rolasys

Value / Buy & Hold Strategie

Posted

Ich werde das Depot doch weiterführen. Zunächst hier die bisherige Wertentwicklung:

 

Jahr__________2006____2007___ 2008

DAX__________22,25___22,29__ -40,37

EURO SX50____15,42___6,91___ -44,28

DOWJ ________16,71___7,3____ -35,22

S&P__________14,18___4,21___ -40,09

NIKKEI _____________________ -42,12

MSCI-WORLD__ 5,7_____6,22___ -41,75

 

Musterdepot___10,25____9,22___ -27,71

 

Von den ursprünglichen Renditezielen von 2006 muss ich mich wohl verabschieden. Sie waren wohl doch eher der allgemeinen Euphorie des Aufschwungs geschuldet. Ich denke, wenn man eine Rendite zw. 6-10% erwirtschaften kann, wäre man schon ganz gut. Derzeit bieten einige Unternehmensanleihen diese Renditen, so dass man schon ins Grübeln kommen kann, ob man nicht ein paar von diesen Teilen ins Depot nehmen könnte. Allerdings wie sicher ein Rating ist, hat das vergangene Jahr gezeigt. Von daher kann man sich darauf wohl nicht wirklich verlassen. Auf der anderen Seite müsste schon die Welt untergehen, um beispielsweise von GE sein Geld nicht wieder zubekommen. Naja, mal schauen. Momentan bleibt alles wie es ist.

Share this post


Link to post

Posted

Update:

 

Performance seit Auflegung (01.01.06): -17,95%

Performance laufendes Jahr: -5,25%

 

 

Vergleichsindizes: (laufendes Jahr):

 

DAX: -9,81%

EURO STOXX 50: -8,75%

DOW: -8,84%

S&P: -8,57%

MSCI-World: -1,12%

Nikkei: -9,77%

ETF-MusterDepot: -0,68

 

 

Auch wenn das neue Jahr nicht ganz so schlimm wie das alte Jahr begonnen hat, es geht weiter abwärts. Die Zwischenerholung im Dezember ist mehr oder weniger aufgebraucht, der alte Trott aus den Hiobsbotschaften des Bankensektors und die weitere Unsicherheit was da noch alles kommen mag, die ungewissen Auswirkungen auf die Weltwirtschaft und die sich abzeichenden Einbrüche bei den Unternehmensgewinnen lassen kaum Spielraum für eine Beruhigung der Börsenlage.

 

Nun gut, das Depot konnte sich dem Abwärtssog nicht ganz entziehen, im Vergleich der Indezes sieht es aber ganz gut aus. Der MSCI-World Index liegt zwar vorn (einzig getoppt vom ETF-Depot), aber dann kommt schon mein Depot. Als Fels in der Brandung erwieß sich J&J. Auch Sanofi und Nestle konnten im Januar doch überzeugen. Sorgenkind ist mittlerweile Celesio. Die Aussicht auf eine Liberalisierung des deutschen Apothekenmarktes hat einen empfindlichen Dämpfer erhalten. Die Reaktion der Märkte spricht Bände.

Die Neuigkeit des Monats betrifft aber Pfizer. Die geplante Übernahme von Wyeth wird u.a. mit der Halbierung der Dividende bezahlt. Fraglich ist auch, ob der angebotene Preis das letzte Wort ist. Schwer einzuschätzen also, ob die Übernahme den Aktienkurs nützen oder eher schaden wird. Auf jeden fAll ging es erstmal abwärts. Auf Grund der veränderten Lage setze ich zunächst einen SL von 10,-.

post-1067-1233425547_thumb.jpg

Share this post


Link to post

Posted

monatliches Update:

 

Performance seit Auflegung (01.01.06): -0,43%

Performance laufendes Jahr: -17,06%

 

 

Vergleichsindizes: (laufendes Jahr):

 

DAX: -16,36%

EURO STOXX 50: -15,35%

DOW: -6,69%

S&P: -8,40%

MSCI-World: -9,94%

Nikkei: -11,14%

 

 

Während die Vergleichsindizes per saldo mehr oder weniger auf der Stelle treten (von einer Erholung fehlt also weiterhin jede Spur) ging es mit meinem Depot weiter abwärts. Die als "Stütze" angesehenen Pharmawerte beweisen, dass es immer noch ein Stück tiefer gehen kann und auch "billig" nicht immer heißt, dass es nicht noch billiger geht. Die Bewertung von Pfizer spottet mittlerweile jede Beschreibung, Sanofi kennt auch nur noch den Weg nach unten und zieht das Depot auf Grund der Gewichtung eben auch ein Stück mit. Über die weiter anhaltende Schwäche der Finanzwerte brauche ich hier nicht weiter zu berichten. Obwohl die Allianz mit den jüngsten Zahlen IMO weiterhin eine Bewertung oberhalb der 200 rechtfertigen würde, sehen wir hier wohl eher die 100. Nun gut, wir werden sehen. Erfreulich entwickelte sich BB, auch hier wird man allerdings auch erstmal abwarten müssen, ob es sich bei der jüngsten Kurserholung nicht um ein weiteres Stohfeuer handelt.

 

IMO gibt es trotz der jüngsten Kursverluste weiterhin keinen Grund irgendetwas am Depot zu ändern. Wie schnell sich die Hypo auch wieder erholen kann, haben wir in den letzten Tagen gesehen, Schwankungen um die 5% sind da keine Seltenheit. Die Finanzkrise wird eines Tages vergessen sein und ich denke, dass die Hypo dann auch besseren Zeiten entgegen sieht. Im jetzigen Kurs sehe ich weiterhin nur die große Enttäuschung über den "Wortbruch" (um mal ein aktuelles politisches Wort einzufügen) des Managements. Fundamental sehe ich den Kursrückgang weiterhin als nicht gerechtfertigt an.

 

monatliches Update:

 

Performance seit Auflegung (01.01.06): -26,5%

Performance laufendes Jahr: -15,13%

 

Vergleichsindizes: (laufendes Jahr):

 

DAX: -20,09%

EURO STOXX 50: -19,39%

DOW: -19,52%

S&P: -18,62%

MSCI-World: -10,7%

Nikkei: -14,57%

 

 

Schaut man sich die Performance vom letzten Jahr mal an und vergleicht diese mit der heutigen Situation kann einem schon Angst und Bange werden. Schreitet der Verfall weiterhin so voran, werden wir wohl bald neue Mehrjahrestiefs sehen. Während vor einem Jahr bei mir noch ein wenig Optimismus vorherrschte, kann ich jetzt wohl ehrlicherweise sagen, dass ich keine Ahnung habe, ob wir nun so langsam den Boden erreicht haben oder ob sich der Gesamtmarkt nicht nocheinmal halbiert. Auszuschließen wäre das wohl nicht. Bei den Banken haben wir wohl mehr oder weniger das Tal der Tränen erreicht, viele der einst so mächtigen udn großen Bank sind zu reinen Zockerpapieren verkommen. Andere stehen eigentlich nur noch proforma auf der Wertpapierliste und sind praktisch wertlos. Hier kann wohl wirklich nur noch der Staat retten was nicht mehr zu retten ist. Der nächste Zusammenbruch wird wohl schon eingepreist und wenn ma es genau nimmt, so würde ein Zusammenbruch einiger osteuropäischer Staaten nicht wirklich mehr verwundern. Nun, warten wir es ab.

 

Mein Depot kann sich dem Abwärtstrend der vergangenen Wochen nicht entziehen und notiert mittlerweile auch mit gut 15% im Minus. Dabei halte ich mich mehr oder weniger im Marktgleichschritt, wobei DAX und Co. noch weiter gefallen sind. Pfizer wurde wie angekündigt per SL zu 10,- verkauft. Die Übernahme scheint wohl noch nicht so recht die Anleger zu überzeugen. Ich gebe erhlich zu, dass ich mich wohl verschätzt habe. Ich bin eher von einer Übernahme von Amgen ausgegangen, da dies IMO eher Sinn gemacht hätte. Jetzt wird man zu einem wahren Dinosaurier. Ok, man ist wohl schon allein auf Grund der Größe besser gewappnet gegen Patentabläufe aber reicht Größe wirklich aus? Wird sich die teure Übernahmen wirklich rechnen? Schwer einzuschätzen. Charttechnisch ist die Aktie im Niemandsland, kurzfristig sollte zumindest eine kleine technische Erholung stattfinden. Ich realisiere damit einen Verlust von ca. 915,- oder 48%.

Share this post


Link to post

Posted

Hey, Du solltest einen Fonds gründen.

Die Halbjahresberichte der Gesellschaften lesen sich ähnlich - Sätze wie "der Fonds konnte sich dem Abwärtstrend der vergangenen Wochen nicht entziehen..." sind da auch gerne drin :) :)

Share this post


Link to post

Posted

"der Fonds konnte sich dem Abwärtstrend der vergangenen Wochen nicht entziehen..

 

tja, ist zwar wirlich eine Phrase aber leider die Wahrheit. :P

 

 

Das mit dem Fonds gründen ist ne gute Idee, nur fehlen mir wohl da die Kapitalgeber :D

Share this post


Link to post

Posted

Rational wird auf die WL gesetzt, mal die nächsten Geschäftszahlen Ende März abwarten.

Share this post


Link to post

Posted

monatliches Update:

 

Performance seit Auflegung (01.01.06): -22,28%

Performance laufendes Jahr: -10,22%

 

Vergleichsindizes: (laufendes Jahr):

 

DAX: -8,84%

EURO STOXX 50: -10,31%

DOW: -8,65%

S&P: -6,73%

MSCI-World: -3,81%

Nikkei: -1,24%

 

 

Ein Monat des Wahnsinns ist zu Ende gegangen. Eine regelrechte Kaufpanik scheint in den letzten Wochen ausgebrochen zu sein. Wenn das so weitergeht, sind die Anfangsstände des Jahres schon wieder in Reichweite und das nach teilweise -20%.

Mein Depot kann in der Performance nicht ganz mithalten. Während im Abwärtssog die Pharmawerte eine gewisse Stabilität in das Depot brachten, werden diese in der Rally "vergessen". Alledrings scheint mir der "Aufschwung" etwas zu schnell zu gehen, so dass ich den Braten nicht so ganz traue. Am Depot wird daher momentan nichts geändert, ein Neuinvestment (für Pfizer) momentan noch zurückgestellt, da es derzeit immer noch nicht klar ist, was denn nun wirklich noch kommt. Die ganzen "Ausblicke" der Unternehmen sind so ungenau und ungewiss, dass ich mich darauf nicht verlassen möchte. Die Gewinnzahlen der Vergangenheit sind derzeit auch keine Hilfe, da in dieser Krise die ganzen Rahmenbedingungen nur schwer bis überhaupt nicht einzuschätzen sind.

Share this post


Link to post

Posted

Kauf von 40 EON zu 23,36

 

Grund ist der IMO doch recht günstige Kurs und die langfristigen Aussichten, die ich als ganz akzeptabel ansehe. Langfrisitig gehe ich von steigenden Energiepreisen aus, die dem Unternehmen stabile Gewinne bescheren werden. Es wird zwar auch hierzulande irgendwann zu mehr Wettbewerb kommen, aber momentan würde ich nicht davon ausgehen, dass sich der Wettbewerb wie im Telekommunikationsmarkt entwickeln wird.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by rolasys

PERNOD-RICARD führt eine Kapitalerhöhung durch. Ich verkaufe meine 25 Anteile zum aktuellen Kurs von ca. 2,70 und schreibe somit 67,50 gut.

 

Der Wert Beiersdorf kommt auf die WL

Share this post


Link to post

Posted

monatliches Update:

 

Performance seit Auflegung (01.01.06): -14,48%

Performance laufendes Jahr: -1,4%

 

 

Vergleichsindizes: (laufendes Jahr):

 

DAX: 2,16%

EURO STOXX 50: 0,45%

DOW: -2,74%

S&P: 2,33%

MSCI-World: 5,17%

Nikkei: 6,47%

 

 

Die Erholungsrally setzt sich ununterbrochen weiter fort. Mittlerweile notieren fast alle Indizes auf Jahressicht im Plus. Bedenkt man, dass das Minus schon bei fast 20% angekommen war, eine rasante Aufholjad. Auch mein Depot konnte wieder ein wenig Boden gut machen und notiert nur noch leicht im Minus, konnte aber nicht ganz Schritt halten im Vergleich zum Markt. Erfreulich entwickelte sich in letzter Zeit die Allianz. Auch wenn der Wert nicht ganz an die Topperformance der Banken heranreicht, so erscheint auch hier das "Schlimmste" überstanden zu sein. Sofern der Gesamtmarkt nicht komplett dreht, scheinen Kurse um die 100,- nicht mehr ganz so abwegig zu sein, so wie es noch vor ein paar Wochen schien. IMO ist die Allianz weiterhin günstig bewertet und durch den Verkauf der Dresdner Bank hat man sich ein großes Sorgenkind entledigt (wie die aktuellen Commerzbank Zahlen wieder einmal gezeigt haben). Mit den Zukauf der E.ON Papiere habe ich versucht das Depot weiterhin recht defensiv aufzustellen, auch wenn es wie bereits erwähnt in der Performance nun nicht für ganz vorne reicht. Ich denke jedoch, dass E.ON von langfritsig steigenden Energiepreisen profitieren wird und der Titel auf somit eher nach oben tendieren wird; ein Wert also, den man sicherlich nicht jede Woche beobachten muss und somit einfach liegen lassen kann. Schlusslicht ist nun mit gehörigen Abstand Celesio. Der Einstieg in den Wert hat sich im Nachhinein als zu früh erwiesen. Auch wenn der Wert sich ein wenig erholt hat von seinen Tiefstständen, so ist der doch noch meilenweit von meinem Einstiegskurs entfernt. Die Einschätzung meinerseits, mit Doc Morris eine Apothekerkette zu haben, die den deutschen Markt "aufrollen" könnte, erwies sich wohl etwas zu optimistisch und es sieht nicht so aus, als ob das bestehende Apothekengesetz in Deutschalnd von der EU gekippt werden würde. Nun, warten wir die Entscheidung ab.

post-1067-1241813966_thumb.jpg

Share this post


Link to post

Posted

monatliches Update:

 

Performance seit Auflegung (01.01.06): -15,03%

Performance laufendes Jahr: -1,99%

 

 

 

Vergleichsindizes: (laufendes Jahr):

 

DAX: 5,39%

EURO STOXX 50: 2,36%

DOW: 0,26%

S&P: 4,76%

MSCI-World: 7,32%

Nikkei: 14,41%

ETF-Depot: 13,72%

 

Die Erholung der Märkte hat sich auch im vergangenen Monat eindrucksvoll fortgesetzt. Leider geht die Erholung an meinem Depot völlig vorbei. Während die Indizes mittlerweile alle im Plus liegen und der Nikkei sogar schon ein zweistelliges Plus ausweist, dümpelt mein Depot weiterhin auf Jahressicht zwischen -3 und -1% umher. Es ist sogar ein kleines Minus im Vergleich zum Vormonat geworden. Die Gesamtperformance konnte sich also nicht verbesseren und liegt weiter bei -15%. So wie es aussieht ist das Depot nun doch etwas zu konservativ aufgestellt, zumindest wenn man die vergangene Erholungsphase heranzieht. Etwas erstaunlich ist für mich die momentan recht schwache Performance der Allianz. Bei 70,- scheint sich ein massiver Widerstand aufgebaut zu haben und das Papier will partout nicht aus der Lethargie ausbrechen. Der letzte Zukauf von E.ON entwickelte sich da schon etwas erfreulicher. Hier steht ein Plus von ca. 8% + Dividende. Auch BB sieht derzeit ganz gut aus. Im Großen und Ganzen sieht das kurzfristig allerdings nicht wirklich toll aus.

post-1067-1244973071_thumb.jpg

Share this post


Link to post

Posted

Veränderungen der Indizes sollten um einen korrekten Vergleich zu ermöglichen m.E. in Euro und Performance/TR Variante angegeben werden.

 

Beispielhaft per 12.06.2009:

 

MSCI World net = +8,88%

DJ Estoxx50 TR = +5,40%

 

Ansonsten schöner kontinuierlich gepflegter Thread.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by rolasys

monatliches Update:

 

Performance seit Auflegung (01.01.06): -18,91%

Performance laufendes Jahr: -6,30%

 

 

 

Vergleichsindizes: (laufendes Jahr):

 

DAX: -4,86%

EURO STOXX 50: -6,93%

DOW: -7,18%

S&P: -2,67%

MSCI-World: -0,17%

Nikkei: 4,83%

ETF-Depot: 4,79%

 

 

Nur 4 Wochen ist es hier, als ich hier an gleicher Stelle die erstaunliche Erholung der Märkte anriss. Viel ist davon nicht übrig geblieben. In den vergangenen Wochen erfolgte ein Absturz, der zwar mehr oder weniger erwartet wurde aber in dieser Intensität dann wohl doch nicht. Von den schönen Plusvorzeichen ist bei den meisten Indezes nichts übrig geblieben. Es ging vielmehr wieder recht deutlich ins Minus. Auch mein Depot legte wieder den Rückwärtsgang ein, nun jedoch nicht so stark wie die Vergleichmärkte. (liegt natürlich auch daran, dass der vorrangegangene Anstieg auch nicht so stark mitgenommen wurde.) Die nächsten Wochen werden wohl weiter sehr volatil bleiben, in der Tendenz denke ich aber, dass es leicht Berg auf gehen wird. Man wird sehen, was die nächsten Quartalsergebnisse bringen und wie die Ausblicke sein werden, ich denke jedoch, dass wir in den nächsten Monaten die ersten positiven Auswirkungen der weltweiten Konjunkturprogramme sehen werden. Das sollte in meinen Augen die Märkte zumindest stützen. Die reine Panik wie zur Lehmann Pleite scheint mir zumindest erstmal vorbei zu sein. Grund genug für mich ein wenig optimistisch nach den jüngsten Kursverfall zu sein. Am Depot wird erstmal nichts geändert. Über eine Aufstockung von Celesio wird in den nächsten Tagen/Wochen nachgedacht.

Share this post


Link to post

Posted

monatliches Update:

 

Performance seit Auflegung (01.01.06): -8,38%

Performance laufendes Jahr: 5,79%

 

 

Vergleichsindizes: (laufendes Jahr):

 

DAX: 13,49%

EURO STOXX 50: 10,39%

DOW: 7,38%

S&P: 12,54%

MSCI-World: 11,37%

Nikkei: 17,52%

ETF-Depot: 20,75%

 

 

Die JoJo Börse geht in die nächste Runde....

 

Nur 4 Wochen ist es hier, als ich hier an gleicher Stelle die erstaunliche Erholung der Märkte anriss. Viel ist davon nicht übrig geblieben. In den vergangenen Wochen erfolgte ein Absturz, der zwar mehr oder weniger erwartet wurde aber in dieser Intensität dann wohl doch nicht.

 

Nun sind abermals 4 Wochen rum und ich wiederhole meine damalige Einleitung; nur diesmal unter entgegengesetzten Vorzeichen. Während es vor gut 4 Wochen noch so aussah, als ob die Börsen in den nächsten Abschwung regelrecht reinrasseln würden, hängt heute der Himmel voller Geigen. Als wenn es die Krise nie gegeben hätte und die Welt vor einem nie gesehen Wirtschaftsboom stehen würde, steigen die Börsen fast täglich ununterbrochen. Schaut man sich die Indizes an, so sieht das doch recht erfreulich aus, zumal wenn man bedenkt, woher die Börsen dieses Jahr kommen. Wie ich schon schrieb koppelt sich mein Depot der allgemeinen Kursjagt ab und hinkt nun doch schon ein wenig hinterher. Immerhin notiert das Depot auf Jahressicht nun im Plus, aber die Aufstellung ist wohl doch zu konservativ um ganz vorne mitzumischen. Alleiniger Spitzenreiter meienr Übersicht ist das ETF-Depot. Es hält zwar nicht mit den Spitzendepots die man so im Netz findet mit (+50% oder noch mehr) aber wenn man bedenkt, dass man hier nur 1x am Jahrenanfang gekauft hat ist das schon beachtlich (die anderen werden wahrscheinlich eher Trader sein).

 

Mein Depot verblasst da, das muss ich ehrlich zugeben. Auf der andere Seite denke ich, dass ich bei einer jeder Zeit möglichen Korrektur dann auch nicht so tief mit herunter gerissen werden. Vor allem Sanofi, welche mehr oder weniger um die 44 dümpeln wird da wohl eher ein wenig Stabilität verleihen können. Allerdings nehme ich halt auch den Aufschwung nicht mit. Auch hier muss ich ja zugeben, dass es schon irgendwie in den Fingern juckt das Depot agressiver aufzustellen und damit meine Strategie außer Acht zu lassen. Da hilft nur eins, sich ein Buffett Buch heranholen und die täglichen Märkte vergessen. Ich bin überzeugt davon, dass "meine" Werte alle durch die Bank unter ihren eigentlichen Wert notieren (mal mehr, mal weniger) und ich damit ruhig schlafen kann. Überlegungen das Depot zu ändern stehen nach wie vor nicht an.

post-1067-1249669726_thumb.jpg

Share this post


Link to post

Posted

monatliches Update:

 

Performance seit Auflegung (01.01.06): -4,72%

Performance laufendes Jahr: 10,18%

 

 

Vergleichsindizes: (laufendes Jahr):

 

DAX: 14,7%

EURO STOXX 50: 14,37%

DOW: 8,75%

S&P: 13,91%

MSCI-World: 14,98%

Nikkei: 18,9%

ETF-Depot: 23,79%

 

 

Erneut schließt der Monat gut im Plus. Auch mein Depot konnte ein wenig zulegen, wobei die gute Entwicklung der Allianz und von BB ein wenig heraussticht. Auch E.ON sieht ganz gut aus, wobei hier sicher auch schon auf einen schwarz/gelben Regierungswechsel spekuliert wird. Sollte der nicht eintreten, wird es wohl eher wieder ein wenig bergab gehen. Ansonsten könnte ich mir gut vorstellen, dass der Wert die 30,- doch signifikant hinter sich lässt. Welche Summen dann aber tatsächlich bei dem Konzern auf Grund der längeren Atomlaufzeiten hängen bleiben, wird man erst noch sehen müssen.

Share this post


Link to post

Posted

monatliches Update:

 

Performance seit Auflegung (01.01.06): -4,72%

Performance laufendes Jahr: 10,18%

 

 

Vergleichsindizes: (laufendes Jahr):

 

DAX: 14,7%

EURO STOXX 50: 14,37%

DOW: 8,75%

S&P: 13,91%

MSCI-World: 14,98%

Nikkei: 18,9%

ETF-Depot: 23,79%

 

 

Erneut schließt der Monat gut im Plus. Auch mein Depot konnte ein wenig zulegen, wobei die gute Entwicklung der Allianz und von BB ein wenig heraussticht. Auch E.ON sieht ganz gut aus, wobei hier sicher auch schon auf einen schwarz/gelben Regierungswechsel spekuliert wird. Sollte der nicht eintreten, wird es wohl eher wieder ein wenig bergab gehen. Ansonsten könnte ich mir gut vorstellen, dass der Wert die 30,- doch signifikant hinter sich lässt. Welche Summen dann aber tatsächlich bei dem Konzern auf Grund der längeren Atomlaufzeiten hängen bleiben, wird man erst noch sehen müssen.

 

 

z.B. laufendes Jahr

 

EStoxx 50 TRN +18,17

MSCI World net +17,06%

Share this post


Link to post

Posted

EStoxx 50 TRN +18,17

MSCI World net +17,06%

 

und wo bekommt man die Werte her? Ich beziehe meine von der ARD....

Share this post


Link to post

Posted

ok, aber deine Werte sehe ich nicht, kann natürlich sein, dass ich blind bin...

 

THE WORLD INDEX 90.978 0.36% -1.31% 8.95% 14.83% -16.05% -9.29% -0.84% -2.70%

Share this post


Link to post

Posted

ok, aber deine Werte sehe ich nicht, kann natürlich sein, dass ich blind bin...

 

THE WORLD INDEX 90.978 0.36% -1.31% 8.95% 14.83% -16.05% -9.29% -0.84% -2.70%

 

Deine Werte sind schon korrekt, es sind die Daten vom 03.09.2009

 

 

Dies waren die Daten per 28.08.2009

 

THE WORLD INDEX 92.749 -0.25% 3.50% 11.58% 17.06% -14.70% -8.40% -0.41% -2.66%

Share this post


Link to post

Posted

ok, danke für die Info, ich werde künftig die Werte reinhängen. Mein Depot fällt damit im Vergleich wohl noch weiter zurück.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by rolasys

monatliches Update:

 

Performance seit Auflegung (01.01.06): -2,27%

Performance laufendes Jahr: 12,86%

 

Vergleichsindizes: (laufendes Jahr):

 

DAX: 18,75%

EURO STOXX 50: 17,57%

DOW: 12,40%

S&P: 18,63%

MSCI-World: 18,98%

Nikkei: 13,06%

ETF-Depot: 26,54%

 

 

Die Märkte laufen weiter nach oben. Von Rezessionsangst keine Spur mehr. Mein Depot kommt dagegen nicht so recht von der Stelle. Ich hatte ja gehofft, dass ich diesen Monat die schwarze Null vermelden kann. Aber die stark gewichteten defensiven Werte wie J&J, Nestle oder auch PR bewegen sich unterm Strich kaum von der Stelle. Auch E.ON profitiert vom Regierungswechsel, bisher zumindest, noch nicht ganz so wie ich es auch unter kurzfristigen Gesichtspunkten eigentlich erwartet habe. Positiv fällt aber immerhin weiter die Allianz auf, die einen schönen Aufwärtstrend eingeschlagen hat. Sollten die Märkte weiter laufen könnten die 90,-€ in den nächsten Tagen überwunden werden obwohl die Aufwärtsdynamik in diesem Bereich auch schon etwas abnimmt (zumindest scheint es so, dass die Aktie in diesem Bereich schwer zu kämpfen hat.).

Das Depot werde ich jedoch weiterhin so defensiv belassen, da mir eine Korrektur unausweichlich scheint. Wie man so schön sagt, die Luft wird dünner. Ich bleibe daher lieber vorsichtig, zumal die o.g. Werte langfristig eine gute Basis darstellen, auch wenn ich sicherlich unter den Aspekt der momentanen Jahresperformance nicht an den Markt herankomme.

Einsamer Spitzenreiter ist übrigens das ETF-Depot und hier sind noch nicht einmal die Dividenden mit eingerechnet. Ehrlich gesagt überrrascht es mich schon, dass die ETF's derzeit so stark outperformen. Es bleibt abzuwarten, wie das Depot einen möglichen Rückschlag wegsteckt.

Share this post


Link to post

Posted

monatliches Update:

 

Performance seit Auflegung (01.01.06): -6,28%

Performance laufendes Jahr: 8,41%

 

 

Vergleichsindizes: (laufendes Jahr):

 

DAX: 12,57%

EURO STOXX 50: 11,91%

DOW: 10,67%

S&P: 14,72%

MSCI-World: 15,56%

Nikkei: 13,26%

ETF-Depot: 23,03%

 

Kommt nun der Rückschlag oder nicht? Oder sind wir schon mittendrinn? Schwer zu sagen. Die Aufwärtsbewegung scheint jedenfalls gebrochen zu sein und die letzten zwei Tage waren nichts für schwache Nerven. Trader werden ihre helle Freude drann gehabt haben (sofern sie auf der jeweils richtigen Seite standen...). Mein Depot konnte sich der Abwärtsbewegung in keinster Weise entziehen und verlor marktkonform. Eine Stabilisierung wie man sie auf Grund der IMO doch recht konservativen Ausrichtung hätte erwarten können sieht jedenfalls anders aus. E.ON entäuscht derzeit auf der ganzen Linie. Die Aufwärtsbewegung der letzten Wochen kaum mitgenommen und in der Abwätsbewegung voll dabei. Naja, es spielt wohl die Ungewissheit ein Rolle, was nun mit den zusätzlichen Gewinnen aus der sich abzeichnenden Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke wird. Werden die voll wegbesteuert oder bleibt noch was in den Kassen der Konzerne? Auch die Allianz hat erstmal den Rückwärtsgang eingelegt. Wobei auch hier die Schwankungsbreite schon fast überhand nimmt (zumindest was die letzten zwei Tage angeht.)

 

Auf jeden Fall werden die nächsten Tage wohl sehr spannend werden in welche Richtung es weitergeht. Bin ja mal gepannt, ob die Jahresperformance gehalten werden kann oder ob es doch wieder abwärts geht und wir am Jahresende vielleicht wieder bei "Null" stehen. Für ein Fazit ist es noch zu früh, aber von der Performance her wird mein Depot sicher nicht Begeisterungsstürme auslösen.

post-1067-1256996011,68_thumb.jpg

Share this post


Link to post

Posted

Update:

 

Performance seit Auflegung (01.01.06): 2,49%

Performance laufendes Jahr: 18,34%

 

 

Vergleichsindizes: (laufendes Jahr):

 

DAX: 23,85 %

EURO STOXX 50: 21%

DOW: 20,19

S&P: 24,71

MSCI-World: 27.28%

Nikkei: 19,04%

ETF-Musterdepot: 31,17%

 

 

Das wars dann wieder einmal; 2009 und damit das erste Jahrzehnt im neuen Jahrtausend ist schon wieder Geschichte. Das Jahr 2009 fing an wie das letzte Jahr aufgehört hatte. Es ging Richtung Süden und wenn ich ehrlich bin, so war der Teifpunkt im März schon ein Zeitraum wo man sich fragte, wo das alles noch enden soll. Ein Minus von 20% hatte sich aufgebaut und das nach dem Horrorjahr 2008. Doch wie Phönix aus der Asche stiegen dann die Märkt in einem Tempo, wie es sich die wenigsten wohl erträumt haben. Mit einer geschickten Aktienauswahl konnte man diesem Jahr sicher eine Menge Geld verdienen.

Mein Depot konnte der Hause nicht ganz folgen. Das lag sicherleich einerseits an der recht defensiven Ausrichtung, als auch an der aus meiner Sicht recht enttäuschenden Performance von EON. Da der Wert recht stark gewichte ist, hat sich sicher den einen oder anderen Prozentpunkt gekostet. Meine Spekulation auf den SChwar-Gelben Wahlsieg hat sich letztenendes im Kurs IMO nicht niedergeschlagen. Ich bin jedoch zuversichtlich, dass der Wert nächstes Jahr besser performen wird. Das zeite Sorgenkind ist Celesio. Nach dem Einbruch ist von einer Erholung ala der gebeutelten Bankaktien hier nicht viel zu sehen. Aber auch hier besteht aus meiner Sicht kein Grund zum Austausch, da der Wert IMO ebenfalls weiteres Potential besitzen sollte.

 

An der Spitze steht in diesem JAhr ganz eindeutig das Kommer ETF-Depot. Es hat alle Vergleichsindezes, die ich hier aufgelistet habe weit hinter sich gelassen. Von daher ist der passive Ansatz sicherlich nicht verkehrt. Mal sehen wie es nächstes Jahr aussieht, da der weitere Anstieg (wenn es dazu kommt) sicher nicht in diesem Tempo weitergehen wird. Alles im Allen bin ich jedoch optimistisch gestimmt und denke, dass das JAhr 2010 ebenfalls positiv für den Anleger enden wird. Nun, wir werden sehen.

 

Allen hier Interessierten einen guten Rusch ins neue Jahr und viel Erfolg 2010.

Einen guten Rutsch ins neue Jahr und viel Erfolg bei euren Investments 2010.

post-1067-1262262106,55_thumb.jpg

Share this post


Link to post
This topic is now closed to further replies.