Jump to content
Fleisch

Umstellung auf ChipTAN und SMSTan

Recommended Posts

jogo08
Posted

Bei der Diba glücklicherweise noch die TAN-Listen, aber :

"Die ING-DiBa plant für das dritte Quartal die Einführung der mobilen TAN (auch "mTAN" oder "SMS-TAN" genannt). Wenn es soweit ist, informieren wir Sie an dieser Stelle über die Einrichtung und Nutzung dieses kostenlosen Service."

 

Wurde in dem Zusammenhang auch etwas über die Kosten gesagt? Ich konnte im Netz diese Ankündigung auf die Schnelle nicht finden.

 

 

Ähh ;)

Share this post


Link to post
mcxreflex
Posted
Wieso Migräne?

Der Bildschirm überträgt dem TAN-Generator Informationen in Form von schwarz-weiß flimmernden Balken - ich kenn Leute, bei denen würde sowas leicht Migräne auslösen (bei mir zum Glück nicht).

 

Zum Thema Sparkasse: Warum sind soviele bei der Bank obwohl die Gebuehren teilweise unverschaemt sind?

Sind das so viele? Ich kann ja nicht für andere sprechen - in meinem Fall sind die Gebühren auch nicht unverschämt, sondern nahezu Null, was für eine Filialbank hervorragend ist. Ansonsten finde ich das Geldautomatennetz der Sparkassen einfach unschlagbar und das ist ja das einzige, was ich brauch bei meinem Girokonto. Überziehungszinsen sind übel, aber davon halte ich mich eh fern. Wertpapiere gehn leider auch nicht, das ist hier richtig teuer - wohl weil das kaum einer macht, aber s-broker ist da ziemlich attraktiv (fast so gut wie maxblue und DiBa).

 

Dann hat mich meine subjektive Wahrnehmung wohl getäuscht. Ich hab gedacht gelesen zu haben, dass die Sparkasse Kontoführungsgebühren verlangt.

Share this post


Link to post
Anleger Klein
Posted

Dann hat mich meine subjektive Wahrnehmung wohl getäuscht. Ich hab gedacht gelesen zu haben, dass die Sparkasse Kontoführungsgebühren verlangt.

 

Kommt auf das Kontomodell an, gibt beides. Das Onlinekonto ohne jegliche Schalteraktivitäten (braucht ja i.d.R. eh keiner) ist komplett kostenlos und die Geldautomatendichte wirklich sehr gut. Den "Rest" hab ich auch bei anderen Banken laufen.

Share this post


Link to post
xolgo
Posted

 

 

Wurde in dem Zusammenhang auch etwas über die Kosten gesagt? Ich konnte im Netz diese Ankündigung auf die Schnelle nicht finden.

 

 

Ähh ;)

 

Die Antwort lautet dann wohl "Ja" ;-) Danke für den Hinweis. Manchmal hat man einfach ein Brett vor'm Kopf.

Share this post


Link to post
berliner
Posted

Sind das so viele? Ich kann ja nicht für andere sprechen - in meinem Fall sind die Gebühren auch nicht unverschämt, sondern nahezu Null, was für eine Filialbank hervorragend ist. Ansonsten finde ich das Geldautomatennetz der Sparkassen einfach unschlagbar und das ist ja das einzige, was ich brauch bei meinem Girokonto.

Ich sag nur: DKB. Und da ist meines Wissens auch noch keine Umstellung weg von der iTAN geplant.

Share this post


Link to post
Fleisch
Posted
Hacker nehmen mobile TAN-Systeme ins Visier

 

Immer mehr Geldinstitute stellen beim Online-Banking auf mobile Systeme wie SMS-TANs um. Doch auch die Betrüger gehen mit der Zeit, warnen Experten. Wo die größten Gefahren lauern und wie Kunden sich schützen können.

 

http://www.handelsblatt.com/video/video-news/wirtschaft/hacker-nehmen-mobile-tan-systeme-ins-visier/5204904.html

Share this post


Link to post
michaelschmidt
Posted

Ein Bekannter von mir hat sich auch das Gerät für 10 Euro zulegen müssen.

Er wechselt nun die Bank, weil er öfters mal daytrading macht und das mit dem Gerät unmöglich ist.

Viel zu lange dauert es bis es funktioniert.

 

Bei mir hat jetzt eine Bank auf Handytan umgestellt.

Da ich öfters für längere Zeit im Ausland bin, ist das für mich katstrophal.

Ich mache niemals Roaming, sondern kaufe mir in dem Land immer eine Prepaid-Sim.

So müsste ich jetzt jedes mal per Post der Bank meine derzeit gültige Handynummer schicken.

Das iTan Verfahren war perfekt, international einsetzbar, ich weiß nicht was die Banken bloß für einen Horizont haben ?

Zum Glück ist dort nur mein Tagesgeldkonto und ich wechsle jetzt einfach zu einer Bank, die international ausgerichtet ist und weiterhin, hoffentlich dauerhaft, das iTan-Verfahren anbietet.

Share this post


Link to post
webber
Posted

Ein Bekannter von mir hat sich auch das Gerät für 10 Euro zulegen müssen.

Er wechselt nun die Bank, weil er öfters mal daytrading macht und das mit dem Gerät unmöglich ist.

Viel zu lange dauert es bis es funktioniert.

 

Bei mir hat jetzt eine Bank auf Handytan umgestellt.

Da ich öfters für längere Zeit im Ausland bin, ist das für mich katstrophal.

Ich mache niemals Roaming, sondern kaufe mir in dem Land immer eine Prepaid-Sim.

So müsste ich jetzt jedes mal per Post der Bank meine derzeit gültige Handynummer schicken.

Das iTan Verfahren war perfekt, international einsetzbar, ich weiß nicht was die Banken bloß für einen Horizont haben ?

Zum Glück ist dort nur mein Tagesgeldkonto und ich wechsle jetzt einfach zu einer Bank, die international ausgerichtet ist und weiterhin, hoffentlich dauerhaft, das iTan-Verfahren anbietet.

lol??

ein SMS Empfang im Ausland kostet kein Geld. Heißt, Handy anschalten und auf ankommende Anrufe nicht reagieren oder direkt wenn du noch in D bist, alles auf Mailbox weiterleiten. dann kannste nur den SMS empfang nutzen, oder halt ne extra prepaid karte nur für sms. wie gesagt, der sms empfang im ausland ist von roaming gebühren nicht betroffen. nur senden halt ...

Share this post


Link to post
michaelschmidt
Posted

Hm, ich habe es noch nie versucht, ist ja ein neues Problem.

Ist es nicht so, daß, wenn der Empfänger im Ausland ist, dieser, die Gebühren ab der deutschen Grenze tragen muß ?

Wenn das Handy aus ist, dann nochmals die Gebühren tragen muß, zurück nach Deutschland auf die Mailbox ?

Share this post


Link to post
xolgo
Posted

Wenn das Handy aus ist, dann nochmals die Gebühren tragen muß, zurück nach Deutschland auf die Mailbox ?

 

Wenn das Handy aus ist, kann es dem Mobilfunkbetreiber egal sein, ob das Handy in Deutschland, im Ausland, auf dem Mond ist oder gar nicht mehr existiert. Er kann das auch nicht rausfinden.

Share this post


Link to post
webber
Posted

Hm, ich habe es noch nie versucht, ist ja ein neues Problem.

Ist es nicht so, daß, wenn der Empfänger im Ausland ist, dieser, die Gebühren ab der deutschen Grenze tragen muß ?

Wenn das Handy aus ist, dann nochmals die Gebühren tragen muß, zurück nach Deutschland auf die Mailbox ?

wenn du glaub vor der grenze die umleitung rein machst, meine ich nicht. kannste ja mal im t-punkt oder so nachfragen. sms empfang ist im ausland immer kostenlos. wie gesagt, sonst nimm ne extra sim-karte auf prepaid basis, die nummer gibst du dann halt nicht weiter, so ruft dich dann auch niemand an. musst nur schauen, das die dich wegen nicht-nutzung oder verpassten aufladeintervallen nicht abschalten. aber das kann man auch in der prepaid-wiki herausfinden ...

Share this post


Link to post
Padua
Posted

Hm, ich habe es noch nie versucht, ist ja ein neues Problem.

Ist es nicht so, daß, wenn der Empfänger im Ausland ist, dieser, die Gebühren ab der deutschen Grenze tragen muß ?

Wenn das Handy aus ist, dann nochmals die Gebühren tragen muß, zurück nach Deutschland auf die Mailbox ?

wenn du glaub vor der grenze die umleitung rein machst, meine ich nicht. kannste ja mal im t-punkt oder so nachfragen. sms empfang ist im ausland immer kostenlos. wie gesagt, sonst nimm ne extra sim-karte auf prepaid basis, die nummer gibst du dann halt nicht weiter, so ruft dich dann auch niemand an. musst nur schauen, das die dich wegen nicht-nutzung oder verpassten aufladeintervallen nicht abschalten. aber das kann man auch in der prepaid-wiki herausfinden ...

 

@webber, "Kauderwelsch des Tages" oder was war los, als Du Deinen Beitrag geschrieben hast? :-

 

Gruß Padua

Share this post


Link to post
Stutz
Posted

Viel ärgerlicher bei den mTAN-Verfahren vieler Banken ist, dass man nur eine Mobilfunknummer mit deutscher Vorwahl hinterlegen kann.

 

Als Auswanderer habe ich aus verschiedenen strategischen Gründen noch eine deutsche Kundenbeziehung zur ING-DiBa beibehalten und würde gerne auf das SMS-Verfahren umstellen, weil ich das bei den Schweizer Banken schätzen gelernt habe (wo ich natürlich eine Schweizer Natel-Nummer hinterlegen muss). DiBa akzeptiert aber keine ausländischen Nummern, ergo kann ich nicht umstellen - ärgerlich und lästig, denn ne deutsche Prepaid-Nummer habe ich zwar auch noch, aber es ist schlicht blödsinnig, dauernd zwei Handys mitzuschlörren, insbesondere wenn man eines davon quasi nur bei Deutschlandbesuchen nutzt und es sonst nur toter Ballast ist.

Share this post


Link to post
michaelschmidt
Posted

Vor allem, fängt jetzt eine meiner Banken an, pro SMS Gebühren zu verlangen.

Ich glaube nämlich, das ganze hat überhaupt nichts mit mehr Sicherheit zu tun, sondern man hat nur einen Weg gesucht, neue Einnahmequellen zu schaffen.

Verkauft es dem Kunden halt als notwendig, sicherer.......................

 

Das iTan Verfahren war einfach und völlig ausreichend, mir ist damit noch nie ein Cent abhanden gekommen.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...