Junkbond Junkie

DEIKON

426 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

vor 2 Stunden schrieb Darkfrog:

finde es schon beschämend, wie Ihr mit dem Thema umgeht

... ich finde diese nörgelnden "Alle-doof-hier-außer-ICH"-Forentrolle auch immer wieder amüsant :)

 

vor 2 Stunden schrieb Darkfrog:

Ich stelle für mich fest: die eigentliche Frage (wie sind die 31 % tatsächlich zustande gekommen bzw. gerechnet

... Herr im Hemd - kann doch wohl alles nicht soo schwer sein.

 

Hilfreiche Gedönsrechnung bruchstückhaft nebulös und rumpfartig weit unter der Gürtellinie:

30.078.331.- festgestellter Massebestand

abzgl. ausgewiesener Massekosten =

24.602.331.- zur Verteilung auf

55.136.795.- verbliebene anerkannte Forderungen

ergibt rechnerische Quote rund 45%

sowie zuletzt ausgekehrte Quote rund 40%

gerechnet auf ca. 78.25% ausschüttungsreduzierten Restnennwert der A0EPM0

= rund 31% auf das ursprüngliche Nominal

Quod erat demonstrandum.

 

Dein offizieller Termin zur Erörterung der Schlussrechnungslegung des Insolvenzverwalters und zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlussverzeichnis war nebenbei bemerkt der Schlusstermin am 21.7.2017 in Köln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden