otto03

Indizes

110 posts in this topic

Posted

Hilft das?: Mein Link

 

 

reicht völlig, prima, am Wochenende wird es eingebaut.

Share this post


Link to post

Posted

reicht völlig, prima, am Wochenende wird es eingebaut.

 

Fein. Danke.

Share this post


Link to post

Posted

Nur (wenn schon leichtes Markettiming) warum dann momentan überhaupt Zinsänderungsrisiken eingehen und nicht einfach mit Investitionen in dt. Bundesanleihen abwarten, bis sich die Renditen 10-jähriger wieder bei 6-8% eingependelt haben? Wann immer das auch sein mag...

Weil das ungewöhnlich hohe Renditen für Staatsanleihen sind. In Zeiten ohne klaren Inflationstrend liegen die langfristigen Zinsen im Schnitt bei ca. 3,5-4,0% mit Schwankungen, die selten 2,5% unter- und 6,0% überschreiten. Zu beobachten z.B. an den britischen Konsolbonds von ca. 1730 - Ende 19./Anfang 20. Jahrhundert. Die Zinsentwicklung nach dem Zusammenbruch von Bretton Woods war historisch betrachtet eine Ausnahmeerscheinung.

Share this post


Link to post

Posted

post-6855-0-14236900-1374844013_thumb.gif

Share this post


Link to post

Posted

 

Wie lange müssen wir warten?

 

Die Nominalrenditen sind 'eh nur ein schöner Schein - ob ich bis zum Ende meiner Tage bei Renditen aus Bonds im €-Raum nochmal positive Realrenditen nach Steuern sehen werde?

Share this post


Link to post

Posted

ob ich bis zum Ende meiner Tage bei Renditen aus Bonds im €-Raum nochmal positive Realrenditen nach Steuern sehen werde?

Wie alt bist Du denn?

Share this post


Link to post

Posted

ob ich bis zum Ende meiner Tage bei Renditen aus Bonds im €-Raum nochmal positive Realrenditen nach Steuern sehen werde?

Wie alt bist Du denn?

 

18 älter als du

Share this post


Link to post

Posted

Mit http://de.ishares.co...c/produkte/EUN8 , http://de.ishares.co...c/produkte/IITB oder - falls das auch zählt - http://de.ishares.co...c/produkte/CRPH würdest Du schon jetzt eine leicht positive Realrendite nach Steuern erzielen, sofern die Inflationsrate nicht steigt. Bei den ersten beiden allerdings mit erhöhten Risiken. Der dritte könnte innerhalb der nächsten zwei Jahre in Frage kommen. Am 5.7. war die Brutto-Rendite schon enmal bei 3,11%. Allerdings vermutlich steuerlich aufwändig.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by otto03

Mit http://de.ishares.co...c/produkte/EUN8 , http://de.ishares.co...c/produkte/IITB oder - falls das auch zählt - http://de.ishares.co...c/produkte/CRPH würdest Du schon jetzt eine leicht positive Realrendite nach Steuern erzielen, sofern die Inflationsrate nicht steigt. Bei den ersten beiden allerdings mit erhöhten Risiken. Der dritte könnte innerhalb der nächsten zwei Jahre in Frage kommen. Am 5.7. war die Brutto-Rendite schon enmal bei 3,11%. Allerdings vermutlich steuerlich aufwändig.

 

- danke für die Hinweise

- alles Vergangenheit

- ishares Renditeangaben sind mit einer gewissen Vorsicht zu genießen

 

- schau'n wir 'mal

 

 

Im übrigen war meine Ansage natürlich fehlerhaft/unvollständig: reale Rendite nach Steuern > 0 mit deutschen Staatsanleihen

 

ansonsten erziele ich z.Zt. im Gegensatz zu Carmignac Patrimonie immer noch positive Realrenditen nach Steuern (YtD, 1y).

Share this post


Link to post

Posted

- ishares Renditeangaben sind mit einer gewissen Vorsicht zu genießen

Darf man Genaueres erfragen?

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Licuala

Ok, dann sollten die Renditen 10-jähriger erst einmal wieder bei ca. 3,5-4,0% ankommen (derzeit 1,66%).

Wie lange müssen wir warten?

 

Tja, gute Frage - vermutlich recht lange.

 

Nur was tun? Tatsächlich auf einen iShares eb.rexx ® Government Germany (DE) setzen und darauf hoffen, dass der "Safe haven"-Effekt seine entsprechenden Kursauswirkungen ausübt?

Share this post


Link to post

Posted

- ishares Renditeangaben sind mit einer gewissen Vorsicht zu genießen

Darf man Genaueres erfragen?

 

Einfach mit dem Cursor über die Begriffe

 

laufende Rendite

Effektivverzinsung

Ausschüttungsrendite

 

fahren

 

und lesen.

Share this post


Link to post

Posted

Ich bin von der Effektivverzinsung ausgegangen, weil diese m.W.n. bei iShares die durchschnittliche Rendite der enthaltenen Papiere auf Endfälligkeit wiederspiegelt.

Share this post


Link to post

Posted

reicht völlig, prima, am Wochenende wird es eingebaut.

 

Fein. Danke.

 

post-8434-0-91535100-1374905574_thumb.png

Share this post


Link to post

Posted

Danke für die Einarbeitung :)

Share this post


Link to post

Posted

Zum Jahresausklang einige Zahlenfriedhöfe:

 

post-8434-0-55868200-1388411805_thumb.png

 

 

post-8434-0-91817300-1388411827_thumb.png

 

 

post-8434-0-89829700-1388411851_thumb.png

Share this post


Link to post

Posted

MSCI Bericht über die Performance ihrer Indizes in 2013 (vor Ende des Jahres)

 

http://www.msci.com/...ance_122713.pdf

 

Ich habe eine Frage zu den Performanceangaben von Msci:

Laut diesem Bericht hat der MSCI World Index eine Performance von 22,50% erreicht.

Wenn ich mir aber die Performance von dem ETF Ishares MSCI World anschaue (in Euro) hat dieser einer Performance

von 17,4% erreicht. http://www.comdirect...e=24.12.2013&e

 

Ich dachte dass die Währung indem der Fonds gehandelt wird egal ist, da es nur darauf ankommt welche Fondswährung dieser hat.

Aber wie kommt dann die Abweichung von 5,1% zustande?

Share this post


Link to post

Posted · Edited by ZappBrannigan

Ich dachte dass die Währung indem der Fonds gehandelt wird egal ist, da es nur darauf ankommt welche Fondswährung dieser hat.

Aber wie kommt dann die Abweichung von 5,1% zustande?

Natürlich kommt es darauf an in welcher Währung die Performance gemessen wird. Die Fonds/Indexwährung hingegen ist völlig irrelevant.

 

Der Euro hat 2013 gegenüber dem Dollar um knapp 5% an Wert gewonnen. Passt also fast - k.A. wo die verbleibende kleine Abweichung herkommt (kleine Änderungen in der Indexzusammensetzung unter dem Jahr?).

Share this post


Link to post

Posted · Edited by otto03

MSCI Bericht über die Performance ihrer Indizes in 2013 (vor Ende des Jahres)

 

http://www.msci.com/...ance_122713.pdf

 

Ich habe eine Frage zu den Performanceangaben von Msci:

Laut diesem Bericht hat der MSCI World Index eine Performance von 22,50% erreicht.

Wenn ich mir aber die Performance von dem ETF Ishares MSCI World anschaue (in Euro) hat dieser einer Performance

von 17,4% erreicht. http://www.comdirect...e=24.12.2013&e

 

Ich dachte dass die Währung indem der Fonds gehandelt wird egal ist, da es nur darauf ankommt welche Fondswährung dieser hat.

Aber wie kommt dann die Abweichung von 5,1% zustande?

 

Wenn du vergleichen möchtest, solltest du dir die Entwicklung in derselben Währung anschauen.

 

Das hat nichts mit den Währungen des Inhalt der Indizes und/oder der Handelswährung des ETFs zu tun.

 

Selbstverständlich unterscheidet sich die Entwicklung eines Konstrukts, wenn man sie bei sich verändernden Wechselkursen in unterschiedlichen Währungen betrachtet.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by dax-indikatoren

@ PopOff, meines Wissens kommen solche Abweichungen zwischen ETF und Benchmark immer zustande durch 1. jährliche Kosten 2. Währungsschwankungen der unterschiedlichen Währungen (hier USD/EUR), sollte es anders sein, lasse ich mich gerne belehren.

 

@ otto03, saubere Fleißarbeit, schön anzuschauen. FAZIT: Aktie schlägt Rente auf lange Sicht. Hier hätte die Mischung 90% Aktien und 10% Renten das beste Ergebnis gebracht.

Share this post


Link to post

Posted

Welche Ergebnisse hätte eine Investition in investierbare MSCI Indizes (€ net) in den letzten 10 Jahren vor Kosten und Steuern gehabt?

 

post-8434-0-41811300-1388570783_thumb.png

 

 

In den hinteren 4 Spalten sind die Ergebnisse möglicher Aufteilungen (jährlich rebalanced) zu sehen.

Der Unterschied zwischen einer World/Emerging 70/30 und einer erweiterten Aufteilung der World Komponente in Wirtschaftsräume

im Verhältnis 30/30/10 plus 30 Emerging ist erstaunlich gering. Wenn man die möglichen zusätzlichen Rebalancierungskosten berücksichtigen

würde, wäre er noch geringer.

Die Kombination World/Emerging 70/30 war in keinem Jahr die beste/schlechteste.

 

 

Eine Erweiterung um die Small Cap Indizes hätte sich renditesteigernd ausgewirkt.

 

Alle Kombinationen waren renditeträchtiger als der MSCI World alleine

 

Auch der ACWI IMI konnte im betrachteten Zeitraum nicht mit den Kombinationen mithalten,

ist den letzten Jahren allerdings näher gerückt und war 2013 besser als alle aufgeführten Kombinationen.

 

Die Aussagen betreffen natürlich nur den betrachteten Zeitraum und betrachten ausschließlich die Rendite.

Share this post


Link to post

Posted

Die Regionenwette auf EM hat 2013 nicht funktioniert. Ich habe zunehmend die Vermutung, dass die Übergewichtung von EM das backtesting basierte Jagen vergangener Renditen ist, was zukünftig klappen kann aber nicht muss. Vertiefung der Frage ex post in 2024?

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now