Hellas-Desaster

2,464 posts in this topic

Posted

Über kurz oder lang finde ich eine europäische Börsenumsatzsteuer für sinnvoll. 0,5% reichen ja, und dem "normalen Sparer" tut ein halbes Prozent nicht weh. All dieses Geld kann in einen Europäischen Rettungsfonds fließen, welcher dann einspringen kann, wenn Banken oder Länder in Schieflage geraten...

Das würde die Umverteilungsmentalität innerhalb der eu weiter stärken...

Einen Rettungsfonds brauchen wir so oder so... Sowohl für Länder als auch große Bankinstitute. Und klar ist auch, dass Einzelstaaten angesichts der großen Bilanzsummen der Institute zunehmend überfordert sind. Dazu zählt auch Deutschland. Angenommen griechische Anleihen wären de facto wertlos und es würde ein erheblicher Abschreibungsbedarf entstehen, wäre Deutschlands Steuerzahler massiv betroffen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Über kurz oder lang finde ich eine europäische Börsenumsatzsteuer für sinnvoll. 0,5% reichen ja, und dem "normalen Sparer" tut ein halbes Prozent nicht weh. All dieses Geld kann in einen Europäischen Rettungsfonds fließen, welcher dann einspringen kann, wenn Banken oder Länder in Schieflage geraten...

Das würde die Umverteilungsmentalität innerhalb der eu weiter stärken...

Einen Rettungsfonds brauchen wir so oder so... Sowohl für Länder als auch große Bankinstitute. Und klar ist auch, dass Einzelstaaten angesichts der großen Bilanzsummen der Institute zunehmend überfordert sind. Dazu zählt auch Deutschland. Angenommen griechische Anleihen wären de facto wertlos und es würde ein erheblicher Abschreibungsbedarf entstehen, wäre Deutschlands Steuerzahler massiv betroffen.

 

Du verstehst es nicht oder willst es nicht verstehen - genau durch diese Rettungspakete (erst für die banken) haben sich schulden angehäuft die zu so einer Situation führten und jetzt will man ganze staaten retten, am schluß sind wir der rettungsfall, aber wer kann es sich leisten deutschland zu retten? Wir hätten keine einzige bank retten sollen und niemals den euro beitreten sollen, dann würden wir deutlich besser dastehen! Aber "unsere" politiker handeln schon lange nicht mehr in unseren Interesse!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Wir hätten keine einzige bank retten sollen und niemals den euro beitreten sollen, dann würden wir deutlich besser dastehen! Aber "unsere" politiker handeln schon lange nicht mehr in unseren Interesse!

Willst Du jetzt über vergangenes diskutieren??? Banken wurden nunmal gerettet und dem Euro sind wir beigetreten. Das ist in der momentanen Situation alles andere als konstruktiv darüber zu diskutieren ob es falsch war dem Euro beizutreten oder Banken zu retten.

 

Im übrigen profitieren gerade wir als Exportnation davon, dass unsere wichtigsten Handelspartner die gleiche Währung haben. Und fakt ist ebenso, dass es zu einer Bankenrettung leider keine Alternative gab, da sonst das ganze Systems an die Bank gefahren wäre. Man, Du hast doch gesehen das keine Bank mehr der anderen Geld geliehen hat, Banken ihre Finanzierungszusagen zurückgezogen haben und und und...

 

Griechenland muss irgendwie geholen werden, ob es Dir gefällt oder nicht. Wir bilden mit der Währung eine Art Schicksalsgemeinschaft. Die eigentliche Frage ist momentan nur, ob und wie wir es schaffen, Griechenland zu diktieren, wie sie ihr Defizit und ihren Schuldenberg abzutragen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Wir hätten keine einzige bank retten sollen und niemals den euro beitreten sollen, dann würden wir deutlich besser dastehen! Aber "unsere" politiker handeln schon lange nicht mehr in unseren Interesse!

Willst Du jetzt über vergangenes diskutieren??? Banken wurden nunmal gerettet und dem Euro sind wir beigetreten. Das ist in der momentanen Situation alles andere als konstruktiv darüber zu diskutieren ob es falsch war dem Euro beizutreten oder Banken zu retten.

 

Im übrigen profitieren gerade wir als Exportnation davon, dass unsere wichtigsten Handelspartner die gleiche Währung haben. Und fakt ist ebenso, dass es zu einer Bankenrettung leider keine Alternative gab, da sonst das ganze Systems an die Bank gefahren wäre. Man, Du hast doch gesehen das keine Bank mehr der anderen Geld geliehen hat, Banken ihre Finanzierungszusagen zurückgezogen haben und und und...

 

Griechenland muss irgendwie geholen werden, ob es Dir gefällt oder nicht. Wir bilden mit der Währung eine Art Schicksalsgemeinschaft. Die eigentliche Frage ist momentan nur, ob und wie wir es schaffen, Griechenland zu diktieren, wie sie ihr Defizit und ihren Schuldenberg abzutragen.

 

Du glaubst also ernsthaft:

 

a) das ohne bankenrettung alles den bach runter gegangen wäre

B) Griechenland wirklich gerettet werden kann

c) Nach Griechenland nicht weitere Länder nachkommen werden

d) Deutsche Waren nicht aufgrund ihrer Qualität, sondern der EU Zugehörigkeit gekauft werden

 

Mit der Griechenland Rettung wurde der langsame Tod durch Siechtum des Euros beschlossen, so schauts aus - aber die Wahrheit wird sich erst noch mit Schweiß und Tränen durchsetzen müssen, die Sparer die über Versicherungen in Rentenpapiere investiert haben, zahlen die Rechnung, während das Großkapital längst anfängt in Aktien und Gold umzuschichten

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Pascal1984, da hast Du recht, außer beim EURO allgemein. Hätte man nämlich nicht jede unfähige Nation mit ins Boot geholt und auch den Austritt von Nationen die unfähig werden knallhart geregelt und durchgezogen, dann wäre der EURO perfekt.

 

Politiker sind halt leider nicht perfekt und geben sich diesbezüglich nicht mal wirklich mühe. :angry:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Offenbar eine politische Entscheidung, denn wirtschaftlich ist sie nicht zu rechtfertigen. Ob nun 30 oder 90 Mrd. Euro, diese Summen wird Griechenland auch in drei Jahren nicht zurückzahlen können ohne dass das gleiche Problem wieder auftritt. Wovon auch?

 

Die nicht ganz ernst gemeinte Idee mit dem Verkauf von Inseln illustriert das Problem, die haben nichts von Wert was es sich zu holen lohnen würde. Bis auf einige hübsche Mädchen könnte ich bisher nichts Interressantes in Griechenland ausmachen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Offenbar eine politische Entscheidung,.......Bis auf einige hübsche Mädchen könnte ich bisher nichts Interressantes in Griechenland ausmachen.

hübsche Mädchen :unsure: - ich finde die bestenfalls herb...... :'(

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

DJ Griechenlands Schuldenverwaltung mit Auktion zufrieden

 

ATHEN (Dow Jones)--Die griechische Regierung hat am Dienstag erfolgreich dreimonatige Schatzwechsel über 1,95 Mrd EUR an den Markt gebracht, muss dafür aber deutlich höhere Zinsen zahlen als noch zu Jahresbeginn. "Wir sind angesichts der starken Nachfrage der Investoren, die sich in der soliden Überzeichnung zeigt, sehr zufrieden mit dem Ergebnis", sagte der Leiter der griechischen Schuldenverwaltung, Petros Christodoulou, am Dienstag zu Dow Jones Newswires.

 

"Die Rendite ist natürlich höher als der Satz vom Januar, aber man sollte sich auch daran erinnern, dass der Spread über Eurobor niedriger ist als in den vergangenen zwei Auktionen", fügte Christodoulou hinzu. Der dreimonatige Schatzwechsel rentiert mit 3,65%. Im Januar mussten nur Zinssätze von 1,67% für gleich ausgestaltete Papiere Zahlen gezahlt werden.

 

Die Schuldenverwaltung begab am Dienstag dreimonatige Schatzwechsel über 1,95 Mrd EUR, davon 30% auf Nichtwettbewerbsbasis. Damit wurde die angestrebte Zuteilung von 1,5 Mrd EUR erreicht. Das Angebot war 4,61-fach überzeichnet.

 

Die Euroraum-Staaten haben durch die Einrichtung eines Hilfsmechanismus versucht, die Zinsen auf griechische Papiere auf dem Kreditmarkt zu drücken. Mitte April hatten sich die Staaten des Euroraums darauf geeinigt, Griechenland einen Milliardenbetrag zu deutlich günstigeren Konditionen zu leihen als das Mittelmeerland sie derzeit am Kapitalmarkt vorfindet, allerdings wurde die Hilfe von Athen noch nicht angefordert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/ROUNDUP-Griechenland-2009-tiefer-in-der-Schuldenkrise-778221

 

selbst die heute revidierten Zahlen sind noch lange nicht alles, das schreibt man inzwischen sogar ganz offiziell...

 

" Selbst die neue Zahl zum Defizit könnte nochmals um bis zu 0,5 Prozentpunkte nach oben revidiert werden: Die Statistiker äußerten erhebliche Zweifel "an der Qualität der Daten", weil es Unsicherheiten beim Überschuss der Sozialversicherung gebe"

 

"Das, was sie versteckt haben, ist noch nicht in den Zahlen einberechnet. Das muss noch geklärt werden"

 

Griechenland wir ein Fass ohne Boden...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/ROUNDUP-Griechenland-2009-tiefer-in-der-Schuldenkrise-778221

 

selbst die heute revidierten Zahlen sind noch lange nicht alles, das schreibt man inzwischen sogar ganz offiziell...

 

" Selbst die neue Zahl zum Defizit könnte nochmals um bis zu 0,5 Prozentpunkte nach oben revidiert werden: Die Statistiker äußerten erhebliche Zweifel "an der Qualität der Daten", weil es Unsicherheiten beim Überschuss der Sozialversicherung gebe"

 

"Das, was sie versteckt haben, ist noch nicht in den Zahlen einberechnet. Das muss noch geklärt werden"

 

Griechenland wir ein Fass ohne Boden...

 

 

So,

nun stehen die 2 jährigen Anleihen knapp bei 10%. Das ist mehr als die Ukraine (!). Sorry, das ist vom Zins her Junk-Bond Status.

 

Wie woanders hier schon geschrieben: wenn man derartige Zinsen zur Refinanzierung akzeptiert, muss die Verzweiflung schon recht groß sein. Letzte Woche waren über 3% für eine 13 Wochen Anleihe fällig (-> Deutaschland zahlt derzeot gerade mal ca. 0,9% dafür).

 

Die Meinung des Marktes ist damit wohl ziemlich eindeutig.

Wenn das kein "versteckter Default" ist, was dann ?

 

Jede Wette, dieses Wochendende kommt das weiße Karnickel aus dem Hut. Noch länger warten geht nämlich nicht (weil nächste Woche wieder eine Versteigerung ansteht). Bin mal neugierig, wie die Nummer aussieht...(vermutlich wird sich GR an den IWF wenden)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Jede Wette, dieses Wochendende kommt das weiße Karnickel aus dem Hut. Noch länger warten geht nämlich nicht (weil nächste Woche wieder eine Versteigerung ansteht). Bin mal neugierig, wie die Nummer aussieht...(vermutlich wird sich GR an den IWF wenden)

Tja, quasi unmittelbar vor Deinem Beitrag :D

Griechenland wird formellen Hilfsantrag stellen ‎

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

 

Tja, quasi unmittelbar vor Deinem Beitrag :D

Griechenland wird formellen Hilfsantrag stellen ‎

 

Bin mal gespannt wie der heutige MP Papandreou das Ruder rumreisen will, wo doch das ganze Elend von seinem Vater und Großvater mit verursacht worden ist.

Papandreou ist Enkel von Georgios Papandreou und Sohn von Andreas Papandreou, beide ehemalige Ministerpräsidenten.

 

Gehen die Griechen das Thema nicht mit Nachdruck an, und versickert das deutsche Hilfsgeld, das ist Angie M. fällig.

Zu hause sind die Straßen voll Schlaglöcher und der Grieche genießt seinen vorgezogenen Ruhestand mit der deutschen Kohle.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ganz nett fande ich den Titel von Reuters "Klammes Griechenland flüchtet in Arme von IWF und EU" eine Story a la "der verlorene Sohn kehrt heim.."

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Wär echt ein Treppenwitz der Geschichte, wenn Rüttgers Wahlsieg eine neue Creditanstalt kosten würde.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Wär echt ein Treppenwitz der Geschichte, wenn Rüttgers Wahlsieg eine neue Creditanstalt kosten würde.

 

Wäre es nicht geschickter und günstiger für alle Parteien, wenn sie aus dem Euro raus gingen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Stephan09

Und wie werden dann die alten Schulden verrechnet? Das ist deine Spareinlage, meine Bankschuldverschreibung und die Anlagen der Versicherungen. Klar kann man das herabschreiben, aber just zu diesem Zeitpunkt hat man ein bankrottes Banken- und Versicherungssstem. Ich will nicht sagen, dass es schlechter ist, aber die Anpassung würde sehr, sehr bitter; bitterer als sich viele vorstellen, da dann auch solche Dinge wie der Riester- und die Rürupsparplan wertlos wären.

Oder man verrechnet es zu heutigen Preisen, aber damit wäre Griechenland, Portugal, Irland, Osteuropa bankrott und man wäre keinen Schritt weiter.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Und wie werden dann die alten Schulden verrechnet? Das ist deine Spareinlage, meine Bankschuldverschreibung und die Anlagen der Versicherungen. Klar kann man das herabschreiben, aber just zu diesem Zeitpunkt hat man ein bankrottes Banken- und Versicherungssstem. Ich will nicht sagen, dass es sclechter ist, aber die Anpassung würde sehr, sehr bitter, bitterer als sich viele vorstellen, da dann auch solche Dinge wie der Riester- und die Rürupsparplan wertlos wären.

Oder man verrechnet es zu heutigen Preisen, aber damit wäre Griechenland, Portugal, Irland, Osteuropa bankrott und man wäre keinen Schritt weiter.

 

Du meinst selbst ohne Hilfspaket? Griechenland ist aber bankrott mit oder ohne unsere Hilfen.

Aber gibt man mit den Hilfen und Garantien nicht den Spekulanten recht, da die astronomischen Zinsen ja bedient werden am Finanzmarkt?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

... Du meinst selbst ohne Hilfspaket? Griechenland ist aber bankrott mit oder ohne unsere Hilfen.

Aber gibt man mit den Hilfen und Garantien nicht den Spekulanten recht, da die astronomischen Zinsen ja bedient werden am Finanzmarkt?

Astronomische Zinsen? Zuletzt wurden um die 6 % aufgebracht, vorher meist deutlich weniger. Das ist nicht viel. Deine "Spekulanten" sind diejenigen, die die Papiere kaufen, weil sie mit Abschlag verkauft werden und darauf setzen (müssen), dass Griechenland nicht ausfällt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Stephan09

Verstehe ich jetzt nicht so ganz. Ich ging erstmal von deiner Aussage aus, dass man jetzt dem Ganzen ein Ende macht: Die einzelnen Nationen zu ihrer alten Währung zurückkehren und da stellt sich die Frage, wie man mit den alten Schulden umgeht; man kann sie in der jeweiligen Währung denominieren und dann hat man das Problem, dass Schulden in Drachmen wahrscheinlich eher weniger wert sein werden, was den Finanzsektor sehr belasten wird oder man schreibt sie fest, so dass die genannten Länder nicht in der Lage sind, sie zu bedienen.

Ob Griechenland mit Hilfspaket bankrott sein wird, wird sich herausstellen, das weiß zur Zeit niemand, die Antwort liegt nämlich in der Zukunft.

Wenn du wüßtest, wie in den letzten drei Jahren Spekulanten rausgekauft worden sind, du würdest blind vor Zorn.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Verstehe ich jetzt nicht so ganz. Ich ging erstmal von deiner Aussage aus, dass man jetzt dem Ganzen ein Ende macht; die einzelnen Nationen zu ihrer alten Währung zurückkehren und da stellt sich die Frage, wie man mit den alten Schulden umgeht, man kann sie in der jeweiligen Währung denominieren und dann hat man das Problem, dass Schulden in Drachmen wahrscheinlich eher weniger wert sein werden, was den Finanzsektor sehr belasten wird oder man schreibt sie fest, so dass die genannten Länder nicht in der Lage sind, sie zu bedienen.

Ob Griechenland mit Hilfspaket bankrott sein wird, wird sich herausstellen, das weiß zur Zeit niemand, die Antwort liegt nämlich in der Zukunft.

Wenn du wüßtest, wie in den letzten drei Jahren Spekulanten rausgekauft worden sind, du würdest blind vor Zorn.

 

Ja ich meinte, dass Griechenland aus dem Euro ausgeschlossen würde. Verstehe aber deine Argumente. Ich hatte nur eben auf BR3 einen Prof. einer bayovarischen Bank sprechen gehört, welcher eben dieses befürwortet und darin einen Vorteil für die Griechen sieht (höhere Konkurrenzfähigkeit). Aber klar die Schulden wären weiter da und würden entweder in festgeschrieben und somit unbezahlbar oder in Drachmen und somit quasi ausgefallen.

Außer man vereinbart ein sehr langes Zahlungsziel und spekuliert so, dass die Drachme in 10-15 Jahren wieder sehr viel höher steht und erst dann zurückgezahlt werden darf.

 

So wie ich das jetzt gelesen habe werden wohl die 18 Mrd. nicht reichen. Was wenn das Fass keinen Boden hat?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Stephan09

Halte ich nicht für sinnvoll. Einige Tage nach dem Ausscheiden Griechenlands wird Portugal auf der Kippe stehen, danach Irland, mit denen kann man dann auch ein Langfristgeschäft machen, aber das ganze wird einfach nur in die Zukunft verschoben. Entweder macht jetzt klar Tisch mit allen Verlusten, oder man wächst zusammen mit allen Streitigkeiten, wobei ich zweites sehr bevorzugen würde.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Viel Erfolg Herr Hankel, der Mann der es hat kommen sehen...

 

http://www.godmode-trader.de/nachricht/Das-Fass-laeuft-ueber,a2149911.html

 

 

Anders als im Jahr 1998, als die Klage der Wirtschaftsexperten gegen die Einführung des Euro scheiterte, bestehen diesmal berechtigte Aussichten auf Erfolg: Mit dem Bail-out-Verbot fällt die wichtigste Säule für einen stabilen Euro: Das Verbot, mit dem verhindert werden sollte, dass aus der Währungsunion eine Transfer- und Schadenhaftungsunion wird. Doch genau dies geschieht jetzt auch wenn Finanzminister Schäuble sich beeilte, die Sache in seinem Sinne umzudeuten: Die Hilfen der EU seien keine Rettung Griechenlands, sondern sollten lediglich dazu beitragen, dass die Sparmaßnahmen auf den Weg gebracht werden könnten. Sehr witzig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Viel Erfolg Herr Hankel, der Mann der es hat kommen sehen...

 

http://www.godmode-trader.de/nachricht/Das-Fass-laeuft-ueber,a2149911.html

 

 

Anders als im Jahr 1998, als die Klage der Wirtschaftsexperten gegen die Einführung des Euro scheiterte, bestehen diesmal berechtigte Aussichten auf Erfolg: Mit dem Bail-out-Verbot fällt die wichtigste Säule für einen stabilen Euro: Das Verbot, mit dem verhindert werden sollte, dass aus der Währungsunion eine Transfer- und Schadenhaftungsunion wird. Doch genau dies geschieht jetzt auch wenn Finanzminister Schäuble sich beeilte, die Sache in seinem Sinne umzudeuten: Die Hilfen der EU seien keine Rettung Griechenlands, sondern sollten lediglich dazu beitragen, dass die Sparmaßnahmen auf den Weg gebracht werden könnten. Sehr witzig.

 

Und was soll der vorausschauende Anleger nun tun? Ich meine auch den Anleger, der nicht BWL mit Schwerpunkt Finanzwesen studiert hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

watte in die ohren und nicht auf die sirenengesänge der finanzpresse hören :thumbsup:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Viel Erfolg Herr Hankel, der Mann der es hat kommen sehen...

 

http://www.godmode-trader.de/nachricht/Das-Fass-laeuft-ueber,a2149911.html

 

 

Anders als im Jahr 1998, als die Klage der Wirtschaftsexperten gegen die Einführung des Euro scheiterte, bestehen diesmal berechtigte Aussichten auf Erfolg: Mit dem Bail-out-Verbot fällt die wichtigste Säule für einen stabilen Euro: Das Verbot, mit dem verhindert werden sollte, dass aus der Währungsunion eine Transfer- und Schadenhaftungsunion wird. Doch genau dies geschieht jetzt auch wenn Finanzminister Schäuble sich beeilte, die Sache in seinem Sinne umzudeuten: Die Hilfen der EU seien keine Rettung Griechenlands, sondern sollten lediglich dazu beitragen, dass die Sparmaßnahmen auf den Weg gebracht werden könnten. Sehr witzig.

 

Und was soll der vorausschauende Anleger nun tun? Ich meine auch den Anleger, der nicht BWL mit Schwerpunkt Finanzwesen studiert hat.

 

ich hab auch kein bwl studiert, falls du darauf anspielen willst - das hängt davon ab ob die klage erfolg hat, wenn er erfolg hat dürfte der euro aufwerten und griechenland vermutlich eine währungsreform anstreben - wenn nicht wird der euro weiter einbrechen vermute ich mal - dann heißt es wohl edelmetalle statt bargeld...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now