Jump to content
tanaro

Joh. Friedrich Behrens AG

Recommended Posts

tanaro
Posted

nächsten montag startet der nächste kandidat in stuttgart.

die sog. 'jubiläumsanleihe' der Joh. Friedrich Behrens AG kann ab 28.01.11 gezeichnet werden.

 

die daten:

Emittent - Joh. Friedrich Behrens AG

Kupon - 8,00%

Laufzeit - 5 Jahre (15.03.2011 bis 14.03.2016)

Zeichnungsfrist - 28.02.2011-11.03.2011

Volumen - bis zu 30 Mio. Euro

Segment - Bondm, Börse Stuttgart

Stückelung - 1.000 Euro

Ausgabepreis - 100,00%

Rückzahlungspreis - 100,00%

 

Die BeA-Gruppe ist einer der europaweit führenden Hersteller von Befestigungstechnik für die Verpackungs-, Möbel- und Bauindustrie sowie für Automobilhersteller und -zulieferer. Sie entwickelt, produziert, vermarktet und verkauft vor allem Werkzeugmaschinen in Form von druckluft- und gasbetriebenen Nagel- und Klammergeräten sowie die entsprechenden Befestigungsmittel (magazinierte Nägel und Klammern). Darüber hinaus bietet die BeA-Gruppe weitere Produkte, wie beispielsweise elektronisch gesteuerte Anlagen, Holzverbindersysteme, Schmelzklebesysteme und Druckluftzubehör an. Die BeA-Gruppe beschäftigt weltweit rund 390 Mitarbeiter und ist in über 40 Ländern vertreten. Das Markenzeichen BeA steht für Spitzenprodukte der Befestigungstechnik, die sich durch höchste Qualität und Zuverlässigkeit auszeichnen. 2010 feierte das Unternehmen sein 100-jähriges Bestehen. Für die kommenden Jahre sind weiteres organisches Wachstum sowie selektive Akquisitionen geplant.

 

nähere infos:

 

www.behrens.ag

 

Börse Stuttgart

 

fixed-income

 

die FAZ dazu ...

 

wer riskierts? :)

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted · Edited by Ramstein

Den wesentlichen Punkt hast du übersehen/vergessen zu erwähnen (Seite 7 des Prospektes):

 

Die Anleiheschuldnerin kann die noch ausstehenden Teilschuldverschreibungen ganz oder teilweise ab dem neunzigsten Tag nach dem Emissionstag (15. März 2011) mit einer Kündigungsfrist von mindestens 30 und höchstens 60 Tagen nach ihrer Wahl vorzeitig kündigen und diese zum vorzeitigen Rückzahlungsbetrag (Call) zurückzahlen.

 

Der „vorzeitige Rückzahlungsbetrag (Call)" einer Teilschuldverschreibung entspricht (i) bis zum 14. März 2013 103% des Nennbetrags der Teilschuldverschreibung, (ii) ab dem 15. März 2013 102% des Nennbetrags der Teilschuldverschreibung, (iii) ab dem 15. März 2014 101,5% des Nennbetrags der Teilschuldverschreibung, (iv) ab dem 15.März 2015 101% des Nennbetrags der Teilschuldverschreibung und (v) ab dem 15. September 2015 100% des Nennbetrags der Teilschuldverschreibung, jeweils zuzüglich etwaiger bis zum Tag der Kündigung aufgelaufener und nicht gezahlter Zinsen.

Damit ist das Kurssteigerungspotenzial deutlich begrenzt.

 

Und das BB- Rating von Creditreform sollte der Vollständigkeit halber auch erwähnt werden.

Share this post


Link to post
H.B.
Posted

Damit ist das Kurssteigerungspotenzial deutlich begrenzt.

 

 

... und damit auch die Liquidität im Sekundärmarkt.

 

Das Ding wird schlichtweg wie Blei in den Depots schlummern, nicht zu akzeptablen Konditionen veräußerbar sein.

Die "Anleger" warten wie die Lämmer vor der Schlachtbank darauf, dass der Emittent das Teil zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt kündigt.

 

Wo ist eigentlich der Unterschied zwischen BondM- und Graumarktprodukten?

Ich hab da echt meine Probleme

Share this post


Link to post
tanaro
Posted

nunja, wenn man sich bei diesem bond mal nicht auf zeichnungs- oder kursgewinne einstellt, sondern zunächst mal die reise antritt, dann sind die konditionen doch nicht die schlechtesten.

 

vorausgesetzt natürlich, die reise geht in die richtige richtung. potential scheint mir da auf jeden fall vorhanden zu sein, wie oft allerdings sehr konjunkturabhängig.

 

aus der FAZ:

Optimismus fürs China-Geschäft

 

Die Eigenkapitalquote der Behrens AG lag laut Jahresabschluss zum 31. Dezember ebenfalls bei 20 Prozent. Immerhin weist sie wieder einen Bilanzgewinn aus. Knapp 30 Millionen Euro an Bankschulden liegen deutlich über einem Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen von rund 2,75 Millionen Euro.

 

Mit dem Erlös aus der Anleihe will die Behrens AG vor allem Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten ablösen, um die Nettoschulden auf etwa 5 Millionen Euro zu senken. Für die weiter geplante Finanzierung des Wachstums, insbesondere in den europäischen Kernmärkten, rechnet Fischer-Zernin, bleiben dann 7 bis 10 Millionen Euro übrig.

 

Diese Konzentration auf die Umschuldung ist durchaus begrüßenswert, hält sich dadurch die Erhöhung der Verschuldung doch im Rahmen. Fischer-Zernin sieht das Hauptwachstumspotential in den asiatischen und osteuropäischen Schwellenländern. Einheimische Wettbewerber fürchtet er derzeit nicht. Deren Geräte könnten unter anderem in punkto Haltbarkeit nicht derzeit nicht konkurrieren. Und mittlerweile habe sich auch in China Qualitätsbewusstsein durchgesetzt - zumindest was den eigenen Markt für Eintreibgeräte angeht, die vor allem in der holzverarbeitenden Industrie eingesetzt werden.

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted · Edited by Ramstein
aus der FAZ:

Mit dem Erlös aus der Anleihe will die Behrens AG vor allem Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten ablösen, um die Nettoschulden auf etwa 5 Millionen Euro zu senken.

Possierlich. Als ob Anleiheverbindlichkeiten keine Nettoschulden sind. Das neue FAZ-Niveau. tongue.gif

 

Wenn man an die Überlebensfähigkeit eines alten Familienunternehmens glaubt und den Bond bis zu Fälligkeit hält, bekommt man 8% Zinsen. Das ist ein Wort; mehr als bei der Solarbande (Centrosolar, Solarwatt, etc.), weniger als bei 3W Power.

Aber an einen leichten (evtl. noch gewinnbringenden) vorzeitigen Ausstieg darf an eben nicht zu große Hoffnungen setzen.

Share this post


Link to post
Stift
Posted

Wenn man an die Überlebensfähigkeit eines alten Familienunternehmens glaubt ...

 

Versteht man unter "alten Familienunternehmen" nicht etwas anderes? Hört sich eher nach Management Buyout an:

 

Später gehörte die Behrens AG zu den Vereinigten Deutschen Nickelwerken VDN, die 2005 in Insolvenz gingen. Im Juni 2006 erwarben dann der heutige Alleinvorstand Tobias Fischer-Zernin und seine Frau die Anteile der VDN und halten heute weiter zwei Drittel der Aktien.

 

Aber grundsätzlich stimme ich deiner Ansicht zu den Aussichten des Bonds zu!

Share this post


Link to post
Stairway
Posted

Puh, also auf den ersten Blick sehen die Bilanzkennzahlen eher solala aus und bei 68 Mio. Bilanzsumme 30 Mio. an neuen Krediten aufzunehmen - zumindest gewagt. Leider war 2009 wohl durch die Krise noch sehr belastet, die EBIT-Marge im H1 2010 sieht schonmal ganz gut aus. Also ich wüsste nicht, weshalb ich hier ein deutlich größeres Risiko als bei Sic eingehen sollte, nur um ~0,8% mehr an Zinsen zu bekommen.

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Heute der Anleihen-Check bei Fixed Income:

 

Stärken:

 

-Marktführer in Europa mit langer Historie (seit über 100 Jahren am Markt)

-ca. 95% der Gerätekunden kaufen Befestigungsmittel des Unternehmens (stabiles Folgegeschäft)

-Turnaround geschafft

-neue Produkte sollen in den Vertrieb mit aufgenommen werden (z.B. Betonbefestigungsmittel)

-vergleichsweise attraktiver Kupon

 

Schwächen:

 

-niedrige Eigenkapitalquote / Non Investment Grade-Rating

-Branche ist konjunkturabhängig

-keine Covenants

 

Fazit:

 

Die Joh. Friedrich Behrens AG (BeA) blickt auf eine über 100jährige Historie zurück. Die Produkte des Unternehmens haben einen guten Ruf. Ein bereits 2007 eingeleiteter Umbau des Unternehmens hat erste Früchte getragen, der Turnaround dürfte geschafft sein. Aufgrund der niedrigen Eigenkapitalquote, die sich am im Rating widerspiegelt, ist ein Investment nicht risikolos. Insgesamt erscheint der Kupon von 8,00% vergleichsweise attraktiv.

Share this post


Link to post
Stift
Posted · Edited by Stift

Heute startet der Handel mit der Anleihe.

 

Erwartungsgemäß sind die Kurse mit knapp 100% nicht sehr attraktiv:

 

Börse Stuttgart

Share this post


Link to post
PeterPan
Posted

aus Fixed Income vom 14.03.2011

 

Zeichnung der Anleihe der Joh. Friedrich Behrens AG über Zeichnungsbox beendet

Anleihe des Industrieunternehmens zu über 60 Prozent am Markt platziert

 

Seit dem 28. Februar 2011 hatten Privatanleger die Möglichkeit, die erste Anleihe der Joh. Friedrich Behrens AG über das Mittelstandssegment Bondm der Börse Stuttgart zu zeichnen. Bis zum regulären Ende der börslichen Zeichnungsfrist am 11. März wurden mit über 18 Mio. Euro mehr als 60% des Emissionsvolumens platziert. Nach dem Ende der börslichen Zeichnungsfrist kann die Anleihe noch bis Februar 2012 direkt über das Unternehmen gezeichnet werden.

 

Die Joh. Friedrich Behrens AG ist das insgesamt zwölfte Unternehmen, dessen Anleihe in das Handelssegment Bondm an der Börse Stuttgart aufgenommen wurde. Die Anleihe hat eine Laufzeit bis 2016 und ist mit einem Kupon von 8,00 %ausgestattet. Seit dem Start von Bondm im Mai 2010 hat die Stuttgarter Börse Unternehmensanleihen mit einem Gesamtvolumen von knapp 1 Mrd. Euro in das Mittelstandssegment aufgenommen.

 

Nachdem die Zeichnung am 11. März beendet wurde, können Anleger das Papier seit heute unter der WKN A1H3GE im Mittelstandssegment Bondm der Börse Stuttgart handeln. Die Stückelung aller in Bondm notierten Anleihen mittelständischer Unternehmen beträgt 1.000 Euro nominal.

 

Der Kurs wird sich damit in den nächsten Monaten bestenfalls um 100 halten. Vermutlich wird die Gesellschaft auch versuchen, die nicht abgesetzten Stücke über die Börse an den Anleger zu bringen.

Share this post


Link to post
Stift
Posted

aus Fixed Income vom 14.03.2011

 

Zeichnung der Anleihe der Joh. Friedrich Behrens AG über Zeichnungsbox beendet

Anleihe des Industrieunternehmens zu über 60 Prozent am Markt platziert

...

Nach dem Ende der börslichen Zeichnungsfrist kann die Anleihe noch bis Februar 2012 direkt über das Unternehmen gezeichnet werden.

...

 

Der Kurs wird sich damit in den nächsten Monaten bestenfalls um 100 halten. Vermutlich wird die Gesellschaft auch versuchen, die nicht abgesetzten Stücke über die Börse an den Anleger zu bringen.

 

War Euch das vorher bekannt? Hab' ich mich nicht ausreichend informiert?

Hätte ich das vorher gewußt, hätte ich nicht gezeichnet.

Share this post


Link to post
PeterPan
Posted

War Euch das vorher bekannt? Hab' ich mich nicht ausreichend informiert?

Hätte ich das vorher gewußt, hätte ich nicht gezeichnet.

 

Stand im Wertpapierprospekt auf Seite 33 (unter Ziffer 4.2).

Share this post


Link to post
Stift
Posted

War Euch das vorher bekannt? Hab' ich mich nicht ausreichend informiert?

Hätte ich das vorher gewußt, hätte ich nicht gezeichnet.

 

Stand im Wertpapierprospekt auf Seite 33 (unter Ziffer 4.2).

 

Dummheit vielleicht nicht, aber Faulheit gehört bestraft! Geschieht mir recht!

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Stand im Wertpapierprospekt auf Seite 33 (unter Ziffer 4.2).

 

Dummheit vielleicht nicht, aber Faulheit gehört bestraft! Geschieht mir recht!

 

 

Grobe Faulheit erst recht. Es stand nämlich auch auf Seite 2 der Zusammenfassung.

 

 

Share this post


Link to post
PeterPan
Posted

Kleiner Nachtrag zum inzwischen plazierten Volumen.

 

Laut Zwischenmitteilung zum I. Quartal 2011 vom 19.05.2011 hat Behrens weitere EUR 3m bis Ende März plaziert womit von den EUR 30m inzwischen 21m plaziert sein müssten.

 

Auszug aus dem Zwischenbericht:

 

"Die BeA-Gruppe hat Anfang des Jahres eine Industrieanleihe mit fünfjähriger Laufzeit an der Börse Stuttgart begeben. Der Erlös dient dem Aufbau einer nachhaltigen Finanzierungsstruktur. Innerhalb der börslichen Zeichnungsfrist konnten 18 Mio. Euro an der Börse platziert werden. Das entspricht über 60% des maximalen Zeichnungsvolumens der Anleihe. Die Anleihe kann weiterhin bis zur Schließung - maximal bis Februar 2012 - direkt über das Unternehmen gezeichnet werden. Nach Schließung der börslichen Zeichnungsfrist platzierte die BeA-Gruppe bis Ende März bereits weitere 3 Mio. Euro. Mit dem neuen Kapital sollen Bankverbindlichkeiten abgebaut und unser Wachstumskurs konsequent fortgesetzt werden. Die Kredittilgungen der Konzerngesellschaften erfolgten planmäßig und die Liquiditätslage des Konzerns ist befriedigend. Obwohl das Jahr 2010 das erfolgreichste der Unternehmensgeschichte ist, prolongierten die Geschäftsbanken die Kreditlinien der BeA-Gruppe noch zu einem deutlich erhöhten Zinssatz. Die Finanzierungsaufwendungen insbesondere in Deutschland sind daher noch hoch."

Share this post


Link to post
PeterPan
Posted

Auf den Internetseiten des Unternehmens sind inzwischen alle Hinweise auf die Möglichkeit der weiteren Zeichnung entfernt worden. Das deutet (wie auch der deutlich gestiegene Kurs) darauf hin, dass die Anleihe inzwischen voll plaziert ist (oder alternativ, dass man inzwischen bessere Finanzierungskonditionen von anderer Seite erhalten hat).

Share this post


Link to post
John Silver
Posted

Meldung von DIU e.V. zur Behrens-Anleihe

 

Hier der Fragenkatalog...

Joh. Friedrich Behrens AG beantwortet ausführlichen Fragenkatalog der DIU

...

http://www.diuev.de/diu-meldungen.html#pm-mifa-14-08-25

 

...und auf der gleichen Seite hier die Warnung vor der Anleihe.

DIU e. V.: Deutsche Investoren Union rät Anleiheinhabern der Joh. Friedrich Behrens AG zur kritischen Überprüfung ihres Engagements

...

http://www.diuev.de/diu-meldungen.html#pm-mifa-14-08-25

Share this post


Link to post
Prospektständer
Posted · Edited by Prospektständer

Muss man den guten Herren kennen John?

Share this post


Link to post
John Silver
Posted

Hallo JSchoeck,

 

ich kannte den guten Herrn nicht.

Kam mir aber schon komisch vor, die Warnung vor Behrens.

Und das ganze verknüpft mit dem Hinweis auf den eigenen gerade neu gegründeten Verein.

Dank dieses Schutzvereins wurde die Anleihe auch gut gen Süden geschickt.

 

Im Bondboard wissen aber einige besser Bescheid.

siehe hier

Der gute Herr Öfele scheint ein ganz schönes "Früchtchen" zu sein.

Wenn man dann noch die Satzung des Vereins nachliest, erkennt man, dass das ganz schnell eine Selbstbedienungsimbiss wird.

 

Grüße

John

Share this post


Link to post
Chartwaves
Posted · Edited by Chartwaves

Ja nun, entweder es stimmt was die DIU behauptet, oder es stimmt nicht. Das sollte doch nachprüfbar sein?

 

Wenn ein Unternehmen gesunde wirtschaftliche Kennzahlen aufweist und die Kupons sowie die Rückzahlung für seine Anleihe problemlos stemmen kann, dann kann irgendein Verein plappern was er will, das interessiert dann keine Sau.

 

Dank dieses Schutzvereins wurde die Anleihe auch gut gen Süden geschickt.

 

Der richtig heftige Kurseinbruch geschah bereits Ende Juli. Die Meldungen auf der DIU Homepage datieren auf Anfang September.

Wenn mit der Behrens AG alles in Ordnung ist und die Anleihe sich sowieso bald wieder erholt, dann ist klar dass man jetzt (nach-)kaufen sollte. Und wenn nicht alles in Ordnung ist? Dann sind Kurse deutlich unter pari vielleicht ja doch gerechtfertigt.

Share this post


Link to post
Prospektständer
Posted

Danke John, Behrens würde ich auch nicht kaufen und das sage ich ohne frühere Bewährungsstrafe im Gegensatz zum Christoph.

Share this post


Link to post
John Silver
Posted

Ja nun, entweder es stimmt was die DIU behauptet, oder es stimmt nicht. Das sollte doch nachprüfbar sein?

 

Wenn ein Unternehmen gesunde wirtschaftliche Kennzahlen aufweist und die Kupons sowie die Rückzahlung für seine Anleihe problemlos stemmen kann, dann kann irgendein Verein plappern was er will, das interessiert dann keine Sau.

 

Dank dieses Schutzvereins wurde die Anleihe auch gut gen Süden geschickt.

 

Der richtig heftige Kurseinbruch geschah bereits Ende Juli. Die Meldungen auf der DIU Homepage datieren auf Anfang September.

Wenn mit der Behrens AG alles in Ordnung ist und die Anleihe sich sowieso bald wieder erholt, dann ist klar dass man jetzt (nach-)kaufen sollte. Und wenn nicht alles in Ordnung ist? Dann sind Kurse deutlich unter pari vielleicht ja doch gerechtfertigt.

Verstehst und/oder weißt Du das alles nicht und muss ich Dir das alles nochmal aufschreiben oder willst Du das nicht verstehen?

Share this post


Link to post
Chartwaves
Posted · Edited by Chartwaves

Verstehst und/oder weißt Du das alles nicht und muss ich Dir das alles nochmal aufschreiben oder willst Du das nicht verstehen?

 

Billiges ad hominem. Auf Dein Niveau lasse ich mich nicht herab, die Diskussion ist hiermit beendet.

Share this post


Link to post
ImperatoM
Posted · Edited by ImperatoM

Beobachtet Ihr weiterhin die Anleihe? Wie beurteilt Ihr die aktuelle Situation In 10 Monaten muss Behrens die 30 Mio (- x als Eigenhaltungsanteil) refinanzieren.

 

Der vorübergehende Einbruch im Herbst könnte evtl. durch den Geschäftsbericht erklärt werden:

 

"Die Liquidität war im abgelaufenen Geschäftsjahr 2014 jederzeit gesichert. Der Neubau

der Lagerhalle in Ahrensburg wurde im Gesamtvolumen von rund 1,8 Mio. EUR durch

den Verkauf von Anleihezertifikaten finanziert, die im Eigenbestand gehalten werden."

 

Tatsächlich hielt die AG am 1.1.15 exakt 1,8 Mio Euro weniger eigene Anleihen als vor einem Jahr.

 

Hierdurch kamen möglichweise viele Anleihen auf den Markt und lösten anscheinend einen vorübergehenden Abrutschtrend aus, dem viele Marktteilnehmer folgten.

 

Euer Urteil?

 

.

Share this post


Link to post
Chartwaves
Posted

Der vorübergehende Einbruch im Herbst könnte evtl. durch den Geschäftsbericht erklärt werden:

 

"Die Liquidität war im abgelaufenen Geschäftsjahr 2014 jederzeit gesichert. Der Neubau

der Lagerhalle in Ahrensburg wurde im Gesamtvolumen von rund 1,8 Mio. EUR durch

den Verkauf von Anleihezertifikaten finanziert, die im Eigenbestand gehalten werden."

 

Tatsächlich hielt die AG am 1.1.15 exakt 1,8 Mio Euro weniger eigene Anleihen als vor einem Jahr.

 

Hierdurch kamen möglichweise viele Anleihen auf den Markt und lösten anscheinend einen vorübergehenden Abrutschtrend aus, dem viele Marktteilnehmer folgten.

 

Klingt jedenfalls plausibler als der Käse, den John Silver hier im Thread verzapft hat. ;)

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...