markymark

markymark sein Depot

1.077 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Super, vielen Dank für deine Analyse. :thumbsup:

Wäre schön, wenn hier im Forum mal öfters was zu den "Kleinen" geschrieben würde.

 

Ich muß dir natürlich hier zustimmen. Die Bude steht fundamental eher schlecht da. Es war trotzdem eine Wette darauf, daß die Aktie den Boden erreicht hat. Eine Zeit lang ging diese Rechnung auch auf. Nur bin ich dann von der plötztlich aufkommenden Abwärtsdynamik überrascht worden, ohne das ich ich in irgendeiner Weise darauf reagiert habe. Keine Ahnung, was ich mir dabei gedacht habe. Zuviel Risiko im Nachhinein.

Ich gehe auch mal davon aus, daß da einige im Vorfeld mehr wußten und rausgegangen sind. :angry:

 

Ansonsten konnte sich mein Depot im Vergleich zum Gesamtmarkt recht ordentlich halten.

 

Cancom +5,3%

Gerry Weber +2,0% :D

Tomorrow Focus +1,5%

Augusta +0,5%

Koenig+Bauer +0,4%

Telefonica +0,1%

Drillisch -0,3%

Einhell -1,4%

SüssMicrotec -3,4% <_<

 

Ansonsten bleibt festzuhalten: Es ist wieder vorsicht geboten, sollten sich die Minustage fortsetzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Da diese Werte ja Tradingpositionen sind, wüsste ich gerne, wo die den Stop Loss setzt. Was machst du, wenn es jetzt weiter runter geht? Einfach halten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von markymark

Cancom IT Systems zu 7,51 Euro ins Depot aufgenommen

 

Chart sieht vielversprechend aus. MACD und Momentum steigend. Könnte aus der Konsolidierung heraus die 8,20 Euro angreifen.

 

post-6413-069404900 1287587735_thumb.png

 

Super Trade in sieben Tagen :rolleyes:! Bin hier jetzt raus zu 9,36 Euro, macht unterm Strich knapp 25%.

 

Ich will meine Aktienquote ein wenig runterfahren, zur Sicherheit. Die Märkte kommen nicht mehr so recht vom Fleck. Kann allerdings morgen schon wieder anders aussehen. Da entscheide ich neu.

 

 

 

Da diese Werte ja Tradingpositionen sind, wüsste ich gerne, wo die den Stop Loss setzt. Was machst du, wenn es jetzt weiter runter geht? Einfach halten?

 

Zur Zeit habe ich keinen SL im Markt. Und wenn ich einen setzte, dann oft unter den letzten Bewegungstiefs. Mittlerweile sind die gehalten Werte nicht mehr wirklich Tradingpositionen. Die meisten halten ich ja schon minimum einen Monat und eventuell werde ich sie auch noch länger halten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von chartprofi

Ich will meine Aktienquote ein wenig runterfahren, zur Sicherheit. Die Märkte kommen nicht mehr so recht vom Fleck. Kann allerdings morgen schon wieder anders aussehen. Da entscheide ich neu.

was ist "ein wenig"? ... wo willst du die quote runterfahren ->langfrist- oder tradingdepot ...

 

wie hoch ist denn die aktienquote?? ohne diesen parameter ist die aussage irrelevant

 

Zur Zeit habe ich keinen SL im Markt. Und wenn ich einen setzte, dann oft unter den letzten Bewegungstiefs. Mittlerweile sind die gehalten Werte nicht mehr wirklich Tradingpositionen. Die meisten halten ich ja schon minimum einen Monat und eventuell werde ich sie auch noch länger halten.

also werden beide depots zum langfrist-depot zusammengeführt??

oder gibt es im langfristdepot verkäufe um die werte aus dem tradingdepot integrieren zu können??

wie läuft das in der realität ab??

 

edit: nicht gleich wieder hyperventilieren ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich will meine Aktienquote ein wenig runterfahren, zur Sicherheit. Die Märkte kommen nicht mehr so recht vom Fleck. Kann allerdings morgen schon wieder anders aussehen. Da entscheide ich neu.

was ist "ein wenig"? ... wo willst du die quote runterfahren ->langfrist- oder tradingdepot ...

 

wie hoch ist denn die aktienquote?? ohne diesen parameter ist die aussage irrelevant

 

Zur Zeit habe ich keinen SL im Markt. Und wenn ich einen setzte, dann oft unter den letzten Bewegungstiefs. Mittlerweile sind die gehalten Werte nicht mehr wirklich Tradingpositionen. Die meisten halten ich ja schon minimum einen Monat und eventuell werde ich sie auch noch länger halten.

also werden beide depots zum langfrist-depot zusammengeführt??

oder gibt es im langfristdepot verkäufe um die werte aus dem tradingdepot integrieren zu können??

wie läuft das in der realität ab??

 

edit: nicht gleich wieder hyperventilieren ;)

 

 

Statt "Quote" hätte ich auch "Positionen" sagen können. Ich muß zugeben, daß ich nie auf den Prozent genau meine Aktienquote kenne. Ich versuche zumindest, die Cashanteil im Schnitt bei ungefähr 30% zu halten. Je nach Marktlage da auch höher oder tiefer.

 

Ich kann dir ehrlich nicht sagen,wie weit ich nun meinen Aktienanteil herunterfahren werde. Das enscheide ich von Tag zu Tag. Du weißt doch, heut Untergangsstimmung, morgen Sonnenschein. Zuerst gehe ich natürlich an die Tradingwerte heran. Es erschien mir heute bei Cancom angebracht, einfach Gewinne mal mitzunehmen. Das Langfristdepot bleibt zunächst unberührt. Jedoch kann ich mich auch hier umentscheiden. Bei Gerry Weber zum Beispiel würde ich bei 40 +x darüber nachdenken, denn hier hätte ich dann in Relation zur Zeit eine optimale Perormance, was für mich ein Verkaufsgrund wäre.

Genauso gut kann ich eine Kurzfristposition in das Langfristdeopt hereinnehmen, wenn ich mich dazu entschließe, den Wert länger zu halten. Bei Augusta überlege ich das zu Zeit. Dann würde ich also das Langfristdepot einfach um eine Position aufstocken.

Wie ich schonmal geschrieben habe, ist dies kein Musterdepot mit einer festen Summe, die ich einsetzte, so wie bei dir. Die Geldsumme, die ich in Langfristwerte und auch in kurzfristige Investments stecke, kann also variieren. Die Kohle kommt jeweils aus meinem Cashtopf. Ich bilde hier lediglich mein Depot ab als eine Art Tagebuch.

 

 

Also: Kurzfrist-oder Tradingdepot zur Zeit Koenig+Bauer, Drillisch, Tomorrow Focus, Augusta, Süss Microtec

Langfristdepot zur Zeit Drillisch, Telefonica, BASF, Einhell und Gerry Weber

 

btw Drillsch hatte ich mir zusätzich nochmal als Tradingwert hereingeholt

 

Ich hoffe, daß ich dich jetzt nicht noch mehr verwirrt habe und werde versuchen, beide Depots klarer zu präsentieren.

 

 

Und...es geht mir gut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von markymark

Mit dem drehenden Markt sind doch wieder zwei weitere Tradingpositionen ins Depot gewandert. Beide sehen charttechnisch sehr gut aus.

Evotec zu 2,33 Euro

Elmos Semiconductor zu 8,10 Euro

 

Beide zeogen starkes Momentum und Kaufsignal beim MACD und könnten das Jahreshoch in Angriff nehmen. Ich hoffe, der Markt bestraft nicht meine Risikofreude.

 

post-6413-014415200 1288364595_thumb.png

 

post-6413-093358100 1288364634_thumb.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

 

Elmos Semiconductor zu 8,10 Euro

 

 

 

Mein recht hoher Investitionsgrad scheint bisher die richtige Entscheidung gewesen zu sein. Momentan gibt es noch keinen Anlaß, meine Positionen aufzulösen.

 

 

Meine Depotposition ELMOS hat vorhin Quartalszahlen veröffentlicht. Hier haben sich alle wichtigen Kernzahlen verbessert.

 

Zitat dpa-AFX:

Der Umsatz wuchs im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 30,3% auf 46,3 Mio.

Euro (Q3 2009: 35,5 Mio. Euro). Das Bruttoergebnis hat sich nahezu

verdoppelt (Q3 2010: 22,4 Mio. Euro vs. Q3 2009: 12,4 Mio. Euro). Das EBIT

kletterte im dritten Quartal 2010 auf 7,4 Mio. Euro (Q3 2009: 0,1 Mio.

Euro). Es wurde ein Konzernüberschuss von 5,2 Mio. Euro (Q3 2009: -0,3 Mio.

Euro) erwirtschaftet. Im Berichtsquartal betragen die Margen 16,0% beim

EBIT bzw. 11,2% beim Konzernüberschuss. Das Ergebnis pro Aktie beträgt 0,27

Euro gegenüber einem Verlust je Aktie von -0,02 Euro im Vorjahresquartal.

 

Bin gespannt, wie der Kurs darauf reagiert. Vorallem auch vor dem Hintergrund, daß der Wert kurz vor dem Hoch bei 8,50 Euro steht und endlich aus der Seitwärtsbewegung ausbrechen kann. Dies sollte dann recht dynamisch erfolgen.

 

 

post-6413-018976300 1288731161_thumb.png

 

 

 

Aktuelle Positionen auf Kurzfristbasis:

Drillisch, Koenig+Bauer, Evotec, ELMOS, Süss Microtec, Tomorrow Focus, Augusta

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von markymark

Noch eine Position SGL Carbon zu 28,00 Euro mit erstem Ziel um die 30 Euro

 

Heute mit Quartalszahlen und eine Anhebung der Prognose.

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2010-11/18444410-sgl-group-erhoeht-prognose-nach-umsatz-und-gewinnschub-im-dritten-quartal-016.htm

 

post-6413-048611900 1288903100_thumb.png

 

 

 

 

Ein weiterer Wert mit heutigen Quartalszahlen ist die Süss Microtec. Hier kam es infolge zu einem Kurssprung :thumbsup:

 

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2010-11/18444217-dgap-adhoc-suess-microtec-ag-q3-zahlen-2010-uebertreffen-die-erwartungen-016.htm

 

 

Aktuelle Positionen auf Kurzfristbasis:

Drillisch, Koenig+Bauer, Evotec, ELMOS, Süss Microtec, Tomorrow Focus, Augusta, SGL Carbon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von markymark

Heute Nachmittag vor dem PC sitzend kam erstmals eine Art Unwohlsein auf. Mein Cashanteil am Gesamtdepot ist so niedrig wie lange nicht. Und es beschleicht mich das Gefühl, daß auch mal eine größere Korrektur einsetzen könnte. Ich überlege daher zur Risikominimierung eventuell mit Stops zu arbeiten bzw zu verkaufen. Problem, welche Werte wäre ich bereit, zu geben. Alle bieten sowohl fundametal als auch chartechnisch noch Spielraum nach oben. Ich werde mir als Gedanken machen müssen, wie ich weiter vorgehe.

 

Mein Depot hat sich unterdessen gut entwickelt. Die Wochenperformance kann sich sehen lassen. TFA, Elmos, Süss Microtec und SGL konnte mit guten Zahlen aufwarten.

Völlig ungewohnt kam leider eine Drillsch diese Woche gut unter Druck. Grund war hier die Freenet-Aktie, die diese Woche massiv abverkauft wurde. Angst vor den Quartalszahlen, die nächste Wohe anfallen, oder hat etwa wieder eine große Adresse, die verkauft!? Wir werden sehen.

 

 

Performance in dieser Woche (SGL seit 04.11.)

 

post-6413-028721700 1288984703_thumb.jpg

 

 

post-6413-018384100 1288984922_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hier mal ein paar interessante Charts für die kommende Woche. INIT und YOC könnten aus der langen Seitwärtsphase nach oben ausbrechen, Kuka und Deutz die nächste Stufe nehmen.

 

post-6413-034096000 1289166146_thumb.png

 

post-6413-086057300 1289166161_thumb.png

 

post-6413-037044500 1289166178_thumb.png

 

post-6413-035723300 1289166205_thumb.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hier mal ein paar interessante Charts für die kommende Woche. INIT und YOC könnten aus der langen Seitwärtsphase nach oben ausbrechen, Kuka und Deutz die nächste Stufe nehmen.

post-6413-035723300 1289166205_thumb.png

 

Bei YOC sollte man schon vorsichtig sein !

 

Gewinn 1. Q: 339.451

Gewinn 2. Q: 11.661

Am 10.11. kommt der 3. Quartalsbericht raus.

 

Schätzungen gehen von 0,73 pro Aktie aus, was zur Zeit einem KGV von ca. 50 entspricht :o .

Nach den 2. Quartalszahlen sehe ich vorläufig ein Gewinn von unter 0,60 pro Aktie, was immerhin schon ein KGV von 61 entspricht.

 

Charttechnisch sieht es nach einem aufsteigenden Dreieck aus, wenn man den Chart auf Wochenbasis betrachtet.

Der RSI ist leicht positiv zu werten.

 

post-5-035615900 1289174801_thumb.jpg

 

Hast dir ein heißes Eisen ausgesucht ! Ich denke man sollte den nächsten Bericht am 10.11.10 abwarten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von markymark

 

Bei YOC sollte man schon vorsichtig sein !

 

Gewinn 1. Q: 339.451 €

Gewinn 2. Q: 11.661 €

Am 10.11. kommt der 3. Quartalsbericht raus.

 

Schätzungen gehen von 0,73 € pro Aktie aus, was zur Zeit einem KGV von ca. 50 entspricht :o .

Nach den 2. Quartalszahlen sehe ich vorläufig ein Gewinn von unter 0,60 € pro Aktie, was immerhin schon ein KGV von 61 entspricht.

 

Charttechnisch sieht es nach einem aufsteigenden Dreieck aus, wenn man den Chart auf Wochenbasis betrachtet.

Der RSI ist leicht positiv zu werten.

 

Hast dir ein heißes Eisen ausgesucht ! Ich denke man sollte den nächsten Bericht am 10.11.10 abwarten.

 

:thumbsup:

 

Werde ich machen! Hatte den Titel schon am Donnerstag/Freitag auf dem Plan, habe es dann aber gelassen. Der charttechnische Aufwärtstrend wird nun allerdings dynamischer. Schau mal das Volumen der letzten Tage. Für den Wert in letzter Zeit schon enorm. Das spricht momentan eher für den Titel.

Mit einem Einstieg in der letzten Woche hätte ich mich jetzt schön mit einem Stop nach unten absichern können.

 

 

Ansonsten verlief der Tag recht ordentlich. Bei TFA und Elmos fehlt mir momentan die Konsequenz, mal die schwächeren Werte rauszuwerfen. Da ist momentan null Bewegung drin.

 

Gut gefallen mir allerdings meine Posis Evotec, Augusta.

 

Augusta befindet sich in einer klassischen Konsolidierungsphase

 

post-6413-052007700 1289237742_thumb.png

 

 

Evotec nimmt wieder Fahrt auf. Am Donnerstag werden die Quartalszahlen veröffentlicht.

 

post-6413-028374200 1289237796_thumb.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

naja ... die yoc ist zwar auch nicht schlecht, aber derzeit ist bobmobile doch sicherlich die bessere wahl beim telefonmarketing ... zwar nicht so seriös, aber durch den ausbau der "adult-dienste" zukunftsträchtiger ... sex sells :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von markymark

naja ... die yoc ist zwar auch nicht schlecht, aber derzeit ist bobmobile doch sicherlich die bessere wahl beim telefonmarketing ... zwar nicht so seriös, aber durch den ausbau der "adult-dienste" zukunftsträchtiger ... sex sells :)

 

Bob Mobile ist sicherlich einen Blick wert. Gutes KGV und ordentliche Dividendenrendite. Auch der Chart sieht gut aus.

 

 

 

Tomorrow Focus zieht es vor, schlafen zu gehen. Da ich aber nicht müde bin, schaue ich lieber noch was im Internet nach neuen Werten. Bin hier raus zu 3,63 Euro (Kauf am 4.10. zu 3,43), macht knapp 6% Rendite. Ist okay für mich.

Die krieg ich vielleicht nochmal billiger und dann zum dritten Mal in diesem Jahr ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Der Markt wird zunehmend volatiler. Gute Ergebnisse führen vermehrt zu größeren Gewinnmitnahmen. Bei vielen Aktien kann man zur Zeit Dips beobachten.

Bei LPKF hab ich mich heute angestellt, bin aber leider nicht bedient worden. Ich lege mich morgen wieder auf die Lauer. Eventuell kann man bei diversen Werten was abgreifen.

 

Bei SGL Carbon bin ich heute leider ausgestoppt worden. Verkauf zu 28,60 Euro (Kaufkurs 28,00), macht etwa 2%. Reicht immerhin für einmal Essen gehen.

 

Trotz des miesen Tages konnte sich mein Depot gut behaupten. Vorallem die Nebenwerte haben sich sehr stabil gehalten. Einhell, Drillisch, Evotec und Süss Microtec haben im Plus geschlossen. Elmos leider mit höheren Abgaben. <_<

 

Morgen ist ein neuer Tag mit hoffentlich neuen Chancen! :thumbsup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von markymark

Der Markt ist mir momentan zu volatil. Ummeine Gewinne zu sichern und gleichzeitig Cash aufzubauen, habe ich mich von zwei weiteren Positionen getrennt.

 

Verkäufe:

 

Augusta zu 14,86 Euro (Kauf 13,20) +12%

 

Süss Microtec 6,65 Euro (Kauf 5,99) +11%

 

Augusta sieht weiterhin vom Chart her interessant aus, deswegen ist mir der Verkauf nicht leicht gefallen.

 

Es verbleiben noch als Kurzfristposis:

Drillisch, Evotec, König+Bauer, Elmos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von markymark

Einige kurze Gedankengänge zu UI:

 

Die Kursreaktion bei United Internet dieser Tage zeigt bei mir wieder das irrationale Handeln an der Börse. Nachdem vergangene Woche das Zahlenwerk vorgelegt wurde und vorallem hier der Ausblick auf das kommende Jahr "enttäschte", wurde massiv abverkauft. Nun, aus meiner Sicht deutlich überzogen. Die Unternhemen setzt auf die Wachstumsstrategie, die Analysten betrachten das ganze viel zu kurzfristig. Sicher liegt auch ein gewisses Risiko, ob der Plan aufgeht, aber ich halte es auf keinen Fall für verkehrt, neue Geschäftsfelder zu erschließen und das das Ganze nunmal Geld kostet ist nicht verwunderlich. Das Unternehmen konnte ferner bei Umsatz zulegen, was ich positiv sehe, denn viele andere Unternehmen habe eben mit diesemProblem zu kämpfen.

Zudem wird der Wert momentan massiv geshortet, was den Kursverfall noch beschleunigt.

 

 

 

 

dpa, Der Aktionär, Computerwoche

 

Dommermuth, der rund 38 Prozent der United-Internet-Aktien hält, lässt sich davon allerdings nicht beirren: "Wir haben die unternehmerische Entscheidung gefällt, auf nachhaltiges Wachstum zu setzen und lassen uns jetzt nicht durch kurzfristige Reaktionen am Markt verunsichern. Wenn sich so viele Wachstumschancen bieten, muss man zugreifen", sagte er der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX. "Gerade im Geschäft mit schnellen Internetzugängen rentieren sich Verträge erst nach rund zwei Jahren. Das ist einer der Gründe, warum wir im nächsten Jahr trotz eines erwarteten Umsatzplus einen stagnierenden operativen Gewinn erwarten."

 

Neben dem Wachstum aus eigener Kraft sucht Dommermuth weiter nach passenden Kaufgelegenheiten wie zuletzt das US-Portal Mail.com. Geld dafür sei genügend in der Kasse. Zudem will United Internet sein Geschäft mit Internet -Dienstleistungen in Südamerika und Kanada exportieren.

 

 

Das Kursdebakel :

 

Eine dritte rote Kerze und ein Einstieg wäre aus meiner Sicht vertretbar.

 

post-6413-0-07667100-1289763435_thumb.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Wenn man sich den Einbruch im 3. Quartal beim Gewinn zu Gemüte zieht, dann wundert der Einbruch bei UI nicht.

Die Chancen den Vorjahresgewinn zu übertrumpfen sind sehr gering geworden. Von daher kann man fast ausschließen das man hier noch etwas mit der Aktie reinholen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ein paar Euromicron zu 20,95 Euro ins Depot aufgenommen...

 

http://www.ariva.de/euromicron_ag_o.n.-aktie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Kurze Frage: Musterdepot oder real?

 

Sorry , habe nicht alle Beiträge gelesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von WarrenBuffet1930

Euromicron, Chart gut,

 

komme auf KGVe(2011): 6,7, KGV(2010) ca. 8,3.

Div.rendite aktuell wenn letztjähriger Wert nicht erhöht wird: 4,8%, halte ich für extrem unwahrscheinlich, dass keine Erhöhung erfolgt, nach der Geschäftsentwicklung im laufenden Geschäftsjahr, denke 20% Erhöhung möglich.

 

Rentabilität nicht der Burner, Wachstum gut, stetige Verbesserung der einst schwachen Margen auf ein jetzt besseres Niveau, stark ist die Wettbewerbsposition aber nicht.

 

Per GB2009: UR: 5,7%, war 2004 noch bei 3,6%

 

EKR: 13,5%, 2004 noch bei 6,2%, EKQ gesunken auf 42,5% von 59,8%

GKR: gleicher Zeitraum auf 5,8% von 3,7%

EPS-Reihe 2004 bis 2009:

0,86

1,21

0,95

1,53

1,78

2,39

 

Historisches KGV-Jahresschluss 2004-2007: 16,0

 

Laut jüngsten Quartalsbericht schreibt sich Geschäftsentwicklung 2010 fort, halte zweistelliges KGV für gerechtfertigt. Verglichen Q3/2009 mit Q3/2010 in Bezug auf Auftragseingang komme ich auf EPS(2010) von 2,50 EUR. Bei 25,00 EUR würde sich ein KGV von 10 ergeben in 2010. PEG(2011) vermutlich kleiner als 1.

 

Fazit:

Zusammen mit dem Chart imo ein Trade wert, Unternehmen aber nicht gerade profitabel, keine Ahnung wie das in der Pairgroup generell so aussieht. Für Nichttechniker nicht gerade leicht zu durchschauen, was das Unternehmen macht, wettbewerbsintensives Umfeld, Wachstum hauptsächlich nur über Aquisitionen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von WarrenBuffet1930

KGV's Jahresende sowie Jahreshöchst+ Tiefskurs, darunter der gleiche Spass für die Dividende.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von WarrenBuffet1930

Chart Div.rendite historisch

 

 

 

Mittelprächtiges Unternehmen, historisch moderate Bepreisung, günstig wenn Wachstum sich fortsetzt.

 

Viele Projekte, Schätzungen schwierig.

 

Paar Jahre dürfte Breitbandtechnik noch gute Aufträge liefern.

 

2011 soll es eine Aquisition von ca. 70 Mio. EUR geben, das wären ca. 1/3 des Gesamtumsatz 2010. Kann man nur hoffen, dass Aquisitionen nicht mal scheitert und man sich verschluckt, Phase des organischen Wachstums ist vorbei, was weniger gut ist. Mit Sicherheit wird es eine Kap.erhöhung geben.

 

Technolgisch ist das was man anbietet derzeit das non-plus-ultra. Langfristig kommt irgendwann ein Technologiesprung, da kann man sehr schnell die Arschkarte mit so ner Aktie gezogen haben. Laut meinem IT-Buddy aber derzeit noch nichts in Sicht diesbezüglich.

 

Im GB ist keine Aufteilung der Sparten zu finden, da es eine Holding mit 19 Untereinheiten ist.. Dort wird zwischen Nord + Süd unterschieden, Angaben was Einmalleistungen und was Wartung + Servies beitragen, gibt es nicht. Stabilität und Margen bringt nur letzteres.

 

Free CF war 2009 und 2008 bei Null. Konsolidierung dürfte in der Branche ein Trend sein, da kleinere Firmen weniger Chancen haben Aufträge zu bekommen, wenn sie keine Komplettlösungen anbieten. Offenbar präferieren die Kunden alles aus einer Hand zu bekommen, Preiswettbewerb mit ausländischen Firmen gibt es wg. deren fehlenden Netzwerken + der hohen Beratungsintensität wohl nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Wenn man sich den Einbruch im 3. Quartal beim Gewinn zu Gemüte zieht, dann wundert der Einbruch bei UI nicht.

Die Chancen den Vorjahresgewinn zu übertrumpfen sind sehr gering geworden. Von daher kann man fast ausschließen das man hier noch etwas mit der Aktie reinholen kann.

 

Ja, was die Gewinnentwicklung angeht, hast du Recht. Es geht mir hier aber um die Kurzsichtigkeit bei Anlegern und Analysten. Die Investitionen drücken zunächst das Ergebnis, jedoch können sich diese später in einem x-fach höheren Gewinn auszahlen.

 

Kurze Frage: Musterdepot oder real?

 

Sorry , habe nicht alle Beiträge gelesen.

 

Ja, das ist mein reales Depot

 

 

an Warren:

 

Danke für deine ausführliche Analyse. Die Geschäftsfelder sind recht komplex und auch nicht leicht zu verstehen. Ich tue mich selber etwas schwer dabei und versuch mich ein wenig einzulesen. Interessant finde ich das Unternehmen jedoch schon. Wichtige Kennzahlen wie Umsatz und Gewinn z.B. konnten kontinuierlich gesteigert werden. Die Marktkapitaliserung liegt mittlerweile bei über 100Mio Euro, was das Unternhemen sicherlich interessanter macht. Das KGV und die Div-Rendite liegt über den Branchendurchschnitt.

Richtig, eine Kapitalerhöhung macht die Runde. Hier kommt es dann ganz entscheidend darauf an, zu welchem Preis die Aktien ausgegeben werden und auf welches Interesse die KE stößt sicherlich .Muß man also abwarten, ob das überhaupt negative Einflüsse auf den Kurs hat.

Ins Minus laufen lassen willich die Aktie aber nicht unbedingt, allerdings sehe ich momentan gute Chancen, daß das Zwischenhoch bei über 23 Euro wieder erreicht wird.

 

Schaue mir zur Zeit wieder eingie interessante Werte für morgen bzw die nächsten Tage an. Mal schauen, ob die US Märkte ihre Korrektur beenden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von markymark

Init Innovation zu 14,63 Euro

 

http://www.ariva.de/init_innovation_o.n.-aktie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden