Jump to content
goldrocky

Altersvorsorge über Bundesanleihen (evt. auch inflationsindexierte), aber wie?

Recommended Posts

goldrocky
Posted

Hallo,

vorab, ich denke nicht, dass die Welt untergeht oder Deutschland oder der Euroraum in absehbarer Zeit pleite geht, Geld drucken geht ja immer ;). Also bitte keine Diskussion darüber .

 

Nun hab ich mir Gedanken gemacht, ich bin kein Zocker, sprich, an sich wäre ich damit zufrieden, wenn mein jetzt angespartes Geld im Alter inflationsbereinigt etwa der heutigen Kaufkraft entspricht. Ich weiß, Inflationsraten werden geschönt, aber so in etwa zumindest.

 

Folgender Gedanke kam mir:

Kann man monatlich einen bestimmten Betrag in Bundesanleihen stecken, als so eine Art Sparplan? Ich weiß, die haben dann eine bestimmt Laufzeit, aber nach der könnte man ja dann mit dem Betrag in andere Produkte switchen, oder? An sich finde ich inflationsindexierte Anleihen interessant. Könntet ihr euch eine Sparform vorstellen, die wie beschrieben funktioniert? Wie gesagt, um Rendite geht es mir nicht, ich möchte eine sichere Anlageform, die zumindest den Wert erhält.

 

Vielen Dank im Voraus.

Share this post


Link to post
Delphin
Posted · Edited by Delphin

Hallo,

vorab, ich denke nicht, dass die Welt untergeht oder Deutschland oder der Euroraum in absehbarer Zeit pleite geht, Geld drucken geht ja immer ;). Also bitte keine Diskussion darüber .

 

Nun hab ich mir Gedanken gemacht, ich bin kein Zocker, sprich, an sich wäre ich damit zufrieden, wenn mein jetzt angespartes Geld im Alter inflationsbereinigt etwa der heutigen Kaufkraft entspricht. Ich weiß, Inflationsraten werden geschönt, aber so in etwa zumindest.

 

Folgender Gedanke kam mir:

Kann man monatlich einen bestimmten Betrag in Bundesanleihen stecken, als so eine Art Sparplan? Ich weiß, die haben dann eine bestimmt Laufzeit, aber nach der könnte man ja dann mit dem Betrag in andere Produkte switchen, oder? An sich finde ich inflationsindexierte Anleihen interessant. Könntet ihr euch eine Sparform vorstellen, die wie beschrieben funktioniert? Wie gesagt, um Rendite geht es mir nicht, ich möchte eine sichere Anlageform, die zumindest den Wert erhält.

 

Vielen Dank im Voraus.

http://www.bundeswertpapiere.de

oder http://www.deutsche-finanzagentur.de

 

Für den ersten Überblick:

http://www.deutsche-finanzagentur.de/fileadmin/Material_Deutsche_Finanzagentur/PDF/Brosch%C3%BCren/bundeswertpapiere_auf-einen-blick_farbig.pdf

 

Da sollte alles erklärt sein. Sparplan geht, per Lastschrift oder ganz normalen Dauerauftrag vom Girokonto. Das betrifft aber nur die 1, 2, 5, 6 u. 7jährigen Angebote. Die inflationsindexierten Anleihe kannst du nur über die Börse kaufen, da ist ein Sparplan wegen der Gebühren blöd. Die Finanzagentur hat aber glaube ich vor, da Abhilfe zu schaffen, bzw. da evtl. kürzere Laufzeiten anzubieten (wie in den USA).

Share this post


Link to post
goldrocky
Posted

Danke,

hmm, also als monatliche Ansparung scheinen die Linker dann ja nicht zu gehen und vermutlich muß man die Gewinne ja dann auch noch versteuern. Klingt alles nicht sehr vielversprechend, oder hast du eine andere Meinung?

Share this post


Link to post
Akaman
Posted

vermutlich muß man die Gewinne ja dann auch noch versteuern.

Das Leben ist so ungerecht!

Share this post


Link to post
Delphin
Posted · Edited by Delphin
hmm, also als monatliche Ansparung scheinen die Linker dann ja nicht zu gehen und vermutlich muß man die Gewinne ja dann auch noch versteuern. Klingt alles nicht sehr vielversprechend, oder hast du eine andere Meinung?

Na ja, kommt auf den Standpunkt an. Die Frage ist, wo du bei vergleichbarer Sicherheit (der Zahlungen) mehr herausbekommst. Nicht ganz ohne Grund werden Staatsanleihen in großem Umfang von den Versicherungsgesellschaften gekauft.

 

Versteuern muss du die Erträge natürlich bei anderen Spar-Anlagen genauso.

 

Im Moment ist ja eine extreme Niedrigzinsphase, da sehen die Bundeswertpapiere halt nicht besonders sexy aus. Würden die Renditen bei 6% stehen, würdest du vielleicht gar nicht fragen. In der Vergangenheit waren die Renditen immer mittelfristig höher als die (offizielle) Inflation. Ich glaube, es ist falsch zu denken, nur die infl.-index. Papiere würden vor Inflation schützen, die schützen gegen plötzliche unerwartet hohe Inflation. Letztlich schützt vor Inflation jede Anlage, die eine höhere Rendite erzielt als die Inflation. Nur deswegen wird ja die Inflation so oft aus der Betrachtung herausgelassen (was einige für ein Drama halten... ).

Share this post


Link to post
Nixda
Posted · Edited by Nixda

Eine Möglichkeit, die auch gut mit den LV Angeboten mithalten kann, ist sich Zerobonds vom Bund (oder zB Österreich / Frankreich ) mit Rückzahlungstermin im Rentenalter zu kaufen. Bei Restlaufzeiten um die 20 Jahre werden diese mit Kursen um die 30% gehandelt (ZB WKN 114269 läuft bis 2036 zu 32%).

 

Mit Zerobonds hast Du eine nachgelagerte Besteuerung. Um Spesen zu Reduzieren könntest Du per Sparplan auf ein Sparkonto einzahlen, und einmal pro Jahr einen von dem angesparten Betrag einen Zerobond kaufen.

 

Nachteil ist im Moment allerdings, dass die Renditen niedrig und damit die Kurse hoch sind, und das Du voll dem Inflationsrisiko ausgesetzt bist.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...