Jump to content
Sign in to follow this  
cubanpete

Sektoren

Recommended Posts

cubanpete
Posted

War bis jetzt eine bewegte Woche mit vielen Verlusten. Gestern haben allerdings Retailer und Restaurants angezogen, also typische Konsumbranchen. Ob hier noch viel Kraft drinsteckt? Ich zweifle.

 

Der Oelpreis hat auf sein Allzeithoch ca. 12% eingebüsst, ist aber immer noch auf einem sehr hohen Niveau. Das Gemetzel in der Oelbranche war eindrucksvoll :) Ich denke, dass man vor allem bei den Raffinerien einige Gelegenheitskäufe vornehmen kann.

 

Die Liegenschaftenblase ist in aller Munde, jedes Lokalblatt berichtet unterdessen darüber. Eine Blase hat allerdings die Eigenschaft, dass sie gerade am Schluss die heftigsten Bewegungen macht, nach oben und unten. Eins ist mir klar, die Szenarien eines "soft landing", mit sich stabilisierenden Liegenschaftspreisen können wir vergessen. Das gibt ein Disaster! Preise werden nicht langsam fallen, es gibt keinen geregelten Markt für Liegenschaften. Eines Tages werden einfach keine Käufer mehr auftauchen und die Preise fallen unter dem Druck der Fremdfinanzierungen ins Bodenlose.

 

Ich würde Shortpositionen von Hypothekarbanken, eigentlich der ganzen Finanzbranche, von Häuserbauern, Baumaterialherstellern und -Grosshändlern halten und bei der nächsten Rally weiterverkaufen.

 

Kraftwerke haben kräftig nachgegeben. Diese haben einen grossen Kapitalbedarf der über Fremdfinanzierung gedeckt wird, damit das Eigenkapital eine gute Rendite erwirtschaften kann. Das billige Geld hat diesen Firmen deshalb in den letzten Jahren grosse Avancen beschert. Da das Geld aber langsam teurer wird, dürften die Preise unter Druck geraten.

 

Metalle haben bis Dienstag etwas korrigiert, sind aber grösstenteils über den letzten Tiefs geblieben. Silber hat bereits wieder ein neues Kurzfristhoch erreicht. Hier gibts vor allem bei Silberaktien Gelegenheiten für Käufe.

 

Der gesamte Service Sektor (ausser eindeutige Konsumbereiche), der Gesundheitssektor und der Industriesektor agierte gemischt. Hier bin ich neutral eingestellt und würde nur gelegentlich ausgleichende Käufe und Verkäufe vornehmen.

 

Bei Technologieaktien denke ich, einzelne Titel ziehen an. Hier würde ich sehr selektiv Gelegenheitskäufe vornehmen.

Share this post


Link to post
maximale
Posted

Wenn es ein Hard Landing bei den Liegenschaften gibt, dann krachen die Aktienbörsen mit runter.

Denn dann bricht der mit Hypotheken finanzierte amerikanische Konsum ein.

 

Die Masse die ab 2000 raus aus Aktien ist u. hinein in die Immobilienspirale sowie alle anderen die ihre Immos fremdfinanziert haben, werden nun reale Verluste erleiden.

 

Aufgrund des hohen Kreditvolumens auf Immos, im Gegensatz zu den Aktienspekulationen verstärkt sich dieser Negativtrend gegenüber der Baisse 2000-2003 noch.

 

Die FED wird wohl alles tun um sich da darüberzuwurschteln.

In GB gehen die Immopreise bereits seit über 6 Monaten zurück. Dort gelingt bislang ein soft landing. Aber die haben wohl nicht diese Kreditfinanzierungsmentalität der Amis, nämlich bis zum Anschlag was geht fremdzufinanzieren.

 

Silber ist gut, Bill Gates u. Warren Buffet sind da bereits vor 2 Jahren die ersten Investments eingegangen.

Habe letzte Woche eine kleine Studie über Silber gelesen. Schaut generell sehr gut für Silber aus. Verhältnis Nachfrage zu Anbot seit Jahren negativ. Viele offene Kontrakte die mal eingedeckt werden müssen.

 

Konnte diese Woche PAN AMERICAN SILVER 876617 zu 14,06 abgreifen. ;)

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...