VistaMax

3-Risikostufen-Bonuszertifikaten-Depot

Posted

Mein Depot soll ausschließlich aus Bonus-Zertifikaten bestehen.

Mein Ziel ist es mit einer Mischung aus drei für mich selbst definierten

Risikostufen, eine maximale Rendite unter der jeweiligen Sicherheit

des Bonuszertifikates zu erreichen.

 

Der Deportwert soll auf alle drei Zertifikate gleich verteilt werden .. á 10.000 Euro

 

Als Basiswerte habe ich den DAX und den DJES 50 gewählt.

Das Zertifikat in der Geringen Risikostufe hat einen CAP, die anderen beiden

haben keinen CAP.

 

Emittent der Zertifikate ist die Commerzbank, wobei dies beliebig gewählt wurde.

 

Alle Zertifikate sind vor dem 30.06.09 fällig und sind somit von der Abgeltungssteuer

befreit.

 

Das Depot endet am 17.06.09, nach Fälligkeit aller Zertifikate!

 

 

Anbei die Zertifikate:

 

Geringe Risikostufe:

 

 

CAPPED BONUS ZERTIFIKAT AUF DAX

DE000CB9TJT6

CB9TJT

Fälligkeit: 17.06.2009

 

Basiswert: DAX (PERFORMANC... (WKN 846900)

Bonusniveau: 7.500 Punkte

Absicherungsniveau: 4.000 Punkte

CAP

 

Kaufkurs: 68,55 Euro

bei einem Referenzkurs von 6.899,68 Punkte

 

Rendite unter Berücksichtigung des Bonus:

 

Gesamtrendite: 8,7 %

Rendite p.a nach Steuer: 6,5 %

 

 

Mittlere Risikostufe:

 

BONUS-ZERTIFIKAT AUF DJES 50 PR.EUR

DE000CB9THB8

CB9THB

Fälligkeit: 17.06.2009

 

Basiswert: DJES 50 PR.EUR (WKN 965814)

Bonusniveau: 4.500 Punkte

Absicherungsniveau: 2.750 Punkte

kein CAP

 

Kaufkurs: 38,55 Euro

bei einem Referenzkurs von 3.758,47 Punkte

 

Rendite unter Berücksichtigung des Bonus:

 

Gesamtrendite: 16,7 %

Rendite p.a nach Steuer: 12,5 %

 

 

Höhere Risikostufe:

 

BONUS-ZERTIFIKAT AUF DJES 50 PR.EUR

DE000CB7CVA1

CB7CVA

Fälligkeit: 17.06.2009

 

Basiswert: DJES 50 PR.EUR (WKN 965814)

Bonusniveau: 5.000 Punkte

Absicherungsniveau: 3.150 Punkte

kein CAP

 

Kaufkurs: 38,61 Euro

bei einem Referenzkurs von 3.758,47 Punkte

 

Rendite unter Berücksichtigung des Bonus:

 

Gesamtrendite: 29.5 %

Rendite p.a nach Steuer: 22,1 %

Share this post


Link to post

Posted

Hi VistaMax,

 

interessanter Ansatz, bin gespannt was rauskommt! Eine Frage zu Deinem Vorgehen: Du hast die Rendite auf Basis des Bonus berechnet, wie schaut's denn mit der Rendite aus wenn der Bonus nicht erreicht wird?

 

Mein Depot soll ausschließlich aus Bonus-Zertifikaten bestehen.

Mein Ziel ist es mit einer Mischung aus drei für mich selbst definierten

Risikostufen, eine maximale Rendite unter der jeweiligen Sicherheit

des Bonuszertifikates zu erreichen.

 

Der Deportwert soll auf alle drei Zertifikate gleich verteilt werden .. á 10.000 Euro

 

Als Basiswerte habe ich den DAX und den DJES 50 gewählt.

Das Zertifikat in der Geringen Risikostufe hat einen CAP, die anderen beiden

haben keinen CAP.

 

Emittent der Zertifikate ist die Commerzbank, wobei dies beliebig gewählt wurde.

 

Alle Zertifikate sind vor dem 30.06.09 fällig und sind somit von der Abgeltungssteuer

befreit.

 

Das Depot endet am 17.06.09, nach Fälligkeit aller Zertifikate!

 

 

Anbei die Zertifikate:

 

Geringe Risikostufe:

 

 

CAPPED BONUS ZERTIFIKAT AUF DAX

DE000CB9TJT6

CB9TJT

Fälligkeit: 17.06.2009

 

Basiswert: DAX (PERFORMANC... (WKN 846900)

Bonusniveau: 7.500 Punkte

Absicherungsniveau: 4.000 Punkte

CAP

 

Kaufkurs: 68,55 Euro

bei einem Referenzkurs von 6.899,68 Punkte

 

Rendite unter Berücksichtigung des Bonus:

 

Gesamtrendite: 8,7 %

Rendite p.a nach Steuer: 6,5 %

 

 

Mittlere Risikostufe:

 

BONUS-ZERTIFIKAT AUF DJES 50 PR.EUR

DE000CB9THB8

CB9THB

Fälligkeit: 17.06.2009

 

Basiswert: DJES 50 PR.EUR (WKN 965814)

Bonusniveau: 4.500 Punkte

Absicherungsniveau: 2.750 Punkte

kein CAP

 

Kaufkurs: 38,55 Euro

bei einem Referenzkurs von 3.758,47 Punkte

 

Rendite unter Berücksichtigung des Bonus:

 

Gesamtrendite: 16,7 %

Rendite p.a nach Steuer: 12,5 %

 

 

Höhere Risikostufe:

 

BONUS-ZERTIFIKAT AUF DJES 50 PR.EUR

DE000CB7CVA1

CB7CVA

Fälligkeit: 17.06.2009

 

Basiswert: DJES 50 PR.EUR (WKN 965814)

Bonusniveau: 5.000 Punkte

Absicherungsniveau: 3.150 Punkte

kein CAP

 

Kaufkurs: 38,61 Euro

bei einem Referenzkurs von 3.758,47 Punkte

 

Rendite unter Berücksichtigung des Bonus:

 

Gesamtrendite: 29.5 %

Rendite p.a nach Steuer: 22,1 %

Share this post


Link to post

Posted

Sofern bei einem Bonuszertifikat die Schwelle nicht berührt/gerissen wird, wird die Bonusrendite ohne Cap/mit Cap immer erreicht. Die ungecappeten Zeritfikate nehmen

darüber hinaus an möglichen Steigerungen des Index über den Bonusbetrag in vollem Umfang bis zum Bewertungstag teil.

 

Bei zwischenzeitlichem Schwellenbruch spiegeln sie die Wertentwicklung des Index (beim gecappten maximal bis zum Cap) wieder.

Velust/Gewinn des Zertifikats gleich Index Verlust/Gewinn minus dem relativ kleinen Agio der Zertifikate.

Share this post


Link to post

Posted

Hi VistaMax,

 

interessanter Ansatz, bin gespannt was rauskommt! Eine Frage zu Deinem Vorgehen: Du hast die Rendite auf Basis des Bonus berechnet, wie schaut's denn mit der Rendite aus wenn der Bonus nicht erreicht wird?

 

Ja bin auch mal gespannt, vor allem weil das Thema Bonuszertifikate an mir bisher ganz vorbei gegangen ist und es absolut ne sehr gute Alternative zu Aktien ist.

 

Die Rendite bei Nichterreichen des Bonus ist hat vollkommen offen, wie schon otto03 schreibt, ganz abhängig von der Kursentwicklung des Index am Stichtag.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Swai

Die Rendite bei Nichterreichen des Bonus ist hat vollkommen offen, wie schon otto03 schreibt, ganz abhängig von der Kursentwicklung des Index am Stichtag.

 

Ähm, nein, das hat er nicht gesagt.

 

Bei Bonuszertifikaten gilt:

 

1) Sofern die Schwelle während der gesamten Laufzeit nicht unterschritten wurde und der Basiswert am Stichtag genau auf oder unter der Bonusschwelle notiert, erhält man beim Laufzeitende IMMER mindestens den Bonusbetrag!

 

2) Steht der Basiswert aber am Stichtag über der Bonusschwelle, erhält man dann entsprechend einen höheren Betrag.

 

3) Wurde die Schwelle während der Laufzeit jedoch erreicht, wird das Zertifkat zu einem Indexzertifikat und bildet den Basiswert 1:1 ab.

 

Gruß,

Swai

Share this post


Link to post

Posted

3) Wurde die Schwelle während der Laufzeit jedoch erreicht, wird das Zertifkat zu einem Indexzertifikat und bildet den Basiswert 1:1 ab.

 

tut mir leid, hab mich unglücklich ausgedrückt, hab dies gemeint! B)

Share this post


Link to post

Posted

Es gibt auch viele gute Bonus-Zertifikate auf Einzelwerte:

 

Z.B. WKN: CB05C8

 

Capped-Bonus-Zertifikat auf Deutsche Post [Commerzbank AG]

 

Akt. Bonus p.a. +7,96 %

Abst. Barriere 42,32 %

 

So leicht geht die Post nicht auf 13 . Man kann die Barriere ruhig noch etwas höher wählen.

Share this post


Link to post

Posted

Ich hätte unterschiedliche Emittenten gewählt und gleichzeitig versucht die Kernmärkte (DJE50, S&P500 und Nikkei225) abzubilden. So von wegen Asset-Allocation, Risikostreuung und so...

Share this post


Link to post

Posted

Ich hätte unterschiedliche Emittenten gewählt und gleichzeitig versucht die Kernmärkte (DJE50, S&P500 und Nikkei225) abzubilden. So von wegen Asset-Allocation, Risikostreuung und so...

 

Da hast du recht, es hätte vielleicht Sinn gemacht, neben DAX und DJES z.B. den S&P500 als dritten Leitindex zu wählen oder den Gesamtdepotwert auf weitere zu verteilen.

Bin derzeit persönlich sehr Europa-Lastig eingestellt :rolleyes:

 

Es gibt auch viele gute Bonus-Zertifikate auf Einzelwerte:

 

Natürlich kann man so ein Depot auf sehr verschiedene Arten aufbauen, Bonuszertis gibt fast unendlich viele, mit Einzelwerten wäre natürlich auch eine sehr interessante Alternative. Vielleicht baue ich mal noch ein weiteres Musterdepot mit Einzelwerten auf, wäre ja mal ein netter Vergleich!

Share this post


Link to post

Posted

Zwischenstand:

 

Bisher hab ich noch in allen 3 Risikostufen genug Puffer zur Untergrenze.

 

Höchste Risikostufe: CB7CVA

Untergrenze: 3.150 Pkt.

Aktuell: 3.611 Pkt. 12,7 % Puffer

Share this post


Link to post

Posted

machst du das im realdepot?

 

bei investitionen vor 2009 könnten aktien-fonds noch besser sein. nachher kann man ja die bonus-strategie fahren (es gibt auch etf mit bonuszerti-charakter)

Share this post


Link to post

Posted

machst du das im realdepot?

 

Sorry hab hier länger nicht mehr reingeschaut.

Also ich mache das teilweise im Realdepot, hab derzeit 2 Bonuszertifikate, jedoch mit recht niedrigen Bonusschwellen.

 

 

bei investitionen vor 2009 könnten aktien-fonds noch besser sein. nachher kann man ja die bonus-strategie fahren

 

Mit der Bonus-Strategie sparst du aber in 2009 Steuern, zumindest wenn die Fälligkeit vor dem 30.06.09 liegt.

 

 

Kurzes Update:

Derzeit sieht es mit meiner Strategie recht gut aus, keine Bonusschwelle ist in Gefahr.

Share this post


Link to post

Posted

Zwischenstand:

 

Bisher haben die Untergrenzen in allen drei Risikostufen Stand gehalten.

Wobei der Abstand in der höchsten Risikostufe derzeit nur noch 7,0 % zur Untergrenze beträgt.

 

Höchste Risikostufe: CB7CVA

Untergrenze: 3.150 Pkt.

Aktuell: 3.368 Pkt. 7,0 % Puffer

Share this post


Link to post

Posted · Edited by VistaMax

Die höchste Risikostufe wurde jetzt geknackt. :'(

 

 

CB7CVA:

 

DJES 50 ....3.053 Pkt.

 

Untergrenze: 3.150 Pkt.

 

Mal schauen, ob die anderen beiden Stand halten....

 

Gruss

Vista

Share this post


Link to post

Posted

in Zeiten, in denen man nicht weiss welche Bank morgen überhaupt noch existiert sollte man meiner Meinung nach überhaupt keine Zertifikate handeln.

 

DAX43

Share this post


Link to post

Posted

Somit konnte bisher nur bei der gerinsten Risikistufe das Absicherungsniveau gehalten.

 

Fazit: Modell eignet sich nicht für solche extreme Börsenzeiten.

Interessant wäre das Modell in einer jetzigen Phase zu starten, in der es schon eine starke Abwärtsbewegung der Märkte gab.

Share this post


Link to post
This topic is now closed to further replies.