Chemstudent

Zucker / Sugar

60 posts in this topic

Posted

Zucker ist Nahrungs- und Genussmittel zugleich. Der Süßstoff kann aus Zuckerrüben und aus Zuckerrohr gewonnen werden. Die größten Zuckerproduzenten der Welt sind Brasilien, Indien und China. Zucker wird in der Lebensmittelindustrie verwendet, vornehmlich zur Geschmacksverbesserung oder als Konservierungsmittel. Außerdem ist er einer der Rohstoffe für die Produktion von alternativem Kraftstoff.

 

Zucker (Sugar No. 11) wird sowohl an der ICE als auch an der NYMEX gehandelt.

 

Forward-Kurve

 

ETC-Liste

 

Continuous Contract (Sugar No. 11, ICE):

post-8776-1274705482,99.png

Share this post


Link to post

Posted

Hallo,

ich möchte mit diesem Thema eine Diskussion zum Thema Zucker anregen:

Wie wird sich der Zuckerpreis in den nächsten Monaten und Jahren entwickeln? Seit 4 Monaten steigt er jedenfalls recht stabil an. Für Rohstoffe ist das keine Lange zeit. Könnte sich eine Zuckerrally wie um 1970 wiederholen? Sollte sich der Zuckerpreis wieder vervielfachen kann man damit Reich werden. Dafür spricht die allgemeine Rohstoff Entwicklung und die Tatsache, dass man Äthanol inzwischen sehr effektiv als Treibstoff verwenden kann. In wieweit sind diese Tatsachen aber schon im Kurs berücksichtigt?

 

Habt ihr irgendwelche interessanten Fakten zum Thema Zucker und kennt sich jemand mit den Saisonalen Schwankungen aus?

 

mfg

Share this post


Link to post

Posted

"... Für das Zuckerjahr 2005/06 rechnet Czarnikov im Einklang mit den Schätzungen des US-Agrarministeriums jedoch mit einem vorübergehenden Zuckerüberschuss am Markt. Dieser könnte dann auch die Preise kurzfristig sinken lassen: Denn bevor die Reformpläne der Europäischen Union mit der geplanten Senkung der Garantiepreise um fast 40 Prozent über die vier Jahre bis 2010 in Kraft träten, würden die EU-Produzenten nochmals so viel Zucker produzieren wie möglich. ...

Selbst wenn die Preise 2006 abbröckeln sollten, dürften sie damit ihren langfristigen Aufwärtstrend wieder fortsetzen, so seine Schätzung." aus Hablatt

 

Im Moment sind Weizen, Soja, Baumwolle, Wasser und Öl interessanter als Zucker.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by DerFugger

Wie seht ihr die Chancen bei Zucker ? Ich finde, dass der Chart sehr interessant aussieht und sich demnächst auf der Long-Seite gute Chancen eröffnen könnten.

 

post-1819-1179332611_thumb.gif

 

Michael Vaupel schreibt in seinem Börsenbrief heute :

 

...der Zuckerpreis in New York (www.nybot.com) [fiel] auf ein 2-Jahres-Tief fiel. Es ging über 5% abwärts, die Fonds liquidierten ihre Positionen und gingen short. Da gab es selbst verstärkende Effekte, und am Ende hatten die Fonds zwischen 7.000 und 10.000 Kontrakten verkauft. (Das ist eine ganze Menge, denn ein Zucker-Kontrakt bezieht sich auf 112.000 amerikanische Pfund Zucker, das sind rund 50 Tonnen Zucker je Kontrakt!)

 

"Raus aus Zucker!" hieß es da bei den großen Adressen. Als nachträgliche Begründund wurde die dieses Jahr in Brasilien und Indien anstehende Zucker-Rekordernte genannt.Für Zucker bedeutet das: Ja, es stimmt, dieses Jahr steht in Indien und Brasilien Rekordernte an.

 

Das sollte nun aber längst im Zuckerpreis drin sein (im Börsenjargon: "eingepreist").

 

Was wir gerade sehen, ist meiner Einschätzung nach ziemlich sicher eine spekulative Übertreibung nach unten. Die "zittrigen Hände" sind gerade massenhaft aus Zucker rausgegangen bzw. setzen aktuell sogar auf einen fallenden Zuckerpreis.

 

Auf der Käuferseite stehen im Wesentlichen nur die "Kommerziellen" - also diejenigen, die Zucker für ihr laufendes Geschäft brauchen (angefangen von Coca Cola bis hin zu den Ethanol-Produzenten). Diese Käufer freuen sich, dass sie günstig einkaufen können. Und diese Käufer haben in der Regel ein gutes Gespür dafür, was "günstig" ist. (Sie kaufen aktuell so stark wie seit Februar 07 nicht mehr, und so stark wie nie im letzten Jahr.)

 

Ignoriert wird derzeit von den "zittrigen Händen" (die gestern so massiv verkauft haben) der weiterhin sehr gute Ausblick für Zucker: Zucker, genauer Zuckerrohr, ist der Input, mit dem sich Ethanol am wirtschaftlichsten herstellen lässt. Und die Ethanol-Produktion boomt weltweit.

 

Beispiel Brasilien: Da dürfte dieses Jahr bei der Ethanol-Produktion ein neuer Rekordwert von 20 Milliarden Liter erreicht werden.

 

Es steht also eine neue Zucker-Rekordernte in Brasilien an, aber das bedeutet eben NICHT, dass dieser Zucker auch auf den Weltmarkt kommt und da auf den Zuckerpreis drücken wird!

 

Es geht darum, wofür der Zucker verwendet wird. Und der zusätzliche Zucker könnte sogar komplett in die Ethanol-Produktion gehen.

 

Wenn alles glatt geht, kann Brasilien nämlich über Umwege (Mittelamerika) Ethanol in die USA exportieren. Und dieser Markt ist riesig, dort wächst die Ethanol-Nachfrage um 20% pro Jahr und mehr.

 

Dann: Die Frachtkosten für Ethanol sind geringer als die für Zucker. Oder anders formuliert: Wenn eine gewisse Menge Zucker transportiert werden soll, dann sind die Transportkosten geringer, wenn dieser Zucker in Ethanol umgewandelt und dann transportiert wird.

 

Das ist ein Faktor, der derzeit überhaupt keine Beachtung findet, was sich meiner Ansicht nach aber schnell ändern könnte: Denn meinen Informationen zufolge sind die Frachtkosten (Versand per Schiff) derzeit so hoch wie seit der Suezkrise im Jahr 1956 nicht mehr. Dafür sorgt der insgesamt boomende Welthandel (China) und der relativ knapp gewordene Tonnageraum.

 

Ein Beispiel: Die Kosten für den Versand von Zucker, Start Brasilien, Ziel russische Schwarzmeerhafen, haben sich in den letzten 12 Monaten verdoppelt. Mittlerweile erreichen sie 25% des Verkaufspreises.

 

Für mich völlig klar, dass da Brasilien lieber Ethanol produziert und das zu relativ niedrigen Transportkosten in die USA verkauft, als Zucker um die halbe Welt zu karren und dann zum aktuellen 2-Jahres-Tiefstpreis zu verkaufen.

 

Meine Prognose: Es wird also dieses Jahr nicht annähernd so viel Zucker auf den Weltmarkt kommen, wie derzeit prognostiziert. Beim Zuckerpreis sehe ich deshalb erhebliches Erholungspotenzial hin in zweistellige Kursregionen.

 

Meiner Ansicht nach ist es deshalb also jetzt besser, Zucker zu kaufen als zu verkaufen. Davon bin ich überzeugt.

 

(Allerdings weise ich darauf hin, dass ich auch schon vor Monaten dieser Ansicht war, und seitdem ist der Zuckerpreis gefallen. Meine Prognose ist also in Bezug auf das Timing durchaus mit Vorsicht zu genießen, denn leider kann auch ich die Zeitungen von morgen nicht schon heute lesen. Langer Atem und Durchhaltevermögen werden sich aber meiner Ansicht nach bei Zucker auszahlen. Deshalb auch nicht mit Scheinen mit Zeitwertverlust an die Sache rangehen.)

 

 

Marc Nitzsche schreibt im Rohstoff-Trader :

 

....Gestern ging es mit den Notierungen noch eine Etage tiefer, nachdem Gerüchte am Markt auftauchten, dass der weltweite Überschuss bis zu zehn Millionen Tonnen betragen könnte. Zuvor ging man von einem Überangebot zwischen sieben und neun Millionen Tonnen aus. Gegenwärtig erachten wir Zucker long als den

klassischen Griff ins "fallende Messer". So lange noch keine Sicherheit in Bezug auf den endgültigen globalen Output besteht, erachten wir den Einstieg auf der langen Seite für zu risikoreich, wenngleich nach dem gestrigen Abverkauf eine kleine technische Reaktion nach oben durchaus erfolgen könnte. Längerfristig sind Long-Engagements in Zucker sicherlich eine Überlegung wert. Zuvor sollte aber unbedingt eine echte Bodenbildung abgewartet werden.

Share this post


Link to post

Posted

ohne mich genauer informiert zu haben sollte Zucker eig. rein logisch betrachtet eine menge potential haben da er sich ja optimal zur herstellung von Ethanol eignet. Ethanol ist ja in Schweden und Finnland schon Kraftstoff Nummer 1, was ich ziemlich faszinierend finde. Wenn andere Nationen in der Zukunft diesen Vorreitern folgen, wovon ich ausgehe, wird der Zuckerpreis steigen.

 

Leider ist der Zeitraum für mich nur schwer bis gar nicht absehbar.

Share this post


Link to post

Posted

Vielleicht sollte man noch die Saisonalität in Betracht ziehen.

 

Link

Share this post


Link to post

Posted

Bei Bodenbildung im September geh ich (physisch ;)) in Zucker

Share this post


Link to post

Posted

Bei Bodenbildung im September geh ich (physisch ;)) in Zucker

welche Anlagemöglichkeiten gibt's denn bei Zucker?

Share this post


Link to post

Posted

Ein ETC bietet sich an oder eine Auswahl aus dem Zertifikatzoo.

post-5507-1179951846_thumb.jpg

Share this post


Link to post

Posted

Ich hab schon ungezuckerte Bonüsse den Bach runtergehn gesehen. Da war Zucker bei über 20 ( Contango natürlich !) Empfohlen von CWR (Zertifikatejournal) dem ungekrönten Rohstoffkönig.

Share this post


Link to post

Posted

Der Zucker ist seit Mai inzwischen noch weiter gefallen und ich hab im Grunde auch keinen Schimmer, ob das Ende der Fahnenstange bald erreicht ist. Aber mal aus reiner Neugier, was gibt es denn abgesehen vom schier unüberschaubaren Dschungel der Zertifikate an Anlagemöglichkeiten? Was für Möglichkeiten gibt es denn hinsichtlich ETC?

Share this post


Link to post

Posted

hey, koennt ihr mal einen zuckerchart reuinstellen...hab da immer probleme was schoenes zu finden...

 

und schreibt dazu, worauf sich der zuckerpreis bezieht, bzw. wo das gehandelt wird...

Share this post


Link to post

Posted · Edited by chartprofi

Zucker ist ja das letzte Jahr ordentlich abgegangen und hat sein 10-Jahreshoch schon Mitte 2009 übertroffen. ... wie weit geht das eurer meinung nach noch aufwärts???

 

Danke

post-40-1256219370,82.jpg

Share this post


Link to post

Posted

Zucker ist ja das letzte Jahr ordentlich abgegangen und hat sein 10-Jahreshoch schon Mitte 2009 übertroffen. ... wie weit geht das eurer meinung nach noch aufwärts???

 

Danke

 

 

Wäre es bei diesem Fahnenstangenchart nicht sinnvoll, short zu gehen? Was zu hoch fliegt, muss auch wieder runter, meistens recht bald!

Eure Meinung wäre mir schon wichtig!

 

Gruß hahu

Share this post


Link to post

Posted

Wäre es bei diesem Fahnenstangenchart nicht sinnvoll, short zu gehen? Was zu hoch fliegt, muss auch wieder runter, meistens recht bald!

Eure Meinung wäre mir schon wichtig!

 

Gruß hahu

Wer short gehen möchte sollte bedenken, dass Zucker momentan in Backwardation notiert.

Share this post


Link to post

Posted

Was ist los beim RICI?

post-7359-1257588097,21.png

Share this post


Link to post

Posted

ich sage man sollte zucker weiterhin massiv shorten ! Was sagt Ihr dazu???

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Chemstudent

ich sage man sollte zucker weiterhin massiv shorten ! Was sagt Ihr dazu???

Das denkt der Markt auch, und bepreist längerlaufende Kontrakte bereits niedriger.

Share this post


Link to post

Posted

ich sage man sollte zucker weiterhin massiv shorten ! Was sagt Ihr dazu???

 

Auch diese "Blase" wird irgendwann platzen...

Share this post


Link to post

Posted

ich sage man sollte zucker weiterhin massiv shorten ! Was sagt Ihr dazu???

 

Wie möchtest du das denn begründen? Hat das vielleicht irgendetwas mit der möglichen Zulassung von Stevia rebaudiana zu tun? Wird das überhaupt ernthaft diskutiert?

Share this post


Link to post

Posted

ich sage man sollte zucker weiterhin massiv shorten ! Was sagt Ihr dazu???

 

Wie möchtest du das denn begründen? Hat das vielleicht irgendetwas mit der möglichen Zulassung von Stevia rebaudiana zu tun? Wird das überhaupt ernthaft diskutiert?

 

ich sage man sollte zucker weiterhin massiv shorten ! Was sagt Ihr dazu???

 

Wie möchtest du das denn begründen? Hat das vielleicht irgendetwas mit der möglichen Zulassung von Stevia rebaudiana zu tun? Wird das überhaupt ernthaft diskutiert?

Share this post


Link to post

Posted

an T. Mälzer. Fallende Zuckerpreise ergeben meine persönliche (obwohl ich oft noch üben muß)Auswertung der C.O.T.Reporte. Besonders die Commercials interessieren mich dabei. " STEVIAFAN" bin ich übrigens auch!!!

Share this post


Link to post

Posted

Moin Leute!

Laut C.O.T.report von gestern Abend:

Wenn ich mir das Verhalten der Commercials anschaue im Vergleich zur preisentwicklung wird der Preisrutsch vom "Sugar No.11" fortgesetzt.

(bitte bedenkt das ist zunächst nur meine Meinung! Und diese ist nur selten konform mit den medien)

Ich jedenfalls erneuere meinen "put OS"mit stärkerem hebel.

Wer es nicht so "dolle" möchte, und Trotzdem eine kleine erhöhte Partizipation möchte nimmt z.B einen Etc leveragedt short 2x

 

Gruß Artist

Share this post


Link to post

Posted

Wieder mal großer Zirkus von jungen Artisten : Salto mortale ohne Netz und doppelten Boden.

 

Oweia!

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now