Jump to content
Stephan09

SES Global

Recommended Posts

Stephan09
Posted

Hallo,

Was haltet ihr von dieser Aktie?

SES Global ist eine Luxemburger Holding, die Satelliten betreibt, darunter der hier bekannte Astra; zusammen mit Americon, anderen eigenen Satelliten und über joint ventures werden nach Eigenangaben potentiell 99% der Weltbevölkerung erreicht.

Übersicht über Konzernstrutur:

http://www.ses.com/s...cture/index.php

 

http://aktien.onvist...;PERIOD=6#chart

 

In Q1 2008 hat das Unternehmen trotz stagnierender Umsatzerlöse (2008: 390,6 Mio. 2007: 392 Mio. ) den Reingewinn von 97,7 Mio. auf 120,9 gesteigert.

Der leichte Umsatzrückgang ist laut Unternehmen, auf den schwachen Dollar zurückzuführen.

Die Ebitda-Marge liegt bei 70,5% (2007: 68,8%).

Der Betriebsgewinn stieg von 134,7 Mio. auf 165,5 Mio.. (Ist das mit dem Ebit gleichzusetzen?)

http://www.ses.com/s.../Q1_2008-dt.pdf

 

Ein KGV von 19,78 ist zwar nicht gerade billig, aber ok., wenn der Gewinn auf Jahresbasis um 24% gestiegen ist.

Das KUV ist bei ca. 6.

 

Es läuft ein Aktienrückkaufprogramm, was das EPS in 2008 schätzungsweise von 0,91 auf 1,03 steigen lässt. Die Dividende war 2007 0,44 und soll dieses Jahr auf 0,60 erhöht werden. Das bei einem Aktienpreis von 16,56.

 

Soweit ich das überblicken kann, ist die SESG der größte Satellitenbetreiber der Welt.

Ich finde die Zahlen sehr überzeugend und den Markt auch sehr attraktiv, da in den nächsten Jahren in den EM's sicherlich noch viele Fernsehstationen auf diese Dienste zurückgreifen werden, ganz abgesehen davon, dass in den letzten Jahren vermehrt Telekommunikation und Internet auf diesen Übertragungswegen basieren. Außerdem ist der Markteintritt für neue Mitbewerber aufgrund der hohen Kosten sehr schwierig, was den Wettbewerb in Grenzen halten dürfte.

So, das ist meine Meinung; was ist eure?

Share this post


Link to post
stocks+bonds
Posted

Hallo,

Was haltet ihr von dieser Aktie?

SES Global ist eine Luxemburger Holding, die Satelliten betreibt, darunter der hier bekannte Astra; zusammen mit Americon, anderen eigenen Satelliten und über joint ventures werden nach Eigenangaben potentiell 99% der Weltbevölkerung erreicht.

Übersicht über Konzernstrutur:

http://www.ses.com/s...cture/index.php

 

http://aktien.onvist...;PERIOD=6#chart

 

In Q1 2008 hat das Unternehmen trotz stagnierender Umsatzerlöse (2008: 390,6 Mio. 2007: 392 Mio. ) den Reingewinn von 97,7 Mio. auf 120,9 gesteigert.

Der leichte Umsatzrückgang ist laut Unternehmen, auf den schwachen Dollar zurückzuführen.

Die Ebitda-Marge liegt bei 70,5% (2007: 68,8%).

Der Betriebsgewinn stieg von 134,7 Mio. auf 165,5 Mio.. (Ist das mit dem Ebit gleichzusetzen?)

http://www.ses.com/s.../Q1_2008-dt.pdf

 

Ein KGV von 19,78 ist zwar nicht gerade billig, aber ok., wenn der Gewinn auf Jahresbasis um 24% gestiegen ist.

Das KUV ist bei ca. 6.

 

Es läuft ein Aktienrückkaufprogramm, was das EPS in 2008 schätzungsweise von 0,91 auf 1,03 steigen lässt. Die Dividende war 2007 0,44 und soll dieses Jahr auf 0,60 erhöht werden. Das bei einem Aktienpreis von 16,56.

 

Soweit ich das überblicken kann, ist die SESG der größte Satellitenbetreiber der Welt.

Ich finde die Zahlen sehr überzeugend und den Markt auch sehr attraktiv, da in den nächsten Jahren in den EM's sicherlich noch viele Fernsehstationen auf diese Dienste zurückgreifen werden, ganz abgesehen davon, dass in den letzten Jahren vermehrt Telekommunikation und Internet auf diesen Übertragungswegen basieren. Außerdem ist der Markteintritt für neue Mitbewerber aufgrund der hohen Kosten sehr schwierig, was den Wettbewerb in Grenzen halten dürfte.

So, das ist meine Meinung; was ist eure?

 

Unternehmen ist auch fleissig dabei seine Dividende zu steigern. Schaut auf dem Papier aus wie ein Dividenpapier – hab nur leider keine Ahnung vom Geschäft und finde kaum Daten und Analysen zum Unternehmen.

 

Hat sich das sonst noch jemand angesehen?

Share this post


Link to post
Roter Franz
Posted · Edited by Roter Franz

Ich halte SES schon seit Jahren, und habe, wenn es eine Marktschwäche, wie im Oktober dieses Jahres gab nachgekauft.

 

Meine Gründe in Kürze

 

1) Es gibt nur zwei echte Konkurrenten zu SES.

Intelsat und Eutelsat.

 

2.) Intelsat

- Leverage 7,4 x (schlecht)

- Backlog > 4 Jahre ( sehr gut)

- System untilization 78 % ( Klassenbester)

- erst kurz an der Börse (23.3.2013), schlecht

- Aktiengesellschaft nach Luxenburger Recht. Keine Abzüge bei Dividendenzahlungen

- Umsatz 2,6 Mrd. ( Klassenbester)

- mehr als 50 Satelliten

 

3.) Eutelsat

- Leverage 2,7 x ( gut)

- Backlog, fast 4 Jahre (gut)

- Systen untilization 74 % ( schlecht)

- Keine Aktienrückkauf seit Jahren ( schlecht)

- Aktiengesellschaft nach franz. Recht. ( ganz schlecht) nur Rennerei bei der Div. Erstattung.

- Umsatz 1,3 Mrd. ( kleinste Firma)

- Nur 31 Satelliten

- Shareholder: 25 % französicher Staat, 7 % China, 5 % Privatinvestor, 62 % öffentlich

 

4.) SES

- Leverage 2 ,5( sehr gut) und stark sinkend

Desgleichen bekräftigt SES die Vorgaben für die Reduzierung der geplanten Investitionsausgaben, da der Satelliten-Ersatzzyklus nunmehr sein Mindestniveau erreicht hat. Die im Zeitraum 2011-2013 verzeichneten jährlichen durchschnittlichen Ausgaben in Höhe von 700 Millionen Euro dürften im Zeitraum 2014-2017 auf höchstens 450 Millionen Euro sinken. Folglich wird der Free Cash Flow an 2014 deutlich ansteigen und damit den Anstieg von Umsatz und EBITDA sowie die Reduzierung der Investitionsaufwendungen widerspiegeln

- Backlog fast 4 Jahre (gut)

- Systen untilization 76 % ( gut)

- Aktienrückkauf 2003 -> 2012 733 Mio Stück azf 500 Mio Stück

- Aktiengesellschaft nach Luxenburger Recht. Keine Abzüge bei Dividendenzahlungen

- Umsatz 1,9 Mrd. ( Nr. 2)

- 54 Satelliten ( Klsssenbester)

 

- Aussage des Vorstandes aus dem GB 2012

SES' dividend policy is to raise the dividend per share by a minimum of 10% year on year.

 

Ansonsten kann ich nur sagen, die GB der 3 Firmen sind wahre Fundgruben und sollte jeder lesen der in eine der 3 Firmen investieren will.

 

Ich habe mich für SES entscheiden.

Share this post


Link to post
stocks+bonds
Posted · Edited by stocks+bonds

Ich halte SES schon seit Jahren, und habe, wenn es eine Marktschwäche, wie im Oktober dieses Jahres gab nachgekauft.

 

Meine Gründe in Kürze

 

1) Es gibt nur zwei echte Konkurrenten zu SES.

Intelsat und Eutelsat.

 

2.) Intelsat

- Leverage 7,4 x (schlecht)

- Backlog > 4 Jahre ( sehr gut)

- System untilization 78 % ( Klassenbester)

- erst kurz an der Börse (23.3.2013), schlecht

- Aktiengesellschaft nach Luxenburger Recht. Keine Abzüge bei Dividendenzahlungen

- Umsatz 2,6 Mrd. ( Klassenbester)

- mehr als 50 Satelliten

 

3.) Eutelsat

- Leverage 2,7 x ( gut)

- Backlog, fast 4 Jahre (gut)

- Systen untilization 74 % ( schlecht)

- Keine Aktienrückkauf seit Jahren ( schlecht)

- Aktiengesellschaft nach franz. Recht. ( ganz schlecht) nur Rennerei bei der Div. Erstattung.

- Umsatz 1,3 Mrd. ( kleinste Firma)

- Nur 31 Satelliten

- Shareholder: 25 % französicher Staat, 7 % China, 5 % Privatinvestor, 62 % öffentlich

 

4.) SES

- Leverage 2 ,5( sehr gut) und stark sinkend

Desgleichen bekräftigt SES die Vorgaben für die Reduzierung der geplanten Investitionsausgaben, da der Satelliten-Ersatzzyklus nunmehr sein Mindestniveau erreicht hat. Die im Zeitraum 2011-2013 verzeichneten jährlichen durchschnittlichen Ausgaben in Höhe von 700 Millionen Euro dürften im Zeitraum 2014-2017 auf höchstens 450 Millionen Euro sinken. Folglich wird der Free Cash Flow an 2014 deutlich ansteigen und damit den Anstieg von Umsatz und EBITDA sowie die Reduzierung der Investitionsaufwendungen widerspiegeln

- Backlog fast 4 Jahre (gut)

- Systen untilization 76 % ( gut)

- Aktienrückkauf 2003 -> 2012 733 Mio Stück azf 500 Mio Stück

- Aktiengesellschaft nach Luxenburger Recht. Keine Abzüge bei Dividendenzahlungen

- Umsatz 1,9 Mrd. ( Nr. 2)

- 54 Satelliten ( Klsssenbester)

 

- Aussage des Vorstandes aus dem GB 2012

SES' dividend policy is to raise the dividend per share by a minimum of 10% year on year.

 

Ansonsten kann ich nur sagen, die GB der 3 Firmen sind wahre Fundgruben und sollte jeder lesen der in eine der 3 Firmen investieren will.

 

Ich habe mich für SES entscheiden.

 

Danke für die Analyse und Zusammenfassung.

 

Ich finde auch SES am attraktivsten von den dreien.

 

Wie schätzt Du/Ihr die langfristigen Aussichten ein? Ist das Geschäftsmodell langfristig stabil?

Ich verstehe das Unternehmen und sein Geschäft noch zu wenig um das einschätzen zu können und warte deshalb noch ab.

 

 

Share this post


Link to post
Roter Franz
Posted

 

 

Danke für die Analyse und Zusammenfassung.

 

Ich finde auch SES am attraktivsten von den dreien.

 

Wie schätzt Du/Ihr die langfristigen Aussichten ein? Ist das Geschäftsmodell langfristig stabil?

Ich verstehe das Unternehmen und sein Geschäft noch zu wenig um das einschätzen zu können und warte deshalb noch ab.

 

 

 

Ein Grund warum ich bei SES eingestiegen bin ist, daß es sich bei Satellitenbetreiben um eine Art ortsunabhängigen Infrastrukturanbieter handelt.

Ich hatte mich aus Gründen der Diversifikation mit Wasserversorgern, Autobahnbetreibern usw. befasst, mußte aber feststellen, wenn es, wenn in einem Staat eng wird, die Politik ganz schnell dabei ist , geschlossene Infrastrukturvertäge zu brechen. Bei Satelittenbetreiben geht das nicht. Die sind außerhalb der Reichweite von Regierungen.

 

Ein weiterer Grund war das starke Wachstum in den Emerging Markets. Diese Länder sind so groß, das nur die Ballungszentren mit Kabel das TV angeschlossen werden kann. Die meisten TV Nutzen müssen TV über Satellit empfangen. Auch hier ist SES z.B in Indien sehr gut vertreten.

 

Aus dem GB 2012

The most important growth driver of the increase in reach was India, with a year-on-year gain of 7.5 million TV homes. The two very successful DTH platforms, Dish TV and Airtel Digital TV, now reach 25 million Indian TV homes with SES satellites. The SES capacity in India is contracted through the Indian Space Research Organisation. The Indian DTH market is growing at a fast pace, with an average increase of more than 800,000 subscribers per month in 2012. Dish TV is the largest DTH operator in India and Asia. Airtel is one of the fastest growing DTH operators in India and joined the SES platform in 2011

 

 

Dazu kommt für mich noch eine "Killerapplikation"

Internet per Satelittenübertragung mit 20 Mbit´s

 

Aus dem GB 2012

Die Ka-Band-Nutzlast fügte weitere 1.7 GHz hinzu und ermöglicht es den Satellitenbreitbanddiensten von SES, Internetverbindungen mit Download-Geschwindigkeiten von bis zu 20 Mbit/s anzubieten. NordNet, Viveole und Wibox sind in Frankreich die ersten Internetanbieter, die diese optimierte Leistung und Geschwindigkeit

vermarkten.

 

Pressemitteilung zum 1.5.2013

SES gab heute den Abschluss einer Vereinbarung mit BeyonDSL über die Vermarktung von SES Broadband in Großbritannien und Irland bekannt. Der neue satellitenbasierte Internetdienst wird von BeyonDSL unter dem Markennamen Satellite Internet vermarktet und bietet Download-Geschwindigkeiten von bis zu 20 Mbit/s.

Hierzu ein Pressebericht (Quellenangabe habe ich leider nicht mehr)

 

Google will W-Lan-Netze in Schwellenländern aufbauen

25.05.2013, 10:25 Uhr

 

Die Hälfte der Menschheit hat keinen Zugang zum Internet. Der Suchmaschinenriese Google will das ändern und in Schwellenländern Afrikas und Asiens Netze aufbauen. Ganz uneigennützig sind die Pläne nicht.

 

New YorkDer Internet-Riese Google will sich laut einem Zeitungsbericht am Ausbau von Mobilfunk-Datennetzen in Schwellenländern Afrikas und Asiens beteiligen. Mit dem Vorhaben könnten rund eine Milliarde

 

Es gehe vor allem um ländliche Regionen, in denen es heute keine Internet-Zugänge gebe, berichtete das „Wall Street Journal“ am Freitag. Google wolle sich für den Aufbau der Netze mit Telekom-Firmen und Ausrüstern zusammentun und entwickele auch Geschäftsmodelle für deren Betrieb, hieß es unter Berufung auf informierte Personen.

 

Google wolle unter anderem Frequenzen für TV-Übertragungen nutzen, wo dies von den Regulierern zugelassen sei. Mit der südafrikanischen und der kenianischen Regierung habe der Konzern aus Kalifornien bereits über eine Änderung der Regeln für die Nutzung von Frequenzen verhandelt. Außerdem arbeite das Unternehmen an billigeren Smartphones mit dem Betriebssystem Android für Entwicklungsländer.

 

Führende Google-Manager hatten schon lange angekündigt, sie wollten helfen, Menschen in entlegenen und ärmeren Regionen ins Internet zu bringen. Wirtschaftlich erklärt der Konzern, er werde davon profitieren, weil mehr Menschen seine Suche nutzen und auf Anzeigen klicken würden. Schätzungen zufolge nutzt rund die Hälfte der Erdbevölkerung kein Internet.

 

Viele Leser mögen nun lächeln über 20 Mbit´s, aber bitte bedenken, da nicht gesamt Afrika und Asien aufgegraben wird, um superschnelles Internetkabel zu verlegen.

Da ist die Satelittentechnik sicher eine Alternative.

 

Noch ein Punkt ist die konsequente Rückführung der Schulden und das "Management" der restlichen "Bestandschulden"

Der Q1/ 2013 Bericht sagt dazu aus.

 

Die Nettofinanzierungsaufwendungen (29,5 Millionen Euro) lagen insgesamt 6,0 Millionen Euro unter dem Niveau des Vergleichszeitraums. Die Reduzierung der Nettozinsaufwendungen ist eine Folge der rückläufigen Finanzierungszinsen, wobei die gewichteten direkten Kosten der Verschuldung zum Ende des 1. Quartals 2013 bei 4,1% lagen (1. Quartal 2012: 4,6%)

Nicht zu vergessen ist, das innerhalb der nächsten 2 - 3 Jahre das europäische Navigationssystem Galileo (endlich) an den Start geht.

SES TechCom erhielt den Zuschlag von BT für die Bereitstellung von Satelliten-Infrastruktur und -Diensten für Galileo. Galileo ist das europäische Satellitennavigationssystem, das zur Mitte des Jahrzehnts voll betriebsfähig sein soll.

 

 

 

Ich führe, für alle Aktien die ich halte und beobachte , in Summe ca. 100, ein Aktientagebuch, in die ich alle Berichte die ich zwischen die Finger bekomme, reinkopiere. Geht die Aktien mit dem RSI < 40, fange ich an, alle Berichte noch einmal zu lesen, um zu erkennen, was der Grund für die Fahrt "Richtung" Süden ist.

 

 

Share this post


Link to post
stocks+bonds
Posted

Deine Ausführungen haben mich überzeugt. Die Durchsicht des GBs von SES ebenfalls.

 

Ich steige beim nächsten Rückzieher ein.

Share this post


Link to post
checker-finance
Posted

Die Verschuldung bei Intelsat ist schon sehr heftig. Liegt vielleicht auch daran, dass Private Equity-Unternehmen zusammengekauft und sich unter einander weiterverkauft haben.

 

Könnten Eutelsat und SES davon profitieren, wenn Intelsat in eine Kreditklemme kommt?

Share this post


Link to post
Roter Franz
Posted

 

 

Könnten Eutelsat und SES davon profitieren, wenn Intelsat in eine Kreditklemme kommt?

 

 

SES habe ich im Portfolio.

 

 

Mir gefällt, im Gegensatz zu Eutelsat und Intelsat, die klare Linie, wie Sie Ihre Investments durchziehen und wie Sie die Aktionäre an dem Erfolg der Firma beteiligen.

 

 

Das SES von Intelsat Problemen profitiert glaube ich weniger.

 

 

Die haben immer noch frei Transponderkapazitäten, die Sie schnell nutzen können.

 

 

Um günstig an das ein oder andere Asset ohne Vertragsverpflichtungen ranzukommen, müßte Intelsat schon pleite gehen.

 

Das sehe ich aber , noch , nicht.

Share this post


Link to post
checker-finance
Posted

Ich bin da noch etwas unschlüssig, wie die Lage einzuschätzen ist.

 

Ausgangspunkt folgender Artikel aus 2013: http://www.digitalfernsehen.de/UEberkapazitaeten-koennten-Risiko-fuer-Satellitenbetreiber-werden.104660.0.html

 

Immer leistungsfähigere Satelliten könnten in den kommenden Jahren ausgerechnet für die Satellitenbetreiber zum Problem werden. Das US-Finanzhaus Morgan Stanley sieht die Gefahr, dass die Kapazitäten in den kommenden Jahren schneller wachsen als die Nachfrage. Das könnte zu einem Preisverfall für Datenübertragungen via Satellit führen.

(...)

Wie das Portal "Satellite Today" in dieser Woche berichtete, rechnet man bei Morgan Stanley mit einem weltweiten Wachstum der Transponderkapazitäten um bis zu 75 Prozent bis 2016. Dass die Infrastruktur für Satellitenübertragungen derzeit schneller wächst als die Nachfrage, wird dabei auch von Branchenexperten kaum in Frage gestellt. Jedoch geht man bei den Satellitenbetreibern davon aus, dass sich die Nachfrage relativ rasch an die größeren Kapazitäten angleichen wird.

(...)

Von eventuellen Preiseinbrüchen, die durch Überkapazitäten entstehen, wäre jedoch nicht nur SES betroffen, das sich geschäftlich relativ breit aufgestellt hat. Auch andere Satellitenbetreiber wie Intelsat oder Eutelsat hätten zwangsläufig mit den gleichen Problemen zu kämpfen.

 

Der Artikel ist zwei Jahre alt. Mittlerweile müßte sich ja abgezeichnet haben, ob das Überkapazitäts-/Preisverfall-Risiko vorhanden ist und wie schwerwiegend das ist. Bei Intelsat scheint sich jedenfalls schon eine strukturell schwache FCF-Entwicklung abzuzeichnen und bei deren debt load kann das schnell gefährlich werden.

 

Vielleicht wäre das dann auch eher eine Gefahr als eine Chance für SES. Wenn Intelsat ins Schlingern gerät, müssen sie die utilization erhöhen und dann könnte es sein, dass sie Kapazitäten billig in den Markt drücken. Intelsat wäre dann so etwas wie Uralkali im Kalidüngermarkt oder Saudi-Arabien auf dem Ölmarkt. Wenn ein so großer player die Preise senkt, dürfte das ja auch Auswirkung auf Marktanteil und Preise bei SES haben.

Share this post


Link to post
checker-finance
Posted

Die Verschuldung bei Intelsat ist schon sehr heftig. Liegt vielleicht auch daran, dass Private Equity-Unternehmen zusammengekauft und sich unter einander weiterverkauft haben.

 

Könnten Eutelsat und SES davon profitieren, wenn Intelsat in eine Kreditklemme kommt?

 

So etwas meinte ich: http://www.broadbandtvnews.com/2015/09/24/intelsat-prepares-asset-sale/

 

September 24, 2015 11.04 Europe/London By Julian Clover

 

Intelsat’s private equity owners are said to be preparing a sale of some of the satellite operator’s assets. SES, Eutelsat and Liberty Media have all be cited as potential buyers, according to a report in the Financial Times.

Liberty previously tried to acquire the operator in 2007, when DirecTV also emerged as a possible suitor. In the end it was BC Partners and Silver Lake that acquired the satellite giant for $16.5 billion, in the process taking on $11 billion in debt, a figure that has risen to $14 billion. The world’s largest satellite operator has seen its hare price fall by 10% over the last four weeks. Intelsat maintains a high fill rate on over 2,000 transponders across its fleet, but has struggled to hold its earnings.

 

BC und Silver Lake werden auf jeden Fall ihr investiertes Geld wieder einspielen wollen.

Share this post


Link to post
checker-finance
Posted

 

Um günstig an das ein oder andere Asset ohne Vertragsverpflichtungen ranzukommen, müßte Intelsat schon pleite gehen.

 

Das sehe ich aber , noch , nicht.

 

Unbesicherte Anleihen von Intelsat werden um die 60% gehandelt, d. h. mit YTM von ca. 20%. Damit liegt die Anleihenrendite von Intelsat deutlich über der Dividendenrendite von SES. Nun sind die beiden Unternehmen von der Kapitalstruktur her nicht vergleichbar - SES ist deutlich stabiler aufgestellt - aber zumindest eine Schuldenrestrukturierung scheint bei Intelsat eingepreist zu sein.

 

Deswegen stellt sich meines Erachtens schon die Frage, welchen Einfluß das auf SES hätte. Von positiv, weil SES billig Assets kaufen könnte, über neutral bis zu negative, weil Intelsat in seiner Not zu einer Menge-Preis-Strategie übergehen könnte, schient mir da alles möglich zu sein. Dass ein Marktführer innerhalb einer Branche auf eine Schuldenrestrukturierung zusteuert, scheint mir aber zu signalisieren, dass entweder die Profitabilität der Branche nachläßt oder Intelsat extrem schlecht gemanaged ist.

Share this post


Link to post
katana26
Posted · Edited by katana26

Hallo zusammen,

 

Eutelsat hat seine neuen Quartalszahlen herausgebracht und die Guidance gesenkt.

Der Kurs hat mit ca. -30% reagiert.

Die Aktie könnte interessant werden. Wenn man in den kommenden Jahren einen gleichbleibenden Umsatz/ Ergebnis annimmt (was den Aussagen von Eutelsat entspricht) und die Dividende demnach auch gleich gehalten wird dann liegt die Dividendenrendite momentan bei ca. 5%. Das KVGe ist momentan mit ca. 13 historisch gesehen auch günstig.

 

Was meint ihr dazu?

 

Hier eine Zusammenfassung:

http://spacenews.com...profit-warning/

Share this post


Link to post
checker-finance
Posted

Hallo zusammen,

 

Eutelsat hat seine neuen Quartalszahlen herausgebracht und die Guidance gesenkt.

Der Kurs hat mit ca. -30% reagiert.

Die Aktie könnte interessant werden. Wenn man in den kommenden Jahren einen gleichbleibenden Umsatz/ Ergebnis annimmt (was den Aussagen von Eutelsat entspricht) und die Dividende demnach auch gleich gehalten wird dann liegt die Dividendenrendite momentan bei ca. 5%. Das KVGe ist momentan mit ca. 13 historisch gesehen auch günstig.

 

Was meint ihr dazu?

 

Hier eine Zusammenfassung:

http://spacenews.com...profit-warning/

 

 

Es bleibt die Frage, wieso Eutelsat sich 5% Dividendenrendite leisten können soll, wenn der Marktführer Intelsat sich kaum die Bedienung und Tilgung der Schulden leisten können soll - letzteres indizieren Anleihekurse der unbesicherten 2021 Bonds. Intelsat sollte schließlich alles anbieten können, was auch Eutelsat kann.

 

Wenn Eutelsat den weg von Intelsat geht, hat der Kurs noch weitere Wegstrecke in Südrichtung vor sich.

Share this post


Link to post
katana26
Posted

Man muss aber festhalten,dass Intelsat kein EK hat und die schulden nur durch den free cashflow/Umschuldung finanzieren kann. Eutelsat hingegen hat ca. 33% Ek Anteil und einen stabilen CF.

ich muss zugeben ich habe den Free CF/Ek Veränderung nicht im detail angeschaut aber ich meine gesehen zu haben dass der free cf ausreicht, um die schulden tilgen zu können.

Share this post


Link to post
checker-finance
Posted

Man muss aber festhalten,dass Intelsat kein EK hat und die schulden nur durch den free cashflow/Umschuldung finanzieren kann. Eutelsat hingegen hat ca. 33% Ek Anteil und einen stabilen CF.

ich muss zugeben ich habe den Free CF/Ek Veränderung nicht im detail angeschaut aber ich meine gesehen zu haben dass der free cf ausreicht, um die schulden tilgen zu können.

 

Auch Eigenkapital hat Kapitalkosten. Egal, was man festhalten müsse, kommt es darauf an, ob das ein gesundes Geschäftsmodell ist und im geschäftsmodell unterscheiden sich Eutelsat, intelsat und SES meines erachtens nicht sonderlich. Mit dem Geschäft sollen im Fall von Eutelsat und SES die Dividenden verdient werden und bei Intelsat die Koupons.

 

Wenn man davon ausgeht, dass Intelsat als Marktführer kein ausreichend positives EBIT schafft, scheint es mir eher gewagt, aus Vergangenheitswerten von SES und Eutelsat zu schliessen, dass sie eine deutlich bessere EBIT-Marge schaffen. wenn man davon ausgeht, würde mich interessieren, worauf das beruhen soll.

Share this post


Link to post
katana26
Posted

Da hast du natürlich recht. Mit dem geschäftsmodell fängt alles an. Aber laut deiner logik gibt es keine unterschiede bei den Unternehmen mit ähnlichem geschäftsmodell. Entweder eine industrie funktioniert bei allen oder bei keinem. Ich sehe das etwas differenzierter. Schau dir mal Kaufhof und Karstadt an. Beide haben ein ähnliches geschäftsmodell, aber kaufhof funktioniert und läuft und bei Karstadt läuft nichts rund. Es gibt also bei Firmen mit ähnlichen geschäftsmodellen sehr wohl unterschiede.

Share this post


Link to post
checker-finance
Posted

Da hast du natürlich recht. Mit dem geschäftsmodell fängt alles an. Aber laut deiner logik gibt es keine unterschiede bei den Unternehmen mit ähnlichem geschäftsmodell. Entweder eine industrie funktioniert bei allen oder bei keinem. Ich sehe das etwas differenzierter. Schau dir mal Kaufhof und Karstadt an. Beide haben ein ähnliches geschäftsmodell, aber kaufhof funktioniert und läuft und bei Karstadt läuft nichts rund. Es gibt also bei Firmen mit ähnlichen geschäftsmodellen sehr wohl unterschiede.

 

Ob die Unterschiede zwischen Karstadt und Galeria Kaufhof jetzt so groß sind, sei mal dahingestellt. Karstadt verdient über die Ladenkasse Geld und Galeria Kaufhof brauchte 1 Mrd. Investitionen vom neuen Eigentümer.

 

Wenn Du dich der Differenzierung rühmst, dann schreib einfachmal etwas dazu, welche Differenzierungsfaktoren Deiner Meinung nach SES erfolgreicher machen als Intelsat und warum das auch so bleiben soll, d. h. warum Intelsat und Eutelsat nicht kopieren können sollen, was SES erfolgreicher macht.

Share this post


Link to post
katana26
Posted

Es gibt Neuigkeiten. Der markt macht sich wohl sorgen/ versteht nicht warum die restl. Übernahme jetzt vollzogen wurde.

ist eurer Meinung nach der kurssturz verhältnismäßig?

 

 

http://advanced-television.com/2016/05/27/ses-raises-cash-to-buy-o3b/

Share this post


Link to post
checker-finance
Posted

Es gibt Neuigkeiten. Der markt macht sich wohl sorgen/ versteht nicht warum die restl. Übernahme jetzt vollzogen wurde.

ist eurer Meinung nach der kurssturz verhältnismäßig?

 

 

http://advanced-television.com/2016/05/27/ses-raises-cash-to-buy-o3b/

 

Verstehst Du, warum die restliche Übernahme jetzt vollzogen wurde?

 

Führst Du den Kurssturz alleine auf obengenannten Umstand zurück?

Share this post


Link to post
katana26
Posted

Ganz ehrlich nein, ich verstehe nicht warum man so schnell den rest übernommen hat und sich einen schuldenberg antut in der momenten situation mit niedrigen/sinkenden preisen für transponderkapazitäten.

 

verstehst du es?

Share this post


Link to post
checker-finance
Posted

Ganz ehrlich nein, ich verstehe nicht warum man so schnell den rest übernommen hat und sich einen schuldenberg antut in der momenten situation mit niedrigen/sinkenden preisen für transponderkapazitäten.

 

verstehst du es?

 

Nein. Natürlich kann man sagen, dass die an das Geschäft glauben und von einer Wertsteigerung der Anteile ausgehen und dass es deswegen auch betriebswirtschaftlich Sinn ergäbe bzw. dem Shareholder Value diene. Der Punkt ist aber, wie Du schreibst, dass die Preise für Transponderkapazitäten sinken und in so einer Marktphase geniessen Liquidität und Bilanzstärke absolute Priorität.

Share this post


Link to post
katana26
Posted · Edited by katana26

Gibt es eigentlich irgendwo eine Aufstellung wie sich die transponderpreise entwickelt haben und welche Kapazitäten verfügbar sind. Mir fehlen konkrete werte.

ich würde gerne die korrelation zwischen transponderpreisen/Kapazitäten und umsatz/gewinn ausrechnen und damit unter verschiedenen annahmen für transponderpreise die dazugehörigen Umsätze/Gewinne schätzen

Share this post


Link to post
checker-finance
Posted

Gibt es eigentlich irgendwo eine Aufstellung wie sich die transponderpreise entwickelt haben und welche Kapazitäten verfügbar sind. Mir fehlen konkrete werte.

ich würde gerne die korrelation zwischen transponderpreisen/Kapazitäten und umsatz/gewinn ausrechnen und damit unter verschiedenen annahmen für transponderpreise die dazugehörigen Umsätze/Gewinne schätzen

 

So einfach ist es nicht, Die Transponderpreise sind regional unterschiedlich und die GEO-Satellitenbetreiber konkurrieren mit Kabel und LEO. Als Überblick finde ich folgende Zusammenfassung gut: http://www.nsr.com/news-resources/the-bottom-line/financial-impact-of-a-capacity-explosion/

 

Preisentwicklung ganz grob zusammengefasst: http://www.satellitetoday.com/telecom/2016/02/23/satellite-capacity-prices-dropped-2-to-3-percent-for-past-five-years-says-nsr/

Pricing for satellite capacity has fallen at a rate of 2 to 3 percent per year on average since 2010, according to new research from Northern Sky Research (NSR).

Share this post


Link to post
mobay1
Posted

Bin gerade über Eutelsat gestolpert und über die Suche auf das thema hier gestoßen daher werde ich jetzt erstmals kein extra Thema für Eutelsat aufmachen.

 

Vllt auch einfacher so über Eutelsat und SES in einem zu diskutieren.

 

Am 18.5.2016 um 14:06 von checker-finance:

Wenn man davon ausgeht, dass Intelsat als Marktführer kein ausreichend positives EBIT schafft, scheint es mir eher gewagt, aus Vergangenheitswerten von SES und Eutelsat zu schliessen, dass sie eine deutlich bessere EBIT-Marge schaffen. wenn man davon ausgeht, würde mich interessieren, worauf das beruhen soll.

Business ist seit eurer Diskussion 2016 nicht groß gewachsen - > ganz klar sideways aber marge steady 'high' 

 

image.thumb.png.e260d97cb77c7b78de380d608fee4b23.png

 

allerdings hat der Kurs - zuletzt- mit dem corona downärts schub - ordentlich gelitten.

 

Ich frage mich hier nun - zu viel gelitten?

 

Hab mir bisher mehr mit Eutelsats Financials beschäftigt aber auf einen ersten Blick (was ja oben auch durch eure Diskussion bestätigt wird) sitzen SES und Eutelsat ja in einem Boot (Intelsat ja raus aus dem Rennen wenn ich das richtig sehe)

 

Kann mir jemand vllt. nochmals erklären wieso SES & Eutelsat für so unsexy angesehen werden trotz der EBITDA Marge den steady earnings Aussichten und vor allem jetzt bei 6 EUR (SES) und 9 EUR (Eutelsat) Aktienkursen?

 

Gibt es denn 'überhaupt keine Fantasie' oder reicht es nicht mal für ein 'cigar-butt' investment?

 

Selten ein Aktieninvestment mit kgv von 6 gesehen und dividendenrendite von 10% (alles voraussichtlich zutreffend auf nächstes jahr) bei einem so starken umsatz backlog und und guten margins

 

Bin gespannt auf die Diskussionen.

Am 28.10.2015 um 11:29 von Roter Franz:

SES habe ich im Portfolio.

 

 

Mir gefällt, im Gegensatz zu Eutelsat und Intelsat, die klare Linie, wie Sie Ihre Investments durchziehen und wie Sie die Aktionäre an dem Erfolg der Firma beteiligen.

Sonst noch jemand an Bord oder Seitenlinie der eine Meinung dazu hat?

 

Am 15.6.2016 um 11:20 von katana26:

Gibt es eigentlich irgendwo eine Aufstellung wie sich die transponderpreise entwickelt haben und welche Kapazitäten verfügbar sind. Mir fehlen konkrete werte.

ich würde gerne die korrelation zwischen transponderpreisen/Kapazitäten und umsatz/gewinn ausrechnen und damit unter verschiedenen annahmen für transponderpreise die dazugehörigen Umsätze/Gewinne schätzen

 

 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.