nikita_99

DAX Dividenden Depot

Posted

DAX Dividenden Depot

 

Dieses Depot stellt ein Vergleichsdepot zu meinem Realdepot dar.

 

Welche Werte kommen ins Depot?

 

Aus den 10 Unternehmen mit den höchsten Dividendenrenditen werden die 7 mit den niedrigsten Aktienkursen ausgewählt. Diese werden zu gleichen Anteilen ins Depot genommen. Stichtag ist der 01.06. in jedem Jahr. Am Stichtag wird das Depot neu zusammengestellt.

 

 

... und hier die erste Depotübersicht:

post-3587-1277402883,06.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

update 01.08.2010

post-3587-1281473947,81.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by hugolee

DAX Dividenden Depot

 

Dieses Depot stellt ein Vergleichsdepot zu meinem Realdepot dar.

 

Welche Werte kommen ins Depot?

 

Aus den 10 Unternehmen mit den höchsten Dividendenrenditen werden die 7 mit den niedrigsten Aktienkursen ausgewählt. Diese werden zu gleichen Anteilen ins Depot genommen. Stichtag ist der 01.06. in jedem Jahr. Am Stichtag wird das Depot neu zusammengestellt.

 

 

... und hier die erste Depotübersicht:

Hallo,

 

schönes Depot, aber was meinst Du mit werden die 7 mit den niedrigsten Aktienkursen ausgewählt ???

Meinst Du den Kurswert oder die Marktkapitalisierung? Was macht das für einen Sinn nach diesem Verfahren auszuwählen bzw warum wendest Du diesen Filter an?

 

Danke

hugolee

 

EDIT: Warum ist BASF rot und Deutsche Post grün dargestellt? Hat das einen Grund?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hallo,

 

schönes Depot, aber was meinst Du mit werden die 7 mit den niedrigsten Aktienkursen ausgewählt ???

Meinst Du den Kurswert oder die Marktkapitalisierung? Was macht das für einen Sinn nach diesem Verfahren auszuwählen bzw warum wendest Du diesen Filter an?

 

Danke

hugolee

 

EDIT: Warum ist BASF rot und Deutsche Post grün dargestellt? Hat das einen Grund?

 

Hallo,

 

ich wähle aus den 10 Titeln aus dem DAX mit der höchsten Dividendenrendite die 7 aus, die den niedrigsten "AKtienkurs" haben. Ich gehe davon aus, dass viele Anleger zu Aktien greifen die "optisch" billig sind.

 

Das grün und rot ist für mich intern. ROT sind die Aktien, welche ich langfristig in meinem REAL DEPOT halte. Grün werden überprüft, im Hinblick auf einen Kauf für das REAL DEPOT.

 

Grüße,

 

nikita_99

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Du kaufst Aktien die absolut gesehen am günstigsten sind, also nach dem Motto eine Aktie die 5 EUR kostet ist günstiger wie eine andere für 10 EUR ?

Nichts mit KGV oder so ?

 

Au weia :'(

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by nikita_99

Du kaufst Aktien die absolut gesehen am günstigsten sind, also nach dem Motto eine Aktie die 5 EUR kostet ist günstiger wie eine andere für 10 EUR ?

Nichts mit KGV oder so ?

 

Au weia :'(

 

 

Hallo,

 

also nochmal ganz langsam ....

 

1. stellt dieses Depot nicht mein REAL-DEPOT dar. Demzufolge sind die Aktien auch nicht "gekauft" -> mein REAL DEPOT ist hier: https://www.wertpapier-forum.de/topic/32455-real-depot/ (die sind dann wirklich gekauft)

 

2. bei der Aktienauswahl im DAX Dividenden Depot werden die 10 Renditenstärksten Aktien aus dem DAX ausgewählt, sonst wird nix weiter analysiert. Von diesen Aktien werden die 3 mit dem optisch höchsten Aktienwert weggelassen. Dieses Vorgehen wird gewählt, da viele Privatanleger ohne Börsenerfahrung (im Gegensatz zu allen Mitgliedern im WPF natürlich ;-)" bei der Aktienauswahl auf optisch günstige Werte achten.

 

Ich denke es gibt genug "Anleger" die lieber 100 Aktien zu 20 Euro kaufen als 20 Aktien zu 100 Euro. Die Strategie hab ich aus einem Aktienbuch und sie scheint mir einleuchtend.

 

3. die Aktien in meinem REAL-DEPOT sind nach anderen Kriterien ausgewählt. Mehr dazu im entsprechenden "Fred".

 

Grüße,

 

nikita_99

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by schinderhannes

Ich denke es gibt genug "Anleger" die lieber 100 Aktien zu 20 Euro kaufen als 20 Aktien zu 100 Euro. Die Strategie hab ich aus einem Aktienbuch und sie scheint mir einleuchtend.

 

Glaub ich nicht.

Aber wer solchen Mist schreibt würde mich interessieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by nikita_99

Ich denke es gibt genug "Anleger" die lieber 100 Aktien zu 20 Euro kaufen als 20 Aktien zu 100 Euro. Die Strategie hab ich aus einem Aktienbuch und sie scheint mir einleuchtend.

 

Glaub ich nicht.

Aber wer solchen Mist schreibt würde mich interessieren.

 

In Anlehnung an Benjamin Graham wurde der "Mist" verzapft:

 

Hier ein paar Erklärungen dazu: http://www.aktien-lernen.de/strategien/dividend-low-5/ (hier sind auch gute Erklärungen dazu: http://www.powergeldanlage.de/2009/11/27/anlagestrategie-dividendenrendite/ )

In der Strategie werden allerdings nur 5 Aktien ausgewählt, mir waren das wegen der Risikominimierug zu wenig, deswegen habe ich auf 7 erweitert.

 

Grüße,

 

nikita_99

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich denke es gibt genug "Anleger" die lieber 100 Aktien zu 20 Euro kaufen als 20 Aktien zu 100 Euro. Die Strategie hab ich aus einem Aktienbuch und sie scheint mir einleuchtend.

 

Glaub ich nicht.

Aber wer solchen Mist schreibt würde mich interessieren.

Schinderhannes,

 

Ich habe mir Nikitas Realdepot angesehen. Ich finds gut.

Nun zu dem Mist. In den USA, wo soll es auch anders sein, spielt man ähnliche Theorien durch, die auch von vielen, vor allem Normalanlegern, auch befolgt werden.

Da gibt es die "Dogs of Dow" Methode, nach der man 5 Werte mit der höchsten Rendite und dem niedrigsten Kurs auswählt.

So verkehrt sind Nikitas Gedanken nicht. Welcher Kleinleger kauft schon Schweizer Aktien, obwohl viele sehr gut sind. Wer kauft schon die Original Lindt Sprüngli oder Roche?

Oder wer kauft BH?

Kleinanleger greifen tatsächlich eher zu einer Aktie , die 10, 20 oder 30 kostet als zu einem Wert über 400 oder 1000 oder gar 10000.

Das wissen auch die Unternehmen und bieten neben der Aktie Scheine an, die nur mit einem Zehntel oder weniger notieren,

oder machen die Aktie durch Splitting optisch günstiger, wie das in den USA Usus ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by schinderhannes

In dem von Dir genannten Link steht auch nur "Unternehmen mit dem geringsten Kurs" - und wie wird das definiert ?

Geringste Market-Cap ? Geringster absoluter Aktienkurs ? Geringstes KGV ? Geringstes KUV ?

 

Dann müssten Pennystocks ja der Burner sein. Das ist doch Müll.

Wo ist das denn in irgeneiner seriösen Form belegt ?

 

edit: äh ja eine Aktie die einige Tausend EUR Wert ist können natürlich viele nicht kaufen, weil das Budget überschritten wird.

Aber das heisst noch lange nicht, dass diese Unternehmen schlechter performen. Schonmal auf die KGVs und sonstigen Bewertungen von z.B. Schweizer Unternehmen geachtet ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by nikita_99

In dem von Dir genannten Link steht auch nur "Unternehmen mit dem geringsten Kurs" - und wie wird das definiert ?

Geringste Market-Cap ? Geringster absoluter Aktienkurs ? Geringstes KGV ? Geringstes KUV ?

 

Dann müssten Pennystocks ja der Burner sein. Das ist doch Müll.

Wo ist das denn in irgeneiner seriösen Form belegt ?

 

Hab den obigen Beitrag nochmal um einen weiteren Link ergänzt, hier wird deutlich darauf hingewiesen, dass es um den Kurs (also X,XX Euro) geht.

 

Da in Aktien aus einem bestimmten Index investiert wird, werden Pennystocks ausgeschlossen. Ausserdem ist eine hohe Dividendenrendite der Eingangsparameter. Hier würde ein Pennystock ebenfalls nicht in Betracht kommen.

 

Grüße,

 

nikita_99

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich habe nirgends gelesen,dass es um den Kurs als absoluten Wert an sich geht, von KGV war ja die Rede.

Hab ich was überlesen ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich habe nirgends gelesen,dass es um den Kurs als absoluten Wert an sich geht, von KGV war ja die Rede.

Hab ich was überlesen ?

 

"... Allerdings werden die 5 Werte mit dem niedrigsten Kurs gekauft. Hinter dieser Strategie steckt eine pyscholgische Grund. Nämlich. Aktien mit einem niedrigen Kurs sehen einfach billiger aus...." aus: http://www.powergeldanlage.de/2009/11/27/anlagestrategie-dividendenrendite/

 

Hier steht deutlich "niedrigster Kurs" nicht "niedrigstes KGV".

 

Grüße,

nikita_99

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich habe nirgends gelesen,dass es um den Kurs als absoluten Wert an sich geht, von KGV war ja die Rede.

Hab ich was überlesen ?

 

"... Allerdings werden die 5 Werte mit dem niedrigsten Kurs gekauft. Hinter dieser Strategie steckt eine pyscholgische Grund. Nämlich. Aktien mit einem niedrigen Kurs sehen einfach billiger aus...." aus: http://www.powergeldanlage.de/2009/11/27/anlagestrategie-dividendenrendite/

 

Hier steht deutlich "niedrigster Kurs" nicht "niedrigstes KGV".

 

Grüße,

nikita_99

 

Niedriger Kurs kann aber auch relativ zum Vorjahr oder sonstwas gemeint sein.

Wie auch immer, das würde ja gleichzeitig bedeuten, dass Unternehmen nach einem Aktiensplit besser abgehen würden - was ebenfalls nicht bewiesen ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich habe nirgends gelesen,dass es um den Kurs als absoluten Wert an sich geht, von KGV war ja die Rede.

Hab ich was überlesen ?

 

"... Allerdings werden die 5 Werte mit dem niedrigsten Kurs gekauft. Hinter dieser Strategie steckt eine pyscholgische Grund. Nämlich. Aktien mit einem niedrigen Kurs sehen einfach billiger aus...." aus: http://www.powergeldanlage.de/2009/11/27/anlagestrategie-dividendenrendite/

 

Hier steht deutlich "niedrigster Kurs" nicht "niedrigstes KGV".

 

Grüße,

nikita_99

 

Niedriger Kurs kann aber auch relativ zum Vorjahr oder sonstwas gemeint sein.

Wie auch immer, das würde ja gleichzeitig bedeuten, dass Unternehmen nach einem Aktiensplit besser abgehen würden - was ebenfalls nicht bewiesen ist.

 

Es wird aber immer wieder behauptet, dass Aktiensplits durchgeführt werden damit Aktien "optisch" günstiger sind und gekauft werden. Eine "unabhängige Studie" kenne ich aber auch nicht. Empirisch ist mir allerdings aufgefallen, dass Aktienkurse oft kurz vor dem Split steigen ... vielleicht nimmt die Börse auch diese Entwicklung vorneweg ..

 

nikita_99

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich denke es gibt genug "Anleger" die lieber 100 Aktien zu 20 Euro kaufen als 20 Aktien zu 100 Euro. Die Strategie hab ich aus einem Aktienbuch und sie scheint mir einleuchtend.

 

Glaub ich nicht.

Aber wer solchen Mist schreibt würde mich interessieren.

 

Capital hat diese Strategie mal vorgestellt:

Die OHiggins-Methode gehört zu den populärsten Auswahlstrategien. Der Ansatz ist einfach: Anleger filtern zu Jahresbeginn die zehn Aktien mit der höchsten Dividendenrendite aus dem Dax. Die fünf mit dem niedrigsten Kurs gehen ins Depot. Die Tabelle zeigt das aktuelle Portfolio.

http://www.capital.de/finanzen/100025900.html?p=1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

update 12.12.2010

 

ein Plus von 7,2 % dank BASF und Metro

post-3587-0-11613800-1292143568_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

gibt es das Musterdepot noch

 

der 01.06.11 ist vorbei

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now