Das Multisignal

686 posts in this topic

Posted · Edited by €-man

.....

Share this post


Link to post

Posted · Edited by €-man

.....

Share this post


Link to post

Posted · Edited by €-man

.....

Share this post


Link to post

Posted · Edited by €-man

.....

Share this post


Link to post

Posted

Hallo Börsenfreunde,

 

auch diese Woche haben wir eine Verbesserung der Aktienmärkte zu verzeichnen.

Sollten diese richtig anspringen, dann wird es m. E. wieder sehr schnell und in großen Schritten gehen.

 

 

 

post-2878-053670600 1286019519_thumb.jpg

 

 

 

Ein schönes Wochenende

 

-man

 

Na da bin ich ja mal gespannt rolleyes.gif Eine stotternde US-Wirtschaft, am Freitag wieder schlechtere US-Konjunkturdaten, ein neues 6-Wochen-Hoch beim Ölpreis und ein neues 15-Wochen-Hoch beim Euro (schwacher Dollar) sprechen dagegensad.gif Aber das wäre ja wieder typisch Börse wenn jetzt tatsächlich die lang gewünschte Verbesserung der Aktienmärkte beginnt dry.gif

 

Gruß

 

funky

 

 

 

Share this post


Link to post

Posted · Edited by €-man

.....

Share this post


Link to post

Posted

Sehe ich ähnlich. Einen Double-Dip wird es mE mit ganz grosser Wahrscheinlichkeit nicht geben. Normalerweise wäre nach einer Rezession jetzt eher eine Aufschwungphase angesagt. :thumbsup:

Share this post


Link to post

Posted

Ich glaube auch nicht an einen Doppel Dip, eher das viel Geld herum schimmelt und einige gar nicht mehr

wissen wohin damit um eine bessere Rendite zubekommen als auf einem mageren Tagesgeldkonto

oder irgendwelche Staatsanleihen.

 

Jetzt weiß ich auch was das ist:

 

post-3119-020143000 1286128299_thumb.jpg

 

Eine süße Schleckerei.

 

Ghost_69 :-

Share this post


Link to post

Posted · Edited by €-man

.....

Share this post


Link to post

Posted · Edited by €-man

.....

Share this post


Link to post

Posted · Edited by juro66

jo mai, is denn hait scho Jahresendralley? :) So kanns weitergehen. Ist unglaublich viel Liquidität im Markt, Währungskrieg lässt grüssen. Das Geld muss investiert werden u. festverzinslich gibts fast nix. Inflation wird billigend in Kauf genommen, insbesondere von FED u. China. Wirtschaftswachstum über alles. Flucht in Aktienmärkte wird billigend in Kauf genommen. :)

 

Gehe auch von weiter steigenden Aktienmärkten in den nächsten Wochen aus. Bei mässiger Inflation 4-5% dürften Aktienmärkte profitieren u. auch real für Wertzuwächse sorgen. Bei Hyperinflation könnten Aktienmärkte real wahrscheinlich nicht mithalten aber langfristig wahrscheinlich einer der besten Lösungen sein, langfristig dürften die Kurse aber m.E. nachziehen. Sofern man die langfristige Vergangenheit einigermassen verlässlich in die Zukunft projezieren kann.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by €-man

.....

Share this post


Link to post

Posted

Geld dürfte da sein, der Performancedruck zum Jahresende (Versicherer, Fonds usw.) ebenfalls.

 

Gruß

-man

 

Geld steckt viel in den Anleihen, wobei Basel III das auch fördert. Die Versicherer leiden unter einer starken Unterdeckung, da die Anleihenrenditen zu gering sind.

 

Das gleiche Szenario wie in Japan. Dort kam der Aktienmarkt aber nie nachhaltig mehr auf die Beine. Japan mußte sparen und hat jetzt trotzdem eine Verschuldung von 180% des BIP und die leben immer noch.

 

Der Sparzwang hat den Konsum abgewürgt.

 

Sehe ich ähnlich. Einen Double-Dip wird es mE mit ganz grosser Wahrscheinlichkeit nicht geben. Normalerweise wäre nach einer Rezession jetzt eher eine Aufschwungphase angesagt. :thumbsup:

 

Muss es aufgrund der hohen Vergleichszahlen nicht zwangsweise eine Rezession geben? Die Staatsprogramme haben das BIP Wachstum doch stark gehebelt.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by €-man

.....

Share this post


Link to post

Posted · Edited by lpj23

Schaut doch gut aus B) Wer hätte solch eine Entwicklung noch vor ein paar Wochen erwartet?

Share this post


Link to post

Posted · Edited by €-man

.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by €-man

.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by €-man

.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by €-man

.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by funky1

Servus Börsenfreunde,

 

die Woche war zwar etwas durchwachsen, aber letztlich konnten sich die Aktienmärkte doch gut halten. Dass die Dosis "Irish Wiskey" nicht zu größeren Kopfschmerzen führte, lag wohl weniger an der Reinheit des Getränks, als an der Trinkfestigkeit der (Markt)Teilnehmer.

 

Somit bleibe ich auch weiter auf der Bullenseite und genehmige mir noch einen Schluck. Vielleicht einen zypriotischen Tresterschnaps, oder doch einen Port?

 

 

post-2878-0-68807600-1290249573_thumb.jpg

 

 

Ein schönes Wochenende

 

€-man

 

PROST!

 

trinken0074.gif

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Bärenbulle

...Vielleicht einen zypriotischen Tresterschnaps, oder doch einen Port?....

 

Nun mach mal die Zyprioten nicht schlecht. Die haben eine eigene Zentralbank und eigene Anleihen und lange nicht die griechischen Probleme. Sowohl Nord als auch Süd. Klick mich und ich beweis es Dir

Share this post


Link to post

Posted · Edited by €-man

Am 20.11.2010 um 17:41 schrieb Bärenbulle:

Nun mach mal die Zyprioten nicht schlecht. Die haben eine eigene Zentralbank und eigene Anleihen und lange nicht die griechischen Probleme.

 

.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by €-man

.

Share this post


Link to post

Posted

Guten Morgen, Börsenfreunde.

 

In dieser Woche wurde ordentlich Dampf abgelassen, sodass wir - global gesehen - ein durchschnittliches Wochenminus von knapp 1,9% zu verzeichnen haben.

 

Dieser Wert scheint genügt zu haben, um Experten die Aussage einer "schwindenden Hoffnung auf eine Jahresendrally" zu entlocken. Aber was, bitte schön, haben wir dann die letzten Wochen gesehen? Wir waren auf 6.900 DAX-Punkten, kurz vor dem - von den meist gleichen Experten angepeilten - Ziel von 7.000. Oder ist eine Endrally zwingend dem Monat Dezember zuzuordnen? Und wer kann schon mit Sicherheit behaupten, dass wir den Schnaps nicht doch noch bekommen?

 

Für den kurzfristigen Anleger mögen Überlegungen zu Gewinnmitnahmen durchaus angebracht sein. Für den längerfristigen Teilnehmer zeigt das Multisignal aber noch keine Gefahr eines größeren Einbuchs der Aktienmärkte.

 

 

post-2878-0-42613900-1290852831_thumb.jpg

 

 

 

Einen schönen ersten Advent

 

 

-man

 

 

Hallo,

 

warum kam es zu einem Wochenminus? Zum einen war es die Unsicherheit wie es mit Irland und den Nachfolgekandidaten Portugal, Spanien und Italien weiter geht und zum anderen der Konfilkt zwischen Nord- und Südkorea. Meiner Meinung nach sind das schon Probleme die ernst zu nehmen sind, die sich aber bei der Jahresendrally nicht ernsthaft auswirken werden.

 

 

funky

 

 

Share this post


Link to post

Posted · Edited by €-man

Am 27.11.2010 um 11:47 schrieb funky1:

warum kam es zu einem Wochenminus? Zum einen war es die Unsicherheit wie es mit Irland und den Nachfolgekandidaten Portugal, Spanien und Italien weiter geht und zum anderen der Konfilkt zwischen Nord- und Südkorea. Meiner Meinung nach sind das schon Probleme die ernst zu nehmen sind, die sich aber bei der Jahresendrally nicht ernsthaft auswirken werden.

 

.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now