert?

 

Spec

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

mir ist heute aufgefallen, dass die ING-DiBa den Mindestbetrag für Sparpläne von 75,00 Euro auf 50,00 Euro herabgesetzt hat.

ING-DiBa

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Nicht ganz so erfreulich. Hoffentlich klärt sich das bald und es bleibt dabei, dass man überall wo ein VISA-Symbol drauf ist abheben kann...

 

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/ba...kaliert;2036193

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Nicht ganz so erfreulich. Hoffentlich klärt sich das bald und es bleibt dabei, dass man überall wo ein VISA-Symbol drauf ist abheben kann...

 

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/ba...kaliert;2036193

 

schon lächerlich von den sparkassen...sollten vielleicht mal den service verbessern...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Delphin

schon lächerlich von den sparkassen

Lächerlich? Ist doch wirtschaftlich absolut verständlich. Die haben doch die vielen Automaten, die ING-DiBa hat wenige, warum sollen sie also kampflos zusehen, wie die Direktbanken sich da breitmachen? Das ist nun mal die Stärke der Sparkassen: die vielen Filialen und Automaten, da kommt auch keine Cash-Group oder sowas gegen an (deren Automaten sind meist gehäuft und nicht gut verteilt).

 

Du kannst ja noch so feindlich den Sparkassen gegenüber gestimmt sein, aber die könnten die Filialen und vielen Automaten nicht finanzieren mit ähnlichen Konditionen wie die Direktbanken. Und die Automaten willst du aber trotzdem. ;)

 

(Sicher, der Schwabe ist geizig... ;) )

 

Wie wäre es wenn sich die Direktbanken zusammentun, und ein eigenes gutes Automaten-Netz aufbauen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by DrFaustus

Lächerlich? Ist doch wirtschaftlich absolut verständlich. Die haben doch die vielen Automaten, die ING-DiBa hat wenige, warum sollen sie also kampflos zusehen, wie die Direktbanken sich da breitmachen?

 

Weil sie einen Vertrag mit VISA geschlossen haben, den VISA Kunden Zugang zu den GAAs zu gewähren?

 

Zudem ist das wettbewerbsrechtlich sicher nicht zulässig Kunden bestimmter Banken den Zugang zu den GAAs zu verwähren und denen anderer Banken zu erlauben...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now