Laser12

FFB Frankfurter Fondsbank

690 posts in this topic

Posted

Hallo Zusammen,

Weihnachten gut überstanden? Ich habe mir die Programm Quicken 2010 gekauft um meine Finanzen zu verwalten.

Ich habe eine Depot bei der FFB welches ich auch gerne in Quicken sehen möchte nun wollte ich fragen, ob es damit kompatibel ist bzw. was ich da einstellen muss?

Hat da jemand Erfahrungen mit bzw. wo kann ich so etwas nachlesen. Finde nämlich so direkt nichts passendes.

 

Vielen Dank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Die FFB bietet keine Schnittstelle für diese "Mach-Bunte-Bilder-aus-Depot-Programme".

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Die FFB bietet keine Schnittstelle für diese "Mach-Bunte-Bilder-aus-Depot-Programme".

 

Was hat denn das damit zu tun...es geht da drum um seine Finanzen zu verwalten bzw, alles übersichtlich darzustellen...ich finde das eine gute Sache

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Sven82

nix für ungut, ich kann diesen Programmen nur nichts abgewinnen (in meinen Augen nur bunte Bilder)

Die FFB bietet jedenfalls keine Unterstützung dafür.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

hat sonst jemand ahnung damit?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

hat sonst jemand ahnung damit?

 

http://www.google.de/search?q=frankfurter+fondsbank+hbci

 

Alternativ selbst bei der Fondsbank Frankfurt nachfragen, ob/warum sie es nicht anbieten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

wenn ich einen bloßen tausch von fonds vornehme, also beispielsweise den lingohr gegen den etf-dachfonds p tausche, muss ich dann die gewinne versteuern oder was geschiet bei diesem tausch?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

wenn ich einen bloßen tausch von fonds vornehme, also beispielsweise den lingohr gegen den etf-dachfonds p tausche, muss ich dann die gewinne versteuern oder was geschiet bei diesem tausch?

 

Es findet ein Verkauf und Kauf statt.

Wenn beim Verkauf gewinne auftreten sind diese zu versteuern. :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Es fallen jetzt für jede Einzeltransaktion (Kauf/Verkauf) jeweils 2 Gebühr an. Wie geht ihr damit um? Zähneknirschend hinnehmen, nur noch Sparpläne laufen lassen oder den Anbieter wechseln?

 

Ich finde es sehr schade, denn ich habe oft und gerne per Einmalzahlung investiert und größtenteils auf Sparpläne verzichtet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

ich werde zwar dieses Jahr nicht bei FFB "einkaufen" - aber ich würde die 2 Euro bezahlen, da ich auch mit Einmalzahlungen arbeite, fallen die 2 Euro jetzt nicht so ins Gewicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Jeder will doch ein Stück vom Kuchen der Gebühren haben um zu leben und wenn sich die FFB mit 2 pro Transaktion zufrieden gibt,sehr schön.

Bei den meisten Banken und Brokern zahlt man ein vielfaches mehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Jeder will doch ein Stück vom Kuchen der Gebühren haben um zu leben und wenn sich die FFB mit 2 pro Transaktion zufrieden gibt,sehr schön.

Bei den meisten Banken und Brokern zahlt man ein vielfaches mehr.

Alles ist relativ. Wenn man die 2 vergleicht mit Angeboten wo es 0 kostet, dann ergibt sich eine Einsparmöglichkeit von 100%.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Als Kleinsparer, der neben den Sparplänen auch gerne mal übrige Kleinbeträge extra nachgeschoben hat - knirsche ich mit den Zähnen, bleibe aber mangels Alternativen trotzdem bei der FFB.

 

Was mich allerdings noch viel mehr knirschen lässt, ist die satte Erhöhung der Depotgebühr um 50%. Hier gilt bei mir: eventuell zu FSM als Vermittler wechseln, aber erstmal abwarten, ob die nicht in diesem Jahr auch anfangen, ihre Konditionen zu verschlechtern....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by D-Mark

Hallo,

 

ich habe in diesem Unterforum selbst schon zum FFB-Depot über Fonds-Super-Markt geraten.

Weil sich bei dieser Depotbank, die kürzlich übrigens eine Vollbanklizens erwarb (...), aktuell die Bedingungen verschlechtert haben, ist nun ein Wiederruf meiner Aussagen notwendig!

Zwar wird beim klassischen Depot das Entgelt weiterhin beim Supi voll rabattiert, allerdings kommt die Bank jetzt mit einer neuen >Transaktionsgebühr< in Höhe von € 2,- bei Fondskauf/-verkauf und €4,- (alt € 2,-) bei Fondstausch! Von der neuen Strafe ausgenommen sind lediglich weiterhin Spar- und Auszahlpläne. Weitere Informationen siehe auch FFB-Thread in -Broker, Bank u. Handelsmanagment-.

 

Rat:

-Wer ein Altdepot über FSM liegen hat, muß nichts tun, sollte die weitere Geschäftspolitikentwicklung jedoch aufmerksam beobachten.

-Wer nur Sparpläne fährt, ist (bei FSM) momentan ebenfalls geschützt.

-Überträge in Höhe von >= 20.000,- können aktuell zur FODB gemacht werden; dort ist die Depotführung ab diesem Betrag (KW 50-52) bei doch einigen Vermittlern kostenlos, Transaktionskosten gibt es keine. Die FODB muß noch Raten für die Übernahme der FSB abstottern. Dsa ist kein leicht verdaulicher Happen. Also können sie sich verägerte Stamm-Kunden derzeit nicht leisten. Außerdem bleibt zu hoffen, daß sich das Unternehmen auch in Zukunft von sich aus von der Konkurrenz absetzen möchte - beobachten!

-Wer weniger als 20.000,- liegen hat und weiterhin aktiv Fonds traden möchte, sollte über ein weiteres Depot nachdenken.

-2000 Fonds und 500 ETF können auch im außerbörslichen Handel der FlatEx mit dem Partner Comerzbank kostenlos gekauft werden, sofern die Order mind. 1000,- umfasst. FlatEx gibt auf seiner home an, daß der Laden keine Vollbanklizens anstrebt, sondern weiterhin mit dem Discountmodell ein kostendegressives Angebot fahren möchte. Als Depotbank fungiert hier, wie auch bei E*Trade die BIW (kostenlos).

-Das Direktbankmodell muß auch in Zukunft auf die Tauglichkeit von Agio-Rabatten hin kritisch beäugt werden. Ansonsten bieten hier einige Institute direkt kostenlose Depots und ebenfalls teilweise ohne Transaktonsgebühren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

was ist denn darann nun so neu? schon wieder FFB schlecht machen ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Der Tausch hat auch vorher schon 4 gekostet.

 

Trotzdem ist die Gebührenerhöhung ärgerlich. Ab 10.000 Depotvolumen kann man zu ebase (dima24/happyfonds) wechseln. 0 Depotgebühr, 0 Kauf/Verkauf, 0 Tausch. Unter 10000 muss man die Gebührenerhöhung eben hinnehmen. Mir ist keine wirklich kostenlose Alternative bekannt. Es gibt höchstens noch comdirect über einen Vermittler. Da ist zusätzlich zu Sparplänen auch jeder Verkauf umsonst. Einmalkäufe sind dagegen sehr teuer.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

was ist denn darann nun so neu? schon wieder FFB schlecht machen ...

 

Eigentlich macht er mit seiner (brandaktuellen :rolleyes: ) Info ja nur FFB über Fonds-Supermarkt schlecht. Vor dem FFB-Depot bei einem anderen Vermittler, wo ab sofort dieselbe Gebühr für Einzeltransaktionen anfällt, muss anscheindend nicht gewarnt werden. Honi soit qui mal y pense.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by D-Mark

Hier

 

gibts einen haufen Hirnverbrennungen!

Ich spreche ausdrücklich von dem neuen Tarifsystem der FFB, wie es anscheinend jetzt auf alle Vermittler angewendet wird...

Leider ist der Beitrag hierher verschoben worden; ich hatte das im Unterforum Fondsdepots stationiert, wo ich erst letzte Woche einem Kleinsparer zu FFB über Supermarkt geraten hatte - @all: es gibt 14Tage Wiederrufsrecht!

Außerdem darf ich ja wohl meine eigenen Tips wiederrufen - oder?

 

Von dem Zusammenhang erfuhr ich gestern Abend zufällig beim Langeweile-Surfen auf der hp eines Vermittlers. Nachdem ich dann bei Supi gesehen habe,d aß die es auch haben, hatte ich das wehemente Gefühl, eineigen Leuten an Scheiß erzählt zu haben...

So wie ich es wahrnahm, gilt das seit 1.1.2010?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Außerdem darf ich ja wohl meine eigenen Tips wiederrufen - oder?

 

Ja, und sogar widerrufen. Sinnvoll wäre es eben in dem/den entsprechenden Threads oder per PN gewesen. So eine Pauschalwarnung ins Forum gepostet hat schon einen etwas seltsamen Beigeschmack.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by webber

 

 

Von dem Zusammenhang erfuhr ich gestern Abend zufällig beim Langeweile-Surfen auf der hp eines Vermittlers. Nachdem ich dann bei Supi gesehen habe,d aß die es auch haben, hatte ich das wehemente Gefühl, eineigen Leuten an Scheiß erzählt zu haben...

So wie ich es wahrnahm, gilt das seit 1.1.2010?

korrekt, erst seit 1.1.2010. Habe das allerdings selbst schon im Oktober/November gepostet, entweder hier oder im FSM Thread.

 

so am rande: ich empfehle mal watchthatpage.com, wenn die seite kein RSS hat, hilft es sehr stark weiter über Neuerungen informiert zu werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Leider ist der Beitrag hierher verschoben worden; ich hatte das im Unterforum Fondsdepots stationiert, wo ich erst letzte Woche einem Kleinsparer zu FFB über Supermarkt geraten hatte - @all: es gibt 14Tage Wiederrufsrecht!

Der Beitrag hatte dort nichts zu suchen. Deshalb aheb ich ihn hier angehängt.

Für Kleinsparer mit keinen/wenigen Einzeltransaktionen und hauptsächlich Sparplänen ist die FFB über den FSM nach wie vor das günstigste Angebot.

Erst ab höheren Summen lohnt sich eventuell ein Wechsel.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Gibt es eigentlich irgendwo eine Aufstellung zu den möglichen VL-Fonds bei der FFB über den FSM? Finde außer der Kernliste nichts dazu!?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Gibt es eigentlich irgendwo eine Aufstellung zu den möglichen VL-Fonds bei der FFB über den FSM? Finde außer der Kernliste nichts dazu!?

Bitteschön:

VL-Fonds FFB.pdf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Sven82

hm, ... und wie machen andere Banken das dann?

 

Wie teuer wäre denn eine Überweisung auf das Referenzkonto für die Bank. Sicherlich immer noch billiger als dieses ganze Abrechnungskuddelmuddel.

FFB-Info Nr. 37 - 2 009 - Umstellung bei der Behandlung von Ausschüttungen.pdf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hi,

 

nochmal ganz kurz zum Verständnis: Sparpläne über den FSB bei der FFB bleiben weiterhin Gebühren und AAufschlagfrei, oder? Fallen denn da bei Verkauf auch Gebühren an, oder nicht?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now