Jump to content
P2k1

ING (DiBa) - Die Bank für mich?

Recommended Posts

eugenkss
Posted

Dauerhaft heißt nur, dass es unbefristet ist, d.h. ein Ende bzw. Änderungsdatum noch nicht feststeht ;-)

 

Im Ernst: Vor mehreren Jahren hatte die ING eingeführt, dass alle Fonds-Sparpläne kostenlos waren. Das war damals auch "dauerhaft" o.ä., iirc.

Irgendwann wurde dieses Angebot dann dahingehend geändert, dass es sich nur noch auf ETFs bezog.

Und wieder etwas später waren dann nur noch Sparpläne auf ausgewählte ETF kostenlos.

Share this post


Link to post
Holgerli
Posted

Rein juristisch könnte der Bank bei der Formulierung "kostenlos" schon der immer wieder anfallende TER der ETFs auf die Füsse fallen.

So ist es halt vergünstigt: Die Orderprovision fällt weg, die TER musst weiterhin durch den Kunden bezahlt werden.

Share this post


Link to post
Hicks&Hudson
Posted
vor 5 Stunden von west263:
vor 11 Stunden von AugetValorem:

Ja, aber mich stört dauerhaft günstig. Weil zwischen günstig und kostenfrei sind Welten!

dann musst Du es lassen, weil noch besser beschrieben wirst Du es nicht bekommen.

Kostenlose Giro bei Onlinebroker gab es auch schon mal. Wenn die Broker aber mal wieder Gebühren kreieren müssen, werden sie sehr kreativ. Ein Shitstorm wird sicher sein und an ihnen abprallen.

 

Von daher nimm es so wie es angeboten wird oder lass es. Nichts ist perfekt und wirklich dauerhaft. Ich nutze es jetzt und wenn es vorbei sein sollte, schau ich mich nach einer Alternative um.

So ist es.

Sich verrückt zu machen wegen so etwas, sollte man nicht.

Sicher ist nix und jeder Broker/jede Bank hat seine Vor- und Nachteile. Manche Nachteile sieht man manchmal nicht sofort oder erst mit der Zeit, wenn die anfänglich, geringen Gebühren an anderer Stelle wieder hereingeholt werden müssen.

Die Halbkatastrophe bei Smartbroker (wo ich neben der ING auch bin) ist da wieder ein kleines Beispiel.

 

Share this post


Link to post
Synthomesc
Posted
vor 12 Stunden von west263:

Von daher nimm es so wie es angeboten wird oder lass es. Nichts ist perfekt und wirklich dauerhaft. Ich nutze es jetzt und wenn es vorbei sein sollte, schau ich mich nach einer Alternative um.

Depotwechsel ist beauftragt. Und wenn ich schon mal dabei bin, werde ich wohl auch das Girokonto zu der ING umziehen.

Laut ihrer Aussage, werden alle Kontobewegungen ausgelesen und die ensprechenden Empfänger benachrichtigt.

Klappt das in der Praxis auch reibungslos?
 

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 1 Minute von AugetValorem:

Klappt das in der Praxis auch reibungslos?

kann ich nichts zu sagen, da ich bei der ING nur das Depot habe

Share this post


Link to post
Synthomesc
Posted

Danke, die Frage war aber auch in die Runde gestellt :)

Share this post


Link to post
BFler
Posted

Hat bei mir vor 6 jahren reibungslos geklappt

Share this post


Link to post
FranzFerdinand
Posted

Hat jemand Erfahrungen zu den Konditionen, die es aktuell beim Wohnkredit gibt? Früher gab es ja immer "fixe" Konditionen, neuerdings allerdings bonitätsabhängige, die in der Angabe eine große Range angeben. Ich habe eine einwandfreie Bonität, und den Wohnkredit sogar schon mal in Anspruch genommen, aber vielleicht hat jemand ja Erfahrungen aus jüngerer Zeit.

Share this post


Link to post
satgar
Posted · Edited by satgar
vor einer Stunde von FranzFerdinand:

Hat jemand Erfahrungen zu den Konditionen, die es aktuell beim Wohnkredit gibt? Früher gab es ja immer "fixe" Konditionen, neuerdings allerdings bonitätsabhängige, die in der Angabe eine große Range angeben. Ich habe eine einwandfreie Bonität, und den Wohnkredit sogar schon mal in Anspruch genommen, aber vielleicht hat jemand ja Erfahrungen aus jüngerer Zeit.

Bonitätsabhängig heißt ja, dass jeder Fall anders aussehen kann und wird, je nachdem, welche Person anfragt. Da hilft es dir nicht viel weiter, was andere hier so sagen. Idealerweise vergleicht man die ebenfalls genannten 2/3 Konditionen. Das ist ja genau das, was du wissen willst. Was kriegt der Großteil der Leute für nen Zins. Das ist deutlich aussagekräftiger als Einzelfälle aus dem Forum hier.

 

Zitat „erhalten mindestens 2/3 aller Kundinnen und Kunden einen effektiven Jahreszinssatz von 6,39 % oder günstiger“

Share this post


Link to post
jim.
Posted


Seit heute kann ich bei der ING plötzlich keine Aufträge mehr freigeben (einfache Überweisungen)

Am Ende des Vorgangs meldet die ING BankingApp nach Eingabe der Mobile PIN folgendes:

Zitat

 

Der Auftrag wurde nicht freigegeben bitte starten sie ihn nochmal von vorne.

Falls diese Fehlermeldung erneut erscheint, rufen Sie uns bitte an.

 


Ein Anruf an der Hotline ergab, dass ein technisches Problem seitens der ING vorliegt. Ob und wann es behoben wird, konnte man mir nicht sagen.

Es könnte (oder wird) mit dem Smartphone zusammenhängen (bei mir: Pixel 4a), evtl. muss die App neu eingerichtet werden, Zugangsdaten dann per Post anfordern etc. 

Ich warte jetzt erstmal bis morgen und teste nochmal mit meinem alten Phone, wo die App auch noch drauf ist.

Hat noch jemand das Problem?

 

Share this post


Link to post
Lugano
Posted

Gerade Überweisung mit Pixel 4a freigegeben. Keine Probleme.

Share this post


Link to post
jim.
Posted
vor 13 Minuten von Lugano:

Gerade Überweisung mit Pixel 4a freigegeben. Keine Probleme.

Dann mach kein Update.

Im Playstore berichten einige von dem Problem und die ING bestätigt dort, dass die Techniker dran sind.

 

 

Share this post


Link to post
Xaro
Posted
vor 5 Stunden von jim.:

Es könnte (oder wird) mit dem Smartphone zusammenhängen (bei mir: Pixel 4a), evtl. muss die App neu eingerichtet werden, Zugangsdaten dann per Post anfordern etc.

Das umständliche Anfordern per Post ist bei der ING Schnee von gestern. Die Einrichtung der App funktioniert mittlerweile einfach per SMS, sofern die Mobilnummer zuvor verifiziert wurde.

Share this post


Link to post
jim.
Posted

Danke für den Hinweis.
Einrichten per SMS ist wohl laut folgender Anleitung auch möglich, aber nur in bestimmten Fällen (bei mir z.B. wurde es nicht angeboten)
https://www.ing.de/binaries/content/assets/pdf/hilfe/app/anleitung_appinstallation_android.pdf

 

Per SMS wäre aber dann auch ein Sicherheitsrisiko:

Jeder der Zugriff auf das Smartphone hat und die IBAN kennt, könnte die ING Banking App einfach zurücksetzen, eine beliebige neue MobilePIN vergeben und die Konten leer räumen.

Eine Abfrage der Onlinebanking-PIN erfolgt bei der ING Banking App nicht!

 

Es gibt in den Einstellungen der ING Banking To Go App die Möglichkeit, Fingerprint zu aktivieren wahlweise bei Login oder bei Login+Transaktionen.

 

Das habe ich testweise aktiviert, es kam auch jeweils die Abfrage nach dem Fingerprint, die ich allerdings mit "abbrechen" übergehen konnte, so dass letztendlich nur die MobilePIN abgefragt wurde.

 

Ich werde es nochmal testen, wenn der Postbote den Brief der ING bringt und ich wieder Zugriff habe.

 

Momentan ist mein Vertrauen in die ING allerdings stark "angeknackst".

Share this post


Link to post
de.Miner
Posted
vor 14 Minuten von jim.:

Danke für den Hinweis.
Einrichten per SMS ist wohl laut folgender Anleitung auch möglich, aber nur in bestimmten Fällen (bei mir z.B. wurde es nicht angeboten)
https://www.ing.de/binaries/content/assets/pdf/hilfe/app/anleitung_appinstallation_android.pdf

 

Per SMS wäre aber dann auch ein Sicherheitsrisiko:

Jeder der Zugriff auf das Smartphone hat und die IBAN kennt, könnte die ING Banking App einfach zurücksetzen, eine beliebige neue MobilePIN vergeben und die Konten leer räumen.

Eine Abfrage der Onlinebanking-PIN erfolgt bei der ING Banking App nicht!

 

Es gibt in den Einstellungen der ING Banking To Go App die Möglichkeit, Fingerprint zu aktivieren wahlweise bei Login oder bei Login+Transaktionen.

 

Das habe ich testweise aktiviert, es kam auch jeweils die Abfrage nach dem Fingerprint, die ich allerdings mit "abbrechen" übergehen konnte, so dass letztendlich nur die MobilePIN abgefragt wurde.

 

Ich werde es nochmal testen, wenn der Postbote den Brief der ING bringt und ich wieder Zugriff habe.

 

Momentan ist mein Vertrauen in die ING allerdings stark "angeknackst".

Mir hat die Dame am Telefon gesagt, dass es nicht so einfach ist. Jede Transaktion geht über irgendwelches Programm der checkt, ob es i.O ist oder potenziell gefährlich. Wenn jemand mit SMS einen Zugriff von einem neuen Gerät kriegt, dann will alles leerräumen, dann wäre es denkbar, dass das System checkt, dass da was nicht stimmt.

Wenn es so einfach geht, dann würde so was ständig passieren.

Share this post


Link to post
dimido
Posted
vor 10 Stunden von jim.:

Jeder der Zugriff auf das Smartphone hat und die IBAN kennt, könnte die ING Banking App einfach zurücksetzen

Hast Du keine Bildschirmsperre eingerichtet?
Wenn ich Dir mein Handy + IBAN gebe, könntest Du mit dem Handy nicht sooo viel anfangen.
Du müsstes an der FaceID bzw. dem alternativen Code vorbeikommen um SMSe lesen zu können.
Für SIM Karte in anderes Handy rein, bräuchtest Du meine SIM-PIN.
Um per SIM-Swapping einen neue SIM-Card zu bekommen und an eine alternative Adresse geschickt zu bekommen bräuchtes Du noch mehr Daten über mich + die separate(!) PIN die man bei meinem Mobil-Provider braucht um solche Aufträge zu legitimieren. Ansonsten geht es nur offline über die registrierte Postanschrift.

Share this post


Link to post
lake12
Posted
Am 13.9.2023 um 09:02 von Grubner:

So lange dauerhaft günstig (an anderer Stelle schreibt die ING "vergünstigt") bis folgendes eben nicht mehr gilt:

kann man schon vermuten, wann das kostenlose Besparen von ETF's bei der ING wegfällt?

Share this post


Link to post
DennyK
Posted
vor 18 Minuten von lake12:

kann man schon vermuten, wann das kostenlose Besparen von ETF's bei der ING wegfällt?

Nein. Und ich finde man sollte sich da auch nicht verrückt machen.

An der ganzen Kommunikation und dem ETF-Angebot der ING sich doch seit Monaten gar nichts geändert.

Share this post


Link to post
jim.
Posted
Am 19.9.2023 um 07:05 von dimido:

Hast Du keine Bildschirmsperre eingerichtet?

Nur ein Muster, aus bestimmten Gründen.

 

Das Einmalpasswort ist nun per Post angekommen (wurde wohl schnellstmöglich verschickt) und die App funktioniert wieder.

Beim Neueinrichten war die Eingabe der OnlinePIN notwendig, die MobilePIN konnte neu vergeben werden.

Obwohl ich jetzt in der App Fingerprint für Login und Transaktionen aktiviert habe, kann ich mich auch ohne Finger einloggen und überweisen.

Die Fingerprint Abfrage erscheint zwar, kann aber übergangen werden.

Das muss doch wohl ein Bug sein?

Share this post


Link to post
de.Miner
Posted
vor 8 Minuten von jim.:

Nur ein Muster, aus bestimmten Gründen.

 

Das Einmalpasswort ist nun per Post angekommen (wurde wohl schnellstmöglich verschickt) und die App funktioniert wieder.

Beim Neueinrichten war die Eingabe der OnlinePIN notwendig, die MobilePIN konnte neu vergeben werden.

Obwohl ich jetzt in der App Fingerprint für Login und Transaktionen aktiviert habe, kann ich mich auch ohne Finger einloggen und überweisen.

Die Fingerprint Abfrage erscheint zwar, kann aber übergangen werden.

Das muss doch wohl ein Bug sein?

Nein Fingerprint kann immer kaputt gehen und nicht funktionieren, also es geht auch immer mit Kennwort/PIN

Share this post


Link to post
Holgerli
Posted
vor 1 Minute von de.Miner:

Nein Fingerprint kann immer kaputt gehen und nicht funktionieren, also es geht auch immer mit Kennwort/PIN

Wenn wirklich die Eingabe einer PIN nach dreimaligen, fehlerhaften Versuch den Fingerabdruck zu nutzen gemeint ist, so ist dies Standard.

Das ist nicht nur bei der ING so, sondern auch bei der CoDi, DKB und Scalable Capital so und dürfte bei vielen anderen Banken auch so sein.

Share this post


Link to post
jim.
Posted
vor 6 Minuten von de.Miner:

Nein Fingerprint kann immer kaputt gehen und nicht funktionieren, also es geht auch immer mit Kennwort/PIN

Ach so, und ich habe erwartet, dass ich durch Aktivieren des Fingerprints einen zusätzlichen Schutz gewinne, also Fingerprint und PIN notwendig sind.

Es ist aber nur eins von beiden nötig, also letztendlich kein weiterer Schutz sondern eine Komfortfunktion.

Share this post


Link to post
de.Miner
Posted
vor 25 Minuten von jim.:

Ach so, und ich habe erwartet, dass ich durch Aktivieren des Fingerprints einen zusätzlichen Schutz gewinne, also Fingerprint und PIN notwendig sind.

Es ist aber nur eins von beiden nötig, also letztendlich kein weiterer Schutz sondern eine Komfortfunktion.

gut verstanden. So ist es aber überall auch bei dem Handy und so. Fingerprint oder Gesicht ist nur Vereinfachung. Die Logik ist wenn du das Kennwort vergisst bist du selber schuld. Wenn der Finger abgehackt bist dann nicht. Aber ehere geht es darum dass es passieren kann dass dein Finger nicht mehr anerkannt wird aus verschiedenen Gründen.

Share this post


Link to post
Sloth
Posted
Am 13.9.2023 um 17:21 von AugetValorem:

Laut ihrer Aussage, werden alle Kontobewegungen ausgelesen und die ensprechenden Empfänger benachrichtigt.

Klappt das in der Praxis auch reibungslos?

Ich habe nun den Kontowechselservice der ING genutzt und fand den Vorgang sehr reibungslos. Es wird dir angezeigt, wo du ggf. selber tätig werden musst. Was ich auch gut finde, ist der explizite Hinweis das alte Girokonto nicht zu schließen bevor nicht sichergestellt ist, dass alle relevanten Transaktionen erfolgreich umgestellt wurden.

@AugetValorem Wie ist bei dir der aktuelle Umzugsstatus?

Share this post


Link to post
Synthomesc
Posted · Edited by AugetValorem
Am 21.9.2023 um 13:20 von Sloth:


@AugetValorem Wie ist bei dir der aktuelle Umzugsstatus?

Danke für deine Erfahrungen.
Ich habe bisher noch kein Girokontowechsel beantragt.
Ich warte jetzt erstmal bis der Depotwechsel sauber eingebucht ist, bisher ist da noch nichts passiert.

 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...