TerracottaPie

Investition in Frontier Markets mit ETFs

237 posts in this topic

Posted · Edited by Licuala

Kleine Bitte:

Eine Definition bzw. konkrete Benennung, was genau die Frontier Markets sind udn wie sie sich gegen die Emerging Markets abgrenzen, wäre recht hilfreich am Anfang

für Leser (wie mich :w00t: ), die sich damit noch nicht beschäftigt haben. Dann muss man nicht erst wieder forschen gehen... ;)

 

Frontier Markets (auch New Emerging Markets (NEMA)) sind Länder, die in ihrer Wirtschaftsentwicklung ein hohes Wachstum aufweisen, jedoch noch nicht den Stand eines Emerging Market erreicht haben. Frontier Markets stehen sozusagen an der Grenze („Frontier“) zu einem Emerging Market. Darunter lassen sich Länder aus Asien, Afrika, dem Mittleren Osten (MENA), Lateinamerika und Osteuropa zusammenfassen. Allgemein wird davon ausgegangen, dass die Frontier Markets gegenüber den Emerging Markets in ihrer Wirtschaftsentwicklung um 20 Jahre zurückliegen.

 

RBS Market Access MSCI Frontier Markets Index ETF (LU0667622202) TER 0,90% (Swap - thesaurierend)

db x-trackers S&P SELECT FRONTIER ETF 1C (LU0328476410) TER 0,95% (Swap - thesaurierend)

 

Der MSCI Frontier Markets-Index umfasst Aktien aus 25 Ländern - darunter Argentinien, Bangladesch, Pakistan, Nigeria oder Vietnam. Der S&P Select Frontier-Index konzentriert sich dagegen auf ausgesuchte Frontier Markets - stark vertreten sind Katar (ca. 20%), Kuwait (ca. 14%), Argentinien (ca. 10%) und die Vereinigten Arabischen Emirate (ca. 10%).

 

Comparing Frontier Market Indices

 

Here’s a basic comparison of the four main frontier market indices (as of September 2013):

 

 

S&P Frontier BMI (Broad Market Index)

 

Number of countries – 36

 

Number of companies – 556

 

Top five countries – Kuwait, Qatar, Nigeria, UAE, Argentina

 

Top three sectors – Financials (53.9%), industrials, consumer staples

 

 

MSCI Frontier Markets Index

 

Number of countries – 25

 

Number of companies – 141

 

Top five countries – Kuwait, Qatar, Nigeria, UAE, Pakistan

 

Top three sectors – Financials (53.1%), telecom services, industrials

 

 

FTSE Frontier 50 Index

 

Number of countries – 26

 

Number of companies – 50

 

Top five countries – Qatar, Nigeria, Argentina, Kenya, Oman

 

Top three sectors – Banks (51%), industrials, telecom

 

 

Russell Frontier Index

 

Number of countries – 41

 

Number of companies – Not known

 

Top five countries – Kuwait, Nigeria, Qatar, Argentina, Pakistan

 

Top three sectors – Financial services, energy, utilities

 

Quelle

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Kleine Bitte:

Eine Definition bzw. konkrete Benennung, was genau die Frontier Markets sind udn wie sie sich gegen die Emerging Markets abgrenzen, wäre recht hilfreich am Anfang

für Leser (wie mich :w00t: ), die sich damit noch nicht beschäftigt haben. Dann muss man nicht erst wieder forschen gehen... ;)

 

Lesefutter:

 

Frontier market equity investing finding the winners of the future

 

The Case for Investing in Frontier Markets

 

MSCI Performancedaten findest Du hier

 

und auf Deutsch: Frontier Markets

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Vielen Dank euch beiden! :thumbsup:

 

Kuwait, Katar und die VAE - drei der reichsten Länder der Erde - sind also Frontier Markets...oh je, ich werde das Eingestufe da wohl nie verstehen. :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by lurklurk

Das eine ist die Kategorie "BIP & Co", bei den Indexkategorien geht es darum, wie es für Investoren aussieht,um die Kapitalmarkt- und Investitionsbedingungen. Auch in den PDFs zu FM ist viel von den volkswirtschaftlichen Vorteilen zu lesen (BIP niedrig -> Aufholen, Bevölkerung jung, wenig Schulden), aber wenig davon, ob sich das auch dauerhaft in angemessenen Renditen für Aktionäre ausdrückt. Ein paar Rückrechnungen seit 2006 oder 2003. Und ob Lawrence Speidell, CFA, Frontier Market Asset Management da nicht gewisse Anreize hat - hmmm. huh.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by SneakySpeaky

Das eine ist die Kategorie "BIP & Co", das andere ist, wie es für Investoren aussieht (Kapitalmarkt- und Investitionsbedingungen). Auch in den PDFs zu FM ist viel von den volkswirtschaftlichen Vorteilen der zu lesen (BIP niedrig, Bevölkerung jung, wenig Schulden), aber wenig davon, ob sich das auch dauerhaft in angemessenen Renditen für Aktionäre ausdrückt. Rückrechnungen seit 2006 oder 2003 - hmm. sad.gif

 

auch die EMs gibt es noch nicht sooo viel länger und trotzdem wird bis zu 30% (oder mehr) des Aktiendepots dort angelegt.

 

Ist halt eine Glaubensfrage - obwohl: Hätte ich in den letzten 10 Jahren in den MSCI FM Index investiert wäre das gleiche rausgekommen wie bei einem Invest in den MSCI USA und das 10 Jahresinvestment in den MSCI Europa wäre auch nur minimal höher (in EUR net)

 

Auf Seite 81 findest Du übrigens die Performance Daten von 2000 - 2011 für den S&P Frontier BMI

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by lurklurk

auch die EMs gibt es noch nicht sooo viel länger und trotzdem wird bis zu 30% (oder mehr) des Aktiendepots dort angelegt.

Naa, für die EM gibt es schon längere Datenreihen, die ein angemessenes Rendite-Risiko-Verhältnis nahelegen. Beachte aber die Assetklassen rechts unten, für die das überhaupt nicht gilt: US Small-Growth (SG) und Nasdaq (N = U.S. Small/Mid Growth mit Hightech-Fokus). Preisfrage: wo gehören die FM hin? wink.gif (ich weiß es nicht)

 

WVb7uya.png

 

Allerdings haben alte Rückrechnungen immer das Problem unzuverlässiger Daten, besonders außerhalb der USA. Nicht zu sehr vertrauen auf diese Langfristdinger.

 

Ich stimme dir aber zu, dass Leuten gerne die "BIP-Heuristik" empfohlen wird, ohne ausdrücklich auf das größere Risiko von mehr % in Schwellenländern hinzuweisen, neben der größeren Renditechance. Das gefällt mir bekanntlich nur, solange gleichzeitig als Ausgleich weniger % in Aktien empfohlen werden. Oder derjenige klar gefragt wird "Ist das okay für dich, mehr Chance und mehr Risiko als beim ACWI-ETF oder einem EM-ETF mit 15% Anteil"?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Was ist denn ES, EV, SV und ISV?

 

EDIT: gefunden

post-8479-0-63885200-1391262307_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich finde die Unterteilung ziemlich sinnlos ... schon die namensgebung ist so sinnlos wie nichts anderes ... wo ist denn der unterschied ob ein land an der schwelle oder an der grenze zu den industrieländern ist ... entweder es ist ein aufkommendes wachstumsland oder nicht ... wozu diese nochmalige unterteilung

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by lurklurk

Was ist denn ES, EV, SV und ISV?

 

EDIT: gefunden

Das ist aus US-Sicht. Für die ist immer USA/domestic der Normalfall (ohne nähere Angaben), und International = EAFE = Europe, Australasia and Far East = Europa + Pazifik/Japan. EM sind meist nicht in International drin, das gilt als eigene Kategorie. "World" ist nicht so verbreitet.

 

Ich finde die Unterteilung ziemlich sinnlos ... schon die namensgebung ist so sinnlos wie nichts anderes ... wo ist denn der unterschied ob ein land an der schwelle oder an der grenze zu den industrieländern ist ... entweder es ist ein aufkommendes wachstumsland oder nicht ... wozu diese nochmalige unterteilung

Wie gesagt, der Unterschied ist die Sicht des Investors (also unsereiner), die Kapitalmarkt- und Investitionsbedingungen vor Ort: z.B. hier die Methodik von MSCI. Auf S. 77 gibt es eine Tabelle mit Mindestanforderungen:

 

P1c4jeB.png

Auf den Folgeseiten wird das jeweils genauer definiert.

 

Ich bezweifle nicht, dass Frontier Markets wirtschaftlich sehr interessant sind. Was ich mich frage ist, ob davon bei uns Auslandsaktionären dauerhaft genug ankommt (Rendite/Risiko).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by lurklurk

Ganz interessant, aus dem Literaturanhang des CFA-PDFs von oben, eine Studie: Value and Momentum in Frontier Emerging Markets.

Dort haben sie mit Daten von 1997-2008 FM untersucht, allerdings ohne die dicken Brocken aus dem Nahen Osten (Libanon ist z.B. drin, aber nicht Quatar, Kuwait, ...). D.h. die Ergebnisse sind nicht so einfach auf den MSCI FM übertragbar. Aber egal.

 

Der Kern sind erstens die Renditen der Risikofaktoren Value- und Momentum: Je 3 Konstruktionsmethoden. KBV, KGV und Dividenden für Value, diverse Monate für Momentum) auf S.38:

 

rCxCsbL.png

Die Renditen sind in den Zeilen mit TMB. Darunter, die "t-values" sollten bei den vielen Monaten (>100) mindestens 2 sein, damit das Ergebnis statistisch aussagekräftig ist. Die ersten drei Spalten sind die Value- und Momentum-Faktorrenditen in FM, EM und FM separat, sowie in drei verschiedenen Mischportfolios in den letzten drei Spalten. Wir sehen dass die Faktorrenditen in den FM im Schnitt hoch sind, in den EM im Vergleich schon niedriger und noch niedriger in den DM. Für EM und DM jedoch unsicher (t-values <2). Das sind nur 10 Jahre, also nicht übermütig werden. Aber durchaus ein Indiz, dass zumindest für Value und Momentum in den FM das Rendite-Risiko-Verhältnis stimmen könnte.

 

Für das allgemeine FM-Beta sah es ganz okay aus, aber nicht herausragend wie bei Value oder Momentum (diesmal direkt aus dem CFA-PDF, S. 45 oben):

The S&P Frontier Broad Market Index has a history that includes its predecessor index, the S&P/IFC Frontier Markets Composite. Results have been good for the index, with a total return from December 1995 through December 2010 of 292 percent, compared with 263 percent for the MSCI Emerging Markets Index, 108 percent for the MSCI EAFE Index, and 167 percent for the S&P 500 Index.

Das waren etwa 1,7% p.a. mehr für FM als EM, die der RBS-FM-ETF mit seinen 1,72% p.a. Kosten schonmal komplett gefressen hätte. Ob 1,7 "normal" sind, auch für die Zukunft? Weiß ich nicht, wetten würde ich darauf aber nicht. Weiter oben im Thread gab es von chartprofi das Argument, FM seien doch auch nur EM, die Trennung willkürlich und sinnlos. Dann dürften sie aber auch nicht mehr Rendite bringen als die anderen EM. Wie gesagt, ich sehe da noch wenig zu wenig Daten, um das einschätzen zu können. Den Markettimern unter uns kann die langfristige Rendite natürlich egal sein, buy low, sell high. cool.gif

 

Zweitens ist auch die Korrelation von FM-Value und FM-Momentum zu den Pendants in den EM und DM erfreulich niedrig (S.37). Das Beta war auch nur mäßig korreliert, aber ansteigend (Zeile "Market"):

 

mVnashE.png

 

Das gilt jedenfalls in normalen Zeiten - 2008 hätten nur sichere Zinsprodukte geschützt, während die Diversifikationseffekte von REITS, Rohstoffen, EM und auch FM verschwanden, als man sie am nötigsten brauchte (CFA-PDF, S. 48 unten):

 

Figure 4 uses frontier market returns based on an equal-weighted sample of 26 frontier stock markets and shows that the correlation of frontier markets with the S&P 500 fluctuated between 0.20 and 0.40 prior to the crisis in October 2008, when it spiked to 0.74. Kohlert (2010) observed that frontier markets lost their diversification advantage at a critical time. By April 2011, however, the correlation of frontier market stocks with the S&P 500 had declined to 0.29, compared with 0.65 for emerging markets and 0.83 for the EAFE. Although frontier market correlations went up in the extreme global crisis that was reminiscent of the beginning of the Great Depression, I believe that the frontier markets will continue to provide excellent diversification benefits in normal times (and in crises of “normal” magnitude as well).

Das war 1973-74 und 2001-03 anders gelaufen, weshalb die meisten Investoren 2008 so überrascht wurden - "Huch, geht ja alles in den Keller, dabei hab' ich doch schön diversifiziert!". Der Artikel von Kohlert ist der hier. Ich habe das nur überflogen, Kohlert unterschiedet zwischen FM-Indizes mit (großem Anteil) Golfstaaten (GCC) und ohne (ex-GCC). Dabei ging die Korrelation speziell der Golfstaaten mit den EM und DM extrem hoch, die der anderen FM-Staaten deutlich weniger (S.49):

Ur4nb3w.png

 

Ein paar genauere Zahlen (S.46):

VT5SrFA.png

 

Dafür hätten die Golfstaaten in Kohlerts (kurzem) Untersuchungszeitraum 2007-2010 eine höhere Rendite gehabt/gebracht. Hauptunterschied bei FM-Indizes ist also derzeit und die nächsten Jahre wohl, wie stark die Golfstaaten darin gewichtet sind. Allerdings löst sich das Problem beim MSCI FM bald größtenteils von alleine (Quelle):

 

Coinciding with the May 2014 Semi Annual Index Review, Qatar and the United Arab Emirates will be reclassified as Emerging Markets from Frontier Markets.

 

Ich finde einen FM-ETF bei diesem Wissensstand vertretbar, wenn die Kosten stimmen. Ein bisschen mehr Rendite als bei den EM bleibt vielleicht hängen, und wenn nicht taugt er ganz gut zur Diversifikation in normalen Zeiten, wie Seitwärtsmärkten anderswo (durch die mäßigen Korrelationen). Richtig interessant wird es, wenn so ein FM-ETF entweder deutlich billiger wird, oder Exposure zu FM-(Small-)Value und/oder FM-Momentum bietet, in Zukunft.

 

Aber: Unter, sagen wir, mindestens 5% Depotanteil wird ein FM-Fonds quasi keinen Effekt haben. Wenn Euch das nicht geheuer ist, dann spart Euch lieber gleich die Orderkosten.

 

Produkte:

  • Bei RBS (LU0667622202 , 0,9% TER) habe ich bisher nichts direkt zum Swap gefunden. Im Jahresbericht 2012 steht allerdings auf S.7:
    The MSCI Frontier Markets Index increased by 8.85%. In line with the Index performance adjusted by the fund’s total expense ratio, the Net Asset Value of the fund increased by 7.13% in 2012.
    Das wären 0,82% und insgesamt schlappe 1,72% p.a. Kosten. Im Halbjahresbericht 2013 (S.70 unten) wird ein Tracking-Error von 0,01% erwähnt, ich weiß nicht, ob der da schon drin ist oder nicht.

  • Bärenbulle hat Mitte 2012 ein paar aktive Fonds rausgesucht. Die sind allerdings noch teurer und 2 davon tendenziell Small-Growth-lastig. Da Value und Momentum in den FM genauso ausgeprägt sind wie in den DM und EM würde ich nicht darauf wetten, dass Small Growth ausgerechnet in den FM ein Renditeturbo ist.

Dasselbe in grün für die Africa-ETFs von DB und RBS:

  • RBS FTSE Africa Top 40 (0,65% TER) --> "The FTSE/JSE Africa Top40 Index comprises the largest companies in South Africa in terms of market capitalisation." (Quelle) --> kein FM. Swapkosten?
  • RBS MSCI EFM Africa ex South Africa (0,85% TER) --> ""The MSCI Emerging and Frontier Africa Ex South Africa Index increased by 41.12%. In line with the Index performance adjusted by the fund’s total expense ratio, the Net Asset Value of the fund increased by 39.12% in 2012. --> 1,15% Swapkosten. Dazu evtl. noch 1,26% Tracking-Error - oder schon eingerechnet?
  • Es gibt bei RBS noch ein ETN, aber das ist gekündigt
  • DB MSCI EFM Africa --> 0,65% TER + 0,35% Swap = 1% p.a. Besteht allerdings nur aus vier Ländern und zu ~50% aus Südafrika - nur ~50% FM.
  • es gibt im WPF einen eigenen Afrika-Thread, da habe ich zusätzlich zu dem hier genannten noch nach Zertifikaten gesucht

Alles nicht so der Bringer.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hallo lurklurk

 

Das mit den Kosten mag schon so sein, dass von dieser Seite aus sich ein Invest nicht anbietet.

Aber der positive Rendite (im Gegensatz zu den EMs) und die relative Stärke sprechen hier für ein Engegemant in die FM.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by otto03

Hallo lurklurk

 

Das mit den Kosten mag schon so sein, dass von dieser Seite aus sich ein Invest nicht anbietet.

Aber der positive Rendite (im Gegensatz zu den EMs) und die relative Stärke sprechen hier für ein Engegemant in die FM.

 

alles ist wie immer relativ

 

seit 31.12.2005 bis 31.01.2014 (MSCI €-net)

 

EM plus 40,16%

FM minus 19,55%

 

das sind rund 60 bemerkenswerte Prozentpunkte Unterschied

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Tolle Beiträge! :thumbsup:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

alles ist wie immer relativ

 

seit 31.12.2005 bis 31.01.2014 (MSCI €-net)

 

EM plus 40,16%

FM minus 19,55%

 

das sind rund 60 bemerkenswerte Prozentpunkte Unterschied

 

Ich dachte ihr Profis orientiert euch nicht an Vergangenheitswerten die auch noch nicht mal kommentiert werden.

 

Vielleicht wäre es hierzu hilfreich zu bedenken wie die EMs in den BRIC Zeiten gepuscht wurden und danach eine nach der anderen Enttäuschung eingefahren haben (zuletzt Brasilien).

 

Zwei Zahlen zu vergleichen ist mir zu plump, denn sogesehen darfst du weder in EM noch in FM investieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by vanity
halbiert

alles ist wie immer relativ

 

seit 31.12.2005 bis 31.01.2014 (MSCI €-net)

 

EM plus 40,16%

FM minus 19,55%

 

das sind rund 60 bemerkenswerte Prozentpunkte Unterschied

 

Ich dachte ihr Profis orientiert euch nicht an Vergangenheitswerten die auch noch nicht mal kommentiert werden.

 

Vielleicht wäre es hierzu hilfreich zu bedenken wie die EMs in den BRIC Zeiten gepuscht wurden und danach eine nach der anderen Enttäuschung eingefahren haben (zuletzt Brasilien).

 

Zwei Zahlen zu vergleichen ist mir zu plump, denn sogesehen darfst du weder in EM noch in FM investieren.

 

 

Aber der positive Rendite (im Gegensatz zu den EMs) und die relative Stärke sprechen hier für ein Engegemant in die FM.

 

 

Wer in den Wald hineinruft muß mit Echo rechnen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by lurklurk

Rollierende Anlagezeiträume (1, 3 und 5 Jahre). Ein Punkt auf den Graphen ist jeweils der Beginn des Anlagezeitraums. Renditen in Euro, inflationsbereinigt mit dem dt. VPI und pro Jahr, das heißt reale % p.a, mit Monatsrenditen gerechnet. MSCI net-return-Indizes. 31.05.2002-31.01.2014:

 

MSCI Emerging Markets, maximaler Absturz vom vorherigen Hoch auf Monatsbasis (max DD): -57,02% .

 

BwuCXbG.png

MSCI EM: Was wäre aus jeweils 100 Euro bis zum 31.01.2014 geworden? (ebenfalls inflationsbereinigt)

OYt8t9S.png

MSCI Frontier Markets, maximaler Absturz: -62,09%

 

XVCE42F.pngMSCI FM: 100 Euro

 

P73iuOM.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by kohlehalde

Wer in den Wald hineinruft muß mit Echo rechnen

Du hast recht, entschuldige.

 

@lurklurk

Danke für deine Daten ... wo kriegst du das alles immer nur her ??

 

Zur Auswertung: Was wäre aus jeweils 100 Euro bis zum 31.01.2014 geworden? (ebenfalls inflationsbereinigt)

Da der Endwert jeweils 100 € ist müsste es doch eigentlich heissen ... was hätte ich damals investieren müssen um heute 100 € zu bekommen, oder ?

 

Dann wäre doch die Aussage bei EM 200 € und bei FM 175 €.

Letztendlich spielt das bei diesem Zeitraum aber vermutlich eine untergeordnete Rolle. Denn sogesehen ist weder EM noch FM ein Invest wert.

 

Ist der einzige Grund für ein Invest in EM/FM atsächlich kein Markttiming zu betreiben und möglichst weit zu diversifizieren ??

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ist der einzige Grund für ein Invest in EM/FM atsächlich kein Markttiming zu betreiben und möglichst weit zu diversifizieren ??

Nein, man legt in die EM/FM an, weil man eine positive Rendite erwartet. Guck dir z.B. mal den Zeitraum 2002-2007 an.

 

Diversifikation bedeutet ja gerade, dass man das Risiko minimiert auf's falsche Pferd gesetzt zu haben. Vielleicht sind die entwickelten Märkte ja die EM der nächsten Jahre!?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Alaba

Zur Auswertung: Was wäre aus jeweils 100 Euro bis zum 31.01.2014 geworden? (ebenfalls inflationsbereinigt)

Da der Endwert jeweils 100 € ist müsste es doch eigentlich heissen ... was hätte ich damals investieren müssen um heute 100 € zu bekommen, oder ?

 

Nein, das passt schon so. Auf der x-Achse ist der Investitionszeitpunkt, auf der y-Achse die 100 € plus Rendite bis heute. Da die erwartete Rendite positiv ist, ist die Kurve fallend. Ganz rechts erreicht die Kurve immer ungefähr 100 €, da ein heutiges Investment von 100 € halt heute ungefähr 100 € Wert ist.

 

Bei deiner Interpretation der Grafik wäre ein Investment wohl eine ziemlich schlechte Idee.

 

Edit: lurklurk, diese Renditen sind nicht inflationsbereinigt, oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Zur Auswertung: Was wäre aus jeweils 100 Euro bis zum 31.01.2014 geworden? (ebenfalls inflationsbereinigt)

Da der Endwert jeweils 100 € ist müsste es doch eigentlich heissen ... was hätte ich damals investieren müssen um heute 100 € zu bekommen, oder ?

Nein Lesart ist folgende:

 

Angenommen Du hast Mitte/Ende 2007 100 Euro investiert, dann hättest Du heute knapp 75 Euro über.

Angenommen Du hast Anfang 2004 investiert, dann wären es rund 150 Euro.

 

Musst das Hirn nur ein klein wenig umkrempeln, dann geht's <_<

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by lurklurk

Genau, die 100-Euro-Diagramme sind einfach nur eine Abart des üblichen Kurs-/Performance-Diagramms (hier logarithmisch der MSCI FM, real):

kR8BDmM.png

 

Der Sinn und Zweck ist, unterschiedliche Startzeitpunkte besser vergleichbar zu machen. Oft findest Du in Finanzpublikationen oder auf Webseiten/Foren/Blogs nur Kurs-/Performance-Charts, besonders, wenn zwei Fonds/Indizes/Wertpapiere miteinander verglichen werden. Dabei ist der Start meist auf 100 umgerechnet. So kann man direkt sehen, was aus zwei Produkten und Einmalanlage geworden ist, seit Datum X bis heute/bis Datum Y, und wie der Kursverlauf war: einer über/unter dem anderen, einer mit mehr Ausschlägen usw. Also immer länger werdende Zeiträume vom selben Startdatum aus.

 

Problem: Für andere Einstiegszeitpunkte muss man erst selber rechnen. Bei den 100-Euro-Digrammen kann man die Rendite direkt ablesen: 70 Euro = -30% bis zum 31.01.2014. 300 Euro = +200%. Und man kann schnell vergleichen, ob Produkt 1 oder 2 bis heute mehr gebracht hätte. Immer kürzer werdende Zeiträume einer Einmalanlage bis zum 31.01.2014.

 

Die rollierenden Grafiken haben eine ähnliche Motivation, den besseren Vergleich von unterschiedlichen Daten. Sie sind interessant, um zu sehen, wie sich verschiedene Start- und Ausstiegszeitpunkte ausgewirkt hätten. Immer mit derselben Anlagedauer von X Jahren. Beim MSCI EM sehen wir, dass es ab 5 Jahren Anlagedauer seit 2002 immerhin so gerade eben für +-0% p.a. gereicht hätte. Beim MSCI FM dagegen wären auch bei 5 Jahren etliche Anlagezeiträume mit -10% p.a. drin gewesen.

 

Edit: lurklurk, diese Renditen sind nicht inflationsbereinigt, oder?

Nein. sad.gif Da sie auf USD-Dollar-Basis sind, da musst du etwa 4% p.a. abziehen (deren Inflation seit den 60ern) Die meisten Renditen sind nominal angegeben, was je nach Zeitraum leicht 1-3% p.a. Unterschied ausmacht, je nachdem, ob die Inflationsrate im Zeitraum bei 2% lag (die letzten Jahre bei uns), oder bei 5+% (70er). Eine Übersicht (Quelle):

aw9NfCg.png

Deshalb rechne ich meist alles in reale Zahlen um, in meinen Excel-Auswertungen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Oh Mann (und Frau) ... rollierende Renditen ... und y-Achse sind die 100 € ... da wäre ich alleine nie draufgekommen und hätte immer gedacht lurklurk hätte einen an der Waffel.

 

Danke crying.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

FM; Anteil am Welt-BIP?

In einem Thread, den ich nicht mehr finde, von Supertobs(?) war eine Grafik oder Liste per 27.10.2013 mit den BIP-%-Anteilen WELT, einschl. 5 % FM und 4 % "Other".

Wie sind die Werte per heute oder zeitnah und/oder wo kann man sie finden - auf deutsch? Bei MSCI Barra - Int. Mon. Fund wurde ich nicht fündig, da english.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by otto03

FM; Anteil am Welt-BIP?

In einem Thread, den ich nicht mehr finde, von Supertobs(?) war eine Grafik oder Liste per 27.10.2013 mit den BIP-%-Anteilen WELT, einschl. 5 % FM und 4 % "Other".

Wie sind die Werte per heute oder zeitnah und/oder wo kann man sie finden - auf deutsch? Bei MSCI Barra - Int. Mon. Fund wurde ich nicht fündig, da english.

 

eine mögliche Quelle

Daten von übermorgen

 

 

http://data.worldbank.org/indicator/NY.GDP.MKTP.CD

 

oder von unseren Freunden mit Schlapphut

https://www.cia.gov/library/publications/the-world-factbook/fields/2195.html

 

oder hier

http://www.nationmaster.com/graph/eco_gdp-economy-gdp

 

 

hier gibt es die neuesten Zahlen bis 2060

http://stats.oecd.org/Index.aspx?DataSetCode=EO93_LTB

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hallo

 

Es gibt die BIP Daten in USD und berechnet nach der Kaufkraftparität (PPP)

In den Links von otto3 sind ebenfalls beide vorhanden (letzer Link = PPP)

 

Ich geh mal davon aus, dass normalerweise das BIP auf USD Basis verwendet wird, oder ??

 

BIP

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now