Ramstein

Ramsteins Bonds

  • Anleihen
1.095 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

vanitys Fragen haben mir letztendlich keine Ruhe gelassen und ich habe mal die Daten komplett erfasst, um die Depotperformance auszurechnen. Dabei ist mir auch aufgefallen, dass ich die Sixt-Anleihe von 2009 bisher unterschlagen hatte.

 

Hier also noch einmal die bereits wieder glattgestellten Positionen, jetzt geordnet nach Kaufdatum:

 

post-15902-014678300 1287222083_thumb.png

 

Und hier die momentanen Depotwerte, geordnet nach Fälligkeit:

 

post-15902-099861200 1287222102_thumb.png

 

Die Gesamtperformance vor Steuern aber nach Kosten zeigt eine für mich durchaus akzeptable Rendite von 14,67% p.a.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Wie sollte bei dir vom idealen/gewünschten Ansatz die Branchenverteilung aussehen ? Die Banken sind wie bei vielen von uns derzeit ja sehr stark vertreten. Hast du dir intern Grenzen gesetzt wieviel Prozent ein Unternehmen bzw. eine Branche maximal im Depot einnehmen darf ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von BondWurzel

Glückwunsch zur Performance, schade wegen der 50 KS, dann wäre es sicherlich noch viel besser, bist auch a bisserl spät in einigen Titeln drin. So kommt man aber auch gut über die Runden. :thumbsup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Wie sollte bei dir vom idealen/gewünschten Ansatz die Branchenverteilung aussehen ? Die Banken sind wie bei vielen von uns derzeit ja sehr stark vertreten. Hast du dir intern Grenzen gesetzt wieviel Prozent ein Unternehmen bzw. eine Branche maximal im Depot einnehmen darf ?

Diversifizierung weg von den Banken wäre sicher gut, aber zur Zeit ist anderes Material einfach knapp, so dass ich ca. 60% in Banken und Versicherungen habe.

 

Ich achte auch darauf, nicht mehr als 10% (im Extremfall 15%) bei einem Schuldner anzulegen. Momentan ist die Commerzbank stark vertreten ....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von BondWurzel

Ich achte auch darauf, nicht mehr als 10% (im Extremfall 15%) bei einem Schuldner anzulegen.

 

Sowas mach ich nie, wenn ich eine Top-Chance recherchiert habe, geht es ran an die Buletten. :w00t:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Kurze Aktualisierung:

Zur Liquiditätsbeschaffung hatte ich Anfang der Woche eine limitierte Verkaufsoder für die 2011 Griechen (YTM ca. 5,9%) eingestellt. Als ich für diese Woche schon nicht mehr mit der Ausführung gerechnet hatte, gingen sie am Freitag Nachmittag doch noch für 99,95 weg.

 

Rendite p.a. seit Anfang Mai: 15,77% nach Kosten, vor Steuern.

 

Zum Monatsende plane ich eine Berechnung der Renditen in diesem und letzten Jahr. Stay tuned.

 

Frage: Kennt jemand einen guten Vergleich der Vor- und Nachteile von Modified Dietz vs. internem Zinsfuss basierter Performanceberechnung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Ramstein

Update Oktober 2010

 

Hier der Update für das Anleihendepot zum Ende Oktober.

 

HeidelbergCement, ThyssenKrupp und Griechen 2011 wurden wegen geringer Restrendite verkauft. Die Griechen 2012 schwächelten in Folge der allgemeinen und speziell irischen Diskussion und wurden verkauft; durchaus denkbar, dass ich bei 2stelligen Renditen die Griechen wieder aufstocken werde. Die Genüsse der Aareal Bank und Commerzbank wurden gekauft, da ich eine attraktive Rendite bei begrenzter Kaufzeit und mit sehr überschaubarem Risiko sehe. In Charlottenburg Capital parkt momentan Liquidität. Bei den gezeichneten Duerr wurde mit einem Teilverkauf Zeichnungsgewinn realisiert. Da warte ich bei Nabaltec noch drauf. Solarwatt hatte ich aus den auch im Forum hinreichend diskutierten Gründen nicht gezeichnet.

 

Sehr erfreulich im Oktober war die Kursentwicklung HT1 Fundig (+9%), Aareal Fundig (+5%) und Venezuela 2015 (+5%). Der Venezuela 2023 US$ Bond hat wegen der Dollarschwäche 1,7% verloren, aber da hatte ich mich auf Schwankungen eingestellt.

 

Hier die aktualisierte Liste der aufgelösten Positionen (Rendite nach Kosten):

 

post-15902-091284300 1288443113_thumb.png

 

Hier die aktuellen Depotwerte:

 

post-15902-088760500 1288443165_thumb.png

 

Ich habe nun auch alle Umsätze und Zinsen in OpenOffice gehackt und habe damit die Möglichkeit, die Renditen zu berechnen. Die Renditeberechnungen nach internem Zinsfuss sind nach Kosten (Kauf/Verkaufspesen, gfs. Lombardkredit) aber vor Steuern.

 

Performance 2009/7-12: +15,5% annualisiert

Performance 2010/1-10: +13,5% annualisiert

 

Auch hier zeigt sich, dass die großen Kursgewinne des letzten Jahres vorbei sind. Meine anfänglich geplante Zielrendite von 5%-6% pro Jahr habe ich vorerst deutlich übertroffen. Da könnte ich auch ein natürlich äußerst unwillkommenes Kreditereignis verkraften, ohne Verlust zu machen.

 

Nachtrag am 6.11.: Bei Depotaktualisierung gerade gesehen: in obiger Bestandsliste ist falscherweise die 2012er Griechenanleihe drin. Die wurde aber verkauft; im Depot ist noch die A0TS58 bis 8/2013.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Schnäppchen?

 

Die Commerzbank hat auf ihrer Website neue Analystenschätzungen veröffentlicht. Wenn das so hinkommt, sollten die CoBa Genussscheine 803205 mit noch 8 Monaten Laufzeit immer noch ein echtes Schnäppchen sein.

 

post-15902-090081400 1288542067_thumb.png

 

Drückt mir die Daumen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

... Drückt mir die Daumen.

Mach' ich - nicht ganz uneigennützig! :)

 

Das Interessante an diesem Papier ist, dass es eine Wette mit 4%-Floor ist. Selbst wenn die optimistischen Schätzungen nicht eintreffen sollten, hat man nicht viel verkehrt gemacht, denn ein Verlust ist (fast) ausgeschlossen (bei Restlaufzeiten deutlich unter einem Jahr würde ich allerdings die Rendite nicht mehr annualisieren, damit die Zahlen nicht so erschreckend hoch werden).

 

Die Wette besteht hauptsächlich darin, dass offensichtlich die Transformation eines IFRS-Ergebnisses in ein HGB-Ergebnis eines der letzten Mysterien der Finanzwelt ist. Jedenfalls habe ich in den einschlägigen Quellen noch nichts Belastbares dazu gefunden und selbst der kleine Prinz hält sich mit Aussagen dazu zurück.

 

Interessanterweise ist der Kurs nach kurzem Aufflackern letzte Woche wieder auf 100% zurückgekommen. Das Angebot ist massiv, aber die Kaufkraft der üblichen Verdächtigen scheint erlahmt (die Mittel stecken anscheinend in irischen Nachrängen und geschlossenen Offenen fest oder der Lombard gibt nichts mehr her. Dass Bedenken wegen COBA-Cluster bestehen, kann ich mir weniger vorstellen).

 

Wenn man sich nur kurzfristig festlegen will, scheint mir das eine gute Wahl zu sein. Etwas längerfristig gedacht und falls die Spekulationen aufgehen, ist vermutlich die UT2A noch interessanter.

 

Fragen zum Depot:

- warum hältst du an Cognis fest?

- hat es einen bestimmten Grund, dass weder DPFG noch DPFH den Weg in dein Depot gefunden haben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Wenn man sich nur kurzfristig festlegen will, scheint mir das eine gute Wahl zu sein. Etwas längerfristig gedacht und falls die Spekulationen aufgehen, ist vermutlich die UT2A noch interessanter.

 

Fragen zum Depot:

- warum hältst du an Cognis fest?

- hat es einen bestimmten Grund, dass weder DPFG noch DPFH den Weg in dein Depot gefunden haben?

Ich fahre bei der CoBa dreigleisig: HT1, UT2, GS, da ich mich nicht entscheiden kann und will ... whistling.gif

 

Bei Cognis habe ich eine Rendite je nach Call-Datum von 8,x%. Wenn ich was besseres bei ähnlicher Sicherheit finde, würde ich wechseln. Aber bisher ist mir da nichts untergekommen. Hast du Vorschläge? Vielleicht muss ich aber auch nur mal meine Renditeberechnung an die aktuelle Kursentwicklung anpassen. blushing.gif

 

DPFG und DPFH hatten wohl die Hochzeit ihrer Einstiegskurse, bevor ich mich näher mit Genüssen beschäftigte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

wie kommst du bei Cognis auf 8,x ?

 

Hmmm, welches Szenario hälst du beim Coba GS für am wahrscheinlichsten ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

wie kommst du bei Cognis auf 8,x ?

 

Hmmm, welches Szenario hälst du beim Coba GS für am wahrscheinlichsten ?

Wie ich schon sagte: das war noch meine Berechnung auf den Kaufkurs. Hier vanitys Spreadsheet (hoffentlich richtig) adaptiert auf heute:

 

post-15902-043273900 1288606422_thumb.png

 

Für eine extrem risikoarme Anlage immer noch sehr ordentlich; jetzt noch 2 Wochen Daumen drücken, dass sie nicht zum 15.12. kündigen. Wie sagt die BASF IR so schön: "We aim to finalize the transaction in November 2010".

 

Bei der CoBa sind so viele politische Gesichtspunkte im Spiel, dass jede Vermutung reines Glückspiel ist. Ich vermute aber, dass sie mindestens Fall2 darstellen werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

 

 

Vielleicht muss ich aber auch nur mal meine Renditeberechnung an die aktuelle Kursentwicklung anpassen. blushing.gif

 

 

Renditeberechnung mit Kursentwicklungsintegration hat etwas von Lutschbonbons :'( man freut sich an dem Ergebnis macht aber nur wirklich Sinn,wenn man realisiert.....

In meiner Exeltabelle habe ich selbstverständlich eine Spalte für aktuelle Kursgewinne,die gehen allerdings erst bei Verkauf in die Berechnung ein bis dahin bleiben sie getrennt und dienen lediglich der Orientierung aktiv zu werden oder nicht....

Gilt natürlich ebenso für Währungsgewinne bei Fremdwährungsanleihen,immer schön trennen ...im übrigen interessiert mich auch nicht die Hochrechnung von fiktiven Jahresrenditen ,da trifft einen ja der Schlag,wenn man wie in Deiner Tabelle mit Dürr plötzlich über 1000 Prozent herauskommen :w00t:;)

 

 

 

Vielleicht muss ich aber auch nur mal meine Renditeberechnung an die aktuelle Kursentwicklung anpassen. blushing.gif

 

 

Renditeberechnung mit Kursentwicklungsintegration hat etwas von Lutschbonbons :'( man freut sich an dem Ergebnis macht aber nur wirklich Sinn,wenn man realisiert.....

In meiner Exeltabelle habe ich selbstverständlich eine Sparte für aktuelle Kursgewinne,die gehen allerdings erst bei Verkauf in die Berechnung ein bis dahin bleiben sie getrennt und dienen lediglich der Orientierung aktiv zu werden oder nicht....

Gilt natürlich ebenso für Währungsgewinne bei Fremdwährungsanleihen,immer schön trennen ...im übrigen interessiert mich auch nicht die Hochrechnung von fiktiven Jahresrenditen ,da trifft einen ja der Schlag,wenn wie in Deiner Tabelle mit Dürr plötzlich über 1000 Prozent herauskommen :w00t:

 

Sorry Jungs,

jetzt hab ich zweimal gedrückt :blushing:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Schnäppchen?

 

Die Commerzbank hat auf ihrer Website neue Analystenschätzungen veröffentlicht. Wenn das so hinkommt, sollten die CoBa Genussscheine 803205 mit noch 8 Monaten Laufzeit immer noch ein echtes Schnäppchen sein.

 

post-15902-090081400 1288542067_thumb.png

 

Drückt mir die Daumen.

 

gehst du wirklich von einem positiven HGB-Ergebnis aus ? Ich hab da noch so meine Zweifel. Ich gehe von einer Punktlandung 0 oder schlechter aus. Passend dazu gibt's noch einen Artikel aus dem Handelsblatt

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/strategie/buchungskniffe-wie-konzerne-bei-den-zahlen-tricksen;2683510

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Das haben DVFA, PwC and Friends aber wirklich schnell kapiert, dass man bei IAS/IFRS Bewertungsspielräume hat.

Wer testiert eigentlich die ganzen Abschlüsse?

Wieso hat das Framework bzw. IAS 1 denn keine Schemat wie z.B. das HGB?

Und wer hat denn wohl als eine der führenden weltweiten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften diese Entwicklung einwenig mit zu verantworten?

Nächstes Jahr merken sie dann wahrscheinlich irgendwann, dass man beim Zinssatz für die ganzen Abzinsungen in IAS/IFRS auch einen Hauch von Bewertungsspielraum hat.

Ohne Worte.

 

Entschuldigung für OT, aber da ist man sprachlos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

post-15902-091284300 1288443113_thumb.png

 

Hallo Ramstein,

 

die Liste enthält ansich ja alle Klassiker und zahlreich besprochenen Werte aus dem Forum. Einzig der H&K Schein würde mir etwas Sorgen bereiten. Meiner Meinung nach ist Heeschen ein reines Pulverfass, dass nur darauf wartet zu zünden. Alles sehr verstrickt und selbst die Mitarbeiter (kenne einige) bekommen nichts mit, was so abgeht. Dazu noch die anhängigen Klagen und das allgemeine Auftreten des CEOs. Ein IPO wäre ja noch eine Möglichkeit, aber die völlig überzogene Preisvorstellung von seitens Heeschen (400 Mio.+) machen die Sache ebenfalls aussichtslos. Ich frage mich, wie diese PIK Darlehen beglichen werden sollen...

 

Das wäre mein einziger Verkaufskandidaten im Moment. SEB und GRE stehen bei mir unter Beobachtung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von fireball

Der Andreas ist alles andere als ein Pulverfass, er ist halt kein WB, sein Lebensstil ist halt auffällig, warum aber auch nicht.

Die HF Klagen sind im Sande verlaufen, also auch kein Thema mehr aktuell. Das PIK wird nicht beglichen werden müssen sondern notfalls einfach umgeschuldet, und wie du sicher weist laufen hier auch schon die Verhandlungen. Über Preisvorstellungen kann man streiten, mich würde aber interessieren wie du auf die Zahl kommst, gerne auch per PN.

 

Edit. Das obige spiegelt meine persönliche Meinung wieder

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Bei H&K mache ich mir eigentlich keine Sorgen. Das PIK-Darlehen läuft bis 2013; eine Klage der Gläubiger auf vorzeitige Rückzahlung wurde abgewiesen. Der Ruf der Firma bzw, ihrer Produkte ist international gut, so dass im Ernstfall Investoren (z.B. Russen, Araber) bereit stehen sollten. Und wenn man schaut, was zurzeit an Neuemissionen kommen, so sollte eine Refinanzierung im 1. Halbjahr 20111 möglich sein.

 

Es befinden sich weltweit über 550 Millionen Schusswaffen im Umlauf.

Das heisst auf diesem Planeten hat jeder zwölfte Mensch eine Schusswaffe.

Das führt zu der einen Frage: Wie bewaffnet man die anderen elf?

Nicholas Cage in Lord of War

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

so sollte eine Refinanzierung im 1. Halbjahr 20111 möglich sein.

 

Seh ich auch so...da haben wir noch Zeit. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

so sollte eine Refinanzierung im 1. Halbjahr 20111 möglich sein.

 

Seh ich auch so...da haben wir noch Zeit. ;)

Simple minds, simple pleasures. Garfield thumbsup.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

 

 

Seh ich auch so...da haben wir noch Zeit. ;)

Simple minds, simple pleasures. Garfield thumbsup.gif

 

Good life! :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Aufgrund der angekündigten Teilrückzahlung (Dank für Fleischs Info) habe ich soeben meine Logwin Position abgestoßen. Jetzt bleibt die Frage: Air Berlin zeichnen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

gerngeschehen, aber warum verkaufst du Logwin ? ;) Bei welchem Kurs eingestiegen und welche Wiederanlage wählst du ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Jetzt bleibt die Frage: Air Berlin zeichnen?

 

Orderbuch ist schon zu seit heute 16:00. Hast Du es geschafft?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Durch die Teilrückzahlung bei Logwin fällt die YTM von 6,77% auf 5,67%. Ich bin sie heute früh für 102,00 los geworden; gekauft hatte ich im Juli für 98,80.

 

Ja, ich habe Air Berlin gezeichnet. Aber das haben wohl viele, da die Zeichnungsfrist frühzeitig beendet wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden