PrivatInvestor

Goldpreis - Entwicklung

  • Gold
  • Kurs
  • Analyse
  • Entwicklung
5,144 posts in this topic

Posted

Weiß jemand warum der Goldkurs inzwischen seit paar Tage leicht fällt, obwohl die Aktienmärkte panisch sind ?

 

Offenbar scheint diese Korrelation doch nicht so eindeutig zu sein. Aktueller Stand 925 US-Dollar,

d.h. rund 8% Korrektur vom Höchststand.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ja, sieht so aus, daß die Korrelation nur schwach ist. Auch der Wechselkurs Eur/US$ ist sicherlich nicht verantwortlich für die schwache Korrelation.

 

Warten wir mal ab, ob der Kurs wieder nach oben dreht oder weiter korrigiert. Bei der Recherche im Netz bin ich auf nichts Fundamentales gestoßen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Weiß jemand warum der Goldkurs inzwischen seit paar Tage leicht fällt, obwohl die Aktienmärkte panisch sind ?

Wissen natürlich nicht.... Aber: So war es doch auch im November, zur Hochzeit der Panik. Angeblich - so wurde breit kolportiert - lag das daran, dass cash so gefragt war, dass einfach alles, auch Gold, abverkauft wurde.

 

Vielleicht liegt es auch daran, dass die Schmucknachfrage zusammengebrochen ist und der Investment-Bedarf gerade nachlässt (wegen cash-Haltenmüssen).

 

Die 1000$ Marke hätte ich jetzt im Feb. nicht erwartet, bzw. dass diese nicht nachhaltig durchbrochen wird. Ich gehe von einem weiteren Preisverfall aus. Trotzdem bin ich selbst überrascht, gerade heute!! (jetzt bei nur 925$)

 

Kann natürlich auch sein, dass die GATA-Leute doch Recht haben, dass der Preis manipuliert wird. Könnte man ja auch als Massnahme des "quantitative easing" verstehen :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by relative

ich finds interessant, dass der GLD bestand bislang nicht fällt. wenn das so bleibt könnte das zeichen dafür sein, dass selbst "bequeme" käufer von liquidem gold nicht das anlageziel "der preis steigt, also steigt er vielleicht weiter" haben

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Die Frage ist m.E. nur, ob die Märkte ohne "Verschuldungs"- und Währungs-Reform sowie ohne Einbeziehung des Goldes sich erholen können.

Fundamental, d.h. Geldmenge relativ zu Goldmenge, müsste der Goldpreis jetzt schon den Himmel kratzen.

 

Ich finde es eher erstaunlich, dass der Goldpreis so lange unterhalb von 1000$ verbleibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Die Frage ist m.E. nur, ob die Märkte ohne "Verschuldungs"- und Währungs-Reform sowie ohne Einbeziehung des Goldes sich erholen können.

Fundamental, d.h. Geldmenge relativ zu Goldmenge, müsste der Goldpreis jetzt schon den Himmel kratzen.

Ganz einfach: eine Goldanbindung will niemand. Brauch auch (noch?) niemand. Man geht davon aus weitermachen. Und dann bleibt Gold eben "nur" ein wertvolles asset.

 

Ich finde es eher erstaunlich, dass der Goldpreis so lange unterhalb von 1000$ verbleibt.

Die Nachfrage ist halt (noch?) nicht da. Es gibt viele Gründe anzunehmen, dass der "Bullenmarkt" für Gold noch in der Anfangsphase ist. Da wachsen die Bäume nicht in den Himmel.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Fundamental, d.h. Geldmenge relativ zu Goldmenge, müsste der Goldpreis jetzt schon den Himmel kratzen.

 

stimmt halt nicht. geldwachstum hat sich durch die krise verlangsamt. theoretische diskussion anhand der monetary base interessieren den markt nicht wirklich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

stimmt halt nicht. geldwachstum hat sich durch die krise verlangsamt. theoretische diskussion anhand der monetary base interessieren den markt nicht wirklich.

 

:rolleyes:

Die Geldmenge wird als dennoch größer. Nur eben nicht mehr so schnell...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

ich weiß schon was ich schreibe ;)

 

wo sehen denn die herren das ende der korrektur bei gold und silber?

ich wurde bei silber ausgestoppt und hatte mich schon geärgert, aber jetzt sind wir nochmal deutlich unter meinem stop.

 

der HUI sieht auch interessant aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

ich weiß schon was ich schreibe ;)

 

wo sehen denn die herren das ende der korrektur bei gold und silber?

ich wurde bei silber ausgestoppt und hatte mich schon geärgert, aber jetzt sind wir nochmal deutlich unter meinem stop.

 

der HUI sieht auch interessant aus.

 

Bei Gold sollte der Bereich um 900 halten...ansonsten is mein Stop dran :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Sehe ich auch so, unter 900 Dollar ist die Luft raus. Heute gings allerdings heftig rauf auf 933!

 

Eigentlich ein guter Einstiegskurs :rolleyes: Die 1000 müsste jetzt zu schaffen sein!

 

post-2754-1236290336_thumb.png

 

Fibo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Bevor es wieder nach oben geht habe ich das Gefühl das wir nochmals die 905 sehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Bevor es wieder nach oben geht habe ich das Gefühl das wir nochmals die 905 sehen.

 

bereits unterschritten....

post-6157-1236694518_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

... unter 900 Dollar ist die Luft raus. ...

Gerade sinds 895. Doch ob der Verfall wirklich andauert? Hier via Herrn Nadler ist eine Meinung, die von einem erneuten Anstieg ausgeht. Nadler bedauert: ".... Further upwards. A target price would help." Schätze mal 1100 - 1200. Dann wäre die Party aber erstmal vorbei, wenn es nicht jetzt schon so ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by DrFaustus

 

Das wäre der Supergau für die Amis, wenn die Chinesen im großen Stil US Treasuries verkaufen. Oder sogar schon, wenn sie keine Neuen mehr kaufen.

 

Da würde den Amis nur noch die Fed helfen, die dann Dollars drucken müsste. Die Währungs wird abwerten--> Inflation --> Noch mehr Staaten verkaufen ihre Treasuries usw...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

netter schaukampf. wahrscheinlich kommt als nächstes wieder bernanke und beschwert sich öffentlich über den renmimbi dollar peg. unterhaltung für's volk.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Klar kommt bald das Säbelrasseln aus USA zurück.

 

Nichtsdestotrotz sehe ich es wie Dr. Faustus. Dies könnte den Goldpreis mittelfristig stark beeinflussen.

Eine Entkopplung der chinesischen Währung dürfte nicht erfolgen und die amerikanischen Schulden werden weginflationiert.

 

We'll see.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ein Konflikt USA/China könnte den Goldpreis weiter treiben.

 

Aber rein charttechnisch ist Gold angeschlagen.

Ich bin daher sehr zwiespältig ...

 

Erst mal Finger weg vom Gold, sicher ist sicher.

 

Fibo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Das wäre der Supergau für die Amis, wenn die Chinesen im großen Stil US Treasuries verkaufen. Oder sogar schon, wenn sie keine Neuen mehr kaufen.

 

Da würde den Amis nur noch die Fed helfen, die dann Dollars drucken müsste. Die Währungs wird abwerten--> Inflation --> Noch mehr Staaten verkaufen ihre Treasuries usw...

 

 

So sehe ich das auch letzten Endes benötigt man Käufer für die Anleihen und irgendwann ist das Angebot so groß,das es nur noch eine

 

Richtung für deren Preis gibt nach unten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

23192_cbotcis_122_42lo.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Das wäre der Supergau für die Amis, wenn die Chinesen im großen Stil US Treasuries verkaufen. Oder sogar schon, wenn sie keine Neuen mehr kaufen.

 

Da würde den Amis nur noch die Fed helfen, die dann Dollars drucken müsste. Die Währungs wird abwerten--> Inflation --> Noch mehr Staaten verkaufen ihre Treasuries usw...

 

Ne, das wurde schon Greenspan vor etwas längerer Zeit gefragt.

 

Seine Antwort: "Wer kauft sie ihnen denn ab" :P

 

Naja, vielleicht die größten Dödels jenseits des Atlantiks, nämlich unsere euopäischen Entscheidungsträger, denn die haben in den letzten 20 Jahren ihr wertvolles Noten- u. Nationalbankgold gegen Papierplunder namens US Dollar getauscht.

 

 

 

GB hat Ende letzter Woche bereits seine eigenen Anleihen im Zuge einer Emission gekauft......

 

Der final Countdown des herkömmlichen Finanzsystemes läuft bereits.

 

Bis zur Währungsreform kann es aber noch bis zu 5 Jahren dauern, bis endgültig keinerlei Verschuldungsausweitung mehr möglich ist, denn noch glaubt die Bevölkerung an die Allmacht des Staates u. kauft die Staatsanleihen.

Kein Mensch würde eine GM, Fredy Mac, AIG,RBS, Hypo Real Estate - Anleihe kaufen, alles Fässer ohne Boden.

Aber der Staat tut es u. dessen Anleihen kauft der Bürger :o

 

Tja, jeder wie er meint u. bevor ich mich auf die opportunistische politische Kaste u. deren nichteinlösbare Versprechungen verlasse, verlasse ich mich lieber auf Wertaufbewahrungsmittel die für ihre Wertentfaltung u. Erhaltung auf niemanden angewiesen sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Soweit ich es sehe, ist der Aufwärtstrend des Goldpreises technisch (noch) sauber solange der Widerstand bei ca. 900 Punkten hält. Aber die gleitenden Durchschnitte haben nach unten gedreht.

 

Wir stehen sozusagen am Scheideweg.

 

post-6835-1237225097_thumb.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by opes

Die lang umkämpfte 900er Marke wurde heute nachhaltig nach unten durchschritten...interessant dabei ist, dass die Aktienmärkte ebenso nachgeben.

 

Heißt es ist viel freies Geld im Umlauf, das darauf wartet investiert zu werden...könnte eine Fortsetzung der Bärenmarkt Rally geben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now