Jump to content
cubanpete

Order - Auftragsarten / Market, Stop, Limit, Spread, Fill or kill etc.

Recommended Posts

cubanpete
Posted

Weil von Anfängern hier immer wieder nach Auftragsarten gefragt wird, möchte ich diese hier auflisten. Da ich nur in den USA handle, bin ich mir allerdings über die deutschen Bezeichnungen nicht immer sicher.

 

 

wichtigste Auftragsarten

 

Market order: (deutsch oft "bestens" genannt). Dies ist die schnellste Auftragsart, es wird augenblicklich zum besten verfügbaren Preis gehandelt. Diese Auftragsart entfernt Liquidität vom Markt.

 

Limit order: Der anzugebende Limit Preis muss besser als der zuletzt gehandelte Preis sein. Sobald ein Partner den Limit Preis akzeptiert kommt ein Handel zustande. Diese Auftragsart addiert Liquitidät zum Markt

 

Stop market: Der anzugebende Stop Preis muss schlechter als der zuletzt gehandelte Preis sein. Sobald ein Handel für diesen Preis oder schlechter stattfindet, wird aus dem Auftrag ein market order.

 

Stop Limit: Zwei Preise müssen angegeben werden: der Stoppreis und der Limitpreis. Sobald ein Handel zum Stoppreis oder schlechter stattgefunden hat, so wird aus dem Auftrag ein Limit order mit dem Limit Preis.

 

Zeitliche Begrenzung

 

day (tagesgültig): der Auftrag gilt für einen Handelstag

 

GTC (good til cancel): der Auftrag wird jeden Handelstag neu erfasst bis er gelöscht wird.

 

Fill or kill: Wenn der Auftrag marktgültig wird, so muss der ganze Auftrag mit einem einzigen Handel abgeschlossen werden können. Ist dies nicht der Fall, so wird der Auftrag gelöscht.

 

Andere Auftragsarten

 

Spread: Der Auftrag wird ausgeführt, wenn die Differenz zwischen zwei Instrumenten eine gewisse Grenze überschritten hat. Dabei werden oft mehrere Aufträge ausgelöst.

 

Market if touched (MIT): Der Auftrag wird zum Limitpreis durchgeführt falls möglich. Falls nicht der ganze Auftrag zum Limitpreis abgehandelt werden konnte, so wird der Auftrag in einen market order umgewandelt.

 

One cancels all (OCA): Wenn von einer Gruppe von Aufträgen einer ausgeführt wurde, so werden die anderen Aufträge gelöscht.

 

trailing stop: Ein Stopauftrag, desse Stoppreis nachgezogen wird, entweder in Prozent oder fixem Betrag vom aktuellen Preis.

 

Es gibt natürlich noch viele weitere Auftragsarten. Als Einsteiger sollte man vor allem die ersten vier kennen.

Share this post


Link to post
Berto
Posted

kurze Frage zum Thema:

 

Gibt es das: "trailing stop: Ein Stopauftrag, desse Stoppreis nachgezogen wird, entweder in Prozent oder fixem Betrag vom aktuellen Preis." auch bei einem deutschen Broker??

Share this post


Link to post
boppe74
Posted

ja @berto bei finexo gibt es sowas

Share this post


Link to post
ReemE
Posted
GTC (good til cancel): der Auftrag wird jeden Handelstag neu erfasst bis er gelöscht wird.

Was heisst das genau?

 

1) Die Order wird so oft durchgeführt bis man sie löscht..D.h. die Position wird jeden Tag neu gekauft. Wie Sparplan?

 

2) Habe ich eine Order ausgeführt, welche am ersten Tag auf Grund eines Limits noch keinen Kauf machen konnte, wird diese Order solange (und damit permanent bis zu einem bestimmten Datum) an der Börse angeboten. Erst dann wird die Order gelöscht..

Share this post


Link to post
downtowncr
Posted

GTC ist keine Order sondern lediglich ein Order-Zusatz.

 

Die Order, die du eingibst, bleibtmit dem GTC-Zusatz solange bestehen, bis die Order entweder ausgeführt wird oder bis sie von dir gelöscht wird. Es gibt alternativ auch Orders, die tagesgültig sind oder nur bis zum Ultimo (letzter Handelstag des Monats) im Markt bleiben.

Share this post


Link to post
ReemE
Posted
GTC ist keine Order sondern lediglich ein Order-Zusatz.

 

Die Order, die du eingibst, bleibtmit dem GTC-Zusatz solange bestehen, bis die Order entweder ausgeführt wird oder bis sie von dir gelöscht wird. Es gibt alternativ auch Orders, die tagesgültig sind oder nur bis zum Ultimo (letzter Handelstag des Monats) im Markt bleiben.

 

HEisst das dann, dass ich die Order mit GTC Zusatz (z.b. einen Aktienkauf mit Limit) stoppen kann bevor die Aktion gekauft wurden und ich dafür keine Gebühren zahlen muss?

 

Könnte es denn sein, dass eine tagesgültige Order aufgrund eines Limits nie ausgeführt wird, aber dass man trotzdem die Gebühren zahlen muss??

Share this post


Link to post
downtowncr
Posted

Zu den Gebühren kann ich dir natürlich nix sagen. Da mußt du schon deinen Broker fragen, da ist es nämlich von Broker zu Broker unterschiedlich.

Share this post


Link to post
ReemE
Posted
HEisst das dann, dass ich die Order mit GTC Zusatz (z.b. einen Aktienkauf mit Limit) stoppen kann bevor die Aktion gekauft wurden und ich dafür keine Gebühren zahlen muss?

 

Könnte es denn sein, dass eine tagesgültige Order aufgrund eines Limits nie ausgeführt wird, aber dass man trotzdem die Gebühren zahlen muss??

Für die Nachwelt hier die Antwort der DAB:

Wenn eine tagesgültige Order nicht ausgeführt wurde und systemseitig gestrichen wird, zahlen Sie keine Gebühren.

Sobald die Order ausgeführt wird, werden Ihnen die Gebühren abgezogen.

 

 

Jetzt habe ich allerdings noch eine weitere Frage:

 

Es gibt die Verkaufsoption Stop-Loss-Limit. Einmal Google später weiss ich, dass dieser Orderzusatz ganz schön gefährlich sein kann. Man setzt einen Stop-Loss bei 100. Das Limit auf 99. Erreicht der Kurs 100 wird der Stop-Loss-Zusatz aktiviert. Jetzt fällt der Kurs aber so schnell, dass bei der nächsten Handelsmöglichkeit die Kursberechnung 98 herauskommt. Damit wurde aus dem Verkauf nichts und man hat den Salat.

Share this post


Link to post
tnt0
Posted · Edited by tnt0

Ein sehr interessante Seite zu Orderarten/Orderzusatz gibts auch unter wikipedia

 

---> http://de.wikipedia.org/wiki/Orderzusatz

 

 

MfG

Share this post


Link to post
aequitas
Posted

noch schnell ne idiotische frage.

 

ich habe ne aktie bei einem kurs von 9,50

 

ich möchte mich gern beim kurs 10,00 einstoppen lassen und gleichzeitig einen verkaufsauftrag für 10,50 geben, wie mache ich das?

Share this post


Link to post
boRn
Posted
noch schnell ne idiotische frage.

 

ich habe ne aktie bei einem kurs von 9,50

 

ich möchte mich gern beim kurs 10,00 einstoppen lassen und gleichzeitig einen verkaufsauftrag für 10,50 geben, wie mache ich das?

 

Warum willst du dich denn nach oben hin selbst ausstoppen?

Share this post


Link to post
klausk
Posted
Es gibt die Verkaufsoption Stop-Loss-Limit. Einmal Google später weiss ich, dass dieser Orderzusatz ganz schön gefährlich sein kann. Man setzt einen Stop-Loss bei 100. Das Limit auf 99. Erreicht der Kurs 100 wird der Stop-Loss-Zusatz aktiviert. Jetzt fällt der Kurs aber so schnell, dass bei der nächsten Handelsmöglichkeit die Kursberechnung 98 herauskommt. Damit wurde aus dem Verkauf nichts und man hat den Salat.

Absolut richtig.

 

Ich finde den Begriff "Stop Loss" irreführend -- manch Einer glaubt, einen möglichen Verlust so begrenzen zu können. Zur Information hier ein Link zu den 40 Auftragsordern (auf deutsch), die bei interactivebrokers.com möglich sind.

Share this post


Link to post
klausk
Posted
ich habe ne aktie bei einem kurs von 9,50

ich möchte mich gern beim kurs 10,00 einstoppen lassen und gleichzeitig einen verkaufsauftrag für 10,50 geben, wie mache ich das?

Versteh ich nicht. Was meinst du mit "einstoppen"?

 

Meinst du folgendes Szenario: Die Aktie steht bei 9,50. Du willst aber erst kaufen, wenn sie 10,00 erreicht und wieder verkaufen, sobald sie auf 10,50 geht?

 

Das wäre mit einem Stop Buy (limit 10,00) und einem Sell (limit 10,50) zu erreichen. Sind zwei separate Aufträge.

(Beachte das Wörtchen "Stop" beim ersten, aber nicht beim zweiten Auftrag.)

Share this post


Link to post
aequitas
Posted

aja logisch, dort hatte ich einen denkhänger, hab auch cod4 gezockt :thumbsup: (geiles game)

 

stiop buy ich kaufe wert, wenn kurs x erreicht und sell limit heisst ja, verkaufe zu diesem preis, aber nicht drunter

Share this post


Link to post
Sapine
Posted

Orderzusatz Immediate or Cancel

Funktioniert wie eine Fill or Kill, es können aber auch Teile ausgeführt werden. Der nicht ausgeführte Teil verfällt.

Share this post


Link to post
Sapine
Posted

Ein paar Links von Dago zum Thema Verwendung von Stop-Loss

 

Die Stop-Loss-Order - gewusst wie

 

Stop-Loss: Verlustbegrenzung und Gewinnsicherung zugleich (mit netter Grafik :thumbsup: )

 

Wie funktionieren Stop-Loss Orders

 

Allerdings ist der Stop-Loss nur ein Teil einer Anlagestrategie, vorher sollte man sich Gedanken über sein Money Management (link zu einigen Tools/links zum Thema) machen

Share this post


Link to post
Sapine
Posted

Die Deutsche Börse erwägt die Erweiterung der Ordertypen bei Xetra -> siehe Beitrag von Mitch

Stichworte:

iceberg orders mit einer verborgenen Gesamtmenge

discretionary orders mit einem verborgenen Preislimit

dark pool: In einem "dark pool" werden besonders große Aktienpakete institutioneller Anleger gehandelt, ohne dass der Öffentlichkeit, Ordergröße, Preis oder Marktteilnehmer bekannt sind

Share this post


Link to post
relative
Posted
Absolut richtig.

 

Ich finde den Begriff "Stop Loss" irreführend -- manch Einer glaubt, einen möglichen Verlust so begrenzen zu können. Zur Information hier ein Link zu den 40 Auftragsordern (auf deutsch), die bei interactivebrokers.com möglich sind.

 

ist mit diesen ordertypen folgendes möglich, ich nenne was mal "stop buy if touched":

sobald ein kurs (nach unten) durchbrochen wird, wird eine stop buy order aktiviert(mit stop limit nach oben)?

 

erscheint mir als eine relativ einfache und sinnvolle orderart, als alternative zur normalen limit order, finde ich aber nichtmal bei interactive brokers.

überseh ich was?

Share this post


Link to post
Klonk
Posted · Edited by Klonk

Hab mal ne Frage zum Trailing Stopp erlich gesagt sehe ich noch nicht ganz durch.

 

In Der Beschreibung steht dies:

 

Trailing-Abstand (EUR/%)

 

Die Angabe ist nur erforderlich in Verbindung mit dem Orderzusatz Trailing Stop Buy/Stop Loss. Mit Hilfe des Trailing-Abstands werden zukünftige Stop Limits in Abhängigkeit (EUR/%) von neuen Höchstkursen (Verkäufe; Geldkurse) bzw. Tiefstkursen (Käufe; Briefkurse) nach Orderaufgabe berechnet.

 

Jetzt ne blöde Frage dazu ich hab ne Order im Depot die ich mit Trailing Stop gegen Verlust absichern möchte angenommen ich stelle Trailing Stop auf sagen wir 20%. Der Kaufkurs ist 10 Euro der Stopp bei 5 Euro was passiert dann genau?

 

Sagen wir der Kurs steigt auf 15 Euro wann wird dann um wieviel erhöht? Aller 20% Wertsteigerung auf final 7,50?

 

Wird dann erhöht wenn der Höchstkurs um 20% gestiegen ist? Das wäre ja dann bei 12 Euro dann würde der Stopp auf 6 Euro angepasst? Dann wider bei 14,40 usw??

 

Das heißt die 20% hätte dann weniger mit der Höhe des Stoplosses zu tun sondern nur damit wie oft dieses angepasst wird? Dann wäre doch was niedriges als Trailingwert gut sagen wir 1% oder?

Würde ja bedeuten dass sich die Order schon bei der kleinsten Änderung von 1% wieder auf das eingestellte Verhätniss zwischen Kurs und Stoppwert anpasst.

 

Das heißt man würde einfach immer den Stop in Wunschabstand unter den Kurs setzen zB 30% darunter und der Trailing Wert sagt nur wie oft dieses Verhältnis angepasst wird aber nicht um wieviel denn das müssten ja dann immer diese 30% sein die man am Anfang als Stop einstellt, die ALternative ist dass ich das nich verstanden habe :).

 

Srry wenn die Frage n bissl blöd is..

 

Edit: Beim Preis ergeben sich gleich die nächsten Unklarheiten:

 

Erteilung eines limitierten Auftrags o. Ausführung 2,50 EUR pro Mon.

(Nichtausführung durch Verfall oder Streichung möglich)

Trailing Stop Auftrag

einmalig bei erster automatischer Anpassung des Stop Limits 2,50 EUR

 

 

 

Was bedeutet dass jetzt wenn ich die n Jahr laufen lasse? Kost mich so ne Trailing Stoporder dann 2,50 oder zählt die als beides und kostet 2,50+12x2,50= 32,50?

Das wär ja ganz schöner Mist da so bei ner 1000 Euro Position gleich mal 3,2% Extrakosten entstehen..

 

 

Edit 2:

Ok wenn ich das jetzt richtig sehe wurde jetzt gleich mal mein Trailing Stop angepasst und zwar wenn ich das richtig sehe auf einen Wert der um meine eingestellten 20% Trailing unter dem Höchtkurs liegt.

Das würde bedeuten meine Beschreibung oben ist falsch. Dann ists aber komisch dass es mich bei Aufgabe der Order gezwungen hat direkt einen Stopwert in Euro einzugeben wenn der doch sowiso 5min später gegen einen anderen, durch den % Wert berechneten, getauscht wird.

 

Also so 100% klar ist mir das ganze noch nicht.

Share this post


Link to post
relative
Posted

die angaben bestimmen, wie weit der stop vom aktuellen kurs entfernt gesetzt wird.

 

also z.b. stop loss 20% unter aktuellem kurs. wenn der kurs steigt, nachziehen auf 20% unter neuen kurs. wenn der kurs fällt, nichts tun.

 

was ist das für ein broker?

Share this post


Link to post
Megabulle
Posted

Kannst du die restlichen Orders und Orderarten nennen? Dann könnten wir eine komplette Liste erstellen...

Share this post


Link to post
Klonk
Posted · Edited by Klonk

Die Bank ist Comdirect.

 

Also ich habs jetzt denke ich begriffen, bei Trailingstop hat man einfach nen Stopkurs der in festgelegtem Abstand unter dem Höchstkurs liegt und sich selbst mit dem Höchstkurs nach oben anpasst. Was mich irritiert hat, dass als ich eben dieses machen wollte (Trailingstop, verkaufen bei 20% loss vom Höchstkurs bitte) das Onlineformular meckerte und mich zwang, ZUSÄTZLICH zum Trailing Wert in % oder Euro einen "normalen" Stopkurs in Euro anzugeben.

 

Dieser Stopp wurde dann innerhalb Minuten durch den % Wert zum aktuellen Kurs überschrieben aber war halt verwirrend diesen erstmal eingeben zu müssen. Sinnvoll wäre das nur wenn der Stopkurs weit näher am aktuellen Kurs liegt als der eingegebene % Wert ich mach mal n Extrembeispiel.

 

Kurs ist 10, Stoploss gebe ich 9 Euro ein und Trailing Stop lege ich 50% fest.

Dann bleibt evtl der relativ nahe Stoploss bestehen und erst wenn der Kurs auf 19 hochgeht liegt ja der Trailingstop über dem normalen Stop (50% von Kurs 19 = 9,50) und das Stoploss wird erst dann nach oben angepasst aber solange der Kurs noch bei 11-15 rumdümpelt blieben dann evtl die 9 Euro stehen. Es könnte aber auch sein dass sofort nach der Order die 50% maßgeblich sind und der Stoploss von 9 Euro auf die 50% also beim Kurs von 10 Euro auf 5 Euro geändert wird..

 

Leider kann ich nicht erkennen, ob dieser Trailingwert sofort das eingegebene Stoploss "überschreibt" oder nur wenn er vom Betrag höher liegt.

 

Zu den Kosten vermute ich mal dass die Kosten dauerhaft anfallen, wäre ja komisch wenn ne Stoploss Order 2,50 im Monat kostet und ne Trailingstoporder nur einmalig 2,50. Finde das aber schon erheblich wenn man nicht gerade mit fünstelligen Positionen hantiert sondern diese im Schnitt sagen wir 1000 Euro betragen sind das halt hohe Zusatzkosten bis über 3% im Jahr was mir nicht so richtig schmeckt..

Share this post


Link to post
Sapine
Posted
Zu den Kosten vermute ich mal dass die Kosten dauerhaft anfallen, wäre ja komisch wenn ne Stoploss Order 2,50 im Monat kostet und ne Trailingstoporder nur einmalig 2,50. Finde das aber schon erheblich wenn man nicht gerade mit fünstelligen Positionen hantiert sondern diese im Schnitt sagen wir 1000 Euro betragen sind das halt hohe Zusatzkosten bis über 3% im Jahr was mir nicht so richtig schmeckt..

Die Kosten müssten doch aus dem Preisverzeichnis hervorgehen.

Share this post


Link to post
Klonk
Posted · Edited by Klonk

Da stehts halt so:

 

-Erteilung eines limitierten Auftrags o. Ausführung 2,50 EUR pro Mon.

(Nichtausführung durch Verfall oder Streichung möglich)

-Trailing Stop Auftrag

einmalig bei erster automatischer Anpassung des Stop Limits 2,50 EUR

 

Da jedes nen eigenen Anstrich hat war mir halt nicht klar ob der Trailing Stop Auftrag mit 2,50 abgegolten ist aber dann wär das ja sehr günstig im Vergleich zu ner normalen Stoploss Order deswegen vermute ich mal das die Kosten von 2,50 aus dem zweiten Antrich ZUSÄTZLICH sind und die Kosten eines limitierten Auftrags ohne Ausführung jeden Monat zusätzlich anfallen. In nem Monat weiß ichs dann genau :).

Share this post


Link to post
3lmo
Posted

trailing Stop interessiert mich auch besonders.

 

wenn jemand was rausfindet wegen den genauen Kosten, bitte informieren :thumbsup:

 

kann vielleicht jemand noch ein paar Beispiele bringen, wie genau das funktioniert ggf. vielleicht sogar anhand von Comdirect? bin noch nicht so ganz schlau geworden...

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...