Jump to content

Recommended Posts

reko
Posted · Edited by reko
Am 16.2.2021 um 21:25 von Maciej:

Auch wenn kurzfristig Korrekturpotenzial bestehten mag, langfristig sieht mir das nach einem neuen Bullenmarkt aus.

Platin ist in erster Linie ein Industriemetall. Der langfristige Preis richtet sich nach den Bedarf. Der Anstieg nach 2000 kam durch schärfere Abgasvorschriften.

Share this post


Link to post
Maciej
Posted
vor 8 Stunden von reko:

Platin ist in erster Linie ein Industriemetall. Der langfristige Bedarf richtet sich nach den Bedarf. Der Anstieg nach 2000 kam durch schärfere Abgasvorschriften.

Welche Vorschriften waren das genau? Ich finde Angaben zum Einsatz von Katalysatoren in Europa bereits für Ende der 80er, in den USA sogar schon in den 70ern.

Share this post


Link to post
reko
Posted · Edited by reko
vor 37 Minuten von Maciej:

Welche Vorschriften waren das genau? Ich finde Angaben zum Einsatz von Katalysatoren in Europa bereits für Ende der 80er, in den USA sogar schon in den 70ern.

Je niedriger die Grenzwerte um so mehr Katalysator wird gebraucht. Die Autoindustie braucht ca. 40% der Weltproduktion an Platin. Da Platin und Palladium in den gleichen Lagerstätten gemeinsam vorkommen, führte ein verstärkter Bedarf und Preisanstieg bei Palladium zu einen Ausbau der Minen und einer Überproduktion von Platin.

2020/08 Is automotive demand for platinum increasing or decreasing?

2019/08 The Auto Catalyst Precious Metals Dilemma

graph-1.png?1565479041

 

 

 

Share this post


Link to post
Maciej
Posted
vor 17 Minuten von reko:

Je niedriger die Grenzwerte um so mehr Katalysator wird gebraucht

Was aber auffällt, langfristig geht der Bedarf nach Katalysatoren-Metallen nach oben. Es scheint nur jeweils ein Umswitchen zwischen Palladium und Platin stattzufinden. Ich sehe hier drei Phasen: In den 90ern stieg die Pd-Nachfrage und damit auch der Pd-Preis; in den 2000ern stieg die Pt-Nachfrage und damit der Preis, Pd stagnierte; in den 2010ern wieder andersrum. Dass korrespondiert auch genau mit den Kursverläufen der beiden Metalle.

 

Geht man von einem ähnlichen Muster in Zukunft aus, dürfte Platin jetzt wieder attraktiver sein als Pd, d.h. Pd würde bis 2030 in einen Bären- oder Seitwärtsmarkt übergehen, Platin in einen neuen Bullenmarkt.

Share this post


Link to post
reko
Posted · Edited by reko
vor 19 Minuten von Maciej:

Geht man von einem ähnlichen Muster in Zukunft aus, dürfte Platin jetzt wieder attraktiver sein als Pd, d.h. Pd würde bis 2030 in einen Bären- oder Seitwärtsmarkt übergehen, Platin in einen neuen Bullenmarkt.

Die Katalysatorhersteller können bei Neuentwicklungen Platin und Palladium in Grenzen substituieren. Ist Platin billiger dann versucht man mehr davon in die Rezepturen zu bríngen. Hat man für einen Katalysator eine Fahrzeugzulassung, dann kann man das nicht mehr so leicht verändern.

Prinzipiell gilt aber Ottomotoren brauchen überwiegend Palladium, Dieselmotoren brauchen überwiegend Platin.

Der Preisrückgang bei Platin war auch eine Folge von Dieselgate.

Share this post


Link to post
reko
Posted · Edited by reko
Am 1.12.2020 um 11:05 von kleinsparer:

Ja bin mal gespannt wie es aussieht wenn der Preis am Widerstand ankommt. Für den Moment werde ich nicht erhöhen. Denke aber schon seit längerem über Johnson Matthey nach. Gibt es Meinungen dazu?

Ich bin auch an Johnson Matthey interessiert. Allerdings ist JM wie Asahi Platinverarbeiter. Minen und Verarbeiter müssen nicht gleichlaufen, das hängt von den verfügbaren Kapazitäten und den Nachfrage ab.

 

PGM Minen: Chart

Anglo American Platinum, ZAE000013181 (2,5 Moz Pt, 5,2 Moz PGM)

Impala Platinum, ZAE000083648 (1,3 Moz Pt, 2,8 Moz PGM)

Sibanye-Stillwater, ZAE000259701 (1,1 Moz Pt, 2,2 Moz PGM)

Northam, ZAE000030912 (0,564 Moz PGM)

Royal Bafokeng Platinum, ZAE000149936 (0,261 Moz Pt, 0,401 Moz PGM)

Sedibelo Platinum Mines, unlisted (0,127 Moz PGM)

Nornickel, RU0007288411

Vale,

Glencore,

 

Developer, Explorer:

Platinum Group Metals, Waterberg Project, South Africa

Palladium One, Läntinen Koillismaa Project, Finnland

Clean Air Metals, Thunder Bay North Project, Ontario

Generation Mining Limited, Marathon Palladium project, Ontario

Jangada Mines, Pedra Branca PGM Project, Brazil

Northern Shield, Québec

Noront Resources, Ring of Fire, Ontario

Podium Minerals, Parks Reef PGM Project, Australien

Ivanhoe Mines, Platreef Project, South Africa

 

World Platinum Investment Council (WPIC)

Share this post


Link to post
nicco
Posted

Die Korrektur könnte beendet sein. Kauf mit SL bei ca. 1230

Platin_20210218.PNG.45de8a797fbf6269adfa82dcced901e5.PNG

Share this post


Link to post
reko
Posted · Edited by reko

Florida International University hat ein zweites Patent für die Verwendung von Platin-Gruppen Metallen in Lithium Akkus erhalten und an Lion Battery Technology (eine Tochter von Platinum Group Metals und Anglo American Platinum) lizensiert.

Plalladium wirkt als Katalysator insbesondere in Lithium-Luft- oder Lithium-Schwefel-Akkus

2021/01/19 Lion Battery Technologies: exclusive rights to technology

US 10,862,103 B2 “Battery Cathodes for Improved Stability”

US 10,734,636 B2

Share this post


Link to post
Maciej
Posted
Am 16.2.2021 um 21:25 von Maciej:

Auch wenn kurzfristig Korrekturpotenzial bestehten mag, langfristig sieht mir das nach einem neuen Bullenmarkt aus.

Das war offensichtlich etwas verführt, der Ausbruch nach oben war nicht nachhaltig und die Seitwärtskorrektur hat sich weiter fortgesetzt. Am ganz langfristigen Bild hat sich meiner Ansicht nach dennoch nicht viel geändert:

platinum.png.320179fa0dbbe9e9a5a2fca507e39640.png

Im Vergleich zu Palladium scheint mir das Abwärtspotenzial bei Platin stark begrenzt, zumindest auf Grundlage des übergeordneten Trends.

Share this post


Link to post
epcopal
Posted

Platin und Palladium im Preis-Verhältnis nahezu 1:1.
Bei den Kursen müssen da doch schon einige Minen Miese machen.
Sind Kurse von 650-700$ im Tief realistisch?
Scheint mir gerade viel "Land unter"-Stimmung zu sein.

Share this post


Link to post
reko
Posted · Edited by reko

Mapping global platinum supply chain and assessing potential supply risks, 2023/01

 

Am 9.2.2024 um 18:11 von epcopal:

Bei den Kursen müssen da doch schon einige Minen Miese machen.

Tun sie.

Die PGM-Produktion ist ein Oligopol mit Russland und Südafrika als Hauptakteuren.

In Südafrika entlassen die PGM Firmen Mitarbeiter.

In Russland kommt PGM als Nebenprodukt aus der Nickelproduktion. Der PGM Preis spielt dabei keine Rolle, die PGM-Produktionskosten sind negativ. Der Nickelpreis ist gerade auch im Keller aber Russland braucht Devisen.

Costcurve in Chalicemining Präsentation Seite 6.

 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...