desesperado

ISRA Vision

  • DE0005488100
122 posts in this topic

Posted · Edited by markymark

Einen weiteren Sprung im Ergebnis könnte eine Übernahme durch die Isra Vision sein. Dies hat der Vorstand zuletzt häufiger kommuniziert und finanziell würde das eher wenig Probleme bereiten. Aber grundsätzlich ist deine Entscheidung durchaus vertretbar.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by markymark

Die 100 Euro sind nicht mehr weit. Grundsolide Unternehmen mit zweistelligen Wachstumsraten haben es zurzeit leicht, den Gesamtmarkt zu schlagen. Zudem gibt es Ambitionen zum Aufstieg in den Tecdax. So kann es weitergehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Interessant:

Die Firma ISRA Vision hat etliche kritische Bewertungen auf Kununu löschen lassen, so dass man dort jetzt von den Bewertungen her gut dasteht.

 

Ob eine seriöse Firma es nötig hat, mit Kritik auf diese Weise umzugehen, mag jeder für sich selbst entscheiden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Interessant:

Die Firma ISRA Vision hat etliche kritische Bewertungen auf Kununu löschen lassen, so dass man dort jetzt von den Bewertungen her gut dasteht.

 

Ob eine seriöse Firma es nötig hat, mit Kritik auf diese Weise umzugehen, mag jeder für sich selbst entscheiden.

 

 

Wieso verweist du so häufig auf dieses Bewertungsportal?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Wieso verweist du so häufig auf dieses Bewertungsportal?

 

Wieso lobst Du diese Firma in den Himmel und willst ihre Schwächen nicht sehen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Wieso verweist du so häufig auf dieses Bewertungsportal?

 

Wieso lobst Du diese Firma in den Himmel und willst ihre Schwächen nicht sehen?

 

Was soll die Gegenfrage? Ich lobe die Firma nicht in den Himmel, sondern reagiere auf die fundamentalen Daten. Ich habe dich lediglich aus reinem Interesse gefragt, brauchst es also nicht in den falschen Hals zu kriegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Nach meiner Erfahrung erlebt jede Firma mit einer schlechten Firmenkultur irgendwann mal ihren Abstieg. Zum Beispiel weil die Fluktuation zu hoch ist, um ein bestimmtes Qualitätsniveau zu halten, und man damit irgendwann seine Kunden verärgert.

 

Es kann durchaus gut sein, dass dieser Punkt bei ISRA Vision bisher noch nicht erreicht ist. Aber irgendwann wird er erreicht werden. Die Kunst bestünde demnach darin, den optimalen Zeitpunkt zum Ausstieg zu finden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Nach meiner Erfahrung erlebt jede Firma mit einer schlechten Firmenkultur irgendwann mal ihren Abstieg. Zum Beispiel weil die Fluktuation zu hoch ist, um ein bestimmtes Qualitätsniveau zu halten, und man damit irgendwann seine Kunden verärgert.

 

Es kann durchaus gut sein, dass dieser Punkt bei ISRA Vision bisher noch nicht erreicht ist. Aber irgendwann wird er erreicht werden. Die Kunst bestünde demnach darin, den optimalen Zeitpunkt zum Ausstieg zu finden.

 

Ok, ich verstehe was du meinst. Das kann längerfristig problematisch werden. Doch welche Schlüsse soll ich aktuell daraus ziehen! ? Ich habe meine Regeln beim Investieren und versuche diesen möglichst zu folgen. Für meine Kaufentscheidungen sind andere Dinge relevanter. Hast du persönlich mit dem Unternehmen schlechte Erfahrungen gemacht, eben weil du explizit Isra Vision in diesem Zusammenhang erwähnst? Ich kenne viele Leute, die mit ihrem Arbeitgeber unzufrieden sind. Das ist nicht ungewöhnlich. Kann über das Geschäftsklima hier aber nichts sagen, weil ich keinen Kontakt zu einem Mitarbeiter habe.

 

Den optimalen Ausstieg habe ich in meinem Anlegerleben selten gefunden, das wird bei dieser Aktie nicht leichter.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Den optimalen Ausstieg habe ich in meinem Anlegerleben selten gefunden, das wird bei dieser Aktie nicht leichter.

 

Tja. Ich habe ja schon bei 89 Euro die Reißlinie gezogen, das mit dem richtigen Ausstiegszeitpunkt ist echt nicht leicht :rolleyes:

 

Bei über 100 Euro wäre für mich die Entscheidung umso klarer. Aber Isra scheint für Überraschungen gut zu sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Bin letzte Woche zu 164€ raus. Waren schöne ca. 12 Monate. Das Wachstum stimmt zwar weiterhin, aber die Aktie ist mittlerweile schon teuer geworden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by jolly07

Hallo zusammen,

 

die Bewertung von Isra Vision mit Kursen im Bereich von € 220,- ist kaum zu verstehen.

 

Schaut euch einmal die Jahresabschluss-Zahlen und die Zahlen vom 30.06.2017 von Isra Vision genau an. Diese sind schon sehr merkwürdig:

  1. Extrem hohe selbsterstellte immaterielle Werte (rd. € 110 Mio. bzw. 40% der Bilanzsumme), die zudem größtenteils aus selbsterstellten immateriellen Werten bestehen
  2. Hohe Vorratsbestände von € 35 Mio. Der gesamte Materialverbrauch im Geschäftsjahr 2015/16 lag bei € 29 Mio. Wer legt sich mehr als einen Jahresbedarf ins Lager??
  3. Hohe "Forderungen aus Lieferungen und Leistungen" von € 86 Mio. In 2015/16 lag der Jahresumsatz bei € 129 Mio. Insofern bestehen die Forderungen aus ca. 8 Monatsumsätzen. Normale Unternehmen haben hier 2 Monatsumsätze stehen. In der Forderungen bei Isra Vision sind angeblich auch unfertige Erzeugnisse enthalten. Die Kundenanzahlungen sind in Abzug gebracht. Insgesamt halte ich das Volumen der Forderungen für sehr hoch.

 

Für mich sind das sehr fragliche Bilanzrelationen, die auch in den Geschäftsberichten nicht näher erklärt werden.

Fall von Bilanzgestaltung? Wer prüft eigentlich solche Bilanzen außer dem WP? Kann man sich auf diese Bilanz verlassen?

 

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Cef

@jolly07

 

Moin. 

Inhaltlich kann und will ich Deinen Beitrag nicht bewerten.

Hier im Forum werden aber Beiträge von völlig neuen Mitgliedern, die sofort einen Wert 

sehr positiv oder negativ darstellen mit einer gewissen Vorsicht betrachtet.

 

Kannst Du etwas beitragen, ob diese Vorsicht bei Dir unberechtigt ist?

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 3 Stunden schrieb jolly07:

Für mich sind das sehr fragliche Bilanzrelationen, die auch in den Geschäftsberichten nicht näher erklärt werden.

 

Dann lass einfach die Finger von dieser Aktie. Jeder muss für sich selbst Ausschlusskriterien für Wertpapiere definieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Dafür, dass ich schon bei 89 ausgestiegen bin, ist die Aktie erstaunlich weit und schnell gestiegen. Mittlerweile mag man ja schon nichts mehr ausschließen, aber fundamental begründet sind 220 Euro nun wirklich nicht. Es wäre aber sehr interessant zu erfahren, wer zu solchen Kursen noch die Nachfrage nach den Aktien stellt, denn sie ist ja offenbar da.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Am 20.1.2018 um 15:57 schrieb jolly07:

Hallo zusammen,

 

die Bewertung von Isra Vision mit Kursen im Bereich von € 220,- ist kaum zu verstehen.

 

Schaut euch einmal die Jahresabschluss-Zahlen und die Zahlen vom 30.06.2017 von Isra Vision genau an. Diese sind schon sehr merkwürdig:

  1. Extrem hohe selbsterstellte immaterielle Werte (rd. € 110 Mio. bzw. 40% der Bilanzsumme), die zudem größtenteils aus selbsterstellten immateriellen Werten bestehen
  2. Hohe Vorratsbestände von € 35 Mio. Der gesamte Materialverbrauch im Geschäftsjahr 2015/16 lag bei € 29 Mio. Wer legt sich mehr als einen Jahresbedarf ins Lager??
  3. Hohe "Forderungen aus Lieferungen und Leistungen" von € 86 Mio. In 2015/16 lag der Jahresumsatz bei € 129 Mio. Insofern bestehen die Forderungen aus ca. 8 Monatsumsätzen. Normale Unternehmen haben hier 2 Monatsumsätze stehen. In der Forderungen bei Isra Vision sind angeblich auch unfertige Erzeugnisse enthalten. Die Kundenanzahlungen sind in Abzug gebracht. Insgesamt halte ich das Volumen der Forderungen für sehr hoch.

 

Für mich sind das sehr fragliche Bilanzrelationen, die auch in den Geschäftsberichten nicht näher erklärt werden.

Fall von Bilanzgestaltung? Wer prüft eigentlich solche Bilanzen außer dem WP? Kann man sich auf diese Bilanz verlassen?

 

Gruß

 

-Doch, das werden sie, z.B. im Geschäftsbericht 2015/2016 wird darauf eingegangen. Du beziehst Dich vermutlich auf die Quartalsberichte wo im Gegensatz zum Geschäftsbericht der erläuternde Anhang fehlt.

Am 28.03.2018 ist die HV, dann wird der Geschäftsbericht 2016/2017 spätestens zur Verfügung stehen.

Nutze mal die Suchfunktion zum "Impairmenttest" (Achtung: mehrere Fundstellen, bitte quasi alle ansehen), dort wird die Werthaltigkeit der Immateriellen Vermögendswerte untersucht.

-Das kann ich so nicht erkennen. Das Testat ist auch ohne Einschränkung erteilt worden. Mehrere Hinweise auf Impairmenttests (s.o.) sprechen bei aller "Manipulierbarkeit" eher für die Werthaltigkeit als gegen die Werthaltigkeit der Zahlen. 

-Die Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung

https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Prüfstelle_für_Rechnungslegung

-I.d.R. ja. Aber ich vermute Du hast Dir die Quartalsberichte angesehen und da bin ich nicht sicher ob im Gegensatz zum GB diese ebenfalls WP geprüft sind. Hier vermute ich aus Kosten- und Aufwandsgründen eher nein.

 

Am 20.1.2018 um 16:41 schrieb Cef:

@jolly07

 

Moin. 

Inhaltlich kann und will ich Deinen Beitrag nicht bewerten.

Hier im Forum werden aber Beiträge von völlig neuen Mitgliedern, die sofort einen Wert 

sehr positiv oder negativ darstellen mit einer gewissen Vorsicht betrachtet.

 

Kannst Du etwas beitragen, ob diese Vorsicht bei Dir unberechtigt ist?

 

 

 

 

Das ist schon eine sehr merkwürdige Aussage die impliziert, dass Fach-/Sachbeiträge im Aktienbereich von Neumitgliedern per se verdächtig sind.

Soll man erst einmal eine Reihe von sinnfreien Beträgen im Offtopic machen um dann hier Fachfragen diskutieren zu dürfen?!

Diese Vorgehensweise haben ja eine Reihe von Foristi hier schon gewählt.

 

Gerade wenn man sich selber nicht inhaltlich mit dem Post auseinandersetzt finde ich das komisch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Manche User sind halt recht oberlehrerhaft unterwegs. Aber Hauptsache, anderen Usern unterstellen, dass sie sich lächerlich machen... ^_^

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Das will ich aber so jetzt auch nicht mit meiner Kritik gemeint haben. Damit würde ich dann für meinen Teil Cef unrecht tun.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Cef

Der Warburg-Analyst

aufgeführt bei der ING, liefert am 9.10. eine mögliche Erklärung für den Rutsch der letzten Zeit.

 

Disc.: Bin mit einem sehr kleinen Depotanteil investiert.

 

P.s.

Nochmal Nachtrag zu meinem Beitrag von Februar:

Ich habe den Beitrag für einen Sell-Pusher gehalten.

Das wollte ich höflich ausdrücken.

Scheint so gewesen zu sein.

 

 

 

Edit: Datum ergänzt 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Toni

TA-Update langfristig:

 

Von 1 auf 40 in 10 Jahren, nicht schlecht....

 

design_big.chart.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now