Exeam

Allgemeine Börsenbücher

Geschrieben

Hallo Leute,

 

ich habe schon einige Bücher gelesen unter anderem auch "Finanznachtichten lesen - verstehen - nutzen". Ich suche weitere Bücher dieser Art, die quasi als Lehrbücher gelten und allgemeines Abdecken. Hat dort noch jemand ein ähnliches Buch in Petto, dass evtl. noch etwas tiefgreifender geht?

 

Mit allen anderen Büchern spezialisiert man sich in i.einer Richtung, was ja auhc richtig ist und ich auch gemacht habe, allerdings würde ich gerne noch das breite Wissen ansprechen.

 

VIelen Dank im Voraus!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Das hängt ein bisschen von Deinem angestrebten Investmentstil ab. ---> Value-Investing? Aktiv? Passiv?

 

Gruß Emilian.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hi,

 

naja bin zwar schon recht lange dabei und hab viel gelesen aber einen bestimmten stil verfolge ich kaum. Bin sehr "Buffet" geprägt, daher eher "Value investing". Ist es denn überhaupt sinnvoll bzw. kann man das allgemeinen Grundlagen noch deutlich ausweiten, wenn man mehr als dieses Buch als Grundlage nutzt?

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

...einen bestimmten stil verfolge ich kaum...

Hältst Du Dich für erfolgreicher/schlauer als Durchschnitt aller Investoren so käme tatsächlich Value-Investing in Frage. Da wäre dann Stairway ein sehr guter Ansprechpartner in Sachen weiterer Buchempfehlungen. Falls nicht würde ich es mit einem passiven Investitionsansatz probieren. (Achtung, das ist meine persönliche subjektive Meinung.)

 

Gruß Emilian.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Wenn du was in richtig aktiv suchst: Dassollte dir einen Überblick geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hi,

 

vielen Dank!

 

Gibts das auch auf Deutsch? :D

 

Kann zwar Englisch aber solch ein Buch brauche ich auf Deutsch.

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Für Value Investing empfehle ich noch Einfach Investieren - Grundlagen des Value Investing. Ich kenne den Autor und durfte lektorieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Folgende Bücher zum Thema Value Investing kann ich noch empfehlen:
- Charlie Munger: Ich habe dem nichts mehr hinzuzufüge
- Aktien für die Ewigkeit: Das Standardwerk für die richtige Portfoliostrategie und eine kontinuierliche Rendite
- Intelligent Investieren: Der Bestseller über die richtige Anlagestrategie

VG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Am 2.2.2018 um 15:01 schrieb Blaxxtock:

Für Value Investing empfehle ich noch Einfach Investieren - Grundlagen des Value Investing. Ich kenne den Autor und durfte lektorieren.

Immer diese dämliche Werbung... Was will mir denn ein 30 Jähriger über Börse erzählen. Als studierter wird er wahrscheinlich eine "massive" Erfahrung von etwa 5 Jahren haben... Aber klar man lehrt immer das besser, was man selbst nicht kann...

 

Mein Must Have Tipp: Der Börse einen Schritt voraus von Peter Lynch Nicht abschrecken lassen vom altertümlichen Cover. Gab im November eine Softcover Neuauflage, die zwar inhaltlich gleich aber sehr günstig ist. Auch für Buffettanhänger empfehlenswert. Las es damals ebenso nach den Buffettbüchern und war begeistert wie simpel Lynch seine Auswahl hält. Prinzipien die auch heute noch gelten. Pflichtkauf für jeden Anleger! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Also das für mich Ergiebigste Buch ist für mich:

Souverän investieren mit Indexfonds und ETFs von Kommer

 

Allerdings ist es auch das Buch das man am ehesten durch etwas Internet-Recherche ersetzen könnte.

 

Schön fand ich auch:

Stocks for the Long Run von J.Siegel, ich glaube es heisst Aktien für die Eweigkeit hierzulande

Meine Ausgabe ist aber schon was älter, daher weiss ich nicht ob es was überarbeitetes gibt, denn die Renditen und damit Herleitungen was Anleihen angeht sind da schon etwas .... überholt. Dennoch hat es für mich interessante Aspekte gehabt.

 

Thomas Menzel mit Asset-Allocation lese ich derzeit und finde es relativ gut. Es hilft einem so ein bisschen globaler auf alles zu schauen was man irgendwo irgendwie anspart.

 

Als leichte Lektüre vielleicht noch Buffetology von Marry Buffet, allerdings gehts da nur noch ums Prinzip, aufgrund des Alter des Buches sind dortige Anleihenverzinsungen etc. komplett an der heutigen Realität vorbei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Am 4.3.2018 um 20:02 schrieb JosefSpa:

Immer diese dämliche Werbung... Was will mir denn ein 30 Jähriger über Börse erzählen. Als studierter wird er wahrscheinlich eine "massive" Erfahrung von etwa 5 Jahren haben... Aber klar man lehrt immer das besser, was man selbst nicht kann...

 

Mein Must Have Tipp: Der Börse einen Schritt voraus von Peter Lynch Nicht abschrecken lassen vom altertümlichen Cover. Gab im November eine Softcover Neuauflage, die zwar inhaltlich gleich aber sehr günstig ist. Auch für Buffettanhänger empfehlenswert. Las es damals ebenso nach den Buffettbüchern und war begeistert wie simpel Lynch seine Auswahl hält. Prinzipien die auch heute noch gelten. Pflichtkauf für jeden Anleger! 

 

Hier wurde schon öfter Werbung für Bücher gemacht, wo die Autoren den/einem Foristi bekannt waren/sind.

Um nur zwei Beispiele zu nennen:

"Unternehmensbewertung & Kennzahlenanalyse: Praxisnahe Einführung mit zahlreichen Fallbeispielen börsennotierter Unternehmen Taschenbuch – 8. April 2013

von Nicolas Schmidlin  (Autor)"

und

"Renditeperlen aus dem Scherbenhaufen: Bankhybridkapital in der Finanzkrise: Wie Investoren von Sondersituationen profitieren konnten Taschenbuch – 16. März 2013

von Nicolas Schmidlin (Autor),‎ Marc Profitlich (Mitwirkende),‎ Malte Daniels  (Mitwirkende),‎ Matthias Rubisch (Mitwirkende),‎ Philipp Steinhauer (Mitwirkende),‎ Alfred T. Renffo (Mitwirkende)"

Die beiden Bücher wurden auch von sehr jungen Autoren geschrieben und sind um ein vielfaches besser, als das was eine ganze Reihe älterer Autoren so an Büchern geschrieben haben.

Das Alter eines Autors ist weder ein Qualitätsmerkmal noch ein Makel.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden