Jump to content
m0ney

Bitcoin

Recommended Posts

reko
Posted · Edited by reko
vor 20 Minuten von Maciej:

Worauf beziehst du dich da? Zuletzt hatte er etwas getwittert, was dem eher widerspricht.

 

"We have only one real currency in the USA, and it is stronger than ever". Da scheint sein historisches Wissen wohl relativ beschränkt zu sein. :D

Entschuldigung da lag ich falsch.

Wo ich das gelesen habe weis ich nicht mehr. Es gab wohl im Umfeld Einige die pro Bitcoin waren.

2018/trump-ernennt-bitcoin-supporter-zum-stabschef

Share this post


Link to post
Achim1
Posted
Am 19.7.2019 um 13:12 von reko:

Wenn das früher anders als behauptet gehandhabt wurde dann nenne ich das nicht irreführend sonden betrügerisch.

 

:thumbsup:

Share this post


Link to post
Vincent89
Posted

Was ist eigentlich der Grund dafür dass gefühlt 95% der Leute im Forum BTC als Geldanlage hassen?!

Wirklich nur die Tatsache dass sie verpasst haben rechtzeitig auf den Kryptozug aufzuspringen?

Share this post


Link to post
Depotrocker*in
Posted
vor 4 Minuten von Vincent89:

Was ist eigentlich der Grund dafür dass gefühlt 95% der Leute im Forum BTC als Geldanlage hassen?!

Wirklich nur die Tatsache dass sie verpasst haben rechtzeitig auf den Kryptozug aufzuspringen?

 

 

Bei einem Investment in Bitcoin handelt es sich um eine aus meiner Sicht hoch spekulativen Anlage.

So wie es sich für mich darstellt ist der Großteil der Anleger welche hier im Forum vertreten sind an einer langfristigen Geldanlage mit dem Ziel unter bestmöglichem Risiko/ Rendite Verhältnis Vermögen aufzubauen interessiert. Dazu ist ein Investment in Bitcoin eher wenig bis gar nicht geeignet.

Share this post


Link to post
Schwachzocker
Posted
vor 35 Minuten von Vincent89:

Was ist eigentlich der Grund dafür dass gefühlt 95% der Leute im Forum BTC als Geldanlage hassen?!...

 

Niemand hasst den Bitcoin, sondern man versucht, klar zu machen, dass es sich nicht um eine Geldanlage (=Investition) handelt.

 

Zitat

Unter einer Investition versteht man in der Wirtschaft allgemein den Einsatz von Kapital für einen bestimmten Verwendungszweck durch einen Investor.

 

Share this post


Link to post
silentbob
Posted · Edited by silentbob
vor 3 Stunden von Schwachzocker:

Unter einer Investition versteht man in der Wirtschaft allgemein den Einsatz von Kapital für einen bestimmten Verwendungszweck durch einen Investor.

 

Die drei Faktoren sind gegeben. Warum handelt es sich deiner Meinung nach nicht um eine Investition?

Share this post


Link to post
Hoodie
Posted · Edited by Hoodie
vor 1 Stunde von silentbob:

 

Die drei Faktoren sind gegeben. Warum handelt es sich deiner Meinung nach nicht um eine Investition?

Aus meiner Sicht ist eine Investition etwas Nachhaltiges. Man setzt sein Kapital mittel- bis langfristig ein, um eine positive Rendite einzufahren und sein Kapital mittels Zinseszins zu vermehren. Und dieses Nachhaltige ist beim Bitcoin einfach nicht gegeben. Niemand weiß wohin die Reise gehen wird und ob es den Bitcoin in 1, 2, 5 oder 10 Jahren noch geben wird. Den DAX oder S&P 500 wird es mit einer sehr, sehr hohen Wahrscheinlichkeit in 50 Jahren immer noch geben. Und darin unterscheidet sich eine Spekulation (BTC) von einem Investment (z.B. Indexfonds).

Beim BTC gibt es viele externe Einflüsse wie z.B. politische Regulierungen, die es bei einem Index oder einem solidem Unternehmen nicht gibt. 

 

Deshalb: BTC = Spekulation

                 BTC ≠ Investment

vor 1 Stunde von silentbob:

 

 

Share this post


Link to post
Maciej
Posted
vor 49 Minuten von Hoodie:

Beim BTC gibt es viele externe Einflüsse wie z.B. politische Regulierungen, die es bei einem Index oder einem solidem Unternehmen nicht gibt. 

Das werden deutsche Atom- und Kohleenergierunternehmen sicher anders sehen. Oder Immobilienunternehmen. Oder die Pharmaindustrie. Oder Banken. etc. Politischen Einfluss gibt es immer und überall.

 

Der wesentliche Unterschied zwischen Investition und Spekulation ist m.E., dass bei Investitionen immer eine gewisse wirtschaftliche Komponente enthalten ist, die einen gesellschaftlichen Mehrwert zusteuert. Wer heute einen Bitcoin kauft, hat damit in zehn Jahren keinen Mehrwert geschaffen, selbst wenn der Kurs höher stehen sollte. Gleiches gilt für einen Goldbarren oder eine unvermietete Wohnung. Das ist alles nur mehr oder weniger totes Kapital, das in der Hoffnung gekauft wird, dass es einem später jemand zu einem höheren Preis abnimmt.

Eine Aktie verbrieft dagegen Anteile an einem Unternehmen, das Güter oder Dienstleistungen produziert. Eine vermietete Immobilie schaft Wohnraum und bringt regelmäßige Erträge. Wer selbst Bitcoin-Mining betreibt, schafft neue Coins und hält das Netzwerk am Laufen. In den Fällen kann man m.M.n. von Investitionen sprechen.

Share this post


Link to post
mike4001
Posted
vor 8 Stunden von Hoodie:

Aus meiner Sicht ist eine Investition etwas Nachhaltiges. Man setzt sein Kapital mittel- bis langfristig ein, um eine positive Rendite einzufahren und sein Kapital mittels Zinseszins zu vermehren. Und dieses Nachhaltige ist beim Bitcoin einfach nicht gegeben. Niemand weiß wohin die Reise gehen wird und ob es den Bitcoin in 1, 2, 5 oder 10 Jahren noch geben wird. Den DAX oder S&P 500 wird es mit einer sehr, sehr hohen Wahrscheinlichkeit in 50 Jahren immer noch geben. Und darin unterscheidet sich eine Spekulation (BTC) von einem Investment (z.B. Indexfonds).

Beim BTC gibt es viele externe Einflüsse wie z.B. politische Regulierungen, die es bei einem Index oder einem solidem Unternehmen nicht gibt. 

 

Deshalb: BTC = Spekulation

                 BTC ≠ Investment

 

Und wie schauts hier mit Einzelaktien aus?

 

Sind diese eine Investition? - Hier kann dir auch niemand sagen ob es Firma XY in 10 oder 50 Jahren noch geben wird.

Share this post


Link to post
Hoodie
Posted
vor 53 Minuten von mike4001:

Und wie schauts hier mit Einzelaktien aus?

 

Sind diese eine Investition? - Hier kann dir auch niemand sagen ob es Firma XY in 10 oder 50 Jahren noch geben wird.

Wenn man sich vorher Gedanken macht, das Unternehmen ausführlich analysiert und dann zu dem Schluss kommt, dass sich ein mittel- bis langfristiger Kapitaleinsatz lohnen könnte, dann ist es definitiv eine Investition. 

Natürlich kann es dann sein, dass das Unternehmen pleite geht aber man hat sich mit seinem Kapital an der Wertschöpfung beteiligt wie es @Maciej im vorherigen Post schon richtierweise erläutert hat.

 

BTC ist einfach noch viel zu jung, da gibt es nicht viel zu analysieren und man weiß nicht, was passieren wird. Deswegen ist BTC aktuell zumindest noch reine Spekulation und kein langfristiges Investment. 

Das kann sich aber natürlich noch ändern.

Share this post


Link to post
Maciej
Posted

Solange ein Bitcoin selbst nicht irgendwie einen Anteil am ganzen Netzwerk o.ä. verbrieft, wird der immer eine Spekulation bleiben. Der produziert halt nichts, der ist einfach nur da. Er bezieht sich auch nicht auf einen Anteil an etwas, das wiederum irgendwas produziert (im Gegensatz zur direkten Beteiligung am Miningprozess, wo tatsächlich neue Coins geschaffen werden). Also wer die reinen Coins kauft, wird m.E. niemals Geld investieren, sondern immer nur auf Kursgewinne spekulieren. Gold bspw. hat sich nun über Jahrhunderte etabliert, bleibt bei einem Kauf einer Münze oder eines Barrens trotzdem Spekulation.

Share this post


Link to post
mike4001
Posted

Ich stimmt natürlich zu, dass der Bitcoin hochspekulativ ist.

 

Mein Problem war nur, dass man ihn nicht als "Investment" bezeichnen möchte, weil es sicher viele Produkte in der Finanzwelt gibt die mehr Risiko als Bitcoin bieten.

Share this post


Link to post
Reinsch
Posted

Das Risiko ist doch für diese Definition nicht von Belang.

 

Investment: Ich kaufe etwas, was arbeitet und Erträge produziert. Also z.B. Unternehmensanteile, Mietimmobilien etc.

 

Spekulation: Ich kaufe etwas in der Hoffnung darauf, dass ich es später für einen höheren Preis wieder verkaufen kann.

 

Und damit ist nun einmal der Bitcoin eine Spekulation. Genauso wie auch Goldbarren. Aktien können in beide Kategorien fallen, je nach Strategie des Käufers.

Share this post


Link to post
Vincent89
Posted

Ich habe den Kryptoexperten Markus Miller vor kurzem entdeckt und er macht auf mich einen sehr guten Eindruck.

Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit seiner Seite krypto-x gemacht, lohnt sich die Mitgliedschaft?

 

Share this post


Link to post
SimpleSwing
Posted
vor einer Stunde von Vincent89:

Ich habe den Kryptoexperten Markus Miller vor kurzem entdeckt und er macht auf mich einen sehr guten Eindruck.

Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit seiner Seite krypto-x gemacht, lohnt sich die Mitgliedschaft?

 

Was soll er dir denn für dein Geld liefern?
In die Zukunft schauen?
Dir das Denken abnehmen?
 

Share this post


Link to post
Vincent89
Posted
vor 1 Minute von SimpleSwing:

Was soll er dir denn für dein Geld liefern?
In die Zukunft schauen?
Dir das Denken abnehmen?

Er soll mir aufgrund seines enormen Wissensvorsprungs in der Kryptoszene sagen welche Kryptos mittel- und langfristig das größte Potential besitzen.

Da seine Analyse (angeblich?) auf wissenschaftlichen Fakten beruht hat das für mich nichts mit "Zukunft vorhersagen" zu tun sondern ausschließlich mit Stochastik/Statistik.

D.h. ich als Investor habe einen positiven Erwartungswert - und dafür wäre ich auch bereit gutes Geld zu zahlen!

 

Also nochmal die Frage ist hier jemand kostenpflichtiges Mitglied und hat es sich für euch gelohnt? (unter anderem hat er ja auch den massiven BTC-Anstieg in der ersten Jahreshälfte zuvor ermitteln können)

Share this post


Link to post
SimpleSwing
Posted

Den BTC Anstieg habe ich auch "ermittelt" und das ganz kostenlos :-)
Lass dir doch mal den kostenlosen Bericht über die 3 Coins, die in 2019 Bitcoin in den Schatten stellen und schau mal wo sie stehen.

Share this post


Link to post
Holzhirsch
Posted
vor 2 Stunden von Vincent89:

Ich habe den Kryptoexperten Markus Miller vor kurzem entdeckt und er macht auf mich einen sehr guten Eindruck.

Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit seiner Seite krypto-x gemacht, lohnt sich die Mitgliedschaft?

 

Wäre nichts für mich. Lieber selbst informieren.

Share this post


Link to post
Cai Shen
Posted · Edited by Cai Shen

Nur 38,40 € pro Woche, immerhin inkl. Mwst. - Ich kann jederzeit zum Ende eines Bezugsjahres meine Mitgliedschaft beenden. 

 

Ein Schnapper! 

(Für Matheschwänzer: das ist ein 2.000 € Abo :blink:

Share this post


Link to post
Mangalica
Posted
vor 53 Minuten von Holzhirsch:

Wäre nichts für mich.

Deswegen hast du ja auch kein Erfolgsdepot... ;)

Share this post


Link to post
Hoodie
Posted

- "Ihr Wegweiser für sichere Investment in Kryptowährungen, FinTechs & Co." 

 

- Für 38,40€ pro Woche.

 

Ich habe noch nie etwas von diesem Typen gehört, aber diese zwei Facts sollten als Argumentation ausreichen

Share this post


Link to post
ElTopo
Posted · Edited by ElTopo
edit
vor 15 Stunden von Vincent89:

Ich habe den Kryptoexperten Markus Miller vor kurzem entdeckt und er macht auf mich einen sehr guten Eindruck.

Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit seiner Seite krypto-x gemacht, lohnt sich die Mitgliedschaft?

 

 

Zitat

"Seine ersten Bitcoins hat er zum Kurs von 25 US-Dollar gekauft."

 

Ich hab meine ersten Bitcoins 2011 zum Kurs von 10 USD gekauft.


 

Zitat

 

"Spätestens als Markus Miller im Jahr 2015 im kanadischen Halifax zum ersten Mal mit Bitcoin einen Einkauf bezahlt hatte, wurde ihm das gigantische Potential von Kryptowährungen klar."

 

 

Ich hab schon 2012 meine Silkroad Einkäufe mit Bitcoin bezahlt.

 

Da meine Erfahrung und mein "enormer Wissenvorsprung" somit weit größer ausfällt als der von Mr. Miller, kannst du dich gerne zum gleichen Preis von mir beraten lassen :D

 

Ansonsten hier gratis meine zusammenfassende Empfehlung: Buy Bitcoin, not Shitcoins!

 

 

Share this post


Link to post
Vincent89
Posted
vor 4 Stunden von ElTopo:

Ich hab meine ersten Bitcoins 2011 zum Kurs von 10 USD gekauft.

Alter!! D.h. du bist jetzt Multimillionär oder hast du vorschnell verkauft?

Share this post


Link to post
Columbus83
Posted
vor 8 Stunden von ElTopo:

 

 

Ich hab meine ersten Bitcoins 2011 zum Kurs von 10 USD gekauft.


 

 

Ich hab schon 2012 meine Silkroad Einkäufe mit Bitcoin bezahlt.

 

Da meine Erfahrung und mein "enormer Wissenvorsprung" somit weit größer ausfällt als der von Mr. Miller, kannst du dich gerne zum gleichen Preis von mir beraten lassen :D

 

 

Wie wir man innerhalb kürzester Zeit Millionär mit Bitcoins? Das ist doch die Frage, die die meisten hier interessiert. :D

Share this post


Link to post
ElTopo
Posted

Ich hab zwischendurch einen Teil verkauft, aber auch wieder nachgekauft wenn die Blase geplatzt war.

 

Zuverlässig voraussagen läßt sich natürlich garnichts. Und mit einer "get rich quick" Einstellung und daytraden wird man auch nicht weit kommen.

 

Eher das Gegenteil ist der Fall: Low time preference, auch bekannt als das allseits gehypte HODL, ist der Schlüssel. Einfach einen Teil der Ersparnisse reinstecken, bei dem man auch bei 80% zwischenzeitlichem Verlust keine schlaflosen Nächte hat. Anschließend auf kostolan'sche Art ein paar Jahre warten... :thumbsup:

 

Siehe auch 

 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.