Sign in to follow this  
Followers 0

7,75 % MITEC AUTOMOTIVE 12/17 30.MRZ

  • DE000A1K0NJ5

Posted · Edited by Prospektständer

Hallo Forum,

 

ich eröffne hier kurz mal ein Thread über die Anleihe von MITEC Autimotive (Autoantriebsbranche), bin grad bisschen im Abi-Stress deswegen kommt mehr wahrscheinlich erst in einer Woche..

 

WKN: A1K0NJ ISIN: DE000A1K0NJ5

 

Zinssatz: 7,750%

Zinslauf ab: 30.03.2012

Zinstermin: 30.03

Fälligkeit: 29.03.2017

Volumen: 50 Mio.€

Stückelung: 1000

 

Kündigungsoption Emittent: ab 04.Nov.2014 zu 101,5% und ab 04. Nov. 2015 zu 101%

 

freiweiliige Change of Control zu 103%

 

Link Börse Stuttgart: https://www.boerse-stuttgart.de/rd/de/anleihen/factsheet?sSymbol=MAX1.STU

 

WP Prospekt:

http://www.mitec-automotive-ag.de/fileadmin/mitec/investor-relations/MITEC_Wertpapierprospekt_vom_30092011.pdf

 

Edit: Nachtrag Eröffnungsinformationen etc.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Chartwaves

Ist das der aktuelle Wertpapierprospekt für diese neue Anleihe? (da er von 2011 ist)

Vielleicht ist es aber auch üblich, Kapitel die als "vorläufig" gekennzeichnet sind nicht zu aktualisieren... naja.

 

Sehe ich das richtig, dass die Eigenkapitalquote zum 31.12.2009

18197 / 125851 = 14,5% beträgt?

Wenn ja, ist das nicht gerade eben viel.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Blubberer

SChön das jemand einen Thread aufgemacht hat :)

Unter folgendem Link findet man auch noch eine Menge Daten zu der Anleihe: https://www.boerse-stuttgart.de/rd/de/anleihen/factsheet?sSymbol=MAX1.STU〈=de

ich selber werde auf Grund des geringen EKs und der Höhe der Anleihe von bis zu 50 Mio. EUR im Verhältniss zum Umsatz nicht Zeichnen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Prospektständer

Das Prospekt trifft soweit ich weiß auch für die 7,75%er zu, zuerst war eine 7,875%er geplant doch Aufgrund der erfolgreichen Geschäftsentwicklung konnte man den Kupon drücken und hat jetzt so umgeswitcht noch...EKQ ist laut HJ Bericht bei ~ 24%..

 

Hier der Nachtrag mit der Änderung von 7,875% auf 7,75% etc. https://www.boerse-stuttgart.de/files/mitec_nachtrag-zum-wertpapierprospekt.pdf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

MITEC-Anleihe zur Hälfte platziert

29.03.2012 Bondm-Zeichnungsbox der Börse Stuttgart geschlossen / Weiterhin Zeichnung über die Emittentin möglich

 

Eisenach, 29. März 2012. Die erste Unternehmensanleihe der MITEC Automotive AG, der MITEC Automotive Bond (ISIN: DE000A1K0NJ5), stößt am Kapitalmarkt auf großes Interesse: Zum Ende der Zeichnungsfrist über die Börse Stuttgart konnte einer der weltweit führenden Automobilzulieferer im Bereich Antriebstechnik 25 Millionen Euro und damit die Hälfte des Volumens von bis zu 50 Millionen Euro bei Investoren und Privatanlegern platzieren.

 

Handelsstart für den MITEC Automotive Bond im Segment Bondm der Börse Stuttgart ist der 29. März 2012. Anleger aus Deutschland und Österreich können die Unternehmensanleihe mit der WKN A1K0NJ5 zum jeweiligen Börsenkurs weiterhin über das Unternehmen unter der kostenfreien Hotline 00800-20206060 (Mo. bis Fr. von 9 bis 18 Uhr) oder über www.mitec-automotive-ag.de zeichnen.

 

 

 

Wenn ich mir die historischen Kurse (bis 28.03) ansehe, wurden nur 7,5 Millionen über die Börse verkauft.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Geht inzwischen in STU zu Kursen um 98 % über den Tisch, Tendenz eher sinkend.

Das relativiert das 'grosse Interesse der Kapitalmärkte' wohl etwas.

 

Da kann man doch ganz entspannt zugucken, wo die Anleihe wohl einen Boden findet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by WOVA1

.(doppelt)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Prospektständer

Kurzes Statement von mir noch:

 

Zum Geschäfstfeld, hier werden Antriebstechnologien hergestellt nach der aktuell gefragten Maxime Downsizing, Hybridisierung, Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Reduzierung. Großkunden sind Audi, BMW, Daimler, General Motors, Skoda und Volkswagen von denen eine gewisse Abhängigkeit besteht, ein Ausfall könnte hier Gefahren bringen, außer vielleicht GM sehe ich aber alle als bonitätsstark.

 

Erstmal kurz zum Management der Firma, Kopf des Vorstandes und mit >90% der Aktien Haupteigner ist der Gründer Ott Militzer, der auch der Gründer des Unternehmens ist, insofern sehe ich diese hohe Bestimmungsgewalt in einer Hand auch für kein allzu großes Problem, da auch im Turnaroundjahr 2010 der hohe operative Cashflow von 19 Mio. € zu großen Teilen für den CAPEX in Höhe von moderaten 8 Mio. und nochmal 8 Mio. zur Kredittilung verwendet wurde..

 

Pünktlich zur Bondemission hat man übrigens Herrn Willy Hartund (Ex-CFO) ausgetauscht, der gute Mann ist durch seine unglückliche Tätigkeit bei Schefenacker dem ein oder anderen vielleicht noch ein Begriff - damals ging die Anleihenemission jedenfalls nicht gerade gut aus.. :-

 

Kurz zu den Zahlen HJ 2011 noch relativ aktuell..24% Eigenkapitalquote sehen erstmal deutlich besser aus in den Vorjahren..mit einem Umsatz von 74 Mio.€ und einem Gewinn von 2,2 Mio.€ konnte auch der gute Geschäftsverlauf von 2010 weiter gesteigert werden, eine EBITDA Marge von ~ 15% sieht hier auch ganz passabel aus..Materialquoten von 40-50% sind leider in dem Geschäft normal.

 

Verwendungszweck der Emission ist laut Prospekt: Optimierung der Passivseite der Bilanz der Gesellschaft, - Finanzierung des weiteren organischen und anorganischen Wachstums und die Finanzierung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten der MITEC Gruppe. Durch die jüngsten Rentabilitätszahlen und der

Ablösung der doch (wahrscheinlich) teureren Bankkredite kann man die 47,6 Mio.€ Nettoemissionserlös (ja eine Begebung kostet ungefähr 4,8% des Volumens) sicher ganz gut unterbringen..mit ca. 1/3 des Umsatzes ist das aus meiner Sicht auch ein akzeptables Volumen.

 

Abseits der russischen Biogashersteller und Solar-, alternative Engeriefirmen, also mal ein Automobilzuliefer der meiner Meinung nach im guten Marktumfeld für Autohersteller keine Probleme bereiten wird, wies in schlechten Jahren aussieht kann ja jeder in den GuVs 2008, 2009 nachlesen..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Durch die jüngsten Rentabilitätszahlen und der Ablösung der doch (wahrscheinlich) teureren Bankkredite kann man die 47,6 Mio. Nettoemissionserlös (ja eine Begebung kostet ungefähr 4,8% des Volumens)
Puh - das ist ganz schön happig. 4,8% des Volumens verteilt auf 5 Jahre Laufzeit entsprechen fast einem ganzes Prozent an zusätzlicher Zinsbelastung (bei vorzeitiger Kündigung wäre es noch schlimmer). MITEC leiht sich das Geld also zu ungefähr 8,7%. Wie viel teurer sind die Bankkredite?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ja 4,8% sind ein Wort, ähnlich hohe Emissionskosten konnte man aber auch schon bei anderen Mittelstandsanleihen sehen..3-4% sind aber eher üblich in der Branche..über die Höhe der Bankkredizinssätze habe ich der IR schon eine Mail geschrieben, da näherungsweise durch Bilanz und GuV nichts rauszulesen war..Kreditfristigkeit sehen auch heiß aus, nichts über 5 Jahre Laufzeit finanziert..aber dank aktueller Geschäftslage sollte das kein Problem sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Nach Rücksprache mit der IR sind die aktuellen Bankfinanzierungsquoten unterhalb der Anleihenzinssätzen, niedriger Euribor begünstigt natürlich, da aber laut Vorstand auch mal grössere Projekte flexibel finanziert werden müssen ist man um eine diverse FK-Finanzierung bemüht..

 

Der Großteil soll auch nicht für Schuldentilgung, sonder für Entwicklung, Forschung und Expansion verwendet werden, im Prispekt ist das ja alles ungenauer formuliert..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0